Profilbild von Lesebegeisterte

Lesebegeisterte

Lesejury Star
offline

Lesebegeisterte ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesebegeisterte über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.04.2021

„Start einer neuen Serie mit dem Pressefotograf Bronski“

DUNKELKAMMER
0

Karl war früher ein Top-Journalist mit viel Geld und ohne Sorgen. Doch dann ging es bergab mit ihm und er landet auf der Straße und ist obdachlos. In einer sehr kalten Winternacht bricht er in eine scheinbar ...

Karl war früher ein Top-Journalist mit viel Geld und ohne Sorgen. Doch dann ging es bergab mit ihm und er landet auf der Straße und ist obdachlos. In einer sehr kalten Winternacht bricht er in eine scheinbar leere Wohnung ein um nicht zu erfrieren. Doch statt unbesorgt eine Nacht im warmen zu verbringen, findet er eine Leiche!

Die Umstände in der Wohnung sind äußerst dubios, es scheint als ob die Zeit dort stehen geblieben ist. Karl wendet sich an seinen ehemaligen Kollegen Bronski. Der Pressefotograf lässt sich von Karl überreden, nach Tirol zu kommen um als erster die Leiche zu fotografieren zu können. Es wird die Story seines Lebens!

Zusammen mit seiner Schwester und der Kollegin Svenja wird der Fall recherchiert. Dass es auch ein sehr persönliches Anliegen von David ist, die Geschichte zu rekonstruieren, weiß niemand. Zuviel möchte ich hier auch nicht verraten. Denn es kommen Geheimnisse auf, die man so nie vermutet hätte.

Wie immer glänzt Bernhard Aichner mit einem rasanten, packenden Schreibstil. Die Dialoge sorgen für zusätzlichen Nervenkitzel. Sensationeller Auftritt eines neuen Ermittlers. Freue mich schon auf weitere Fälle.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.04.2021

„An einem Tag verschlungen, was für ein Thriller!“

Eine bittere Wahrheit
0

Tabitha sitzt ihre Haft in einem Gefängnis ab, da bei ihr in der Gartenlaube eine brutal zugerichtete Leiche gefunden wurde. Das Opfer, ein ehemaliger Lehrer von Tabitha, der ihr Leben maßgeblich leider ...

Tabitha sitzt ihre Haft in einem Gefängnis ab, da bei ihr in der Gartenlaube eine brutal zugerichtete Leiche gefunden wurde. Das Opfer, ein ehemaliger Lehrer von Tabitha, der ihr Leben maßgeblich leider im negativen Sinn verändert hat.

Sie kann sich an die Tat aber nicht erinnern, ist davon überzeugt, dass sie es nicht war. Doch wie soll sie das nur aus dem Gefängnis beweisen und das auch noch ohne Anwältin?

Schritt für Schritt rekonstruiert Tabitha diesen einen verhängnisvollen Tag mit den ihr zur Verfügung gestellten Möglichkeiten. Der Schreibstil ist sowas von packend, ich konnte diesen Thriller einfach nicht mehr aus der Hand legen.

Einen ganzen Tag habe ich nur gelesen!! Die Story fesselt, ist absolut rasant und dies von der ersten bist zur letzten Seite. Ich wäre nie auf des Rätsels Lösung gekommen. Man ist sich absolut unsicher, was wirklich geschehen ist. Der Showdown war clever und sehr raffiniert. Ich bin restlos begeistert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.04.2021

„Ein Privatdetektiv und zwei verschwunden Jugendliche“

Der Junge aus dem Wald
0

Wilde ist Privatdetektiv und verdammt gut in seinem Job. Dass er keinerlei Erinnerungen an seine Kindheit hat und damals vor Jahren als kleiner Bub im Wald gefunden wurde, ist ein großer leerer Fleck in ...

Wilde ist Privatdetektiv und verdammt gut in seinem Job. Dass er keinerlei Erinnerungen an seine Kindheit hat und damals vor Jahren als kleiner Bub im Wald gefunden wurde, ist ein großer leerer Fleck in seiner Biografie. Als die Schülerin Naomi plötzlich spurlos verschwindet, wird Wilde für diesen Fall beauftragt.

Anfangs scheint es so, als ob das Verschwinden mit Naomi mit dem Mobbing in der Schule zu tun hat. Doch dann verschwindet auch noch ein weiterer Jugendlicher, ein Schulkollege von Naomi, was ist nur passiert?

Wilde geht mit seiner eigenen Taktik an diesen Fall heran. Der Krimi liest sich spannend ich hätte mir aber mehr über Wildes Vergangenheit erwartet. Da wird ein großes Geheimnis daraus gemacht. Ich habe erst drei Bücher von diesem Autor gelesen und muss leider sagen, dass ich mir etwas mehr Action gewünscht hätte.

Für all jene Leser, die einen spannenden aber unblutigen Krimi suchen, dennoch bestens geeignet. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, mir war zu wenig Action enthalten, für andere Leser ist dieser Thriller vielleicht absolut Top. Aber bilden Sie sich selber Ihre Meinung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2021

„Ein unerwartetes Erbe, das alles verändert!“

Das Erbe
0

Mona bekommt überraschend ein Haus von einer Tante vererbt, die sie kaum kannte. Sie ist schnell begeistert von diesem prachtvollen Haus, muss aber bereits kurze Zeit später feststellen, dass das Haus ...

Mona bekommt überraschend ein Haus von einer Tante vererbt, die sie kaum kannte. Sie ist schnell begeistert von diesem prachtvollen Haus, muss aber bereits kurze Zeit später feststellen, dass das Haus „vorbelastet“ ist.

Der Schreibstil ist sehr spannend und man erfährt verschiedene Geschichten, da es abwechselnd aus der Sicht von mehreren Personen erzählt wird. Der Leser erfährt das Schicksal von Klara um 1938 von Sabine und von Mona. Alle drei Frauen sind miteinander verbunden, doch man weiß anfangs noch nicht wie.

Der Spruch: „Beim Geld hört sich die Freundschaft auf“ könnte nicht passender sein. Ein Familiengeheimnis wird gelüftet, dass es in sich hat. Den Schreibstil fand ich flüssig und spannend. „Das Erbe“ ist mein erstes Buch von dieser Autorin, sicherlich nicht mein letztes.
Bei diesem Roman scheiden sich die Meinungen, entweder es gefällt einem oder auch nicht. Bitte überzeugen Sie sich selbst davon.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2021

„Eine atemlose Entführung, wo es um Leben und Tod geht“

Todesrauschen
0

Die True-Crime-Podcasterin Jula hat in ihrer Vergangenheit Schreckliches erlebt. Zusätzlich war vermutlich ihr Bruder Moritz darin involviert und ist seither spurlos verschwunden, später sogar für tot ...

Die True-Crime-Podcasterin Jula hat in ihrer Vergangenheit Schreckliches erlebt. Zusätzlich war vermutlich ihr Bruder Moritz darin involviert und ist seither spurlos verschwunden, später sogar für tot erklärt. Doch Jula glaubt dies nicht und sucht verzweifelt nach Moritz. Der Einzige der anscheinend etwas weiß ist der Phonetiker Matthias Hegel.

Bei einem Treffen werden beide plötzlich entführt. Matthias und Jula müssen von nun an zusammenarbeiten, ob sie wollen oder nicht, denn nur so kommen sie lebend wieder da raus. Dies gestaltet sich gar nicht so einfach, haben sich die beiden in der Vergangenheit nicht gerade besonders gut verstanden.

Die Entführer wollen unbedingt den Aufenthaltsort von Moritz, Jula und Matthias sollen eine Nachricht entschlüsseln, wo er diesen Ort preisgibt. Werden sie es schaffen?

Band drei der Auris Reihe hat mich wie schon bereits die Vorgänger sehr begeistert und gefesselt. Der Thriller glänzt mit vielen Verwirrungen und Überraschungseffekten. Verblüfft war ich einige Male beim Lesen, das Autorenduo hat sich hier so richtig was einfallen lassen. Spannender und actiongeladener Plot. Schade, dass Band vier erst im Mai 2022 erscheint.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere