Profilbild von Lisasbuechereck

Lisasbuechereck

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Lisasbuechereck ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lisasbuechereck über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

[REZENSION] Das Feuerzeichen | Francesca Haig

Das Feuerzeichen
1 0

Verlag: Heyne fliegt | Erschienen: 26.10.2015 | Seiten: Ca.480 | Reihe//Teil: Das Feuerzeichen /1 | Preis: Hardcover 16,99€, eBook 13,99€

Klapptext:
Die Geschwister Zach und Cass leben in einer zerstörten ...

Verlag: Heyne fliegt | Erschienen: 26.10.2015 | Seiten: Ca.480 | Reihe//Teil: Das Feuerzeichen /1 | Preis: Hardcover 16,99€, eBook 13,99€

Klapptext:
Die Geschwister Zach und Cass leben in einer zerstörten Welt, in der nur noch Zwillinge Geboren werden. Keiner der beiden kann ohne den anderen überleben, obwohl die grundverschieden sind – Alphas sind perfekt, während Omegas einen Makel tragen und verstoßen werden. Cass ist eine Omega, und wenn sie frei sein will, muss sie gegen ihren größten Feind kämpfen; ihren Zwillingsbruder Zach.

Meine Meinung:
Da dieses Buch in aller munde war die letzte Zeit, musste ich es einfach lesen. Ich war super neugierig, habe mir aber bewusst nicht so viel Rezensionen über das Buch angesehen. Ich wollte ganz unvoreingenommen dran gehen. Ich wollte es einfach auf mich wirken lassen und ich habe es nicht bereut. Es war sooo gut. Anfangs kam ich nicht ganz so gut in die Geschichte rein, da wir sehr viele Zeitsprünge drin hatten. Wir sind immer zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her gependelt, das war Zeitweise sehr verwirrend für mich. Nach zwei drei Kapiteln hört das aber auf und wir befinden uns nur noch in der Gegenwart. Wir begleiten unsere Protagonisten Cass auf eine unglaubliche Reise. Auf der sie lernen muss anderen zu vertrauen und das ihr Bruder nicht so ist wie sie es gerne hätte. Ich finde Cass unglaublich gut dargestellt. Sie lässt sich absolut nicht klein kriegen und hat einen sehr freien Geist. Ich finde sie hat einen sehr Starken Charakter der aber noch ein wenig wachsen kann. Sie ist sich selber überhaupt nicht bewusst was sie kann. Auf ihrer Reise wird sie begleitet von Kip. Er ist so ein lustiger Chaot. Ich denke er sollte nicht lustig rüber kommen aber ich empfand ihn so und musste an etlichen stellen schmunzeln. Kip ist super sympathisch und sehr Interessant. Was man von Zach leider nicht sagen kann. Auch wenn er der Zwillingsbruder von Cass ist, haben die beiden gar nichts gemeinsam. Er hat für mich einen so miesen Charakter, man kann echt nur hoffen das er sich vielleicht mal ändert. Er tut Cass dinge an das kann man sich gar nicht wirklich Vorstellen. Hilfe bekommt er dabei von der Beichtmutter. Zu ihr werde ich nicht viel sagen, da ich nicht Spoilern möchte. Ich habe mir im laufe des Buches nur immer wieder die Frage gestellt wieso sie so Präsent ist? Aber das bekommt man später raus
Die Geschichte entwickelt sich mit der Zeit in eine super klasse Richtung, die Hunger auf mehr macht. Man will immer mehr erfahren und bekommt es auch. Da haben wir Z.b. Piper und Zoe die beiden lernen wir etwas später kennen, aber sie sind super tolle Charaktere. Ich war anfangs bei beiden etwas skeptisch aber jetzt finde ich sie richtig toll. Was die beiden mit Cass zu tun haben und welche Rolle sie Spielen, das müsst ihr natürlich selber lesen, aber ich kann es nur empfehlen. Leider bin ich kurz vor ende gespoilert worden, was echt blöd war. Denn dadurch wusste ich schon wie es ausgeht, das hat mir auch ein wenig die Freude an dem Buch genommen. Dennoch muss ich sagen war das Ende total überraschend. Es hat eine Wendung genommen mit der hätte ich niemals gerechnet.
Der Schreibstil von Francesca Haig ist nicht der leichteste muss ich sagen. Ihr Schreibstil ist sehr anspruchsvoll und tiefgründig, aber trotzdem super spannend. Man sollte sich Zeit für das Buch nehmen. Es wird einem so viel vermittelt das kann man nicht einfach so weg hauen. Lasst euch zeit beim Lesen dann gibt euch die Geschichte ganz viel.
Das Cover ist so passend zu der Geschichte. Es wurde schlicht gehalten aber sagt so viel aus. Es gefällt mir sehr gut. Es ist einfach nur toll ich meine seht selbst.

Bewertung:
Eine abenteuerliche Reise die noch ganz viel Potenzial hat und ich freue mich jetzt schon auf teil 2.
Super gute 4 Sterne.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Jennifer L. Armentrout Obsidian – Schattendunkel (Lux Reihe)

Obsidian 1: Obsidian. Schattendunkel
1 0

Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 25.04.2014
Seiten: Ca.397
Preis: Hardcover 18,90 €
Taschenbuch/ ebook:12,99 €
(Teil:) 1/5


Klapptext:

Als die siebzehnjährige Katy Swartz vom Sonnigen Florida ...

Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 25.04.2014
Seiten: Ca.397
Preis: Hardcover 18,90 €
Taschenbuch/ ebook:12,99 €
(Teil:) 1/5


Klapptext:

Als die siebzehnjährige Katy Swartz vom Sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um „neue Freunde“ zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Deamon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat …




Meine Meinung:

Zu Anfang war ich skeptisch bei diesem Buch. Ich habe mich lange davor gedrückt es zu Lesen, da ich dachte es ist wieder mal eine Geschichte alla Twilight. Bei einigen Rezensionen ist dieser Vergleich gezogen worden, was mich zweifeln lies. Zwar hat mir damals Twilight gefallen aber schon wieder sowas wollte ich nicht.
Doch irgendwann konnte ich dann doch nicht mehr dran vorbeigehen.
Ich muss sagen die Story um Katy und Deamon hat mir sehr gut gefallen. Ich war total überrascht.
Die Geschichte hat sehr schnell Fahrt aufgenommen und mich sofort gefesselt. Ich musste lachen, ich musste Weinen und mir ist das Herz aufgegangen.
Ich habe das Buch in einem Tag weg gesuchtet. Ich konnte einfach nicht aufhören zu Lesen. Was auch sehr viel mit dem Schreibstil von Jennifer L. Armentrout zu tun hatte, denn der war einfach nur göttlich. Sie schreibt locker flockig, mit einer Jugendsprache die einen anspricht. Sie hat es geschafft mich vom ersten bis zum letzten Wort in ihren Bann zu ziehen.

Katy und Deamon haben mir als Protagonisten unglaublich gut gefallen. Die beiden Charaktere sind echt gelungen. Katy war mir sofort sympathisch Sie kam einfach nicht so rüber wie eine siebzehnjährige, sondern ein bisschen reifer. Was natürlich mit dem zu tun hat was sie vor ihrem Umzug erlebt. Aber genau das fand ich prima. Man konnte merken das sie durch alles gereift ist.
Mit Deamon hatte ich am Anfang meine Probleme, weil echt sehr unhöflich ist. Aber auf der anderen Seite war er auch Mega lustig. Zwischendurch hat er sich echt benommen wie ein Gockel. Mit der Zeit ist er mir aber auch ans Herz gewachsen. Er hat es die ganze Zeit geschafft mich zum Grinsen zu bringen.
Ich finde Deamon und Katy sind zusammen einfach mega süß und vor allem total lustig. Die beiden passen echt perfekt zusammen.

Was ich ebenfalls sehr gelungen finde ist das Cover, es ist wunderschön. Da hat man sich echt mühe mit gegeben, ich denke das ist einer der schönsten Cover die ich im Schrank stehen habe. Und nachdem ich das Buch gelesen habe hat mir das Cover noch besser gefallen, da ich es jetzt erst richtig verstehe.

Bewertung:

Alles in allem ist es ein absolut stimmiges Buch und es hat mir Super gefallen.
Deswegen bekommt das Buch 5 Mega gute Sterne.

Veröffentlicht am 20.03.2017

Was ein tolles Ende

Rache und Rosenblüte
0 0

[REZENSION] Rache und Rosenblüte | Renée Ahdieh

Verlag: Bastei Lübbe One | Erschienen: 16.03.2017 | Seiten: 432 | Reihe/Teil: 1001 Nacht Märchen- Adaption | Preis: Hardcover 17,99 € | ISBN: 978-3-8466-0040-5 ...

[REZENSION] Rache und Rosenblüte | Renée Ahdieh

Verlag: Bastei Lübbe One | Erschienen: 16.03.2017 | Seiten: 432 | Reihe/Teil: 1001 Nacht Märchen- Adaption | Preis: Hardcover 17,99 € | ISBN: 978-3-8466-0040-5

WARNUNG: Dies ist Teil 2 der Reihe. Könnte Spoiler enthalten.

Klapptext:
Einhundert Leben für das eine, das du nahmst. Ein Leben bei jedem Sonnenaufgang. Gehorchst du auch nur an einem einzigen Morgen nicht, nehme ich deine Träume von dir. Ich nehme deine Stadt von dir. Und ich nehme von dir dieses Leben tausendfach.
Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg steht. Und so verlässt Shahrzad den Palast. Sie verlässt Chalid. Aber kann sie einen Weg finden, ihre große Liebe nicht zu verlieren? Und kann sie verhindern, dass noch mehr Unschuldige sterben?

Meine Meinung:
Ich habe mich so sehr auf dieses Buch gefreut. Nachdem ich im Januar „Zorn und Morgenröte“ gelesen habe, wollte ich unbedingt wissen wie es weiter geht. Dank der Lesejury von Bastei Lübbe hatte ich das Glück, das Buch schon im Februar zu Lesen. Was ich super toll fand. Einen Riesen dank noch mal dafür. Es war unglaublich wieder in diese Welt einzutauchen. Ich war sofort gefesselt von diesem Buch. Es hat mir sogar noch besser gefallen wie Band 1. Es war Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Es ist so viel Passiert, ich hatte einen Herzinfarkt nach dem anderen. Man kommt aus dem Luft anhalten gar nicht mehr raus. Wir hatten absolute Schock Momente, Momente voller Trauer und Glück. Es war ein auf und ab der Gefühle. Die Mischung war einfach Perfekt. Es gab sogar in zwei Tranchen. Also wer Zorn und Morgenröte mochte, wird Rache und Rosenblüte lieben.

Sharzad war klasse. Sie hat auch hier wieder bewiesen das sie eine unglaublich Starke Frau ist, die sehr viel Mut hat. Sie hat am Anfang etwas komisch gehandelt, weil sie es alleine schaffen wollte. Aber im Laufe entscheidet sie sich doch für das richtige. Diese Frau hat echt Köpfchen und konnte mich voll und ganz für sich einnehmen. Genau wie Chalid. Er hat wohl die größte Wandlung hinter ich. Das merkt man direkt am Anfang. Er versucht einen anderen Weg einzuschlagen, egal was kommt. Er hat gesehen das es auch anders geht und so will er es auch beibehalten. Er war wirklich toll. Was ich von Tarik leider nicht sagen kann. Ich mochte ihn im ersten Teil ja schon nicht, doch hier war es noch schlimmer. Er konnte mein Bild von sich leider nicht ändern. Was ich sehr toll fand war das Despina, Irsa und Rahim einen größeren Raum bekommen haben. Die Drei habe mich immer wieder Überrascht und waren tolle Charaktere. Sie haben mir wirklich gut gefallen.

Der schreibstil konnte mich auch in diesem Teil wieder voll Überzeugen. Es war eine gelungene Mischung aus dem Orient und den Mythen. Aus Spannung und Liebe. Es hat wieder richtig Spaß beim Lesen gemacht.

Und zum Cover muss ich wohl nicht viel Sagen. Es ist so Wunderschön, genau wie Teil 1. Nur das mir hier die Farbe sogar noch einen Tucken besser gefällt.

Bewertung:
In meinen Augen die Fortsetzung des Jahres. Es konnte mich mehr wie nur begeistern und seinen Vorgänger noch mal um einiges übertreffen. Daher bekommt Rache und Rosenblüte volle 5 Sterne von mir.

Veröffentlicht am 06.03.2017

Super toll

Die Farben des Blutes 1: Die rote Königin
0 0

[REZENSION] Die Rote Königin | Victoria Aveyard

Verlag: Carlsen | Erschienen: 28.05.2015 | Seiten: 512 | Reihe/Teil: Die Farben des Blutes/1 | Preis: Hardcover 19,99€ | ISBN: 978-3-551-58326-0

Klapptext:
Rot ...

[REZENSION] Die Rote Königin | Victoria Aveyard

Verlag: Carlsen | Erschienen: 28.05.2015 | Seiten: 512 | Reihe/Teil: Die Farben des Blutes/1 | Preis: Hardcover 19,99€ | ISBN: 978-3-551-58326-0

Klapptext:
Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz …

Meine Meinung:
Ja auch ich habe endlich dieses Buch gelesen, ich weiß ich bin Spät dran aber besser Spät wie nie. Denn das hätte ich irgendwann bereut. Ich war so neugierig drauf, nachdem es überall ja wirklich rauf und runter ging. Überall wurde es gezeigt und hat einen Hype mit erlebt der war gigantisch, dennoch wollte ich warten bis der dritte Teil so gut wie draußen ist. Denn ich kenn mich ja wenn ich warten muss.

Das Buch war super gut, es konnte mich sofort packen. Ich konnte von der ersten Seite an in diese Tolle Welt versinken. Ich war hin und weg von dieser Welt, auch wenn sie sehr Brutal war. Doch diese Welt war unglaublich Faszinierend. Alleine die Idee mit dem Unterschiedlichen Blut und die Kategorien die es dadurch gibt. Halt eine Zwei Klassen Gesellschaft. Kennt man oder? Naja auf jeden fall wurde man Perfekt in diese Welt eingeführt,Es gab nicht zu Viel aber auch nicht zu Wenig Informationen. Es kam immer ein bissel was dazu, so das man nicht mit Infos überschwemmt wurde. Dadurch das wir nach und nach immer die Infos bekommen haben, war die Story auch die meiste Zeit über Spannend. Bei Hofe gab es die ein oder andere Stelle die etwas lang gezogen war, aber das war schon in Ordnung. Die Geschichte hat sich in eine Richtung entwickelt, mit der hab ich wirklich nicht gerechnet. Das Ende oh mein Gott war das ein Ende. Das hätte ich niemals kommen sehen. So krass. Ich bin jetzt schon sehr gespannt auf Teil zwei, der schon bei mir in den Startlöchern steht.

Die Charaktere waren super. Mare war ein so tapferes Mädchen. Dadurch das sie eine Rote ist, ist sie natürlich unter den schlimmsten Bedingungen Groß geworden die man sich vorstellen kann. Doch genau das hat sie gestärkt und ihren Charakter geprägt. Sie war mir so Sympathisch. Klar sie trifft die ein oder andre Schlechte Entscheidung, aber sie ist auch noch sehr Jung und muss noch einiges über sich und die Welt der Silbernen lernen. Im Gegensatz dazu haben wir Cal, der sehr behütet aufgewachsen ist. Er ist ein Silberner durch und durch. Doch er ist auch anders. Seine Militärische Ausbildung hat ihn Stark und Selbstbewusst gemacht, doch Mare schafft es etwas in ihm aus zu lösen. Er muss noch die Augen geöffnet bekommen aber ich denke Mare macht das schon. Dann haben wir noch Marven. Er ist der kleine Bruder von Cal und ebenso behütet aufgewachsen, aber er stand auch immer im Schatten seines großen Bruders. Das merkt man auch finde ich. Diese unterschwellige Eifersucht ist immer etwas zu Spüren und so benimmt er sich ja dann letztendlich auch.

Der Schreibstil war Weltklasse. Trotz einer so großen Welt, konnte man es super Lesen. Alles war flüssig und genial erklärt. Bei mir kamen nicht groß Fragen auf zur Welt. Ich konnte diese Welt vor Augen sehen und habe mit unseren Protagonisten mitgelitten. Einfach toll.

Auch das Cover find ich Bombe. Nicht nur das die Geschichte super wieder gespiegelt wird, es sieht auch einfach noch mega toll aus. Ich mag diesen Metallic Look. Das scheint jetzt ein Trend zu werden. Egal ich find es gut.

Bewertung:
Eine herausragende Geschichte die mich echt begeistern konnte. Ich denke auch das da noch mehr kommen wird und da noch Luft nach Oben ist. Daher gibt es Super gute 4 Sterne für dieses Tolle Buch.

Die Reihe:
Band 1: Die Rote Königin
Band 2: Gläsernes Schwert
Band 3: Goldener Käfig (30.06.2017)

Die genannten Fakten sind der Website vom Carlsen Verlag entnommen

Veröffentlicht am 28.02.2017

Ein Physikalisches Wunder

Ein bisschen wie Unendlichkeit
0 0

[REZENSION] Ein bisschen wie Unendlichkeit | Harriet Reuter Hapgood

Verlag: KJB | Erschienen: 23.02.2017 | Seiten: 384 | Preis: Hardcover 16,99€ | ISBN: 978-3-7373-4033-5

Klapptext:
»So ist es, ...

[REZENSION] Ein bisschen wie Unendlichkeit | Harriet Reuter Hapgood

Verlag: KJB | Erschienen: 23.02.2017 | Seiten: 384 | Preis: Hardcover 16,99€ | ISBN: 978-3-7373-4033-5

Klapptext:
»So ist es, wenn man jemanden liebt.
So ist es, wenn man um jemanden trauert.
Ein bisschen wie Unendlichkeit.«

Als die Ferien anfangen, möchte Gottie eigentlich nur unter dem Apfelbaum liegen, in die Sterne schauen und über das Universum nachdenken. Sie kennt jede Theorie zu Raum und Zeit und kann alles mit einer Formel erklären.
Außer, warum ihr bester Freund Thomas, der vor einigen Jahren weg­gezogen war, plötzlich wieder auftaucht. Warum niemand ihre Verzweiflung über den Tod ihres Großvaters Grey versteht. Und warum sie in Flashbacks ganze Szenen ihres Lebens erneut durchlebt. Verliert sie den Verstand oder wird sie wirklich in die Vergangenheit versetzt? Und wie kann sie in der Gegenwart bleiben – bei Thomas, dessen Küsse ihr Universum verändern?

Meine Meinung:
Wir haben hier eine sehr außergewöhnliche Geschichte wie ich finde. Wir lassen uns in eine Story fallen, die den Physikalischen Gesetzen trotzt. Warum so eine Aussage? Ganze einfach. Das Buch beschäftigt sich viel mit der Thematik Physik. Denn wir begleiten ein Junges Mädchen beim erwachsen werden, die ein absoluter Physik Fan ist. Ihr müsst jetzt keine sorge haben das es zu viel ist. Ich dachte auch erst ohje so viel Physik ob das was ist. Ich war nämlich auch nie der größte Fan davon. Doch es hält sich echt im Rahmen. Die Physikalischen Anteile an diesem Buch werden mit so einer lockereren und witzigen Art rüber gebracht, das es echt Spaß gemacht hat. Natürlich habe ich nicht immer alles verstanden, aber das war für die Geschichte nicht so schlimm. Denn es soll sich ja eher darum drehen Erwachsen zu werden und seinen Weg zu Finden. Es gab einige Knackpunkte im Leben unsere Protagonistin, an denen sie Arbeiten musste. Dieses Buch hat mich an der ein oder anderen Stelle auch verwirrt, was glaube ich so gewollt gewesen ist. Sicher bin ich aber nicht. Zum schluß hat sich zum Glück einiges geklärt und ich musste nicht doof Sterben xD
Es ist eine ganz eigene Geschichte die einen nicht mehr los lässt, man muss einfach immer weiter und weiter Lesen bis man am Ende ankommt. Es war absolut Packend und Fesselnd, aber das müsst ihr selber erfahren das kann man schwer sagen.

Margot (von allen Gotti genannt) ist definitiv mal ein etwas anderer Charakter. Ich will nicht sagen das sie ein Nerd ist, aber manchmal hat sie mich an die Crew von The Big Bang Theory Erinnert. Sie ist nicht ganz so abgedreht, aber eben auch nicht der Typische Teenie. Gotti hatte eine tolle Persönlichkeit und ich mochte sie sehr gerne. Leider wird das Öfter in den Schatten gestellt da sie einigen mist Baut. Doch das liegt daran dass sie einiges verarbeiten muss und nicht so genau weiß wohin mit sich. Sie muss in diesem Buch wohl die größte Wandlung machen und einiges in ihrem Leben ändern. Begleitet wird sie dabei von Jason und Thomas. Doch wer jetzt denkt das ist so eine Typische Dreiecks Kiste, dem lass gesagt sein. NEIN. An diesem Buch ist nichts Typisches wie ich finde und das hat den Charme ausgemacht. Wir haben dann noch Gottis Vater, ihren Bruder Ned, ihre beste Freundin und Gray. Alles sind wichtige Personen in ihrem Leben und Spielen für dieses Buch eine große Rolle. Aber vor allem Gray ist wichtig. Wer Gray ist und was er zu bedeuten hat das müsst ihr Natürlich selber Raus finden. Ich fand es Großartig.

Der Schreibstil war voller Witz und Charme. Die Autorin hat und hier eine Leichte Kost serviert gespickt mit Wissen und einem gewissen Lernfaktor. Es hat sich sehr toll Lesen lassen, trotz der Physik. Sie konnte mir die Physik sogar ein wenig Näher bringen, auch wenn ich trotzdem nie ein Fan davon sein werde. Ich werde mir jedenfalls noch andere Werke der Autorin ansehen.

Tja und das Cover ist doch mal ein Traum. Auf Fotos sieht es schon super toll aus, aber in echt ist es ein Wahrer Hingucker. Ihr müsst es euch Wirklich in real ansehen. Dieses Cover ist es Wert in jedem Bücherregal zu Stehen. Echt Himmlisch.

Bewertung:
Mal eine andere Art von Geschichte, die mich gut Unterhalten konnte. Es hat mich begeistert und ich kann es euch nur Empfehlen. Dieses Buch bekommt dennoch „nur“ 4 Sterne von mir, da mir für die 5 einfach der Letzte Funke gefehlt hat.

Ich danke Lovelybooks das ich an dieser Leserunde Teilnehmen durfte

Die genannten Fakten sind der Website vom KJB Verlag entnommen