Profilbild von Lisasbuechereck

Lisasbuechereck

Lesejury Profi
offline

Lisasbuechereck ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lisasbuechereck über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

[REZENSION] Das Feuerzeichen | Francesca Haig

Das Feuerzeichen
1 0

Verlag: Heyne fliegt | Erschienen: 26.10.2015 | Seiten: Ca.480 | Reihe//Teil: Das Feuerzeichen /1 | Preis: Hardcover 16,99€, eBook 13,99€

Klapptext:
Die Geschwister Zach und Cass leben in einer zerstörten ...

Verlag: Heyne fliegt | Erschienen: 26.10.2015 | Seiten: Ca.480 | Reihe//Teil: Das Feuerzeichen /1 | Preis: Hardcover 16,99€, eBook 13,99€

Klapptext:
Die Geschwister Zach und Cass leben in einer zerstörten Welt, in der nur noch Zwillinge Geboren werden. Keiner der beiden kann ohne den anderen überleben, obwohl die grundverschieden sind – Alphas sind perfekt, während Omegas einen Makel tragen und verstoßen werden. Cass ist eine Omega, und wenn sie frei sein will, muss sie gegen ihren größten Feind kämpfen; ihren Zwillingsbruder Zach.

Meine Meinung:
Da dieses Buch in aller munde war die letzte Zeit, musste ich es einfach lesen. Ich war super neugierig, habe mir aber bewusst nicht so viel Rezensionen über das Buch angesehen. Ich wollte ganz unvoreingenommen dran gehen. Ich wollte es einfach auf mich wirken lassen und ich habe es nicht bereut. Es war sooo gut. Anfangs kam ich nicht ganz so gut in die Geschichte rein, da wir sehr viele Zeitsprünge drin hatten. Wir sind immer zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her gependelt, das war Zeitweise sehr verwirrend für mich. Nach zwei drei Kapiteln hört das aber auf und wir befinden uns nur noch in der Gegenwart. Wir begleiten unsere Protagonisten Cass auf eine unglaubliche Reise. Auf der sie lernen muss anderen zu vertrauen und das ihr Bruder nicht so ist wie sie es gerne hätte. Ich finde Cass unglaublich gut dargestellt. Sie lässt sich absolut nicht klein kriegen und hat einen sehr freien Geist. Ich finde sie hat einen sehr Starken Charakter der aber noch ein wenig wachsen kann. Sie ist sich selber überhaupt nicht bewusst was sie kann. Auf ihrer Reise wird sie begleitet von Kip. Er ist so ein lustiger Chaot. Ich denke er sollte nicht lustig rüber kommen aber ich empfand ihn so und musste an etlichen stellen schmunzeln. Kip ist super sympathisch und sehr Interessant. Was man von Zach leider nicht sagen kann. Auch wenn er der Zwillingsbruder von Cass ist, haben die beiden gar nichts gemeinsam. Er hat für mich einen so miesen Charakter, man kann echt nur hoffen das er sich vielleicht mal ändert. Er tut Cass dinge an das kann man sich gar nicht wirklich Vorstellen. Hilfe bekommt er dabei von der Beichtmutter. Zu ihr werde ich nicht viel sagen, da ich nicht Spoilern möchte. Ich habe mir im laufe des Buches nur immer wieder die Frage gestellt wieso sie so Präsent ist? Aber das bekommt man später raus
Die Geschichte entwickelt sich mit der Zeit in eine super klasse Richtung, die Hunger auf mehr macht. Man will immer mehr erfahren und bekommt es auch. Da haben wir Z.b. Piper und Zoe die beiden lernen wir etwas später kennen, aber sie sind super tolle Charaktere. Ich war anfangs bei beiden etwas skeptisch aber jetzt finde ich sie richtig toll. Was die beiden mit Cass zu tun haben und welche Rolle sie Spielen, das müsst ihr natürlich selber lesen, aber ich kann es nur empfehlen. Leider bin ich kurz vor ende gespoilert worden, was echt blöd war. Denn dadurch wusste ich schon wie es ausgeht, das hat mir auch ein wenig die Freude an dem Buch genommen. Dennoch muss ich sagen war das Ende total überraschend. Es hat eine Wendung genommen mit der hätte ich niemals gerechnet.
Der Schreibstil von Francesca Haig ist nicht der leichteste muss ich sagen. Ihr Schreibstil ist sehr anspruchsvoll und tiefgründig, aber trotzdem super spannend. Man sollte sich Zeit für das Buch nehmen. Es wird einem so viel vermittelt das kann man nicht einfach so weg hauen. Lasst euch zeit beim Lesen dann gibt euch die Geschichte ganz viel.
Das Cover ist so passend zu der Geschichte. Es wurde schlicht gehalten aber sagt so viel aus. Es gefällt mir sehr gut. Es ist einfach nur toll ich meine seht selbst.

Bewertung:
Eine abenteuerliche Reise die noch ganz viel Potenzial hat und ich freue mich jetzt schon auf teil 2.
Super gute 4 Sterne.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Jennifer L. Armentrout Obsidian – Schattendunkel (Lux Reihe)

Obsidian 1: Obsidian. Schattendunkel
1 0

Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 25.04.2014
Seiten: Ca.397
Preis: Hardcover 18,90 €
Taschenbuch/ ebook:12,99 €
(Teil:) 1/5


Klapptext:

Als die siebzehnjährige Katy Swartz vom Sonnigen Florida ...

Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 25.04.2014
Seiten: Ca.397
Preis: Hardcover 18,90 €
Taschenbuch/ ebook:12,99 €
(Teil:) 1/5


Klapptext:

Als die siebzehnjährige Katy Swartz vom Sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um „neue Freunde“ zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Deamon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat …




Meine Meinung:

Zu Anfang war ich skeptisch bei diesem Buch. Ich habe mich lange davor gedrückt es zu Lesen, da ich dachte es ist wieder mal eine Geschichte alla Twilight. Bei einigen Rezensionen ist dieser Vergleich gezogen worden, was mich zweifeln lies. Zwar hat mir damals Twilight gefallen aber schon wieder sowas wollte ich nicht.
Doch irgendwann konnte ich dann doch nicht mehr dran vorbeigehen.
Ich muss sagen die Story um Katy und Deamon hat mir sehr gut gefallen. Ich war total überrascht.
Die Geschichte hat sehr schnell Fahrt aufgenommen und mich sofort gefesselt. Ich musste lachen, ich musste Weinen und mir ist das Herz aufgegangen.
Ich habe das Buch in einem Tag weg gesuchtet. Ich konnte einfach nicht aufhören zu Lesen. Was auch sehr viel mit dem Schreibstil von Jennifer L. Armentrout zu tun hatte, denn der war einfach nur göttlich. Sie schreibt locker flockig, mit einer Jugendsprache die einen anspricht. Sie hat es geschafft mich vom ersten bis zum letzten Wort in ihren Bann zu ziehen.

Katy und Deamon haben mir als Protagonisten unglaublich gut gefallen. Die beiden Charaktere sind echt gelungen. Katy war mir sofort sympathisch Sie kam einfach nicht so rüber wie eine siebzehnjährige, sondern ein bisschen reifer. Was natürlich mit dem zu tun hat was sie vor ihrem Umzug erlebt. Aber genau das fand ich prima. Man konnte merken das sie durch alles gereift ist.
Mit Deamon hatte ich am Anfang meine Probleme, weil echt sehr unhöflich ist. Aber auf der anderen Seite war er auch Mega lustig. Zwischendurch hat er sich echt benommen wie ein Gockel. Mit der Zeit ist er mir aber auch ans Herz gewachsen. Er hat es die ganze Zeit geschafft mich zum Grinsen zu bringen.
Ich finde Deamon und Katy sind zusammen einfach mega süß und vor allem total lustig. Die beiden passen echt perfekt zusammen.

Was ich ebenfalls sehr gelungen finde ist das Cover, es ist wunderschön. Da hat man sich echt mühe mit gegeben, ich denke das ist einer der schönsten Cover die ich im Schrank stehen habe. Und nachdem ich das Buch gelesen habe hat mir das Cover noch besser gefallen, da ich es jetzt erst richtig verstehe.

Bewertung:

Alles in allem ist es ein absolut stimmiges Buch und es hat mir Super gefallen.
Deswegen bekommt das Buch 5 Mega gute Sterne.

Veröffentlicht am 09.05.2017

Grenzwärtig aber mit Potenzial

Paper Princess
0 0

Verlag: ivi Piper | Erschienen: 01.03.2017 | Seiten: 384 | Reihe/Teil: Paper-Trilogie/1 | Preis: Broschiert 12,99€ | ISBN: 978-3-492-06071-4

Klapptext
Sie sind reich, sie sind mächtig und verdammt heiß! ...

Verlag: ivi Piper | Erschienen: 01.03.2017 | Seiten: 384 | Reihe/Teil: Paper-Trilogie/1 | Preis: Broschiert 12,99€ | ISBN: 978-3-492-06071-4

Klapptext
Sie sind reich, sie sind mächtig und verdammt heiß! Kannst Du ihnen widerstehen?

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

Meine Meinung
Wow dieses Buch Spaltet zur Zeit die Nation, da musst ich es Natürlich auch Lesen. Nach knapp 54 Seiten wollte ich dieses Buch gegen die Wand werfen, es hatte eine Richtung eingeschlagen wo ich dachte „Oh Bitte Nicht“. Es hat mich so sehr an Shades of Gray erinnert das ich weinen wollte. Ich mochte Shads of Gray ja mal gar nicht und einmal so was reicht. Doch ich dachte auch „komm Lisa bis Seite 100/150 gibst du dem Buch eine Chance“. Ja und jetzt sitze ich hier und schreibe die Rezension vom BEENDETEN Buch. Das Buch hat Gott sei dank noch mal eine andere Richtung eingeschlagen. Da hat es mich dann doch eher an die Dark Love Trilogie erinnert und die mochte ich ja sehr gerne. Vor allem der Anfang ist für mich noch immer sehr bedenklich. Man wollte eine Schlimme Kindheit untermauern und ist voll übers Ziel hinaus geschossen. Da gab es die ein oder anderen dinge bei denen ich echt nur den Kopf schütteln konnte. Zum Glück hat es sich aber dann ganz gut entwickelt. Es ist sogar richtig Spannend geworden. Natürlich wird man mit vielen Klischees bedient, aber das hat man so oft mittlerweile in Büchern das es mich nicht mehr Stört. Die Geschichte hat auf jeden Fall Potenzial und ich hoffe das dieses in Band 2 genutzt wird.

Die Charaktere waren mir sehr suspekt am Anfang. Fang ich mal mit Ella an. Sie ist eine 17 Jährige die schon viel erlebt hat in ihrem Leben, trotzdem ist sie ziemlich Naiv und unerfahren. Was an sich ja nicht schlimm ist, aber sie wird dargestellt als hätte sie die Erfahrung der ganzen Welt für sich gebucht. Vor allem wenn es um Sexuelle dinge geht. Das fand ich echt grenzwertig. Dann haben wir Reed. Gott der war mir Anfang so was von Unsympathisch. Ich konnte ihn nicht ab, ich hätte ihm am liebsten eine runter gehauen. Was ein verzogener reicher Bengel. Was der sich raus nimmt, puu das ist echt hart gewesen. Doch nach der Zeit konnte man ein wenig die Mauer durchschauen und da fand ich sehr angenehm. Er hat einen guten Kern und ich denke man kann ihn mögen. Seine Brüder sind eigentlich ganz in Ordnung. Sie benehmen sich zu Anfang zwar ziemlich Arschig, aber man merkt schnell das sie nur Mitläufer sind und das tun was Rees will. Auch bei den Charakteren hoffe ich auf eine große Entwicklung. Bin Gespannt.

Der Schreibstil war ok. Locker, leicht wie man es bei einem New-Adult Roman erwarten kann. Leider war er manchmal etwas Plump. Also da hätte die Autorin echt anders beschreiben können.

Das Cover finde ich ziemlich Hübsch. Diese Goldprägung die heraussticht auf dezentem Untergrund. Das hat schon was.
Bewertung
Das Buch zu bewerten ist mir echt schwer gefallen. Da es eine Mischung aus gut und Grotten schlecht war, doch da ich denke das es noch Potenzial hat habe ich mich für die goldene Mitte entschieden. 3 Sterne für das Werk was die Nation Spaltet

Die Trilogie
Band 1: Paper Princess – Die Versuchung
Band 2: Paper Prince – Das Verlangen
Band 3: Paper Palace – Die Verführung

Veröffentlicht am 07.05.2017

Das war mal ein Satz mit X

Rat der Neun - Gezeichnet
0 0

[REZENSION] Rat der Neun - Gezeichnet | Veronica Roth (Hörbuch)

Verlag: der Hörverlag | Erschienen: 17.01.2017 | Hördauer: 16 Stunden, 4 Minuten | Reihe/Teil: Rat der Neun/1 | Preis: MP3-Cd 15,99€ | ISBN: ...

[REZENSION] Rat der Neun - Gezeichnet | Veronica Roth (Hörbuch)

Verlag: der Hörverlag | Erschienen: 17.01.2017 | Hördauer: 16 Stunden, 4 Minuten | Reihe/Teil: Rat der Neun/1 | Preis: MP3-Cd 15,99€ | ISBN: 978-3-8445-2497-0

Klapptext:
In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Gabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …

Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Gabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in Ryzeks Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.

Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …

Gelesen von Laura Maire und Shenja Lacher.

Meine Meinung:
Puuh das ist jetzt keine Leichte Rezension für mich, denn mein Kopf ist wie ein Loch gerade. Ich habe mit diesem Hörbuch jetzt seit Januar gekämpft und jeder der meinen Blog verfolgt weiß das in dieser Zeit viel Passiert ist. Ich habe zwar immer wieder mal gehört, aber er ist ein wenig so als ob ich es überhört habe. Ich habe viele Lücken, wo ich nicht weiß ob es an mir oder dem Hörbuch liegt. Fakt ist aber ich fand es nicht gut. Ich bin absolut nicht warm geworden mit der Story. Die Welt konnte mir überhaupt nicht nahe gebracht werden und mich auch nicht Überzeugen. Das gesamte Hörbuch ist einfach so an mir vorbei gelaufen wenn man es so will. Wie gesagt ich will es nicht nur dem Buch in die Schuhe schieben, sondern viel wird auch an mir gelegen haben. Ich hatte das Gefühl das die Stimmung in diesem Buch die ganze Zeit Dunkel war. So was macht mir eigentlich nichts aus, aber man hat Normalerweise immer wieder mal einen kleinen Lichtblick am Horizont, das fand ich hier nicht. Hier war es nur Düster und unheimlich. Also wirklich nicht meins.

Auch die Charaktere fand ich nicht so toll. Ich kann mit den beiden Absolut nichts Anfangen. Ich fand sie Oberflächlich und nicht Echt. Sie waren total gekünstelt in meinen Augen. Was natülich auch an der Lesung liegen könnte.

Laura Maria als Sprecherin der Cyra fand ich gar nicht so schlecht, sie hat es ganz gut gemacht. Doch das gewisse etwas hat einfach gefehlt. Ihre Stimme war sehr angenehm und konnte es auch gut transportieren, aber eben nicht zu 100%. Shenja Lacher als Akos war einfach grausig. Er hat zwar eine nette Stimme, aber er hat es total Langweilig rüber gebracht. Man hatte ein wenig das Gefühl dass er gar keinen Bock darauf hatte und es nur gemacht hat weil er musste. Kann Natürlich sein das er immer so ist, aber meins war es nicht. Selbst an Stellen wo es Spannend wurde hat er es rüber gebracht als wäre es mal eben so.

Tja zum Cover sage ich mal nichts. Da gab es im Englisch Sprachigen Raum ja eine ziemliche Diskusion drüber. Die ich irgendwo verstehen konnte und irgendwo auch nicht. Ich finde das Cover nicht besonders Hübsch aber ok das ist ja Geschmackssache.

Bewertung:
Wie man merkt konnte mich das Buch wirklich nicht überzeugen, ich war lange am Überlegen dem Buch trotzdem 2 Sterne zu geben. Einfach weil auch viel an mir gelegen haben wird. Doch das kann ich nicht. Für mich wäre es ein Buch was nicht mal einen Stern verdient hätte, daher gibt es 1 Stern von mir. Weil ja auch viel an mir lag

Veröffentlicht am 07.05.2017

Eine außergewöhniche New-Adult Geschichte

Morgen lieb ich dich für immer
0 0

[REZENSION] Morgen lieb ich dich für Immer | Jennifer L. Armentrout

Verlag: cbt | Erschienen: 13.03.2017 | Seiten: 544 | Preis: Broschiert 12,99€ | ISBN: 978-3-570-31141-7

Klapptext:
Eine Liebe so groß ...

[REZENSION] Morgen lieb ich dich für Immer | Jennifer L. Armentrout

Verlag: cbt | Erschienen: 13.03.2017 | Seiten: 544 | Preis: Broschiert 12,99€ | ISBN: 978-3-570-31141-7

Klapptext:
Eine Liebe so groß wie die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft...
Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt …

Meine Meinung:
Ich hatte hier eine Typische New-Adult Geschichte Marke Wait for you erwartet, aber da lag ich mal total Falsch. Zum einen geht dieses Buch eher in die Young-Adult Richtung, da unsere Protagonisten noch etwas Jünger sind und auf die Highscool gehen. Das ist zwar nicht das Ausschlag gebende aber ich denke eh Adult ist Adult also von daher. Doch dieses Buch hat unglaublich viel Tiefe. Es behandelt ein sehr schweres Thema und dessen Folgen. Es zeigt auf was aus einem Menschen werden kann, der schlimmes erlebt. Vor allem aber Zeigt es auf wie Unterschiedlich die Menschen doch auf so was reagieren. Es zeigt Perfekt wie unterschiedlich jeder das erlebte verarbeitet und vor allem wie jeder von so etwas geprägt wird. Beim Lesen hatte ich des Öfteren einen Kloß im Hals, da es mich doch sehr berührt hat. Ich habe mit diesem Thema keinerlei Erfahrung zum Glück, trotzdem hat die Autorin geschafft es mir näher zu bringen und auch etwas verständlicher zu machen was die Konsequenzen aus dem ganzen sind. Sie hat sich wirklich sehr gut damit auseinander gesetzt. Natürlich fragt ihr euch jetzt worum geht es denn? Aber das müsst ihr Selber lesen.

Auf unsere Protagonisten Mallory und Rider werde ich jetzt nicht näher eingehen. Ich denke ihr müsst die beiden selber kennen lernen. Die beiden haben die gleiche Geschichte und auch teilweise den selben Weg und trotzdem hat jeder von ihnen einen eigenen Weg. Jeder muss für sich das erlebte verarbeiten und damit um zu gehen. Da ist es egal wie Eng die beiden miteinander verbunden sind. Die beiden Zeigen einem Perfekt wie Unterschiedlich die Menschen sein können, obwohl sie das selber erlebt haben. Wir erfahren ihr auch einen kleinen Entwicklungsprozess und vor allem das nicht immer alles sofort passieren kann und muss.

Trotz dieser Schweren Thematik konnte Jennifer L. Armentrout wieder mit ihrem Brillanten Schreibstil glänzen. Es war locker leicht geschrieben und trotzdem so verständlich das es einen einfach nur berühren kann. Sie konnte mir super vermitteln wie Tief dieses Thema gehen kann.

Das Cover finde ich etwas Irreführend, auch wenn es echt Hübsch ist. Doch ich finde es vermittelt einem eher die locker leichte Geschichte und nicht das was dieses Buch eigentlich aussagen will.

Bewertung:
Auch wenn ich was anderes bekommen habe wie erwartet, ist dieses Buch eine großartige Leistung. Sehr Tiefsinnig und berührend, daher volle 5 Sterne von mir.