Profilbild von LeaAnske

LeaAnske

Lesejury-Mitglied
offline

LeaAnske ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LeaAnske über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.11.2019

Das weisse Gold der Hanse

Das weiße Gold der Hanse
0

Klappentext:

Lübeck 1232: Der Waisenjunge Bertram weckt völlig unverhofft das Mitleid einer reichen Kaufmannstochter. Aber die zarte Liebe ist unmöglich. So heuert er als junger Mann bei einem Hanseschiff ...

Klappentext:

Lübeck 1232: Der Waisenjunge Bertram weckt völlig unverhofft das Mitleid einer reichen Kaufmannstochter. Aber die zarte Liebe ist unmöglich. So heuert er als junger Mann bei einem Hanseschiff an, um sein Glück zu machen. Als sich das Schicksal nach vielen gefährlichen Abenteuern gegen ihn zu wenden droht, gelobt er: Wenn der Tod ihn noch einmal verschone, werde er einen Ort der Barmherzigkeit für die Alten und Schwachen erbauen. Und er setzt alles daran, sein Gelübde zu erfüllen.


Meine Meinung :


Der Autor Ruben Laurin hat einen sehr, sehr guten Schreibstil und konnte die Figuren sehr bildhaft darstellen. Die Handlungen finde ich sehr fesselnd und spannend. In der Geschichte geht es um Moses der eine sehr schwere Kindheit hatte und wegen einen Überfall auf den Schiff sein Vater verlor. Seitdem war er ein Waisenjunge und überlebte nur wegen einer jungen Frau. Zum Glück gab es Menschen die ihn Hilfe erteilten. Man erlebt seine Kindheit bis dahin wo er Ratsherr ist. Es spielt in der Zeit zwischen 1230 bis 1275 in Lübeck. Auch wenn ich es sehr spannend finde, konnte mich die Geschichte leider nicht ganz überzeugen und hat deswegen 2,5/5 ⭐️ erhalten.


Fazit:

Menschen die gerne historische Romane lesen kann ich es auf jeden Fall empfehlen.

  • Cover
  • Geschichte
  • Figuren
  • Thema
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 15.10.2019

Die Eulenflüsterin

Die Eulenflüsterin
0

In der Biografie von „Die Eulenflüsterin“ erzählt Tanja Brandt im ersten Teil über ihr Leben als Kind und im 2 Teil über ihre Arbeit und ihren Eulen.

Tanja hatte es in ihrer Kindheit nicht immer einfach ...

In der Biografie von „Die Eulenflüsterin“ erzählt Tanja Brandt im ersten Teil über ihr Leben als Kind und im 2 Teil über ihre Arbeit und ihren Eulen.

Tanja hatte es in ihrer Kindheit nicht immer einfach gehabt. Sie war nie gewollt und musste sich alleine durch ihr Leben kämpfen. Ihr Bruder, war immer das Liebling und sie wurde nur von ihrer Oma geliebt. Bei ihrer Oma gab es immer leckeren Tee in ganz dünnen Tassen und überall waren Stofftiere und die tollen Puppen. Die ganze Liebe und Fürsorge, bekam sie von ihrer Oma und leider nicht von ihren Eltern. Schon damals als Kind, pflegte sie gerne Tiere wie zum Beispiel ein Specht , Kohlmeise, Mäusebussard , ihr geliebtes Kaninchen,.....


Zu ihren Tieren hat Tanja eine ganz tolle und liebevolle Bindung aufgebaut. Die meiste Zeit verbringt sie bei ihren Eulen , dem Bussard und ihren Hunden. Oft macht sie Spaziergänge durch den Wald mit ihrem Hund Ingo und oft mit ihren Eulen. Ihre Kamera darf natürlich auch nicht fehlen , um die tollen Momente einzufangen. Wer ihr auf Instagram folgt , der weiß, was Tanja für wundervolle Bilder von ihren Tieren zaubert. Auch die Bilder in den Buch , machen es einfach perfekt!!!


Mich hat dieses Buch sehr berührt und an einigen Stellen zum weinen gebracht. Tanja hat in meinen Augen ein Meisterwerk erschaffen. Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der Tiere beziehungsweise Eulen und Hunde sehr gerne mag.
Es lohnt sich!!!!
Ich gebe dieser wundervollen Geschichte 5+/5 Sternen.

  • Cover
  • Thema
  • Geschichte
  • Erzählstil