Profilbild von Lesefluss

Lesefluss

Lesejury Profi
offline

Lesefluss ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesefluss über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.03.2020

Ein kinderbuch mit Indianer Flair

Tara und Tahnee
0

Klappentext:

Sierra Nevada, 1856. Mühsam kämpft sich Tahnee durch die Wildnis. Sie muss ihrem Vater helfen, der von Kopfgeldjägern gejagt wird. Immerzu denkt sie an das Versprechen, das sie ihm gegeben ...

Klappentext:

Sierra Nevada, 1856. Mühsam kämpft sich Tahnee durch die Wildnis. Sie muss ihrem Vater helfen, der von Kopfgeldjägern gejagt wird. Immerzu denkt sie an das Versprechen, das sie ihm gegeben hat: Sie muss es schaffen, nach San Francisco zu kommen! Noch ahnt sie nicht, dass dort in einem herrschaftlichen Anwesen Tara lebt, mit der sie ein besonderes Schicksal verbindet …

Meinung:



Ein Kinderbuch mit Indianer Flair.



Als ich das Cover und den Klappentext gesehen habe war ich so gespannt auf die Geschichte und darauf wieder Auto seine Idee umsetzt. Einmal zum Cover, das ist ein Traum ein so schönes schönes schönes Cover. Ich wäre neidisch auf jedes Kind, dass dieses Buch in seinem Bücherregal hat.

Wie gesagt, ich war sehr gespannt darauf wieder Auto die Idee, die er hat, umsetzt. Als ich die ersten fünfzig Seiten gelesen habe wusste ich schon ungefähr, worauf es hinauslaufen wird und so war ich noch gespannter wie der Autor dieses etwas schwierigere Thema für Kinder leicht erklärt es aber dennoch spannend hält.

Ich finde auch er hat es ziemlich gut gemacht, es war super spannend, auch für mich ein definitiv kein Kind mehr, zu lesen. Klar ist es vorhersehbar aber ich denke für ein Kind ist es das ideale High Fantasy Buch. Es hat sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. Unsere Charaktere strotzen nur vor Frauenpower und Selbstbewusstsein, deswegen hat es auch so viel Spaß gemacht ihnen bei ihren Abenteuern zuzuschauen.

Der Autor hat einen sehr schönen und realistischen Schreibstil so konnte ich mir alles in meinem Kopf sehr gut vorstellen. Allerdings fehlte mir in den ersten 100 Seiten das: warum passiert dass. Na klar unsere Hauptprotagonisten wusste ja selber nicht was passiert sie hat sich einfach da reingestürzt und hat gemacht, ich glaube als Kind hätte ich eher gefragt; was passiert hier gerade?, was ist los?. Ich wäre viel neugieriger als Tara es war.

Das war aber auch der einzige Störfaktor. Die Zielgruppe die, die Kinder sind , würde das glaube ich, gar nicht so stören oder gar nicht mal auffallen.



Fazit:


Ich kann sagen es ist für mich, gut für zwischendurch man kann es eben mal so Weglesen und für Kinder ist es ein richtiges Abenteuer. An einigen Stellen musste ich selbst lachen und habe mitgefiebert und wusste nicht was als Nächstes kommt. Der Autor hat einen sehr schönen dreidimensionalen Schreibstil, so konnte ich mir alles sehr gut und detailliert vorstellen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.03.2020

Eine wunderschöne Geschichte

Game of Gold
0

Titel: Game of Gold
Autorin: Shelby Mahurin
Einband: Hardcover
Seiten: 448 Seiten
Verlag: Dragonfly Verlag
Preis: 18,00 €
Dieses Buch habe ich vom Dragonfly Verlag als Leseexemplar zur Verfügung gestellt ...

Titel: Game of Gold
Autorin: Shelby Mahurin
Einband: Hardcover
Seiten: 448 Seiten
Verlag: Dragonfly Verlag
Preis: 18,00 €
Dieses Buch habe ich vom Dragonfly Verlag als Leseexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, Dafür möchte ich mich noch einem Bedanken.

Klappentext:

Niemand darf erfahren, dass Lou eine Hexe ist. Denn sie will weder auf dem Scheiterhaufen enden noch auf dem Opferalter der mächtigen Weißen Hexe, die sie sucht. Um sich im wahrsten Sinne des Wortes unsichtbar machen zu können, stiehlt Lou einen magischen Ring. Leider wird sie dabei ausgerechnet vom Hexenjäger Reid entdeckt. Zwar gelingt es ihr, ihre wahre Identität vor ihm zu verbergen, aber entkommen kann sie ihm nicht. Denn der Erzbischof befiehlt den beiden, zu heiraten. Plötzlich findet sich Lou als Frau eines Hexenjägers wieder, dem sie zudem gegen ihren Willen immer näher kommt …
Meinung:
Ich habe das Buch schon vor einiger Zeit im englischsprachigen Raum entdeckt und ich konnte den Erscheinungstermin im Deutschem kaum abwarten. Als es so weit war und ich das Buch endlich in den Händen hielt, konnte ich es kaum abwarten es zu lesen. Die Grundidee der Geschichte ist auf jeden Fall total originell zu einem haben wir eine Französische angehauchte Fantasy Welt was mir sehr gut gefallen hat und was ich noch nicht allzu oft gelesen habe. Dann haben wir noch den Faktor Krieg, ein Krieg oder mehr ein Kampf zwischen Hexen und der Kirche der schon seit Jahrhunderten besteht und der hat die Geschichte ordentlich aufgepeppt. Die Autorin hat eine einzigartige Welt und ein einzigartiges Magiesystem entwickelt das auf Blut oder Mustern basiert und viele Opfer verlangt.
Ich habe die Hauptprotagonistin Luo geliebt, sie ist wortgewandt, frech, vulgär und respektlos, egal was sie sagt, in jedem Satz ist ein Schimpfwort – sie flucht andauern. Deswegen musste ich auch an einigen Stellen richtig anfangen zu lachen, sie weiß immer was man erwidern soll, sie hat immer einen scharfen Spruch auf der Zunge und sie kann richtig gut Konter geben.
Die Liebesgeschichte zwischen Reid und Lou war sehr schön. Leider stammt diese Liebe einem sehr großen Klischee ab und leider hat die Autorin nicht wirklich viel Neues in dieses Klischee eingebracht. Am Anfang war es ziemlich nett zu lesenm, zum Ende hin wurde sie ein bisschen unrealistisch.
Fazit:
Wer eine Geschichte lesen möchte mit Hexen, mit französischem Flair, mit Krieg zwischen Kirchen und Hexen und mit den verschiedensten Arten von Magie sollte ich das Buch unbedingt angucken es ist wahnsinnig toll geschrieben und ein großes Jugend High Fantasy Highlight.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2020

Eine wunderschöne Geschichte nicht nur für die heiße Sommerzeit.

The Kissing Booth - Going the Distance
0

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom CBT Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Dafür möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bedanken.

Klappentext:
Elle scheint den superheißen Bad Boy ...

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom CBT Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Dafür möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bedanken.

Klappentext:
Elle scheint den superheißen Bad Boy Noah Flynn gebändigt zu haben, aber jetzt gibt es ein neues Problem: Noah ist 3000 Meilen entfernt in Harvard, sie haben offiziell eine Fernbeziehung – und das ist nicht einfach. Textnachrichten und Anrufe haben schließlich ihre Grenzen. Als Elle einen Post sieht, auf dem Noah sehr vertraut mit einem anderen Mädchen wirkt, ist sie am Boden zerstört. Noch dazu gibt es da Levi, den Neuen an der Schule. Er ist nett, höflich, süß – und ganz klar interessiert an Elle. Was kann sie schon dagegen machen?

Meinung:
Eine wunderschöne Geschichte nicht nur für die heiße Sommerzeit.
Nachdem ich den ersten Teil gelesen habe den Film ca. 1000-mal geschaut habe war ich so so so gespannt auf den zweiten Teil. Das Buch konnte mich komplett von sich überzeugen, es war viel viel besser als der erste Teil. Das lag vor allem daran, dass dieses Buch etwas realistischer war als sein Vorgänger. Es war nicht nur ende gut alles gut, Happy End und wir fassen alles mit Samthandschuhen an, es gab Schulstress, Streit mit dem besten Freund, Veränderungen im Leben und Beziehungskrisen.
Als ich den Klappentext gelesen habe, konnte ich nicht Glauben, dass Noah Elle betrügt oder irgendwas anderes mit einem anderen Mädchen macht. Für mich gehören Noah und Elle einfach von zusammen und das von Anfang an. Genauso wenig konnte ich glauben, dass Elle jemals was mit einem anderen Jungen machen würde. Deswegen muss ich das Buch sofort lesen und habe es innerhalb kürzester Zeit inhaliert. Wie der erste Band ist, auch dieser hier super für zwischendurch geeignet man kann das Buch superschnell Weglesen.
Es hat sich super angefühlt das Buch zu alles Lesen. Die Autorin hat es geschafft die Gefühle und Emotionen von Elle aber auch von Lee mit wenigen Worten super gut rüber zu bringe. Sie hat taten sprechen lassen.
Fazit
Im großen Ganzen kann ich sagen das ist wirklich ein total tolles Buch ist ich freue mich jetzt nur noch umso mehr auf den Film. In dem Buch gab es einige unerwartete Wendungen und sehr schöne und spannende Szenen. Für alle Fans von etwas lockeren leichteren Liebesgeschichten die im Sommer Spiel ist dieses Buch genau das richtige.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.02.2020

Süß für Zwischendurch

Mister Romance
0

Dieses Buch habe ich Netterweise vom LYX Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, dafür möchte ich mich noch einmal bedanken.

Klappentext:
Max Riley ist Mister Romance - der Mann, ...

Dieses Buch habe ich Netterweise vom LYX Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, dafür möchte ich mich noch einmal bedanken.

Klappentext:
Max Riley ist Mister Romance - der Mann, dem die Frauen New Yorks zu Füßen liegen. Ob erfolgreicher CEO oder Bad Boy mit einem Herz aus Gold: Wenn der Preis stimmt, lässt er für seine Klientinnen jeden Wunsch in Erfüllung gehen - fast jeden. Denn Sex ist strikt ausgeschlossen. Genauso wie Fragen zu seiner Person, denn seine wahre Identität hält er streng geheim. Journalistin Eden Tate will hinter sein Geheimnis kommen und lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein: drei Dates. Hat sie sich danach nicht in Max verliebt, gibt er ihr das ersehnte Interview, das ihren Job retten könnte. Wenn doch, ist ihre Karriere für immer vorbei ...
Meinung:
Der Klappentext schreit geradezu nach einem Klischee aber ich kann euch eins sagen, die Autorin hat dieses Klischee neu geschrieben. Die Autorin kam mit einer wahnsinnig coolen Idee für eine wahnsinnig coole Young/New Adult Geschichte. Sie hat diese Idee, finde ich, auch ziemlich gut umgesetzt aber leider nur in den ersten ungefähr 200 Seiten. Die letzten 200 Seiten des Buches haben mir leider nicht mehr so gut gefallen wie die ersten. Das Ende war, wenn man den Rest des Buches betrachtet, ziemlich enttäuschend, da die Autoren aus diesem Klischee etwas Tolles gemacht hat und ihre Idee am Ende komplett um geschmissen hat. Trotzdem lohnt es sich dieses Buch zu lesen da es wunderbar für zwischendurch ist, abends einmal hundert Seiten am Stück lesen geht in diesem Buch ratzfatz. Die Autorin hat sehr lebhafte und realistische Charaktere erschaffen, die ich sofort in mein Herz schließen konnte, besonders cool fand ich, dass unsere Hauptprotagonisten Eden Tate Journalistin ist und um jeden Preis ihre Story haben möchte, komme was wolle. Die Idee, was Max als Beruf ausübt, fand ich richtig cool und innovativ.
Fazit:
Zum Schluss kann ich sagen, dass es ein Buch für zwischendurch ist, der Anfang war mega mega mega gut das Ende war dann leider relativ klage-behaftet, darüber kann ich aber hinwegsehen da die ersten 200 Seiten, wie gesagt total gut. Die Autorin einen wunderbaren Schreibstil und ich freue mich definitiv auf den zweiten Teil der schon im Juni erscheinen soll.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.01.2020

Für alle Fans vom Klasischem Horror

Der Fluch von Carrow House
0

Titel: Der Fluch von Carrow House
Autorin: Darcy Coates
Einband: Taschenbuch
Seiten: 410 Seiten
Verlag: Festa Verlag
Preis: 15.00 €
Dieses Buch habe ich vom Festa Verlag als Leseexemplar zur Verfügung ...

Titel: Der Fluch von Carrow House
Autorin: Darcy Coates
Einband: Taschenbuch
Seiten: 410 Seiten
Verlag: Festa Verlag
Preis: 15.00 €
Dieses Buch habe ich vom Festa Verlag als Leseexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, Dafür möchte ich mich noch einem Bedanken.

Klappentext:
Remy arbeitet als Tourguide in Carrow House. Sie führt Menschen durch das berüchtigte Spukhaus und erzählt ihnen von den Geschehnissen, die sich einst in diesen Mauern zutrugen.
Als eine Reisegruppe für eine ganze Woche einen Aufenthalt bucht, um die unheimlichen Phänomene zu untersuchen, hofft Remy, selbst endlich einige zu erleben. Und tatsächlich: Nach einer Séance nimmt die paranormale Energie so weit zu, dass Fenster zerbrechen und gespenstische Erscheinungen durch die Flure schreiten.
Dann stirbt einer der Gäste und Remy zieht die Möglichkeit in Betracht, dass der Geist des einstigen Eigentümers noch in den Hallen weilt: John Carrow. Und der war ein irrer Serienmörder …
Meinung:
Wer auf das Klassische Spuk Haus Flair steht, ist bei diesem Buch definitiv richtig. Das Buch erfüllt alle Kriterien eines guten gelungenen Horrors Thrillers. Es spielt in einem Spuk Haus mit einer super düsteren Atmosphäre man kann sich das Haus shr gut vorstellen. Und es dauert nicht lange bis es den ersten Toten gibt. In ersten paar Seiten des Buchs erfährt man viel über die Vorgeschichte des Hauses, indem die ganze Geschichte spielt. Das hat mich nur noch doppelt so gespannt gemacht wie es letztendlich ausgehen wird.
Man wird ganze Zeit auf den Spannungsbogen gespannt. Desto mehr ich gelesen habe desto spannender wurde das Buch und desto Paranoider wurde ich. Jedes knacken jedes Geräusch, ob im Buch oder im realen Leben war auf einmal ein Geist. Das Buch hatte somit eine total toll lese Atmosphäre ich konnte mich sehr gut in das Buch hineinversetzen.
Fazit:
Ein Muss für alle Fans von klassischem Spuk Horror-Haus Film und der Serie Spuk im Hill House. Ein wunderbares gut beschriebenes Setting und trotz dessen sehr realistisch gehalten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere