Profilbild von Lesefamilie

Lesefamilie

Lesejury Star
offline

Lesefamilie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesefamilie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.09.2020

Bleib fern von Menlowhaus

Halloween in Unterwald
0

" Das hat Spaß gemacht!" Dies waren meine ersten Gedanken als ich die Geschichte zu Ende gelesen hatte. Maria Winter hat einen supertollen Schreibstil der einen bildlich in die Handlung hineinversetzt. ...

" Das hat Spaß gemacht!" Dies waren meine ersten Gedanken als ich die Geschichte zu Ende gelesen hatte. Maria Winter hat einen supertollen Schreibstil der einen bildlich in die Handlung hineinversetzt. Dazu kommt noch die eingebaute Spannung - und perfekt ist die Gruselgeschichte für Halloween. Die Hintergrundgeschichte des Horrorhauses und die Handlung in der Halloweennacht ist unheimlich aufregend. Das Buch bekommt von mir eine ganz klare Leseempfehlung mit Gänsehautgarantie!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.09.2020

Aufbruch in ein neues Leben

Sturm über Formosa
0

Neben einer unerwiederten Liebe und der ungebändigten Neugier auf eine neue Welt begibt sich die junge Holländerin Griet mit ihren Ehemann und dessen Kindern nach Formosa. Die junge Frau fällt das einfache ...

Neben einer unerwiederten Liebe und der ungebändigten Neugier auf eine neue Welt begibt sich die junge Holländerin Griet mit ihren Ehemann und dessen Kindern nach Formosa. Die junge Frau fällt das einfache Leben auf der pazifischen Insel nicht schwer. Mit ihrer offenen und freundlichen Art schließt sie leicht Freundschaften. So lernt sie auch Quianquian kennen, die mit ihren Freunden Schutz auf Formosa sucht. Sie sind Flüchtlinge des Krieges zwischen den Qing und Ming in China und müssen auch neu anfangen. Leider währte das geduldete Miteinander der verschiedenen Völker auf der Insel nicht lange, da der Mingherrscher Koxinga Formosa und auch Quianquian für sich beansprucht. Die Holländer erleben herbe Verluste bevor ihnen die Flucht nach Batavia gelang. Durch unvorstellbare Ereignisse bleibt Griet auf Formosa zurück, aber sie macht das Beste daraus und der Weg zum Glück ist frei.

Tereza Vanek startet mit“ Sturm über Formosa“ ein spannendes Abenteuer in den die Handlung schnell voran schreitet und nie langweilig wird. Ihr gutes geschichtliches Hindergrundwissen, was in das Geschehen eingebaut wurde, ist sehr interessant. An manchen Stellen wünschte ich mir noch mehr Tiefgang, aber dann wäre das Buch vielleicht doppelt so dick.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.08.2020

mörderisches Theater

Die grüne Fee und der Mord auf der Marksburg
0

Isa muss sich nach einer erneuten Morddrohung von Marek versteckt halten. Da kommt das Angebot für ihre Band Manus Furis auf einer Burg zu spielen gerade recht.Und dies wird ein sehr amüsanter Abend für ...

Isa muss sich nach einer erneuten Morddrohung von Marek versteckt halten. Da kommt das Angebot für ihre Band Manus Furis auf einer Burg zu spielen gerade recht.Und dies wird ein sehr amüsanter Abend für die Spielleute. Die Geburtstagsgesellschaft hat so einiges an kuriose Gestalten zu bieten. Der Spaß hört erst mit Beginn eines Sturmes auf. Denn anstatt einer vermissten Person ,sammelt Isa und ihr Gefolge eine Leiche auf. Isa steckt nun in ihr Element und versucht auf ihre Art den Mord zu erklären. Dabei kommt es ganz anders als man denkt, denn es steckt mehr hinter der Kostümierung als der Schein wart. Und zu all den Übel lauert in der Waffenkammer auch noch eine echte Gefahr auf Isa.

Mir gefällt der Schreibstil von Nina Röttger. Mit wenigen Worten fängt sie die einzigartige Stimmung des mittelalterlichen Treibens ein. Ihre Hauptprotaganistin gelingt es wieder mit viel Charme, Witz und Einfallsreichtum einen kuriosen Mord mit Folgen aufzuklären. Dabei lässt sie auch einiges an Wissen über die Marksburg mit in die Handlung einfließen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2020

selbstgemachtes Glück

Bin im Garten
0

Es gibt nichts Schöneres als ein Gartenbuch zum Saisonstart. Mit ihren angenehmen Schreibstil motiviert Meike Winnemuth einen richtig ab nach draußen zu gehen um den Garten aus den Winterschlaf zu wecken ...

Es gibt nichts Schöneres als ein Gartenbuch zum Saisonstart. Mit ihren angenehmen Schreibstil motiviert Meike Winnemuth einen richtig ab nach draußen zu gehen um den Garten aus den Winterschlaf zu wecken und neu zu gestalten. Und wenn das Wetter einen wirklich dazu zwingt drinnen zu bleiben, gibt es immer noch eine Menge zu tun. Neue Beete planen, Pflanzen vorziehen oder sich mit reichlich Fachliteratur beschäftigen. Das Buch ist mit einigen Farbbildern illustriert und es sind auch leckere Rezepte zu finden. Eine schöne lesenswerte und unterhaltsame Bereicherung für das Bücherregal.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2020

krankhafte Liebe

Liebes Kind
0

Wo hört die Liebe auf und ab wann ist es schon krankhafter Wahn? Diese Frage stellte ich mir beim Lesen des Thrillers. Ein Mann getrieben von der Gier nach der einen Liebe, der dabei aber alles verlor ...

Wo hört die Liebe auf und ab wann ist es schon krankhafter Wahn? Diese Frage stellte ich mir beim Lesen des Thrillers. Ein Mann getrieben von der Gier nach der einen Liebe, der dabei aber alles verlor was in treu und wert war. Nun aber in einem zweiten Versuch ein besserer Vater zu sein, den geraden Weg des Erlaubten überschreitet.

Mir hat dieser Thriller von Romy Hausmann gut gefallen. Das isolierte Leben in der Hütte aus der Sicht von Jasmin. Die die Rolle ( Mutter/Ehefrau) einer anderen zu spielen hatte. Ganz ohne Drehbuch . Was mit ihr geschieht, wenn sie Fehler macht, kann man hier nicht nur erahnen, man fühlt sie mit. Die Aufklärung zum Schluß hat mich überrascht, da wäre ich so nicht dahinter gekommen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere