Profilbild von Laniesbooks

Laniesbooks

Lesejury-Mitglied
offline

Laniesbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Laniesbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.09.2020

Ein Muss für jeden!

Midnight Chronicles - Schattenblick
0

Bianca Iosivoni und ihre Co-Autorin Laura Kneidl entführen uns in Midnight Chronicles-Schattenblick in ein London das ohne die Hilfe der Hunter, nur voll von übernatürlichen Wesen wäre.
Unsere Protagonistin ...

Bianca Iosivoni und ihre Co-Autorin Laura Kneidl entführen uns in Midnight Chronicles-Schattenblick in ein London das ohne die Hilfe der Hunter, nur voll von übernatürlichen Wesen wäre.
Unsere Protagonistin Roxy gehört dem Hunterquartier in London an und muss in 449 Tagen ganze 449 entflohene Seelen wieder in die Hölle schicken. Zusammen mit ihrem Hunterpartner Finn McLeod geht sie dieser Aufgabe nach, jedoch eines Abends nach dem Roxy und Finn eine Seele in die Hölle geschickt haben, trifft sie auf einen Jungen Mann, welcher von einem Geist besessen ist. Der Junge Mann greift sie an und mit ihrer Amulett Magie schafft sie es dem Jungen Mann diesen Geist auszutreiben und ihn wieder in die Hölle zurück zu schicken. Was sie jedoch nicht geahnt hatte, war das der Junge Mann dabei beinah sein Leben verliert. Roxy und Finn bringen ihn daher in das Hunterquartier, wo er versorgt wird.
Ab da verfolgen wir nicht mehr nur Roxy, sondern auch Shaw. Da der junge Mann sein Gedächtnis verloren hatte, wurde ihm nahegelegt, dass er sich ja nun einen Namen aussuchen könnte und seine Entscheidung fiel auf den Namen Shaw. Während seiner Zeit im Hunterquartier beginnt Shaw damit sicher immer mehr mit dem Hunter Dasein auseinander zusetzten und bricht sogar mit Roxy und Finn zu einer Patrouille auf. Dabei bekämpfen die 3 eine Pontianak, einen Männerfressenden Geist. Bevor Roxy die Pontianak mit ihrer Amulett Magie außer Gefecht setzt ergreift der Schattenblick von ihr besitz und zeigt ihr einen Ausschnitt von dem Ort den ihr verschwundener Zwillingsbruder sieht. Shaw bemerkt dies, jedoch respektiert er das Roxy ihm nicht erzählen will was los ist. Abenteuerlich geht das Buch weiter als etwas auf Roxy und Shaw zukommt was niemand im Londoner Hunterquartier je zu glauben gewagt hatte. Eine Huntress, die verstorben ist jedoch in der Hölle gelandet war und die zu Roxys 449 Seelen gehört. Ausgerechnet die Frau der Roxy alles zu verdanken hat ist diese abtrünnige Huntress. Gemeinsam mit Shaw, Finn, einem Hunter aus Edinburgh und einem Archivar macht sich Roxy auf den weg ihre alte Mentorin zu vernichten.

Die Welt die Bianca und Laura für uns geschaffen haben zieht einen sofort in ihrem Bann und die unterschiedlichen Charaktere, die sich im Buch treffen sind so perfekt aufeinander abgestimmt, dass man einfach weiterlesen will.
Ebenso habe ich einen totalen Narren an Shaw gefressen. Er hat mich einfach so unheimlich dolle an mich selbst erinnert und mir so viel Spaß bereitet das ich seine Kapitel nur so verschlungen habe. Dafür waren die Kapitel von Roxy viel mit der eigentlichen Storyline gefüllt. Beide zusammen war die perfekte Mischung. Abgerundet wurde das Buch dann durch den flüssigen Schreibstil von Bianca.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.03.2020

Kurz aber trotzdem gut

Ophelia Scale - Wie alles begann
0

Es war ein super Einblick in den Beginn und die Gedanken von Ophelia. Gewünscht hätte ich mir nur einen Moment mehr mit Knox aber trotzdem war es super den Beginn bei Reverse zu lesen. :)

Es war ein super Einblick in den Beginn und die Gedanken von Ophelia. Gewünscht hätte ich mir nur einen Moment mehr mit Knox aber trotzdem war es super den Beginn bei Reverse zu lesen. :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.03.2020

Ich hatte mir mehr erhofft

Disney – Villains 2: Das Biest in ihm
0

Das Biest in ihm, die Geschichte warum der Prinz aus die Schöne und das Biest zu diesem Monster wurde. Zu Anfang fand ich das Buch erst verwirrend jedoch, wurde es nach Kurzer Zeit besser und ich habe ...

Das Biest in ihm, die Geschichte warum der Prinz aus die Schöne und das Biest zu diesem Monster wurde. Zu Anfang fand ich das Buch erst verwirrend jedoch, wurde es nach Kurzer Zeit besser und ich habe es wirklich genossen über meinen Lieblingsdisney Charakter mehr zu erfahren. Leider wurde mir jedoch schnell klar gemacht, dass das Biest genauso wie die Geschichte wie er wieder zum Menschen wird, keinen großen Bestandteil dieses Buches haben wird was ich an sich sehr schade fand beim Lesen. Belle kommt in dem Buch sehr kurz dafür aber die Hexen, die das Biest verzaubern ein bisschen zu lang vor. Ebenfalls war das Ende des Buches sehr abrupt das ich am Ende da saß mit dem Gedanken wo ist der Rest?
Leider hat das Buch meine Erwartungen nicht erfüllt.

Das Cover ist jedoch wunderschön mit dem Biest in Biestform und einmal in Menschen form was ich ebenfalls sehr toll finde an der Villains Reihe aus Disney ist das man jedes Buch unabhängig voneinander Lesen kann.
Jedoch zähle ich das Biest nicht zu einem Bösewicht, sondern hier wäre Gaston der Schurke in der Geschichte da er derjenige ist der die Menschen auf das Biest losschickt obwohl dieser niemandem etwas getan hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.03.2020

Ava Reed's persönlichstes Buch

Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen.
0

Alles nichts. Und ganz viel dazwischen dreht sich um die junge Leni die vor einer schweren Entscheidung steht denn das Letzte Jahr an der High School steht an und ja was dann?
Genauso wie Leni steht jeder ...

Alles nichts. Und ganz viel dazwischen dreht sich um die junge Leni die vor einer schweren Entscheidung steht denn das Letzte Jahr an der High School steht an und ja was dann?
Genauso wie Leni steht jeder irgendwann vor der Entscheidung Schule und was soll man dann machen? Leni jedoch weiß nicht wie sie damit umgehen soll und darum dreht sich das Buch. Gefühlvoll bringt uns Ava Leni’s Story näher genauso wie später einen Teil der Geschichte von Matti. Matti der junge Mann der Leni hilft und dem Leni helfen kann in dem Sie ihren Weg gemeinsam bestreiten den manchmal ist es nicht einfach krank zu sein und manchmal will man einfach weg so wie Matti. Leni und Matti bauen eine Verbindung zueinander auf die beiden auf ihrem Lebensweg einen guten Impuls gibt in die Richtige Richtung.
Ich habe dieses Buch verschlungen und bin einfach nur hin und weg. Ava hat einfach einen wunderbaren Schreibstil und ich muss zugeben es war ein Cover kauf bei mir, weil ich das Grün einfach sehr ansprechend fand mit der hübschen Schrift.
Es war ein Cover kauf den ich auch in 3 Jahren nicht bereuen werde.
Es ist eines meiner Jahres Highlights und das nach 3 Monaten die das Jahr erst alt ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere