Platzhalter für Profilbild

Lesepfoten

Lesejury-Mitglied
offline

Lesepfoten ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesepfoten über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.04.2021

Absolutes Herzensbuch

With(out) You
0

Handlung:
Gleich an ihrem ersten Uni-Tag in Hamburg begegnet Luna wieder Eli! Eli, den sie vor einem Jahr ohne eine Verabschiedung verlassen hat! Was damals wirklich passiert ist, kann sie ihm immer noch ...

Handlung:
Gleich an ihrem ersten Uni-Tag in Hamburg begegnet Luna wieder Eli! Eli, den sie vor einem Jahr ohne eine Verabschiedung verlassen hat! Was damals wirklich passiert ist, kann sie ihm immer noch nicht erzählen! Und doch schlägt ihr Herz in seiner Nähe jedes Mal schneller…

Meinung:
„With(out)“ you“ ist ein wunderschönes Buch, sowohl das Cover als auch die Geschichte haben mich von Anfang an verzaubert! Die Charaktere sind alle sehr authentisch und handeln immer nachvollziehbar! Luna ist so stark und gibt trotz oder gerade wegen ihrer schweren Vergangenheit nicht auf! Auch in Eli konnte ich mich jederzeit super hineinversetzen und dann gibt es noch Anni! Sie ist eine wunderbare Freundin, sie unterstützt Luna und steht, ohne nachzufragen immer hinter ihr.
Lunas Vergangenheit und ihre daraus resultierenden Ängste, werden dem Leser absolut sensibel und gefühlvoll nähergebracht! An einigen Stellen hätte ich beinahe einige Tränen geweint!
Und obwohl die Themen eine gewisse Schwere beinhalten, schafft es Maike Voß, dass „With(out) you“ ein Wohlfühlbuch bleibt! Denn ihr Schreibstil ist eicht und gefühlvoll und auch das Setting in Hamburg mochte ich sehr gerne!
Insgesamt ist „With(out) you“ eine absolute Herzensempfehlung, ein wunderschönes Buch, mit einer ernsten Thematik!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.04.2021

Humorvolles und ehrliches Buch über den Berufsalltag einer Busfahrerin

Machen Sie mal zügig die Mitteltüren frei
0

Handlung:
In diesem Buch wird man auf die anstrengende aber gleichzeitig aufregende Reise einer Busfahrerin durch ganz Berlin mitgenommen!
Meinung:
Dieses Buch hat mich von Anfang an, sehr interessiert! ...

Handlung:
In diesem Buch wird man auf die anstrengende aber gleichzeitig aufregende Reise einer Busfahrerin durch ganz Berlin mitgenommen!
Meinung:
Dieses Buch hat mich von Anfang an, sehr interessiert! Es ist so spannend einmal in den Berufsalltag einer Busfahrerin hineinschnuppern zu dürfen! Auch der lockere, leichte und vor allem humorvolle Schreibstil von Susanne Schmidt hat mich von Anfang an überzeugt!
Susanne Schmidt ist in ihrem Alltag als Busfahrerin sehr selbstbewusst, wortgewandt und auch ein klein wenig verrückt! Allein deswegen macht es so viel Spaß, mit ihr gemeinsam durch Berlin zu fahren!
Abseits des ganzen Witzes muss sich Susanne mit einigen wenigen anderen Frauen in diesem leider immer noch sehr dominanten Männerberuf behaupten, dabei hat sie nicht selten mit Vorurteilen, Sexismus und einem rückständigen Frauenbild zu kämpfen! Besonders die mangelnde Bereitschaft der BVG, sich auf Veränderungen und Neues einzulassen, hat mich regelmäßig geschockt! Zudem kommen noch die absolut unregelmäßigen Schichtzeiten und die kurzen Pausen zwischen ihren langen Diensten, die Busfahrer zu bewältigen haben!
Deshalb habe ich nach diesem Buch nicht nur starke Berlin-Vibes, sondern auch eine ordentliche Hochachtung vor jedem Busfahrer! Dieses Buch ist absolut lesenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2021

Highlight der Highligths

What if we Stay
0

Beginnen wir einmal beim Cover, denn dieses ist wie bei fast allen LYX Büchern einfach wunderschön!

Nun aber zu den Protagonisten: Ich bin ein absoluter Fan von Amber und Emmett, beide sind so authentisch, ...

Beginnen wir einmal beim Cover, denn dieses ist wie bei fast allen LYX Büchern einfach wunderschön!

Nun aber zu den Protagonisten: Ich bin ein absoluter Fan von Amber und Emmett, beide sind so authentisch, tiefgreifend und absolute Vorbilder! In diesem Buch brechen klassische Rollenbilder auf! Die Protagonisten gehen so respekt- und liebevoll miteinander um, dass man sie am liebsten nie wieder ziehen lassen will!

Und dann erst zu Sarahs Schreibstil, er ist einfach so wundervoll! Sie verbindet Jugendsprache mit tiefgründigen Gedanken und schreibt dabei mit einer Leichtigkeit, die es trotz schwerer Thematiken dennoch zum Wohlfühlbuch macht! Auf der anderen Seite schafft sie es dann wieder den Leser mit ihrer gefühlvollen und emotionalen Schreibweise, zu Tränen zu rühren!

Deshalb ist dieses Buch ein absolutes Highlight innerhalb meiner anderen Bücher-Highlights!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2021

Absolut Lesenswert

What if we Stay
0

Beginnen wir einmal beim Cover, denn dieses ist wie bei fast allen LYX Büchern einfach wunderschön!

Nun aber zu den Protagonisten: Ich bin ein absoluter Fan von Amber und Emmett, beide sind so authentisch, ...

Beginnen wir einmal beim Cover, denn dieses ist wie bei fast allen LYX Büchern einfach wunderschön!

Nun aber zu den Protagonisten: Ich bin ein absoluter Fan von Amber und Emmett, beide sind so authentisch, tiefgreifend und absolute Vorbilder! In diesem Buch brechen klassische Rollenbilder auf! Die Protagonisten gehen so respekt- und liebevoll miteinander um, dass man sie am liebsten nie wieder ziehen lassen will!

Und dann erst zu Sarahs Schreibstil, er ist einfach so wundervoll! Sie verbindet Jugendsprache mit tiefgründigen Gedanken und schreibt dabei mit einer Leichtigkeit, die es trotz schwerer Thematiken dennoch zum Wohlfühlbuch macht! Auf der anderen Seite schafft sie es dann wieder den Leser mit ihrer gefühlvollen und emotionalen Schreibweise, zu Tränen zu rühren!

Deshalb ist dieses Buch ein absolutes Highlight innerhalb meiner anderen Bücher-Highlights!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.08.2020

Tagebuch einer furchtbar (langweiligen) witzigen Ehefrau!

Tagebuch einer furchtbar langweiligen Ehefrau
2

HANDLUNG
Diane wird völlig überraschend von ihrem Ehemann Jacques verlassen, weil sie ihm zu langweilig sei. Damit bricht für sie ihre kleine, heile Welt zusammen. Denn wie soll es nun weitergehen? Deshalb ...

HANDLUNG
Diane wird völlig überraschend von ihrem Ehemann Jacques verlassen, weil sie ihm zu langweilig sei. Damit bricht für sie ihre kleine, heile Welt zusammen. Denn wie soll es nun weitergehen? Deshalb macht sich Diane nun auf die Suche nach sich selbst! Doch das ist gar nicht so einfach! Vor allem, wenn Schwiegermutterdramen, Weißweinpartys, teure Schuhe und Joggingeskapaden eine gar nicht mal so kleine Rolle darin spielen!
AUTORIN
Der Roman „Tagebuch einer furchtbar langweiligen Ehefrau“ ist mein Erstes Zusammentreffen mit der Autorin Marie-Renée Lavoie.
MEINUNG
Um die Protagonisten Diane, Jacques und Dianes beste Freundin Charléne dreht sich die Geschichte. Anfangs sind Dianes Gedanken und Handlungen sehr verwirrt und selbstmitleidig, doch im Laufe der Geschichte wird dann aus der „langweiligen“ Diane, eine sympathisch durchgeknallte, selbstständige, spontane und minimal rachsüchtige ;) Frau! Diese Entwicklung ist sehr schön zu sehen! Denn immer öfter macht sie genau das, was ihr gerade in den Sinn kommt! Das ist sehr erfrischend und komisch, wird aber auch etwas übertrieben! Charléne habe ich auch sehr schnell in mein Herz geschlossen, weil sie Diane so krampfhaft versucht davon zu überzeugen, dass sie froh sein soll, jetzt ihren Exmann loszuhaben! Sie ist aber die ganze Zeit über eine sehr loyale und witzige Freundin. Jacques, Dianes Exmann, jedoch habe ich dafür gehasst, was er Diane angetan hat. :)
Der Schreibstil von Marie-Renée Lavoie ist flüssig, locker, humorvoll, einfühlsam und teilweise sogar etwas philosophisch! Leider plätschert die Geschichte selbst, die meiste Zeit einfach nur so vor sich hin und es wird nie wirklich spannend. Manchmal wird man zwischenzeitlich von Dianes kleinen Verrücktheiten überrascht, muss den Kopf schütteln oder schmunzelt amüsiert, doch mehr Spannung hält dieses Buch leider nicht bereit. Das war etwas enttäuschend, weil mich so die Story nicht in ihren Bann ziehen konnte
Zudem sind mir noch einige Utopien aufgefallen. Denn nach einer Trennung gibt es normalerweise vieles zu klären, Besitz aufzuteilen und Streitgespräche mit dem Exmann. Doch in „Tagebuch einer furchtbar langweiligen Ehefrau“ fehlten diese Teile komplett. Es blieb leider fast ausschließlich auf Dianes emotionaler Ebene. Auch das Ende stellte mich nicht wirklich zufrieden, da so vieles ungewiss blieb. Hoffentlich wird die Fortsetzung alle Ungewissheiten aufklären!
FAZIT
Insgesamt ist „Tagebuch einer furchtbar langweiligen Ehefrau“ eine lustige, gefühlvolle Lektüre für zwischendurch, an die man jedoch nicht zu hohe Ansprüche stellen sollte! Die Protagonistin Diane begeistert einen mit ihren Verrücktheiten und ihrer Spontanität: Sie macht genau das, was ihr gerade in den Sinn kommt! Allerdings übertreibt sie damit öfters und wird dadurch weniger realistisch! Das Ende ist jedoch leider etwas enttäuschend, da es noch so viele Fragen aufwirft! Dennoch animiert dieses Buch dazu die Fortsetzung zu lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere