Profilbild von Lesefamilie

Lesefamilie

Lesejury Profi
offline

Lesefamilie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesefamilie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.12.2019

Rache aus der Vergangenheit

Die Hexe von Norderney
0

Nachdem auf der Insel Norderney ein junges Mädchen gestorben ist, erhält der Bremer Kripo-Kommissar Carsten Kummer einen Anruf seiner Ex-Freundin. Dieses Telefonat bringt ihn ganz schön durcheinander. ...

Nachdem auf der Insel Norderney ein junges Mädchen gestorben ist, erhält der Bremer Kripo-Kommissar Carsten Kummer einen Anruf seiner Ex-Freundin. Dieses Telefonat bringt ihn ganz schön durcheinander. So musste er auf diese Weise erfahren, dass er Vater ist und auch war. Denn die Tote war seine Tochter. Nun rollt er die eingestellten Ermittlungen wieder auf, denn ein Selbstmord kommt für die Mutter nicht in Frage.

Der Anfang vom Thriller kam mir etwas komisch vor, dachte ich an so mancher Stelle ich lese ein Jugendbuch. Dieses Gefühl änderte sich aber rasch. Verstand der Autor die Spannung der Handlung mit Fortschreiten des Buches stets zu steigern. So fesselte mich der letzte Abschnitt regelrecht an das Geschehen. Für mich ist " die Hexe von Norderney " ein gelungener Thriller, der einen so manche Abgründe eines Menschen aufzeigt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.12.2019

neue Welten...

Der Anfang von alledem
0

Zwei Siedlerfamilien ziehen an die Landesgrenze um ganz neu anzufangen. Ohne einen Herren der über sie bestimmt und seine Regeln aufsetzt, die ein jeder zu befolgen hat. Der Start ist alles andere als ...

Zwei Siedlerfamilien ziehen an die Landesgrenze um ganz neu anzufangen. Ohne einen Herren der über sie bestimmt und seine Regeln aufsetzt, die ein jeder zu befolgen hat. Der Start ist alles andere als einfach. Sie müssen sehr viel entbehren und hart für das Überleben auf dem kargen Land arbeiten. Als sie dann ihre Vergangenheit einholt, stehen die Siedler vor einer bedeutungsvollen Entscheidung.

Marcus Wächtler nimmt den Leser in seinem Buch in die Vergangenheit mit. Als das Leben noch einfach war und man von der Hand in den Mund lebt. Dabei sind seine Beschreibungen fast von einen magischen Hauch belegt und verzaubert einen beim lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.11.2019

in Jeden steckt etwas Besonderes

Sternenstaub - Glaub an dich und du findest den Weg zu den Sternen
0

Inhalt :

Alles ist aus Sternenstaub …

Ein kleines Mädchen blickt in den leuchtenden Sternenhimmel und fragt sich, wo ihr Platz in der Welt ist. Immer steht sie im Schatten ihrer großen Schwester und ...

Inhalt :

Alles ist aus Sternenstaub …

Ein kleines Mädchen blickt in den leuchtenden Sternenhimmel und fragt sich, wo ihr Platz in der Welt ist. Immer steht sie im Schatten ihrer großen Schwester und zweifelt daran, jemals richtig von den anderen wahrgenommen zu werden. Doch dann erzählt ihr der Großvater eine Geschichte – die Geschichte über die Anfänge des Universums, die zeigt, dass wir alle miteinander verbunden sind, denn wir alle sind aus Sternenstaub gemacht …

persönliche Meinung :

Aufmerksam wurden wir auf dieses Kinderbuch durch seinen Inhalt. Da wir viele Kinder haben und es zwischen den Geschwistern doch manchmal zu Neid und Rivalität kommt. Jedes Kind ist auf seine Art und Weise besonders. Es muss sich nicht hinter anderen Kindern verstecken, oder sich sogar schlecht fühlen. Genau dies wird in kurzen Sätzen beschrieben. Die kurzen, leicht verständlichen Textabschnitte findet man auf bunten illustrierten Seiten. Diese regen ein zum Verweilen und erzählen an.

Ein schönes Kinderbuch zum Mut machen und Selbstwertgefühl, für Kinder ab 4 Jahren.

Veröffentlicht am 28.11.2019

dem Glück auf die Sprünge helfen

Echt mieses Timing
0


" Es kam ihr vor, als hätte sie den ganzen Scham und den ganzen Schmerz in ihrem Herzen gesammelt, mit Sand bedeckt und mit Tränen gefiltert, bis nur noch steinerne Reste übrig waren. Reste von Dingen, ...


" Es kam ihr vor, als hätte sie den ganzen Scham und den ganzen Schmerz in ihrem Herzen gesammelt, mit Sand bedeckt und mit Tränen gefiltert, bis nur noch steinerne Reste übrig waren. Reste von Dingen, die sie zu tun und zu sein gehofft hatte. Jetzt war das alles auseinandergebrochen und sie hatte sich an den ausgefransten Rändern ihre empfindlichsten Teile aufgeschnitten. "

Seite 156

Die 17jährige Heidi fühlt sich selbst als freakig. Zum einen ist sie ziemlich groß gewachsen und dann hört sie noch die Stimme in ihren Kopf. Als sie nach einem Unfall auf ihren Schutzengel Jerome trifft, stellt sie fest das er die ganze Zeit als Stimme in ihren Kopf rumspukte. Beide müssen nun zusammen arbeiten, ob sie wollen oder nicht. Denn Heidis Zeit läuft ab und das bedeutet für Jerome den Eintritt in die Hölle. Davor hat er am meisten Schiss. Wird er diese eine Prüfung bestehen können und Heidi retten?





“ Anfangs schien es eine ganz gute Idee zu sein, nicht mehr miteinander zu sprechen. Damit hatte auch das Streiten ein Ende. Aber irgendwann stellte sich heraus, dass es doch keine gute Sache war. Jedes ungesagte Wort war ein Backstein, mit dem wir eine Mauer hochzogen. Diese Mauer war bald schon unüberwindbar, dass keiner von uns mehr drüberkam.



Seite 175



Am Anfang fiel mir das Lesen des Buches schwer. Geschrieben aus der Sicht von Jerome und das mit trockenen Humor. Damit konnte ich so gar nichts anfangen. Als dann Heidis Charakter dazu kam, nahm die Geschichte endlich Schwung auf und es kam wieder Lesespaß auf. Die Handlung ist nicht vorhersehbar, immer kommt was überraschendes dazu. Ein humorvolles Jugendbuch mit einem Hauch von Romantik, was aber auch zum Nachdenken anregt.



" Manchmal sagen Menschen Dinge, die sie gar nicht meinen, um ihre wahren Gefühle zu verbergen. Das ist ihre Art, damit fertig zu werden. Es kann auch eine Möglichkeit sein, die Bruchstücke eines gebrochenen Herzens zusammenzukitten.". Seite 260

Veröffentlicht am 28.11.2019

auch auf Weihnachtsmuffel wartet das Glück

Das kleine Glück am Weihnachtsabend
0

Die Betreiber des Luxushotels Sugar Loaf Lodge kämpfen um ihr Bestehen. Nur durch ein Wunder ist es über die Weihnachtsfeiertage doch noch ausgebucht. Jedes Zimmer wurde nach den umliegenden Bergspitzen ...

Die Betreiber des Luxushotels Sugar Loaf Lodge kämpfen um ihr Bestehen. Nur durch ein Wunder ist es über die Weihnachtsfeiertage doch noch ausgebucht. Jedes Zimmer wurde nach den umliegenden Bergspitzen benannt und die jeweiligen Bewohner haben alle ein besonderes Schicksal erlebt. Diese lernen wir kennen und das gelingt Sheila O'Flanagan auf eine einzigartige Schreibweise. Auf eine Art sehr modern, berührt sie einen aber sehr gefühlvoll. So hatte ich beim lesen an mancher Stelle Tränen in den Augen bekommen. Sie hat die wunderschöne festliche Stimmung in der Lodge prima eingefangen und man fühlt sich im Buch gleich sehr wohl. Am Besten hat mir die Verbindung von der Vergangenheit mit der Gegenwart gefallen.

Wer ein kleines Stückchen Glück noch zu Weihnachten sucht liegt mit diesen Buch goldrichtig!