Profilbild von Libellus

Libellus

Lesejury Star
offline

Libellus ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Libellus über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.03.2021

Savannah und Liam

Falling for my Brother's Best Friend
0

Endlich wieder neuen Lesestoff über die Bailey Familie.

Mit ” Falling for my Brother´s Best Friend” ist bereits der der vierte Teil der Baileys- Serie erschienen und wir lernen die Geschichte von Savannah ...

Endlich wieder neuen Lesestoff über die Bailey Familie.

Mit ” Falling for my Brother´s Best Friend” ist bereits der der vierte Teil der Baileys- Serie erschienen und wir lernen die Geschichte von Savannah und Liam kennen.

Das mir diese Familie und Lake Starlight mittlerweile sehr ans Herz gewachsen sind und ich sie nicht mher missen möchte, ist ja bekannt. daher lasse ich bei ET alle currently readings links liegen und widme mich dem neuen Pärchen.

Der Schreibstil von Piper Rayne war auch dieses Mal sehr locker und leicht. Ich hatte keine Probleme der Geschichte zu folgen. Erzählt wird die Story aus der Sicht unserer Protagonisten, was uns einen guten Einblick in deren Gefühle und Gedanken gibt.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir wie immer sehr leicht. Es ist wie nach Hause kommen. Man fühlt sich richtig wohl in dieser Welt. savannah und Liam haben wir schon in dern vergangenen Bücher kennengelernt.

Savannah ist eine starke Frau auf deren Schultern schon sehr früh viel Verantwortung lag. Sie liebt ihre Familie und lebt für sie. Auch wenn all ihre Geschwister bereits erwachsen sind, fühlt sich sich immer noch für alle verantwortlich. Für Savannah ist es schwer sich einfach mal fallen zu lassen und spaß zu haben. Sie sehnt sich nach Liebe und Geborgenheit.

Genau das möchte der einstige Bad Boy und Frauenheld Liam ihr geben. Vorbei sind diese Zeiten, er ist bereit für was ernstes und möchte endlich Savannahs Herz erobern.

Ein langer Weg steht ihm bevor, denn Savannah ist nicht leicht zu knacken. Liam versucht alles, damit sie entspannter wird und endlich mal an sich denkt. Beide sind wie Katz und Maus. Aber zwischen ihnen knistert es auch sehr. Jedoch steht Savannah sich und ihrem Glück selbst im Weg.

Kann Liam sie von einem gemeinsamen Leben überzeugen?

Lieblingsfamilie!!!

Piper Rayne erschafft immer wieder Wohlfühlbücher. Das Autorenduo schreibt voller Hingabe, kreiert tolle Charaktere und eine idyllisches Setting. Auch mit Savannahs und Liams Geschichte haben sich beide Autorinnen mal wieder in mein Herz geschlichen. Ihre Geschichte war amüsant und voller Gefühl. Es war schön mitanzusehen, wie sich Savannah verändert und nach und nach geöffnet hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.03.2021

Demon und Cleo

Catch the Best Man
0

Nach "Kiss the Right Man" musste ich unbedingt mit "Catch the Best Man" weiter machen. Demon und Cleo waren von Anfang an zwei interessante Charaktere, die meine Neugierde weckten.

Das Cover ist ein Träumchen. ...

Nach "Kiss the Right Man" musste ich unbedingt mit "Catch the Best Man" weiter machen. Demon und Cleo waren von Anfang an zwei interessante Charaktere, die meine Neugierde weckten.

Das Cover ist ein Träumchen. Mir gefällt die Farbgestaltung sowie die Elemente. Zusammen bilden sie ein schönes Bild. Der Schreibstil von Carrie Brighton war sehr angenehm leicht und locker. Er zog mich regelrecht in einem Bann und ließ mich erst los, als die Geschichte vorbei war. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht von Cleo und Demon, was uns als Leser einen guten Einblick in deren Gefühle und Gedanken gibt.

Einmal mit dem Lesem angefangen, konnte ich nicht mehr aufhören. Demon und Cleo sind einzigartig. Ihr Katz und Maus Spiel ist zwar ein wenig kindisch gewesen , dennoch recht amüsant. Zwischen beiden knistert es sehr. Am liebsten hätte ich ins Buch hinein geschrien "Nun küsst euch einfach!" oder "Springt zusammen in die Kiste- baut den Frust zwischen euch einfach ab!" Aber so einfach war es zwischen Cleo und Demon nicht. Sie haben sich oft angezickt, vertragen und wieder angezickt.

Mir haben Demon und Cleo als Charakter sehr gut gefallen. Sie waren stur, temperamentvoll und wirkten authentisch. Doch irgendwann erkennt jede Maus und Katze, dass sie keine Feinde sind und sich mögen. Die Geschichte ist ein auf und ab. Nicht alles verläuft nach Plan bei den beiden. Demons Vergangenheit blockiert ihn, er muss sich von ihr lösen, bevor er wegen ihr Cleo verliert.


"Catch the Best Man" hat mir sogra noch besser gefallen als " Kiss the Right Bride". Demon und Cleo sind zwei explosive Charaktere, die man einfach nur mögen muss. Ich Kampf war manchmal sehr frustrierend, aber dennoch sehr amüsant. Ein wahres Katz und Maus Spiel.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.01.2021

spannender und emotionaler Abschluss

Wenn die Sehnsucht Tod verspricht
0

So! Ich habe es getan.

Heute habe ich den finalen Teil der Cecilia Reihe gelesen. Lange habe ich das vor mir hergeschoben. Ich wollte einfach nicht, dass es jemals endet. Wollte mich nicht von Cecilia, ...

So! Ich habe es getan.

Heute habe ich den finalen Teil der Cecilia Reihe gelesen. Lange habe ich das vor mir hergeschoben. Ich wollte einfach nicht, dass es jemals endet. Wollte mich nicht von Cecilia, Elias, Noran, Fax, Sam , Vienna (und vielen mehr) verabschieden. Aber ich habe es getan und nicht bereut.

Das Cover ist von der Farbgestaltung mal etwas ganz anderes- vor allem anders als die ersten drei Teile. Es ist nicht grün, pink oder orange- sondern in grau/schwarz / weiß Tönen gestaltet worden. Anders, aber es gefällt mir sehr. Die abgebildeten Elemente zeigen perfekt ein wichtiges Thema in der Geschichte. Cecilia zwischen Noran und Elias. Für wen wird sie sich entscheiden? ( natürlich ist dies meine Interpretations des Covers / Darstellung)

Der Schreibstil war wieder sehr locker und einnehmend. Ich hatte daher keine Probleme der Geschichte zu folgen. Erzählt wird das Ganze hauptsächlich aus der Sicht von Cecilia und Noran. Aber auch Elias Sicht wird geschildert. Die verschiedenen Sichtweisen geben uns einen guten Einblick in die Gedanken und Gefühle der Charaktere.

Obwohl ich den dritten Teil vor einer ganzen Weile gelesen habe, fiel mir der Einstieg in den neuen Teil super leicht. Kaum hatte ich die ersten Sätze gelesen, schon war ich wieder mitten im Geschehen. Ich hing wie gebannt an den Seiten und konnte mit dem Lesen nicht mehr aufhören. Das lag an den tollen Charakteren und der spannenden und emotionalen Handlung.

Cecilia ist ein bemerkenswerter Charakter. Ihre Entwicklung vom Auftakt bis zum Finale der Geschichte war gut durchdacht und ausgearbeitet. Cecilia ist sehr willensstark, sie weiß genau was sie will, sie ist loyal , liebenswert, schlau, sie wächst mit jeder neuen Aufgabe / Herausforderung.

Elias ist einfach Traumhaft. Er tut alles für seine Liebe. Auch er wird im Laufe der Geschichte stärker, reifer.

Sein Bruder Noran ist ein reines Mysterium. Seine Handlungen und sein Verhalten haben mich still aufschreien lassen. Oft wollte ich ihn einfach schütteln und zum aufwachen zu zwingen. Sein Gemütswechsel verursachte bei mir ein Schleudertrauma. Aber ich verstehe ihn. Irgendwie. Sein Vater war kein netter Mann und Noran hat es nicht anders gelernt. Sein Verhalten gegenüber Cecilia war in seinen Augen richtig- für alle anderen war es krank und falsch.

Von Anfang bis Ende war dieses Buch/ diese Geschichte schlichtweg der Wahnsinn. Es passierte sehr viel. Wendungen traten auf, mit denen ich so gar nicht gerechnet habe. Von Band eins bis zum letzten Band wurde der Spannungsbogen immer größer, zu keiner Zeit war die Geschichte eintönig oder langweilig. Die Beziehung zwischen Cecilia und ihren Auserwählten war sehr schön, holprig und musste viele Hindernisse überwinden. Ich bin sehr froh darüber, dass Cecilia auf ihr Herz gehört hat und letztendlich den richtigen gewählt hat.

Mit dem Finalen Band hat Anna einen tollen Abschluss der Reihe geschaffen. Obwohl es einige Verluste gab,mir Tränen übers Gesicht liefen, war ich mit dem Ende doch sehr zufrieden. Ich liebe die Geschichte, sie zählt zu meinen Lieblingsreihen. Wer eine spannende, emotionale Story voller Geheimnisse, Intrigen, mit einer starken Protagonistin und einer Lovestory interessant findet, sollte definitiv diese Reihe lesen.

Vielen Dank Anna, für eine spannende und emotionale Reise.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.07.2020

Tolle Geschichte

Fallen Dreams - Endlose Sehnsucht
0


Die Autorin Samantha Young ist für mich keine Unbekannte. Schon einige ihrer Werke habe ich verschlungen. Daher freue ich mich sehr auf ihr neuestes Werk "Fallen Dreams - Endlose Sehnsucht".

Ich liebe ...


Die Autorin Samantha Young ist für mich keine Unbekannte. Schon einige ihrer Werke habe ich verschlungen. Daher freue ich mich sehr auf ihr neuestes Werk "Fallen Dreams - Endlose Sehnsucht".

Ich liebe das Cover! Der schwarze Hintergrund und dazu die goldenen Elemente machen es zu einem richtigen Hingucker.

Der Schreibstil war wie gewohnt sehr flüssig, gespickt mit sehr vielen Emotionen.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Schnell verlor ich mich in die Handlung und verliebte mich schnell in die Protagonisten.

Skylar war bewundernswert. Von außen zeigt sie sich stark, doch im Inneren ist sie einsam und verletzlich. Ihr Leben war nicht immer rosig. Nach und nach lernt man ihr früheres Leben kennen und den Grund für ihre Trauer und ihrer jetzigen Situation. Ihr Weg zurück zu einem normalen Leben ist emotional und nicht leicht.

Wie gut dass sie Killian an ihrer Seite hat. Er ist anders als Skylar. Er ist nicht so leicht zu durchschauen, dennoch mochte ich ihn auf Anhieb. Beide tun sich gut und öffnen sich gegenseitig. Beide haben ihre Päckchen zu tragen. Aber zusammen sind sie stark.

Ich mochte die zarte, aufkeimende Beziehung zwischen Skylad und Killian sehr. Sie entwickelte sich langsam und explodierte irgendwann zu einem Feuerwerk.

Auch die Nebencharaktere, allem voran Autumn, waren bezaubernd. Sie ist eine lebensfrohe Person, die perfekt zu Skylar passen.

Von der ersten Seite an konnte mich das Buch mit seiner Handlung begeistern. Sie hat mich emotional berührt.

Fazit: Mit "Fallen Dreams" konnte mich die Autorin begeistern. Ich mochte die Charaktere und die Handlung auf Anhieb.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2020

tolle Fortsetzung

Royal Games
0

OMG! Das war mein erster Gedanke als ich erfuhr, dass die Geschichte von Clara und Alexander weiter geht. Beide hatte ich von der ersten Seite an in mein Herz geschlossen und ich war untröstlich nach dem ...

OMG! Das war mein erster Gedanke als ich erfuhr, dass die Geschichte von Clara und Alexander weiter geht. Beide hatte ich von der ersten Seite an in mein Herz geschlossen und ich war untröstlich nach dem ich den letzten Teil beendet hatte. Aber jetzt kommen noch drei weitere Bände über das Königspaar heraus. Meine Freude ist groß.

Das Cover ist sehr hübsch. Ich liebe die Blume und die Farbe. Auch im inneren kommt die Blume vor. Sie ziert den oberen Rand eines jeden neuen Kapitels. Zum bedauern meines inneren Monks wurden die alten Cover auch durch das neue Design geändert. Leider gibt es jetzt einen Stilbruch in meinem Regal. Mir hat das alte Design auch gut gefallen. Schade, dass es einen Wechsel gab.

Der Schreibstil war wie gewohnt sehr leicht und flüssig. Ich hatte keine Probleme Alexanders und Claras Geschichte zu folgen. Erzählt wird das Ganze aus beiden Sichten. Das ermöglicht uns einen guten Einblick in deren Gedanken und Gefühle.

Auch wenn der letzte Band ein wenig her ist, so fiel mir der Einstieg in die Geschichte sehr leicht. Schnell wurde das Buch zu einem Pageturner und ehe ich mich versah, war das Buch zu Ende.

Clara und Alexander sind mir schon vor langer Zeit ans Herz gewachsen. Ihr Weg war nie wirklich leicht, daher war ich sehr neugierig auf ihr neues Leben als Mann und Frau, als Eltern und vor allem als König und Königin.

Nach beenden des Buches kann ich sagen, dass Clara in meinen Augen teilweise gewachsen ist. Was zum Teil an ihrer neuen Rolle als Mutter und als Königin liegt. Sie ist stärker geworden und wie es scheint auch nur sturer. Das Leben ist nicht viel leichter geworden. Noch immer muss sie sich Hindernissen stellen.

Alexander macht das ganze nicht besser. Sein Kontrollverhalten ist noch stärker geworden, er möchte um jeden Preis Clara und seine Tocter schützen. Er übersieht regelrecht, dass sein Verhalten seine Ehe schadet. Zudem hat er noch einige Geheimnisse, die alles viel schlimmer machen.

Trotz Probleme lieben die beiden sich. Auch ihre Leidenschaft zueinander zeigen sie. Ihre Lust ist noch immer ein Ablassventil für alle Auseinandersetzungen. Die Geschichte ist ein stetes Auf und Ab an Gefühlen. Irgendwie sind beide mit ihrer sturen Art sehr frustrierend. Dabei wollen sie eigentlich nur das Beste und endlich glücklich sein und in Ruhe leben.

Es wird nie langweilig mit diesen Royals. In Alexanders Vergangenheit und Familie gibt es noch zahlreiche Geheimnisse, die die Geschichte so spannend macht.

Das Ende ließ mich frustrierend zurück und macht mich neugierig auf den weiteren Verlauf der Geschichte.

Mit der Fortsetzung von Claras und Alexanders Geschichte konnte mich die Autorin wieder in ihrem Bann ziehen. Ich habe mit den Charakteren mitgefiebert und gelitten. Mir hat die Fortsetzung sehr gut gefallen und ich kann es kaum erwarten, den nächsten Teil zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Charaktere