Profilbild von Laurisleseecke

Laurisleseecke

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Laurisleseecke ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Laurisleseecke über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.12.2017

Friede, Freude, Pfefferkuchen

Friede, Freude, Pfefferkuchen
0 0

Autor: Luisa Binder
Verlag: Knaur
Genre: Roman/Liebe/Weihnachten
Preis: 9,99 €
Seitenzahl: 309 Seiten


Vorab, vielen Dank an den Droemer Knaur Verlag, für das zugeschickte Rezensionsexemplar!


Dieses ...

Autor: Luisa Binder
Verlag: Knaur
Genre: Roman/Liebe/Weihnachten
Preis: 9,99 €
Seitenzahl: 309 Seiten


Vorab, vielen Dank an den Droemer Knaur Verlag, für das zugeschickte Rezensionsexemplar!


Dieses Buch hat mich vielleicht nicht unbedingt großartig in Weihnachtsstimmung versetzt, allerdings hatte ich großem Spaß beim Lesen. Die Autorin schreibt mit so viel Humor, Sarkasmus und hat eine herrlich trockne Art an sich, dass man die Protagonistin des Buches eigentlich gleich gern hat und alle weiteren Charaktere sehr schnell (auch mit ihren seltsamen Vorlieben und Verrücktheit) ins Herz schließt.

Es geht um Noëlle Christmann, was an sich schon mal ein bescheuerter Name ist, wenn man kein großer Weihnachtsfan ist. Doch Noëlles Name ist nicht das einzige was sie in den Wahnsinn treibt, so ziemlich alles was mit Weihnachten zu tun, sei es der Duft von Keksen und Glühwein oder Weihnachtslieder, sind für sie ein Graus. Dafür gibt es natürlich einen Grund. Denn Noëlles Eltern sind Weihnachtsbegeistert - nein, nennen wir es lieber Weihnachtsbesessen- von August bis September dreht sich alles nur noch um das Fest der Feste. Das Haus wird innen wie außen geschmückt, jeder Winkel des Hauses wird mit Lichterketten, Lametta und was nicht alles geschmückt. Es geht sogar so weit, dass im Ort schon der Strom ausgefallen ist und das Regionalfernsehen fast jährlich bei Familie Christmanns auf der Matte steht.


Klar, hat man da als Teenager dann irgendwann genug von dem Quatsch und für Noëlle hat bis heute im erwachsenen Alter ein Weihnachtstrauma. Daher besucht Noëlle ihre Eltern nur in der Zeit zwischen all dem Weihnachtstrubel und genießt lieber die Zeit in Frankfurt mit ihrem Freund Erik.

Doch nach 5 Monaten Beziehung, will Erik Ernst machen und Noëlle seinen Eltern vorstellen. Kein Problem denkt sich Noelle, schlimmer als ihre Eltern können sie nicht sein.

ODER?

Was Noëlle bei Eriks Eltern alles erwartet und ihr blüht, müsst ihr unbedingt selber lesen. Der Roman ist flüssig, locker leicht geschrieben und wie oben bereits erwähnt mit einer Menge trockenem und sarkastischem Humor – also genau meins- .Man fliegt nur so durch die Kapitel und kann sich einfach in die Geschichte fallen lassen.

Natürlich ist es keine Anspruchsvoll Lektüre aber man kann sich hier einfach ein bisschen berieseln lassen und sich mit dem Buch, einer Kuscheldecke und einer Tasse Tee aufs Sofa schmeißen. Kleiner Minuspunkt des Buches: man kommt durch das Buch nicht sonderlich in Weihnachtsstimmung, einfach weil das Weihnachtsfest nicht so wie man es sich vorstellt, im Fokus steht.


Fazit

Wer ein Buch sucht um in absolute Weihnachtsstimmung zu kommen ist mit diesem Buch zwar falsch beraten, bekommt dafür aber eine unglaublich humorvolle und liebenswerte Geschichte mit schrägen sowie netten Charakteren, die man alle schnell ins Herz geschlossen hat. Mir hat es viel Freude bereitet „Friede, Freude, Pfefferkuchen“ und vergebe daher 4 von 5 Sternchen.

✰✰✰✰


Veröffentlicht am 20.11.2017

Rezension zu Der letzte erste Kuss

Der letzte erste Kuss
0 0

Autor: Bianca Iosivoni
Verlag: LYX / Bastei Lübbe
Genre: New Adult
Preis: 10,00 €
Seitenzahl: 502

Vorab ein großes Dankeschön an den LYX und Bastei Lübbe Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar! ...

Autor: Bianca Iosivoni
Verlag: LYX / Bastei Lübbe
Genre: New Adult
Preis: 10,00 €
Seitenzahl: 502

Vorab ein großes Dankeschön an den LYX und Bastei Lübbe Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar! ☺️






★ Klappentext ★

Das größte Risiko, das beste Freunde eingehen können ...

Elle und Luke sind beste Freunde – und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Und auf einmal ist es unmöglich, das heftige Prickeln zwischen ihnen noch länger zu ignorieren. Dabei wissen Elle und Luke, wie viel für sie auf dem Spiel steht. Und sie wissen auch, dass sie ihre Freundschaft mehr denn je brauchen ...

★ Inhalt ★

Elle und Luke sind beste Freunde - und so viel mehr -
Sie kennen sich, sie vertrauen sich und sind immer füreinander da. Oberste Regel ihrer Freundschaft: Sie schlafen nicht miteinander und auch nicht mit gemeinsamen Freunden.
Schon lange haben die Beiden sich auf eine Freundschaft geeinigt aber das Kribbeln, dass sich dennoch immer mal wieder zwischen Luke und Elle zeigt, lässt sich nicht leugnen.



Ziemlich unverhofft muss Elle zu sich nach Hause. Ihre Schwester wird heiraten und Elle soll Brautjungfer sein. Doch da Elle ziemlich lange nicht mehr zu Hause war und aus ihrer Familie eher ein Geheimnis macht, folgt Luke ihr. Er will für Elle da sein, ihr den Aufenthalt in der Heimat so angenehm wie möglich gestalten.

Der gemeinsame Aufenthalt in Elle´s Heimat lässt zwischen Luke und Elle Funken sprühen, die Leidenschaft zueinander lässt sich kaum noch leugnen... doch keiner von Beiden möchte die Freundschaft durch Sex kaputt machen. Die Anspannung und das Gefühl dass man mit einer falschen Bewegung oder einem falschen Wort, schon zu viel gesagt und getan hat, wird bei Beiden immer größer.

Die Freundschaft wird zwar immer enger aber der Grad von Freundschaft zu "Mehr" auch immer schmaler und die Grenzen werden immer weiter verwischt.

Auch Luke verarbeitet immer noch eine schlimme Vergangenheit und jedes Jahr zum selben Zeitpunkt verwandelt sich der immer gut gelaunte Luke zu einem Wrack. Er zieht sich zurück, betrinkt sich und lässt nichts und niemanden an sich rann. Außer Elle.
Sie kämpft und versucht die Mauern die Luke um sich aufbaut wieder zum Einsturz zu bringen.

Bricht dadurch aber auch die Freundschaft von Elle und Luke auseinander?

★ Meine Meinung ★

Ich habe Elle und Luke sehr gemocht. Sie sind eben nicht einfach nur ein verliebtes Paar und man merkt einfach schon von den ersten Seiten an, den engen Zusammenhalt und die Verbindung zueinander. Wie sie füreinander da sind, wissen was der andere braucht und wie in einer Familie füreinander einstehen.

Außerdem war es super unterhaltsam zu sehen, wie sich ständig gegenseitig necken und sich auf den Arm nehmen und dabei trotzdem immer einen liebevollen Umgang miteinander haben. Ich habe es genossen, mit den Beiden Zeit zu verbringen und sie und ihre Geschichten zu verfolgen.

Besonders schön war natürlich auch die anderen vom College in West Virginia wieder zu sehen und auch auf Emery und Dylan, aus "Der letzte erste Blick", zu treffen.

★ Schreibstil ★

Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Elle und Luke. Dabei ist es schön, in den verschiedenen Situationen die Gefühle, Gedanken und Ansichten, des jeweils anderen zu erfahren.

Im Buch kam es ziemlich in der Mitte zu Längen, irgendwie ging ab da die Handlung nicht richtig voran und man ist auf der Stelle getreten. Hier hätte ich mir gewünscht, dass eine Entwicklung der Charaktere schon früher eingetreten wäre, einfach um zusätzlich noch etwas mehr Spannung zu erzeugen. Ansonsten ist der Schreibstil der Autorin sehr angenehm und flüssig zu lesen.

★ Cover ★

Ach ich muss ja ehrlich sagen, dass ich kein großer Fan von Pärchen Bilder auf Buchcovern bin... Allerdings gefällt mir, die Farbauswahl- und -gestaltung des Buches, sehr gut.

★ Fazit ★

Die Geschichte von Luke und Elle ist einfach sympathisch und bietet echtes Lesevergnügen. Zwar kommt es ab und zu, zu Längen aber ansonsten kann man sich einfach in die Geschichte reinfallen lassen und es gibt genug zu schmunzeln und der ein oder andere Lacher ist auch garantiert.

✰✰✰✰

Veröffentlicht am 07.11.2017

Leider viel zu plump

Sexy Dirty Touch
0 0

Verlag: Heyne
Autor: Carly Philips und Erika Wilde
Genre: Erotik & Romance
Preis: 9,99 €
Seitenanzahl: 288 Seiten

Danke an das Bloggerportal und den Heyne Verlagf ür dieses Rezensionsexemplar

Klappentext

Clay ...

Verlag: Heyne
Autor: Carly Philips und Erika Wilde
Genre: Erotik & Romance
Preis: 9,99 €
Seitenanzahl: 288 Seiten

Danke an das Bloggerportal und den Heyne Verlagf ür dieses Rezensionsexemplar

Klappentext

Clay Kincaid weiß, dass er mehr Sünder als Heiliger ist. Besonders bei Frauen. Die Verletzungen aus seiner Vergangenheit haben ihn ausgelaugt, feste Beziehungen sind nicht sein Ding. Aber er mag Sex – je heißer und leidenschaftlicher, desto besser. Deshalb weigert er sich, jemanden so liebenswerten und unschuldigen wie Samantha Jamieson auch nur zu berühren. Bis er herausfindet, dass sie nicht nur das brave Mädchen aus besserem Hause ist ...

Inhalt

Mädchen aus reichem Haus und Junge mit Bad Boy Aussehen aber einem Herzen aus Gold. Damit wäre schon zum größten Teil die Story aus diesem Buch erzählt. Samantha hat die Schnauze voll davon, immer ihren Eltern und deren Erwartungen gerecht zu werden und als sie dann auch noch mit ihrem Freund, den sie eigentlich gar nicht liebt, verheiratet werden soll, damit er das Unternehmen ihres Vaters in ein paar Jahren übernehmen kann, reiß sie aus. Sie flieht von zu Hause und landet in der Bar von Clay.

Clay hat schon einiges in seiner Vergangenheit und vor allem Kindheit mit machen müssen und scheint auf dem ersten Blick eher verschlossen. Doch Clay hat ein großes Herz und hilft wo er und wem er kann. So auch Samantha, als sie verloren ohne Geld und ohne Wohnung bei ihm in die Bar stolpert. Aber trotz seinem großem Helferkomplex, fällt es Clay nur schwer Leute an sich rann zu lassen. Umso erschreckender ist es, dass er merkt, dass seine Mauer, die er um sein Herz gebaut hat, bei Samantha langsam anfängt zu bröckeln.

Meine Meinung

Ich muss leider sagen, dass ich mit diesem Buch und dieser Geschichte so gar nicht zurecht kam. Ich fand den Schreibstil und die Handlung einfach nur plump. Es ging am Anfang alles sehr schnell, dann zog sich die Geschichte wie Kaugummi und das Ende war natürlich auch nicht gerade überraschend. Klar, bei einem Erotikroman geht es nicht um Spannung und tollen Charakteren aber eine gewisse Handlung und einen schönen Erzählstrang könnte man schon erwarten. Die Sexszenen waren allerdings gut und angenehm beschrieben und nicht zu vulgär oder zu krass.

Ich lese zwar wenig aber schon auch gerne mal in diesem Genre, allerdings habe ich dann doch etwas mehr Erwartungen als dieses Buch hergibt. Man kann es zwar für Zwischendurch Lesen vielleicht noch rechtfertigen aber ansonsten hat dieses Buch auch absolut kein Suchtfaktor oder man nach deneinzelen Kapitel den Wunsch hegt umbedingt weiterlesen zu müssen.

Vielleicht gibt es andere, spannendere Charakter auf die man im nächsten Buch trifft, ich allerdings bin durch dieses Buch jetzt viel zu voreingenommen und werde es lassen die Serie zu verfolgen.

Fazit

Eine Geschichte, die plump runter gerattert wird, ohne großen Handlungs- und Erzählstrang. Leider so gar nicht meins aber wer etwas in diesem Genre sucht, zum einfach nur herunterlesen und sich so null anstrengend müssen möchte beim Lesen, der kann zu diesem Buch greifen.

Von mir gibt es für dieses Buch daher nur 1 Stern.

Veröffentlicht am 30.10.2017

Eine Bande, ein Abenteuer und Nervenkitzel für alle

Das Lied der Krähen
0 0

Autor: Leigh Bardugo
Verlag: Knaur Verlag
Genre: Fantasy/ Fiktion
Preis: 16,99 € (Broschiert)
Seitenzahl: 592 Seiten


Vorab einen großen Dank an den Droemer Knaur Verlag für das zur Verfügung gestellte ...

Autor: Leigh Bardugo
Verlag: Knaur Verlag
Genre: Fantasy/ Fiktion
Preis: 16,99 € (Broschiert)
Seitenzahl: 592 Seiten


Vorab einen großen Dank an den Droemer Knaur Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!

Eine Geschichte voller von Spannung geladener Szenen, Kampf und Krieg, Freundschaft sowie Feindschaft.

Dass alles erleben wir in dem Abenteuer der Krähen. Eine Mannschaft von 6 Personen, die einen nahezu unmöglich zu bestehenden Auftrag annehmen und sich damit mit mehr Glück als Verstand in Gefahr bringen.

Klappentext


Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschiedliche Motive antreiben, macht Kaz sich auf in den Norden, um einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt zu befreien. Die sechs Krähen sind professionell, clever, und Kaz fühlt sich jeder Herausforderung gewachsen – außer in Gegenwart der schönen Inej …


Inhalt


Kaz Brekker, auch als Dirtyhands bekannt, ist ein Dieb und die rechte Hand eines der größten Bandenchefs in Ketterdam, ein Betrüger und Kämpfer ohne Rücksicht auf Verluste. Er erhält einen Auftrag, der ihm, nach Erfolg dessen, eine unermessliche Belohnung verspricht.


Aus unterschiedlichen Notlagen heraus, stehen hinter ihm: Inej, auch das Phantom genannt, Jesper, Nina die Grischa, der ehemalige Verbrecher Matthias und Wylan. Gemeinsam stürzen sie sich als Bande in das Abenteuer um einen gefährlichen Magier aus dem größten und meist gesichertsten Gefängnis der Welt zu befreien.

Dabei entstehen und festigen sich Freundschaften aber es kommt auch zu Zweifel und Misstrauen untereinander. Was passiert wenn man sich einer der schlimmsten Gefahren stellt und langsam das Vertrauen untereinander anfängt zu bröckeln?

Die ständige Skepsis, Besorgnis und der entstehende Zwiespalt bildet im Buch eine prima Spannungskurve. Doch auch an Blutrünstigkeit, Gefahr und Angst mangelt es in diesem Buch nicht.

Die Geschichte von Leigh Bardugo ist aber nicht nur die Geschichte einer Bande, die versucht einen Auftrag zu erfüllen und ihre Leben zu riskieren, sondern so viel mehr!

Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo ist alles was es verspricht und absolut den Hype wert!

Der Schreibstil

Der Schreibstil der Autorin war von Anfang bis Ende packend und fesselnd, nach jedem Kapitel wollte man wissen wie es weiter geht. Es gibt immer wieder kleine Rückblicke aus dem Leben der einzelnen Charaktere, so dass man sie als einzelne Personen besser kennenlernt und sich zeigt, was sie zudem gemacht hat, die sie heute sind.

Ab und zu kam es auch zu Längen, aber diese habe ich nicht weiter als Schlimm empfunden, da im nächsten Kapitel schon wieder eine Wendung steckte, wie man sie nicht kommen sehen hat.

Das Cover

Düster, dunkel und irgendwie magisch, so sieht das Cover aus und passt damit genau zur Geschichte und ist sogar dem Original Cover aus dem englischsprachigem Raum sehr ähnlich geblieben (wie ich finde). Es hat mich daher sofort in den Bann gezogen und dann kommt auch noch dazu, dass der Buchschnitt schwarz ist!! Ich war also, als ich das Buch zum ersten Mal, in den Händen gehalten habe, quasi schockverliebt. Schon das Cover alleine würde von mir 5 Sterne bekommen.

Meine Meinung

Alle Charaktere waren auf ihre Art und Weise toll und interessant. Ein großer Fan bin ich allerdings von Jesper zusammen mit Wayne geworden (es gibt so unglaublich witzige Szenen der Beiden) aber auch das Suli-Mädchen Inej hat es mir schwer angetan.

Unbedingt mehr erfahren möchte ich auch weiterhin über Kaz, wo ich hoffentlich im 2. Teil die Gelegenheit dazu bekommen werde.

Man fühlt sich einfach Teil dieses Buches, dieser Bande und durchlebt all die Hoch und Tiefs mit ihnen. Nichts ist vorhersehbar, ständige nimmt die Geschichte eine neue Wendung und so etwas wie Langeweile in diesem Buch konnte ich nicht finden.

Was ich allerdings zu bemängeln habe, ist der schwere Einstieg in die Geschichte. Es werden so viele Namen, Banden und Orten genannt, dass man kaum hinter kommt, geschweige denn sich alles merken kann. Fast kam es mir vor, als wären die ersten Kapitel weniger relevant und mehr ein nur sehr ausführlicher Prolog.

Leigh Bardugo hat ein Fantasy Roman erschaffen der mit seiner schonungslosen Brutalität, Todesgefahr und das Streben einer Gemeinschaft, nicht nur fesselnd sondern eine derartige Unterhaltung bietet, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Die Handlung ist voller Überraschungen, Unvorhersehbarem und Spannung, Spannung, Spannung!

Fazit

Ich bin super gespannt auf den 2. Teil der Geschichte und möchte am liebsten gar nicht mehr Abwarten. Mich hat diese Geschichte so unglaublich gut unterhalten, mit all den Gefahren, Abenteuern und vor allem großartigen Charakteren, dass ich diesem Buch einfach volle 5 von 5 Punkten geben muss! Eine Geschichte, die vor allem durch ihre außergewöhnlichen Elemente glänzt und eine klare Leseempfehlung verdient hat.

✰✰✰✰✰

Veröffentlicht am 16.10.2017

Solide Liebes,-Erotikgeschichte

All for You - Sehnsucht
0 0

Autor: Meredith Wild
Verlag: LYX/ Bastei Lübbe
Genre: Erotik


Inhalt

Maya und Cameron waren früher unzertrennlich. Maya war frisch am College und Cameron beim Militär, die Sehnsucht der Beiden unbeschreiblich ...

Autor: Meredith Wild
Verlag: LYX/ Bastei Lübbe
Genre: Erotik


Inhalt

Maya und Cameron waren früher unzertrennlich. Maya war frisch am College und Cameron beim Militär, die Sehnsucht der Beiden unbeschreiblich wenn Cameron im Einsatz war, aber Freude des Wiedersehens unbeschreiblich. Sie kennen sich wie kein anderen und fühlen eine tiefe Verbundenheit zueinander.

Doch nachdem Cameron wieder einmal von einen seiner Einsätze zurückgekehrt und Maya DIE eine Frage stellt, ist nichts mehr wie vorher und alles zerbricht…

Während Maya sich nur noch dem College und ihres Ausbildung widmet, arbeitet Cameron noch härter und mit vielen Einsätzen weiter am Militär. Beide versuchen einander zu vergessen.

Jahre später arbeitet Maya an der Finanzbörse der Wallstreet, ist dabei die Karriereleiter zu verglimmen, hingegen Cameron sein eigenes Fitnessstudio in New York führt.

Beide verbindet außer der gemeinsamen Vergangenheit nichts mehr, niemand weiß was der jeweilige andere gemacht. Geschweige denn, dass sie wissen dass sie beide in derselben Stadt leben.

Doch wie der Zufall es will trifft Cameron Maya wieder und seine Gefühle für sie schwappen wieder nach oben, als wären sie all die Jahre nicht getrennt voneinander gewesen. Nur Maya lässt die alten Gefühle nicht an die Oberfläche kommen. All die Jahre hat sie dagegen angekämpft auch nur an Cameron zu denken und versucht ihre Gefühle für ihn zu leugnen.

Cameron muss um seine Liebe kämpfen.

Finden Maya und Cameron wieder zueinander oder zerbricht erneut alles?

Meine Meinung

Ich wurde aus Maya nicht schlau und habe auch leider keinen Draht zu ihr gefunden. Mal lässt sie Gefühle zu, im anderen Moment ist wie eine andere Person und versteckt sämtliche Emotionen. Auch handelt sie immer wieder widersprüchlich, was aus meiner Sicht nicht einleuchtend erschien.

Natürlich will man sich und seine Gefühle vor erneutem Schmerz, was die Liebe nun mal mit sich bringt, schützen, doch Maya macht das mit einer so komplizierten Art, dass ich es sogar teilweise anstrengend gefunden habe überhaupt noch schlau aus ihr zu werden.

Cameron ist ein sehr symphytischer Charakter, hingegen zu Maya habe ihn sehr angenehm gefunden. Er weiß was er will und bleibt dabei der nette Typ von nebenan. Seine bestimmte aber trotz allem lockere Art hat mir einfach sehr gefallen.

Es gibt auch immer wieder erotische Szenen, die auch gut geschrieben sind, dennoch konnte die Geschichte hat mich nicht richtig packen. Mir hat einfach eine schöne Handlung gefehlt und zu wenig drum herum.

Der Schreibstil

Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und die Geschichte ließ sich auch flüssig lesen. Erzählt wird Abwechselnd aus der Sicht von Cameron und Maya. Ab und zu holt die Autorin zu sehr aus und lässt die Charaktere, in zu langen Passagen, zu lange Gedanken führen.

Das Cover

Sehr, sehr schön! Der blaue Hintergrund mit der verschnörkelten Musterung und dem goldenen Rahmen und goldener Schrift sieht total stimmig aus und eins ein schöner Blickfang.

Fazit

Nicht schlecht aber auch nicht besonders gut. Es ist einfach ein solider Erotikroman, in dem mir persönlich die Handlung und die Charaktere nicht zugesagt haben. Da man die Geschichte aber durchaus lesen konnte möchte ich 3 von 5 Sternen vergeben.