Profilbild von Layla-23

Layla-23

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Layla-23 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Layla-23 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.11.2021

Ein empfehlenswertes Buch!

Die Sternenbucht
0

Wow! Was für ein wunderschönes Buch! 2 Geschichten in ein Buch verpackt, die beide wunderbar sind. Der Schreibstil ist richtig gut und flüssig und fesselnd zugleich.

Ich wollte es gar nicht mehr aus der ...

Wow! Was für ein wunderschönes Buch! 2 Geschichten in ein Buch verpackt, die beide wunderbar sind. Der Schreibstil ist richtig gut und flüssig und fesselnd zugleich.

Ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, was früher mit Veronica passiert ist und wie sie es schafft, mit einem gewalttätigen Mann zusammen zu leben und wie sie wieder mit ihrer großen Liebe zusammenkommt. Aber die 2 Geschichten war genau gleich interessant, heute versucht, Melissa heraus zu finden was damals passiert ist in dem verlorenen Dorf in dem großen Haus, wo Veronica gewohnt hat mit ihrem gewalttätigen Mann. Sie bekommt Hilfe von einem attraktiven Journalisten, namens Guy. Zusammen erfahren sie die ganze Wahrheit. Und auch die Großmutter von Guy spielt in dieser Geschichte eine große Rolle. Dieses Buch hat Spannung und Romantik. Eine klare Leseempfehlung, die ich jeden Leser empfehlen kann, der gerne spannende Geschichten lest, die etwas über die Vergangenheit sagen und ein Geheimnis herausfinden wollen zusammen mit den Protagonisten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 28.10.2021

Und...Action!

Seawalkers (5). Filmstars unter Wasser
0

Weiter geht es mit den Seawalkers an der Blue Reef Highschool! Zusammen mit Tiago, Shari und Co. geht es in die Unterwasserwelt und dieses Mal mit der Kamera, denn die Blue Reef dreht einen Film, bei der ...

Weiter geht es mit den Seawalkers an der Blue Reef Highschool! Zusammen mit Tiago, Shari und Co. geht es in die Unterwasserwelt und dieses Mal mit der Kamera, denn die Blue Reef dreht einen Film, bei der Tiago ausgerechnet mit Python-Wandlerin Ella die Hauptrolle spielt. Währenddessen bekommt Tiagos Freundin Shari die Chance, bei einem echten Filmset dabei zu sein. Doch geht das mit Sharis Lampenfieber?

Auch im 5. Band der spannenden Gestaltenwandler Serie geht es actionreich zur Sache. Da die die Reihe von Katja Brandis meine absolute Lieblingsreihe ist und ich vor kurzem Band 4 gelesen habe, bin ich direkt mit Band 5 begonnen. Und auch dieser Folgeband ist wieder ein echtes Highlight für mich!

Action, Spannung, Überraschungen, actionreihe und humorvolle Szenen, aber auch gefühlvolle Momente machen den 5. Band zu einem Leseabenteuer in der Menschenwelt, FIlmwelt und Unterwasserwelt.

Auch hier bin ich absolut begeistert von dem zauberhaften Cover, illustriert von Claudia Carls. Dieses Mal hat sie Chris, Seelöwe-Wandler, in Szene gesetzt, denn er spielt eine wichtige Rolle. Wie bereits erwähnt geht es um einen zu drehenden Film an der Blue Reef Highschool. Zu dem Film hat Chris das Drehbuch geschrieben.
Aber auch die tierischen Innenillustrationen der Gestaltenwandler waren wieder einmal fantastisch!

Für alle, die die Seawalkers noch nicht kennen: ich kann jedem empfehlen, die Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da die Bände sehr aufeinander aufbauen.

Seitdem ich die Reihe kenne und lese, habe ich mich mit den sympathischen Protagonisten angefreundet: den Ich-Erzähler Tiago, seine Freundin Shari, Rocket, Jasper, die Lehrer der Schule, aber auch Ellas Mutter Lydia Lennox, die Python-Wandlerin gehört einfach zur Geschichte.
Katja Brandis hat es geschafft, mit Tiago und Co. authentische, humorvolle und sympathische Charaktere zu erschaffen und ihnen gleichzeitig eine passende Wandlergestalt zuzuordnen.

Aber auch das Setting ist toll! Die Blue-Reef-Highschool ist für mich mittlerweile zu einem Wohlfühlort in den Büchern geworden. Und das Filmset in Band 5 hat die Autorin wunderbar ausgeschmückt und uns Leser*innen mit Infos zum Fimleben gegeben und uns einen Blick hinter die Kulissen gezeigt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.10.2021

Auch Lydia Lennox spielt dieses Mal eine große Rolle im Buch

Seawalkers (4). Ein Riese des Meeres
0

Mit "Seawalkers - Ein Riese des Meeres" ist der Autorin ein genialer vierter Folgeband gelungen, der mich absolut überzeugen konnte. Schon von der ersten Seite an hat mich die Geschichte so gefesselt. ...

Mit "Seawalkers - Ein Riese des Meeres" ist der Autorin ein genialer vierter Folgeband gelungen, der mich absolut überzeugen konnte. Schon von der ersten Seite an hat mich die Geschichte so gefesselt. Der 4. Band ist meiner Meinung nach der beste Band bisher.

Zu dem Cover muss ich glaube ich gar nicht so viel sagen, oder? Claudia Carls schafft es einfach immer wieder, die Gestaltenwandler zauberhaft in Szene zu setzten. Dieses Mal hat es die Rochen-Wandlerin Finny aufs Cover geschafft.

Auch die Innenillustrationen in schwarz-weiß sind einfach wunderschön! Alle Gestaltenwandler in Tiergestalt werden mindestens einmal gezeigt immer an den richtigen Stellen.

Ich würde empfehlen, die Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da sie sehr aufeinander aufbauen und damit man einfach das Vorwissen der Geschehnisse aus Band 1-3 hat, die in Band 4 ab und zu erwähnt werden. Obwohl es einige Zeit her ist, dass ich den 3, Band gelesen habe, konnte ich problemlos mit Band 4 starten und war direkt wieder im Seawalkers Fieber. Als ich das Buch angefangen habe, wollte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen und bin förmlich darin versunken.

Mittlerweile habe ich auch alle Seawalkers Protagonisten ins Herz geschlossen und freue mich jedes Mal wieder aufs Neue, wenn ein neues Abenteuer mit ihnen stattfindet.
Auch wenn die skrupellose Anwältin Lydia Lennox als Python-Wandlerin die Feindin von Tiago und Co. darstellt, mag ich sie trotzdem. Sie passt einfach in die Geschichte rein und die Seawalkers Bücher wären ohne Lydia Lennox nicht dasselbe, denn sie als Gegnerin richtet immer wieder Chaos, Ärger und Unruhe an und bringt somit ein neues Abenteuer mit sich.

Ich war die ganze Zeit über am Mitfiebern und habe die Daumen gedrückt, dass Tiago und seine Freunde es schaffen werden. Denn die Geschichte hat für viel Aufregung und Action gesorgt. Aber es gab auch die lustigen Momente zum Schmunzeln.

Auch die anderen vorhandenen Themen, wie die Liebe zwischen den Protagonisten Shari und Tiago, den Tier- und Umweltschutz, das Wissen über verschiedene Tierarten der Unterwasserwelt haben mir richtig gut gefallen! Man spürt deutlich, wie wichtig es der Autorin ist, in der Seawalkers Reihe die Umwelt- und Tierschutz Aspekte hervorzuheben. Deshalb finde ich es vom Verlag auch sehr schön, dass alle Bände der Reihe auf umweltfreundlichem Papier gedruckt und mit dem Blauen Engel ausgezeichnet sind.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.10.2021

Tiefsinnig, gefühlvoll und emotional

Sommer ist trotzdem
0

Inhalt:

Die Protagonisten (dessen Namen man leider nicht erfährt) hat vor ca. einem Jahr ihren Vater verloren. Sie tut sich schwer, die Trauer zu überwältigen und redet mit niemanden über ihre Gefühle. ...

Inhalt:

Die Protagonisten (dessen Namen man leider nicht erfährt) hat vor ca. einem Jahr ihren Vater verloren. Sie tut sich schwer, die Trauer zu überwältigen und redet mit niemanden über ihre Gefühle. Sie weint nicht. Als sie den ersten Sommer ohne ihren Vater verbringt, macht sie bei ihren Großeltern Urlaub. Sie erlebt einen schönen Sommer, traurige, aber auch schöne Momente.

Meinung:

Das Cover hat mich nicht direkt angesprochen, zwar passt der Titel meiner Meinung nach auch nicht ganz zur Geschichte, aber der Inhalt des Buches war dann im Gegensatz dazu sehr schön. Das Buch ist eine leichte Lektüre, wo nicht viel Aufregendes passiert, aber dennoch ist der Inhalt der Handlung stark, berührend, traurig und emotional. Ein Buch, dass jedem Leser/jeder Leserin die Tränen in die Augen bringt. Mich hat die Geschichte sehr zum Nachdenken gebracht. Espen Dekko hat es geschafft, die Gefühle und Gedanken der Protagonistin so authentisch darzustellen, dass es noch schwerer war, nicht zu weinen, weil ich viel Mitleid mit dem Mädchen hatte. Ihre Reaktion auf den Tod ihres Vaters ist nachvollziehbar, viele hätte so gehandelt, wie sie auch gesagt hat, Tränen würden ihren Vater nicht zurückbringen.

Tränen sind Gedanken, die wir nicht in Worte fassen können
So der erste Satz im Buch. Nicht nur dieser Satz, sondern das ganze Buch regt zum Nachdenken an. Die Geschichte erzählt eigentlich eine wahre Geschichte.

Die Großeltern der Protagonistin waren mir von Anfang an sympathisch. Man spürt im Buch einfach, wie die Großeltern ihr Enkelkind lieben. Es war schön zu sehen, dass sie das Mädchen nicht gezwungen haben, über den Tod ihres Vaters zu reden und zu weinen. Sie haben damit wirklich viel Stärke gezeigt.

Obwohl die ganze Zeit über im Buch die tiefe Traurigkeit zu spüren ist, versprüht es dennoch einen Funken Hoffnung und das Vertrauen der Zeit, die Geschehnisse mit der Zeit zu respektieren und zu verarbeiten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.10.2021

Aktuelle Themen wie Obdachlosigkeit und die Verlässligkeit der Freunde

Solange wir zusammen sind
0

Inhalt:

Seit Pipers Vater seinen Job verloren hat, hat sich das Leben für die fast 12-jährige und ihre Familie sehr verändert. Sie sind zu Obdachlosen geworden und reisen mit wenig Hab und Gut durchs ...

Inhalt:

Seit Pipers Vater seinen Job verloren hat, hat sich das Leben für die fast 12-jährige und ihre Familie sehr verändert. Sie sind zu Obdachlosen geworden und reisen mit wenig Hab und Gut durchs Land, in der Hoffnung, ein neues Leben anfangen zu können. Die Familie zieht schließlich in eine Notunterkunft. Piper leidet sehr unter ihrer aktuellen Situation. Sie vermisst ihr altes Zuhause, ihre Freunde. Außerdem kommt sie nicht gut damit klar, wie sich andere auf ihrer neuen Schule über sie lustig machen. Während sich Piper an die neue Umgebung und die neuen Herausforderungen zu gewöhnen versucht, lernt sie die Obdachlose Jewel und ihren kleinen süßen Hund Baby kennen. Anders als Piper lebt sie auf der Straße, um ihre geliebte Hündin behalten zu können. Als Jewel unerwartet ins Krankenhaus muss und Baby in einem Tierheim landet, kommt Piper mit ihren Freunden zur Hilfe. Schaffen sie es, Piper und Jewel wieder glücklich zusammenzubringen?

Meinung:

Wow! Dass ein Kinderbuch so tiefsinnig und berührend sein kann, hätte ich nicht gedacht, bis ich "Solange wir zusammen sind" gelesen habe. Von Anfang an hat mir die Geschichte unglaublich gut gefallen, die Geschichte von Piper und ihrer Familie mitzuerleben, war sehr schön. Durch den flüssigen Schreibstil der Autorin wurden die Gefühle und Gedanken von Piper deutlich und authentisch beschrieben. Ich habe mit Piper mitgefühlt und hatte oft Mitleid mit ihrer familiären Situation und habe ständig gehofft, dass sie die Chance auf ein besseres Leben bekommen.
Ich fand es sehr berührend und mutig und engagiert von Piper, wie sie Jewel und Baby so gerne helfen wollte und ihre Idee zusammen mit ihren neuen Freunden umsetzen wollte. Piper ist wirklich ein bemerkenswertes und vorbildliches Mädchen, die das Beste aus ihrer Situation macht und gleichzeitig anderen hilft.

Fazit:

Ein wundervolles Buch, was mir bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben wird und welches ich jedem weiterempfehlen kann. Ich habe noch nie so eine Art von Buch gelesen mit der Thematik, aber dennoch konnte es mich voll und ganz begeistern. Dieses Buch verdient volle 5/5 Sterne und verdient definitiv mehr Aufmerksamkeit. Ein Herzensbuch!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere