Profilbild von Lesefluss

Lesefluss

Lesejury Profi
offline

Lesefluss ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesefluss über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.08.2020

Sehr Informativ

Enneagramm für Anfänger: Entdecke auf 9 Wegen deine verborgenen Ressourcen und Potenziale | inkl. Anleitung zur Selbst- und Fremdanalyse und 10-Schritte-Selbstoptimierungsplan
0

Titel: Enneagramm für Anfänger: Entdecke auf 9 Wegen deine verborgenen Ressourcen und Potenziale
Autorin: Sophie Grapengeter
Einband: E-Book
Seiten: 190 Seiten
Preis: 0.99 €
Klappentext:
WER BIN ICH ...

Titel: Enneagramm für Anfänger: Entdecke auf 9 Wegen deine verborgenen Ressourcen und Potenziale
Autorin: Sophie Grapengeter
Einband: E-Book
Seiten: 190 Seiten
Preis: 0.99 €
Klappentext:
WER BIN ICH EIGENTLICH? WIE BIN ICH EIGENTLICH? Derartige Fragen haben sich wohl viele von uns schon oft gestellt. Die Suche nach der eigenen Persönlichkeit oder die Entschlüsselung anderer Persönlichkeit begleiten uns häufig unser gesamtes Leben. Das Enneagramm erlaubt Einblicke in diese Persönlichkeitsstrukturen ohne zu pauschal zu kategorisieren. In diesem Buch wirst du dich selber kennenlernen, du wirst deine Mitmenschen kennenlernen und du wirst ihre Verhaltensweisen verstehen. Du wirst lernen, das Enneagramm sowohl in der Liebe als auch im Arbeitsleben anzuwenden.
Meinung:
Ich habe noch nie was zu diesem Thema gelesen und war deswegen sehr gespannt auf das Buch.
Das Buch verspricht einen, dass man mithilfe des Enneagramms sich und seine Persönlichkeit besser kennenzulernen und sie auf andere und seinen Alltag zu übertragen kann.
Bevor ich mehr auf den Inhalt des Buches eingehe, möchte ich auflisten was mir Negatives oder positives an dem Buch aufgefallen ist.
+ Das Buch ist sehr verständlich geschrieben
+Die Autorin ist nicht zu sehr ins Detail gegangen, was das Lesen nicht langweilig gemacht hat,
+ Also ist das Buch perfekt für Anfänger, wie mich, geeignet.
+ In dem Buch gab es einige Anschauungsbilder, die bei der Erklärung geholfen haben
+ Info Kästen und Anekdoten haben Beispiele deutlicher gemacht
-Ich hätte mir eine Art Lexikon gewünscht das verschieden Begriffe noch einmal kurz und knapp erklärt
-Das Kapitel mit den Seminaren und Workshops war meiner Meinung nach sehr unnötig

Inhalt:
Zuerst gab es eine kleine Einführung in das Thema dort habe ich dann gelernt, wofür das Enneagramm nützlich ist.
Das Enneagramm verbindet als Werkzeug Persönlichkeitspsychologie, Spiritualität und auch wesentliche Erkenntnisse der Neuropsychologie.
Außerdem wurde beschrieben wie das Enneagramm aussieht. Dazu gab es noch einige bildliche Anschauungen. Dieses Kapitel fand ich besonders interessant.
Dann wurden die Neun Persönlichkeitstypen und ihre Eigenschaften kurz vorgestellt. Während des Lesens habe ich mich in einigen Typen wiedergefunden aber auch meine Freunde und meine Familie.
Danach habe ich erfahren, dass man die 9 verschiedenen Typen noch mal in 3 Unterkategorien ordnen kann einmal die Herztypen, den Kopf Typen und den Bauch Typen. Hier fand ich besonders interessant zu sehen, dass ich mich in mehreren Typen wiederfinde. Ich konnte aber auch Verbindungen herstellen zwischen den Beschreibungen von Leuten, die dem Kopf Typ entsprechen und dann z.b. Typ 5 sind also der beobachtende und wissbegierige.
Was ich auch interessant fand ist die Tatsache, dass z.b. den Bauch Typen eine Farbe zugeteilt ist, und zwar die Farbe Rot.
In einem weiteren Kapitel wurde erklärt wie man seine Ziele mithilfe des Enneagramms entwickeln kann und sich dies auch zu Hilfe holen kann.
In dem Kapitel "Eigenschaften lassen sich auf die Typen im Enneagramm übertragen" Wurde gezeigt welche Typen potenziell in einer Beziehung oder Freundschaft zueinander passen. Z.b. passen Typ 1 und Typ 7 zueinander.
Zwei sehr interessante Kapitel waren auch wie man durch Typologie Paarbeziehung verbessern kann und wie man das Enneagramm im Berufs und Arbeitsleben einsetzen kann.

Zum Schluss gab es noch einen Test, in dem man ermitteln kann, welchen Typen man entspricht.
Dazu gab es 9 Blöcke, jeder dieser Blöcke entsprach einem Typen. Man sollte sich die Aussagen in diesen Blöcken durchlesen und dann aufschreiben wie sehr sie zu einem passen und wie sehr man sich in ihnen wieder erkennen kann. Am Schluss jedes Blockes gab es eine kleine Auswertung in der steht welchem Typen man entspricht, wenn man den Aussagen zustimmen kann.
Hier kann es auch Überschneidungen geben denn die wenigsten Menschen sind zu 100% ein Typ. Es gibt immer Überschneidungen und Verwandtschaften zwischen den verschiedenen Typen. Diese Typen können sich auch im Leben entwickeln, je nachdem wie man als Kind aufgewachsen ist und wie man jetzt als Erwachsener lebt.
Am Ende des Tests habe ich herausgefunden, dass ich ein Herz Typ bin und den Typen 3, 4 und 5 entspreche.
Typ 3 und 4 sind Herztypen und Typ 5 ist der Kopf Typ.
Ich konnte mich in den Eigenschaften beider Typen deutlich wiedererkennen.
Zum Schluss gab es dann noch einmal eine Zehn Schritte Anleitung die vereinfacht darstellt wie man bei sich und bei anderen das Enneagramm nutzen kann. Hierbei ist es besonders wichtig offen zu sein und die Fragen ehrlich zu beantworten.
Abschließend möchte ich noch ein Teil eines Zitates aufschreiben was im Nachwort steht:
S.170
Das Leben, das Sie führen, führen Sie entweder selbst, Sie lassen es sich aufbinden oder es zieht Sie einfach nur mit. Sie können selbst entscheiden, wie Sie Ihr Leben führen wollen. Achtsamkeit und Bewusstseinswerdung sollen helfen, die eigene Rolle in der Welt als solche und in Ihrer persönlichen Lebenswelt zu verstehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 01.08.2020

Tolle Geschichte

Hot Client
0

Titel: Hot Client
Autorin: Vi Keeland
Einband: Broschur
Seiten: Seiten
Verlag: Goldmann Verlag
Preis: 12.00 €
Dieses Buch habe ich vom Goldmann Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt ...

Titel: Hot Client
Autorin: Vi Keeland
Einband: Broschur
Seiten: Seiten
Verlag: Goldmann Verlag
Preis: 12.00 €
Dieses Buch habe ich vom Goldmann Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, dafür möchte ich mich noch einmal Herzlich bedanken.


Klappentext:

Layla ist eine junge, aufstrebende Anwältin bei einer großen New Yorker Kanzlei. Als sie beauftragt wird, einen neuen, schwerreichen Top-Klienten der Firma zu betreuen, kann sie ihr Glück kaum fassen. Wenn alles gut läuft, wird sie bestimmt endlich zur Partnerin ernannt. Doch dann betritt ihr neuer Mandant den Konferenzraum: Gray Westbrook. Gray Westbrook, den sie aus dem Gefängnis kennt, wo sie wegen eines Fehltritts Berufungsfälle betreuen musste. Gray Westbrook, der ihr das Herz gebrochen hat und den sie nie mehr wiedersehen wollte ...

Meinung:


Nachdem ich so viel Gutes von der Autorin gehört habe, war ich so dermaßen gespannt darauf eins Ihrer Bücher zu lesen.
Das Buch wird aus der Sicht von Layla geschrieben sie ist eine sehr junge aufstrebende Anwältin die in einer sehr großen und sehr bekannten Kanzlei in New York arbeitet. Ich mochte Layla gleich von Anfang an, obwohl sie eine relativ klassische oder sehr klischeehafte Protagonisten war, ist sie nie sehr schnell ans Herz gewachsen.
Außerdem wird das Buch noch aus der Sicht von Gray geschrieben.
Layla hat Gray im Gefängnis kennengelernt, wo sie Berufungsfälle betreuen musste, da sie die Schweigepflicht verletzt hat, in dem sie zur Polizei gegangen ist und angegeben hat dass Ihr Mandant seine Frau Schlägt.
Gray hat Ihr bei der Ausrichtung Ihrer Termine geholfen und bei der Organisation, währenddessen kam die beiden sich immer näher und näher. Sie haben sehr viel miteinander geredet und habe dem anderen Sachen erzählt die sonst niemand über sie weiß. Selbst nachdem Layla nicht mehr ins Gefängnis musste um diese Kurse zugeben, ging sie dorthin und hat sich mir Gray getroffen.
Als sie ihn eines Tages wieder besuchen wollte, hat sie etwas über Gray erfahren was er Ihr verschwiegen hat. Layla hat sich sehr verletzt gefühlt angelogen und betrogen sie hat ihn nie wieder im Gefängnis besucht.
Und genau da geht unsere Geschichte los.
Einige Jahre später soll sie die Betreuerin des neuen Top-Klienten Ihrer Firma werden.
Es stellt sich heraus, dass es Gray ist, gegen Ihren Willen verbringen sie Zeit miteinander und kommen sich wieder näher, obwohl Layla es nicht möchte. Obwohl Ihre besuche im Gefängnis und Ihre Gespräche dort schon so lange her sind, kann sich Gray an jedes einzelne Wort von Ihr erinnern.
Layla erfährt noch mehr über Gray und dass alles, was sich vor einigen Jahren ertrug, nur ein großes Missverständnis war. Doch sie weiß trotzdem nicht so recht, ob sie ihm noch trauen kann.
Ich habe Gray sehr schnell ins Herz geschlossen. Ich habe in dem Buch einige sehr schöne Sachen über ihn erfahren unter anderem etwas über seine damalige Nanny, besonders diese Stellen haben mir sehr gut gefallen. Außerdem gab es in dem Buch einige Kapitel, die in der Vergangenheit spielten, in der Zeit wo Gray und Layla sich kennengelernt haben.
Gray ist ein sehr besitzergreifender Charakter und er würde alles für Layla tun, an sich eine sehr schöne Eigenschaft doch leider ist sie sehr Klischeehaft.
Der Schreibstil der Autorin war wirklich sehr schön, das Buch hatte einen richtig tolle Wohlfühlatmosphäre. Ich hätte mir vielleicht 50 - 60 Seiten mehr gewünscht denn das Buch ist definiert ein bisschen ausbaufähig. Der Plot Twist war sehr dramatisch und kam ziemlich plötzlich. Man konnte nicht vorhersehen was noch passieren wird.
Und als das Buch dann zum Ende kam, einen Zeitsprung von 2 Jahren, war ich echt traurig, dass es vorbei war.
Auf dem Buch steht eine Dirty Office Romance. Und das kann ich leider nur zu 60 % bestätigen. Ich habe ein bisschen mehr erwartet als sie letztendlich war.

Fazit

Das Buch ist wirklich sehr schön, tolle Charaktere und ein schöner Schreibstil doch leider ein bisschen 0815. Wenn man Lust hat, auf eine dramatische Geschichte hat, wo man sich auch ein bisschen aufregt aber sich auch rundum wohlfühlen und mit den Charakteren mit lachen kann, der ist bei diesem Buch garantiert richtig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.06.2020

Es war Gut

Im Zeichen der Mohnblume - Die Schamanin
0

Titel: Im Zeichen der Mohnblume
Autorin: R. F Kuang
Einband: Broschur
Seiten: 667 Seiten
Verlag: Blanvalet Verlag
Preis: 16 €
Dieses Buch habe ich vom Blanvalet als Leseexemplar zur Verfügung gestellt ...

Titel: Im Zeichen der Mohnblume
Autorin: R. F Kuang
Einband: Broschur
Seiten: 667 Seiten
Verlag: Blanvalet Verlag
Preis: 16 €
Dieses Buch habe ich vom Blanvalet als Leseexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, Dafür möchte ich mich noch einem Bedanken.

Klappentext:
Rin ist ein einfaches Waisenmädchen, das im Süden des Kaiserreichs Nikan lebt. Ihre Adoptiveltern benutzen sie als billige Arbeitskraft, und um sie herum gibt es nur Armut, Drogensucht und Ödnis. Um diesem Leben zu entfliehen, setzt sie alles daran, um an der Eliteakademie von Sinegard aufgenommen zu werden. Doch auch dort wird Rin wegen ihrer Herkunft verspottet und ausgegrenzt. Da bricht ein Krieg gegen das Nachbarreich aus. Rin muss nun kämpfen und entdeckt dabei, dass ihre Welt nie so einfach war, wie sie geglaubt hatte – und dass sie zu viel mehr in der Lage ist, als sie selbst je für möglich gehalten hätte.
Meinung:
Ich habe mich richtig darauf gefreut nach Nevernight das nächste große epische High Fantasy Abenteuer zu lesen. Und diesmal mit asiatischem Charme.
Das Siebenhundert Seiten dicke Buch begann so unglaublich spannend. Ich bin durch die ersten 200 Seiten nur so geflogen. Wir haben Rin begleitet wie sie für die Prüfungen gelernt hat, die sie bestehen muss, um an der Elite Akademie in Sinegard aufgenommen zu werden. Vom Waisenkind was Lernmaterial gegen gestohlenes Opium tauscht, was in einem kleinen Dorf lebt was gerade nur zuvor Armut Drogensucht und Ödnis schreit auf die wohl begehrteste Akademie.
An sich also eine ziemlich coole Idee.
Die Autorin hatte einen sehr schönen schreibstill bei dem man immer sehr gut mitkam, obwohl das Buch so lang war. Was mich gestört hat, waren die langen Kapitel, so haben sich manche Kapitel ziemlich in die Länge gezogen, was in manchen Kapiteln noch schlimmer war da in ihnen sowieso nichts passiert ist.
Was ich einfach schon im ersten 200 Seiten über Rin sagen konnte nein eigentlich schon direkt nach den ersten 10 Seiten ist das Rin Taff ist. Sie lässt sich nicht so schnell unterkriegen und will allen beweisen, dass sie es schafft.
Die Mitte des Buches, weil er langweilig und hat sich sehr gezogen. Es wurde an manchen Stellen sogar sehr sehr langatmig und es wurden einige Sachen gar nicht näher ausgeführt, von den ich mir gewünscht hätte, dass sie mir näher erklärt werden.
Und trotz der ganzen kriege und kämpfe die dort im Buch stattfanden, gab es einige langweilige stellen. Ungefähr 400 Seiten des Buches waren einfach nur episch die restlichen Seiten leider langweilig und zäh.
Aber wenn es einmal zur Sache ging, ging es richtig zur Sache. Die Szenen waren brutal und verstören und teilweise auch furchteinflößend. Der Weltenaufbau der Autorin war einfach nur grandios, ich konnte mir alles so gut vorstellen und der asiatische Touch hat alles noch viel besser gemacht.
Das Buch hat ein offenes Ende. Ich bin derzeitig noch am Überlegen, ob ich den zweiten Teil dieses Jahr noch lesen werde oder überhaupt noch lesen werde. Anhand des Endes würde ich schon ja sagen aber, wenn der zweite Teil genauso dick sein sollte wie der erste und sich genauso zieht, darauf habe ich glaube ich nicht so wirklich Lust.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.06.2020

Ganz Okay

How to Love a Rockstar
0

Klappentext:

Im Blitzlichtgewitter sieht die Welt auf einmal ganz anders aus

Das muss auch Josy erfahren, deren Leben auf einmal Kopf steht, nachdem Cedric, der Leadsänger der Lonely Lions, Irlands ...

Klappentext:

Im Blitzlichtgewitter sieht die Welt auf einmal ganz anders aus

Das muss auch Josy erfahren, deren Leben auf einmal Kopf steht, nachdem Cedric, der Leadsänger der Lonely Lions, Irlands angesagtester Band, sie vor laufenden Kameras geküsst hat. Nun denkt die ganze Welt, dass sie seine Freundin ist - eine Lüge, die Cedric gerne aufrechterhalten würde, denn er ist den Presserummel um sein Privat- und Liebesleben gründlich leid! Er will endlich Zeit haben, sich voll auf seine Musik zu konzentrieren. Nur so kann er vergessen, was er zurückgelassen hat, um dahin zu kommen, wo er jetzt ist. Also schlägt er Josy vor, noch eine Weile länger seine Freundin zu spielen. Doch je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto mehr verschwimmen die Grenzen von Spiel und Wirklichkeit ...


Meinung:


Ich habe mich sehr gefreut als ich die Nachricht bekam, dass ich das Buch von der Lesejury bestätigt bekommen habe, denn ich habe eine Schwäche für Rockstar Geschichten.

Als ich diese dann auch gelesen habe, war ich gleich mitten in der Geschichte ich war Feuer und Flamme für die Hauptprotagonisten. Die ersten 50, 60, 70 Seiten waren so gut, sie waren wirklich ziemlich gut und deswegen hatte ich auch die Hoffnung, dass das Buch echt der Hammer wird.

Obwohl das Buch einen so schönen Anfang hatte und sehr viel versprochen hat, gefiel mir der Rest leider nicht mehr so gut. Wie zu erwarten erfüllte dieses Buch sehr viele Klischees. Über ein paar könnte ich hinwegsehen aber es waren wirklich so viele, dass es mich Teil schon beim Lesen genervt hat.

Der Rockstar verliebt sich in jemanden der überhaupt nichts von seiner Welt versteht. Der oberflächliche Rockstar, der niemanden an sich ran lässt Alle Mädchen verehren den Rockstar, nur dieses eine Mädchen für das er unerwartet und gegen all seine Prinzipen, Gefühle entwickelt hat das Mädchen das überhaupt nichts über den Rockstar weiß und auch überhaupt kein Fan ist. Eine eigentlich verbotene Liebe. Die vorgetäuschte Liebe.

Und so weiter.

Und das Buch hat gerade mal 300 Seiten und so viele Klischees wurden schon erfüllt.

Ein weiterer Störfaktor lag für mich darin, dass das Buch sehr oft sehr oberflächlich gehalten wurde genauso wie die Charaktere. Es wurden oft etwas tiefgründige Themen wie Unsicherheit, betrug, Depressionen und Angst angeteasert aber sie wurde nie weiter ausgeführt. Meiner Meinung nach hätte die Autorin da viel mehr zu schreiben können so hätte mir das Buch viel mehr gefallen.


Fazit


Zum Abschluss kann ich sagen es ist ein nettes Buch für zwischendurch, es ist süß geschrieben und an sich eine doch ganz schön tolle Rockstar Lovestory, aber definitiv kein must-read unter den zahlreichen bis jetzt erschienen Rockstar Lovestorys.
3 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2020

Nur Ganz Okay

Ich sehe was, was du nicht siehst
0

Titel: Ich sehe was, was du nicht siehst
Autorin: Mel Wallis de Vries
Einband: Hardcover
Seiten: 229 Seiten
Verlag: One Verlag
Preis:12.00 €
Dieses Buch habe ich vom One Verlag als Leseexemplar ...

Titel: Ich sehe was, was du nicht siehst
Autorin: Mel Wallis de Vries
Einband: Hardcover
Seiten: 229 Seiten
Verlag: One Verlag
Preis:12.00 €
Dieses Buch habe ich vom One Verlag als Leseexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, Dafür möchte ich mich noch einem Bedanken.

Klappentext:
Emma ist verschwunden. Das letzte Mal haben ihre Freundinnen sie auf dem Weihnachtsfest gesehen. Seitdem gilt sie als vermisst. Zwar fehlt sie Lilly, Anouk, Bo und Mabel, dennoch beschließen die Mädchen schweren Herzens, den mit Emma geplanten Urlaub auch ohne sie anzutreten. Doch im Ferienort haben die Freundinnen das Gefühl, beobachtet zu werden. Als dann das T-Shirt in Bos Tasche auftaucht, das Emma trug, als sie verschwand, sind alle sich sicher: Emmas Mörder hat es auch auf sie abgesehen!
Meinung:
Wie ich es von Autoren kenne, hat sie einen schönen Schreibstil und einen sehr flüssigen dazu. Jedes ihrer Bücher lese ich innerhalb von wenigen Stunden, ohne Pause durch, weil es einfach so viel Spaß macht.
Plottwists, die unerwarteten Wendungen und das unerwartete Ende habe ich wie immer nicht kommen sehen, die Autoren schafft es immer wieder ein auf die falsche Fährte zu schicken und dann kommt sie mit etwas an, womit man einfach nicht gerechnet hat.
Leider ist dieses Buch etwas schwächer als die, die ich vorher von der Autorin gelesen habe. Die Geschichte, die in dem Buch zu finden ist, gibt es vom Grund Aufbau her schon einmal. Die Autorin hat vor einigen Jahren das Buch „da waren's nur noch zwei“ rausgebracht, indem es ebenfalls um ein paar Freundinnen geht, die zusammen in Urlaub fahren.
Die Gegebenheiten sind zwar ein bisschen anders, aber im Grunde läuft es aufs selbe hinaus das Ende hat auch gewisse Parallelen aber zum Glück ist es nicht komplett dasselbe.
Was mir auch aufgefallen ist, ist, dass die Charaktere aus dem Buch, ich würde sogar sagen komplett gleich sind wie in dem Buch Da waren´s nur noch Zwei. Eine Gruppe von Mädchen, ein zickiges Mädchen, ein Partygirl, ein schüchternes oder stilles Mädchen und eins mit etwas reicheren Eltern, das Prinzip ist ziemlich ähnlich.
Die Tatsache mich ein bisschen traurig gemacht, weil ich weiß, dass die Autorin eigentlich super gut schreibt und super gut Geschichten erzählen kann deswegen hat es mich sehr gewundert, warum sie quasi ein Buch was sie vor einigen Jahren rausgebracht hat einfach kopiert hat und lediglich ein paar stellen verändert hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere