Profilbild von Libellus

Libellus

Lesejury Star
offline

Libellus ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Libellus über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.02.2020

Tolles Buch !

Sexy Security
0

Endlich gibt es neuen Lesestoff von der Autorin J.Kenner. "Sexy Security- Betörendes Feuer" ist der Auftakt der neuen Trilogie "Stark Security".

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist sehr schlicht, dennoch ...

Endlich gibt es neuen Lesestoff von der Autorin J.Kenner. "Sexy Security- Betörendes Feuer" ist der Auftakt der neuen Trilogie "Stark Security".

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist sehr schlicht, dennoch strahlt es aufgrund seiner Farben und dem Muster etwas verbotenes, hottes aus.
Der Schreibstil war wie gewohnt sehr locker und leicht. Daher hatte ich keine Probleme der Geschichte rund um Quincy und Eliza zu folgen. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht beider Protagonisten, was uns einen guten Einblick in deren Gefühle und Gedanken gibt.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Schnell ist man mitten im Geschehen. Quincy und Eliza haben eine gemeinsame Vergangenheit. Die Geschichte der beiden hat mit gut gefallen. Es gibt Rückblenden über ihre gemeinsame Zeit und wie glücklich sie damals waren. Da kommt schnell die Frage "nach dem Warum es zum Bruch kam" auf. Warum ist es nicht mehr so ?
Das liegt an Quince. Man lernt diesen Mann nach und nach immer mehr kennen. Die Autorin gibt uns nur Häppchenweise ein paar Informationen über ihn, was das Ganze um seine Person sehr spannend macht. Quince ist ein Mann mit Tiefen und Schmerz im Inneren. Sein erlebtes prägte ihn sehr, so dass er Eliza von sich schieben möchte, um sie zu beschützen. Dennoch kann er sich nicht von ihr fernhalten.

Eliza leidet noch Jahre später unter Herzschmerz. Aber auch sie kann sich nicht fernhalten, denn ihr Herz verlangt nacht ihm. Eliza ist eine starke Frau, die weiß, was sie will. Sie liebt ihre Schwester über alles und würde alles für sie tun. Beide hatten keine leichte Kindheit bzw. Leben.

Das Eliza wieder auf Quince stößt, hätte sie nicht für möglich gehalten. Auch nach so vielen Jahren des nicht sehens, ist die Anziehungskraft zwischen ihnen groß. Sie können sich nicht voneinander fernhalten. Es scheint, als ob sie sich beide brauchen um wieder glücklich zu sein.

Die Geschichte war wirklich super. Durch Zufall begegnen sich Eliza und Quince wieder und haben auch noch eine gemeinsame Mission. Beide suchen Personen und unterstützen sich gegenseitig. Dabei sprühen zwischen ihnen nur so die Funken und sie kommen sich immer näher.

Noch ein Pluspunkt waren die Nebencharaktere in der Geschichte. Denn sie hatten alle schon mal eine Hauptrolle in anderen Werken der Autorin.

Alles in allem war "Sexy Security- Betörendes Feuer" ein guter Auftakt. Die Geschichte war spannend, emotional und sprühte so vor Funken.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.02.2020

Leider ein erneuter Reinfall (abgebr.)

Dark and Dangerous Love – Ewig verbunden
0

Obwohl mich Band 1 mit gemikschten Gfühlen zurück gelassen hatte, wollte ich dennoch den nächsten Teil lesen.
Auch dieses Mal ist das Cover nicht besonders herausstechend. Lediglich die Farbe des Titels ...

Obwohl mich Band 1 mit gemikschten Gfühlen zurück gelassen hatte, wollte ich dennoch den nächsten Teil lesen.
Auch dieses Mal ist das Cover nicht besonders herausstechend. Lediglich die Farbe des Titels und die Position des Pärches haben sich verändert. Der Schreibstil erfand ich nicht immer als flüssig und angenehm. Das erschwerte mir das lesen und auch die Lust am weiterlesen minderte sich dadurch.

Leider muss ich gestehen, dass ich das Buch irgendwann abbrechen musste. Ich quälte mich durch die Seiten. Mit den Charakteren wurde ich immer noch nicht warm. Evelyn ging mir mit ihrer Abneigung gegen Atticus auf den Nerv. Ständig widerholte sich diese Phrase.

Die Autorin schreibt lieblos, es kommt zu Wiederholungen, auf fast 800 Seiten passiert Spannungsechnisch kaum etwas. Die Handlung (wenn es eine gab) war verwirrend und unlogisch.

Ich hatte von der Geschichte und deren Entwicklung mehr erwartet und wurde leider sehr enttäuscht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.02.2020

tolle Geschichte für zwischendurch

Flirting with Fire
0

Schon einige Werke der Autorin durften bei mir einziehen. Jedes der Bücher hat mir bisher sehr gut gefallen. Daher wollte ich auch die neue Reihe “Saving Chicago” lesen. “Flirting with Fire” ist die rste ...

Schon einige Werke der Autorin durften bei mir einziehen. Jedes der Bücher hat mir bisher sehr gut gefallen. Daher wollte ich auch die neue Reihe “Saving Chicago” lesen. “Flirting with Fire” ist die rste Geschichte der Reihe.

Wie der Titel vielleicht vermuten lässt, dreht sich die Geschichte um einen heißen Feuerwehrmann. Cover und Titel finde ich passen gewählt. Der Schreibstil war wie gewohnt sehr locker und leicht. Daher hatte ich keine Probleme der Geschichte um Mauro und Maddison zu folgen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht unserer Hauptprotagonisten. Dadurch bekommt man als Leser einen guten Einblick in deren Gefühle und Gedanken.

Auch dieses Mal konnte mich Piper Rayne in ihren Bann ziehen. “Flirting with Fire” war von der ersten Seite an ein unterhaltsamer Roman. Ich mochte Maddison und Mauro. Sie waren mir auf Anhieb symphatisch und wirkten “echt”, hatten Tiefe.

Das sachte zusammenführen der beiden Charaktere fand ich sehr schön und nicht überstürzt. In Mauro habe ich mich schnell veriebt. Er ist ein liebenswerrter Mann, der ein Herz aus Gold hat. Er riskiert als Feuerwehrmann sein Leben um andere zu retten. Für Mauro ist der Umgang mit Maddison nicht immer leicht. Denn Maddie ist oft sehr unsicher. Vor allem wenn es um Mauros Absichten und Gefühle geht. Diese Unsicherheit hat ihre Wurzeln in der Vergangenheit. Maddison wurde in der Schule oft wegen ihres Aussehen gehänselt. Sie fängt daher nur langsam an ihn zu vertrauen.

Maddison und Mauro waren zusammen wunderbar. Die Unsicherheit der beiden in manchen Situationen machte sie symphatish und authentischl. Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Aber wie so oft im Leben ist nicht alles rosig. Maddie und Mauro müssen einige Hindernisse überwinden um wirklich glücklich sein zu können. Wird ihnen das gelingen ?

Auch mit ihrer neuen Reihe konnte mich Piper Rayne begeistern. Ich liebe ihren locker, leichten aber auch an den richtigen Stellen, fesselnden und voller Gefühlen steckenden Schreibstile. Ihre Protagonisten sind zum verlieben. So auch Maddison und Mauro, die mir von der ersten Seite an ins Herz gewachsen sind. “Flirting with Fire” ist eine schöne, gefühlvolle Liebesgeschichte, die mir einige tolle Lesestunden bescherte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.01.2020

love it !

Kissed - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit
0

Die Autorin Jennifer L. Armentrout gehört zu meinen Lieblingsautorinnen. Daher ist jede Neuerscheinung von ihr ein MUSS für mich. “Kissed” ist der vierte Teil ihrer “Wicked- Reihe”, welcher ich schon sehnsüchtig ...

Die Autorin Jennifer L. Armentrout gehört zu meinen Lieblingsautorinnen. Daher ist jede Neuerscheinung von ihr ein MUSS für mich. “Kissed” ist der vierte Teil ihrer “Wicked- Reihe”, welcher ich schon sehnsüchtig erwartet habe. Dieses Buch kann jedoch unabhängig von den anderen Teilen gelesen werden, da sich die Geschichte um zwei andere Charaktere dreht. Dennoch empfehle ich die Reihe von Begin an zu lesen. Ich liebe die Reihe und ich kann euch versichern, dass ihr voll auf eure Kosten kommt.

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut. Ich liebe die Farbe und das schlichte. Hingucker ist wieder der im unteren Teil abgebildete Flügel. Vom Desig passt das Cover perfekt zu den anderen Teilen der Reihe. Der Schreibstil war wie gewohnt sehr locker, leicht und fesselnd. Erzählt wiird die Geschichte aus der Sicht unserer Protagonistin Brighton.

Einmal angefangen konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Die ersten drei Teile, welche über Ivy und Ren handeln, hatten mir schon wahnsinnig gute gefallen. Aber der jetzige Teil, mit Brighton und dem Prinzen Caden, erfand ich sogar noch besser. Ich mochte die Kombination aus Spannung, Humor, Leidenschaft und dem Zusammenspiel der Charaktere sehr.

Brighton und Caden sind wunderbar. Beide lernen wir schon in den vorherigen Teilen kennen, nur traten sie dort anders als jetzt auf. Während der Prinz damals unter einem Bann der Königin steckte und schreckliche Kräueltaten begang, wirkt er jetzt eher “harmlos”. In Wirklichkeit ist er ein starker, charmanter Mann. Aber er hat auch eine mächtige und gefährliche Seite an sich. Eine Seite die zum Vorschein kommt, wenn er auf seine Feinde trifft.

Brighton war einst eine ruhige, unscheinbare junge Frau. Durch ein schreckliches Ereignis verändert sie sich komplett. Sie gewinnt an Selbstbewusstsein und wird zur Kämpferin und macht Jagd auf die Fae.

Zusammen bilden Caden und Brighton ein super Gespann. Ich habe gerne die Entwicklung der beiden mitverfolgt. Ihre Aufeinandertreffen waren humorvoll, die Luft um sie herum knisterte. Beide verfolgen ein Ziel- Rache an diejenigen, die ihnen schlimmes angetan haben. Keine leichte und vor allem ungefährliche Aufgabe. Beide müssen viel Einstecken, aber können sie letztendlich auch siegen und glücklich werden?



Auch mit dem vierten Band der Wicked Reihe konnte mich die Autorin in ihrem Bann ziehen. Die Geschichte über Brighton und dem Prinzen war wundervoll und auch spannend. Zu keiner Zeit war ich gelangweilt, im Gegenteil: Ich hing während des Lesens wie gebannt an den Seiten. Die Charaktere waren mir von der ersten Seite an sehr symphatisch und wirkten auch authentisch. Als super erfand ich auch, dass die liebgewonnenen Charaktere aus den anderen drei Teilen auch wieder mit dabei.

Das Ende war ein richtiger Knüller und ließ mich frustriert aufstöhnen. Dieser Cliffhanger kam nicht unerwartete. Schon vorher hatte ich eine Vermutung zum Verlauf der Geschichte.

Aber auch hier war es wieder ein wahrer Lesegenuss und ich muss unbedingt wissen, wie es weiter geht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.01.2020

Leidenschaftlich, Emotional, Fesselnd

Craving Molly
0

Die Autorin Nicole Jacquelyn konnte mich bereits mit ihrer ersten Reihe über "Aces and Eights MC" völlig in ihren Bann ziehen. Daher kamen ihre Neuerscheinungen direkt auf meie "Want-to-read" Liste. "Craving ...

Die Autorin Nicole Jacquelyn konnte mich bereits mit ihrer ersten Reihe über "Aces and Eights MC" völlig in ihren Bann ziehen. Daher kamen ihre Neuerscheinungen direkt auf meie "Want-to-read" Liste. "Craving Molly" ist der zweite Band ihrer "Next Generation Reihe", sehnsüchtig habe ich auf dessen Erscheinung gewartet. Und das Warten hat sich definitiv gelohnt.

Das Buch entwickelte sich schnell zu einem Page Turner. Kaum angefangen, war es auch schon wieder vorbei. Das lag vor allem an dem locker und leichten Schreibstil der Autorin und an der fesselnden Handlung. Die Atmosphäte und Charaktere machen die Gewschichte zu etwas besonderen, zu einer Geschichte deren Ausgang man unbedingt erfahren möchte.

Molly war eine tolle Protagonistin. Sie ist eine hingebugsvolle Mutter. Arbeitet hart um sich und ihre kleine Tochter Rebel zu ernähren. Molly hat es nicht leicht im Leben, denn die kleine Rebel ist etwas gaz besonderes und benötigt mehr Aufmerksamkeit als andere gleichaltrigen Kinder. Daher ist es für sie nicht leicht einfach mal einen Abend frei zu machen um spaß zu haben.

Will haben wir schon früher kennengelernt. Immer noch stark geprägt durch den Überfall auf die Aces, bei denen es Opfer gab, kämpft er sich durchs Leben. Er lässt den harten Kerl raushängen, aer im Inneren ist er ein sanfter, gebrochener junger Mann.

Molly ist keine Unbekannte für Will. Er will sie und versucht daher sie für sich zu gewinnen. Dabei läuft nicht alles Rund- vor allem leidet der Club daruter und auch Molly.

Es ist ein stetes Auf und Ab der beiden. Die Geschichte hat viele Höhen und Tiefen und ist gespickt mit vielen Emotionen. Stellenweise setzte mein Herz für einige Sekunden aus, weil es wie die bei den Vorgängern schon zu Problemen kommt, um die sich die Aces kümmern müssen.
Dramatisch, leidenschaftlich, fesselnd. Klare Leseempfehlung von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere