Profilbild von LittleButterfly86

LittleButterfly86

Lesejury-Mitglied
offline

LittleButterfly86 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LittleButterfly86 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.12.2021

Märchenhafte Klassiker

Nussknacker und Mausekönig
0

Jeder kennt ja inzwischen die Verfilmungen zu E. T. A. Hoffmanns Buch "Nussknacker und Mäusekönig".
Ich habe das Märchen schon als kleines Mädchen geliebt und musste mir (inzwischen erwachsen) das Heft ...

Jeder kennt ja inzwischen die Verfilmungen zu E. T. A. Hoffmanns Buch "Nussknacker und Mäusekönig".
Ich habe das Märchen schon als kleines Mädchen geliebt und musste mir (inzwischen erwachsen) das Heft auch noch holen und natürlich auch lesen.
Hier kommt nun meine Rezension dazu:

"Die 7 Jahre alte Klara/Marie (je nach Version heißt die Protagonistin anders, was ich etwas verwirrend und schade finde) bekommt zu Weihnachten von ihrem Onkel Drosselmeier eine Nussknacker geschenkt, der zwar recht hässlich ist, aber von Marie sofort ins Herz geschlossen wird. Sie spielt bis in die Nacht mit ihm unterm Tannenbaum, bis sie plötzlich durch merkwürdige Geräusche aufgeschreckt wird und sich einer 7-Köpfigen Maus samt Mäusearmee gegenüber sieht. In dem Moment beginnt der Nussknacker zu leben und kämpft zusammen mit den Zinnhusaren, die ihr Bruder Fritz vom Onkel bekam gegen die Mäusearmee an. Als Marie merkt, dass der Nussknacker einer Niederlage gegenüber steht wirft sie ihren Schuh in die Armee, verletzt sich und wird ohnmächtig.

Am nächsten Morgen glaubt ihr ihre Familie die Geschichte nicht und Marie gibt ihrem Onkel die Schuld an der Situation, woraufhin dieser ihr die "Geschichte der harten Nuss" erzählt, durch die Marie erkennt, dass nur sie den Nussknacker, der der verwunschene Prinz ist retten kann. Sie gibt ihm daraufhin ein Schwert, mit dem er den Mäusekönig besiegt.

Zum Dank nimmt der Nussknacker Marie in der folgenden Nacht mit ins Puppenreich, was komplett aus Süßigkeiten und Zuckerwerk besteht. In der Hauptstadt Konfektburg erkennt man den Nussknacker gleich als den Prinzen an.

Als Marie am nächsten Morgen aufwacht und sie ihrer Familie die Geschichte erzählt, wird ihr wieder nicht geglaubt und die Geschichte als kindliche Fantasie abgetan. Marie ist aber so verzaubert, dass sie beschließt, den Nussknacker irgendwann zu heiraten.

Eines Tages kommt dann auch tatsächlich Besuch durch den Neffen des Onkels zu Besuch, der durch Marie seine wahre Gestalt zurück bekommen hat, und bittet sie ihn zu heiraten, um mit ihr zusammen über das Puppereich zu regieren."

Ich habe die Geschichte als Schulheft vom Hamburger Lesehefteverlag bekommen und kaum dass ich den Laden verlassen habe, wo ich es erworben habe, war ich auch schon in der Geschichte drin. Das Heft hat eine Zeichnung auf dem Cover die Marie mit dem Nussknacker zeigt. Das Cover selbst ist in pink mit schwarzer Schrift gehalten, was an sich eine eher ungewöhnliche Farbgebung ist, aber es sorgt dadurch für einen Eyecatcher ;)

Es gibt keine Geschichte (neben Charles Dickens' "A Christmas Carol"), die ich so sehr mit Weihnachten in Verbindung bringe, wie E. T. A. Hoffmanns "Nussknacker und Mäusekönig". Die Geschichte wird sicher auch noch viele Jahre die Kinder und Erwachsenen faszinieren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.12.2021

Tolles Buch für Anfänger und Fortgeschrittene :)

Stricken basics - Alle Techniken auch für Linkshänder!
0

Das Buch "Stricken Basics" von Stephanie van der Linden eignet sich nicht nur für Anfänger, die gerade das Stricken lernen sondern auch für fortgeschrittene Stricker(Innen), die sich vielleicht gerade ...

Das Buch "Stricken Basics" von Stephanie van der Linden eignet sich nicht nur für Anfänger, die gerade das Stricken lernen sondern auch für fortgeschrittene Stricker(Innen), die sich vielleicht gerade unsicher sind wie eine Technik funktioniert.

Ich habe das Buch selbst (die Erstauflage, die damals raus kam , als ich 2011 gerade mit dem Stricken begonnen hatte, von Stephanie van der Linden als Leseexemplar bekommen und es hat mir bis heute treue Dienste geleistet.

Besonders toll finde ich, dass es gerade auch für Linkshänder geeignet ist, da die Erklärungen auch gespiegelt (in einem speziell gekennzeichneten Bild) erklärt werden.

Das Buch beinhaltet neben

> Grundtechniken
> Pflege- und Wollhinweisen
> einem Sockenlehrgang
> Strickanleitungen zum ausprobieren
... auch eine DVD in der verschiedene Techniken erklärt werden.

Alles in allem ist es ein tolles Buch, welches man auch gerne seinen Kindern weiter gibt oder selbst immer wieder gerne in die Hand nimmt :)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.12.2021

Total niedliche Hasengeschichte und nicht nur für kleine Kinder

Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab?
0

"Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich habe?" von Sam McBratney ist ein Kinderbuchklassiker, in dem in kleinen Kindgerechten Versen die Geschichte des Kleinen Hasen erzählt wird, der noch gar nicht schlafen ...

"Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich habe?" von Sam McBratney ist ein Kinderbuchklassiker, in dem in kleinen Kindgerechten Versen die Geschichte des Kleinen Hasen erzählt wird, der noch gar nicht schlafen wollte und deshalb mit seinem Vater das Ratespiel" Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich habe? " macht, bis der Kleine am Ende einschläft.

Mein Fazit: Das Buch ist in einem Pappeinband und somit super für Kinder, die gerade anfangen, sich für Bücher zu interessieren und durch die Mischung aus Versform und Bildern eignet es sich auch toll zum Vorlesen vor dem Schlafen gehen.
Auch als Erwachsene lese ich es gerne mal wieder zwischendurch und sei es nur, um einfach ein paar Minuten zur Ruhe zu kommen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.12.2021

Toller Roman um eine sehr spannende Zeit im Deutschland des 19. Jahrhunderts

1813 - Kriegsfeuer
0

1813 Kriegsfeuer von Sabine Ebert ist ein toller Roman über die Zeit in der Napoleon Bonaparte mit seiner Armee durch Deutschland zog und es zur großen Schlacht vor den Toren Leipzigs kam.

Ich habe das ...

1813 Kriegsfeuer von Sabine Ebert ist ein toller Roman über die Zeit in der Napoleon Bonaparte mit seiner Armee durch Deutschland zog und es zur großen Schlacht vor den Toren Leipzigs kam.

Ich habe das Buch ohne große Erwartungen angefangen gehabt und konnte es bis zum Ende nicht mehr aus der Hand nehmen. Am Ende war ich sogar traurig, dass mein Leseexemplar nur ein Buch der hiesigen Bücherei gewesen ist!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.12.2021

Sehr spannend und für Mittelalter - und Faustfans ein absolutes Muss

Der Spielmann (Faustus-Serie 1)
0

Das Buch habe ich bei einer Verlosung auf einer anderen Bücherplattform gewonnen und in Folge dessen lesen dürfen, was mir sehr viel Spaß gemacht hat, auch wenn es teils ein wenig anstrengend war.

Aus ...

Das Buch habe ich bei einer Verlosung auf einer anderen Bücherplattform gewonnen und in Folge dessen lesen dürfen, was mir sehr viel Spaß gemacht hat, auch wenn es teils ein wenig anstrengend war.

Aus dem Klappentext:
1486: Knittlingen ist ein ruhiger Ort im Kraichgau. Bis zu dem Tag, als die Gaukler in die Stadt kommen – und plötzlich Kinder verschwinden. Johann Georg, genannt „Faustus“, der Glückliche, kümmert das nicht. Ihn interessiert nur der Spielmann und Magier Tonio del Moravia: Von dem blassen Mann mit den stechend schwarzen Augen, der Johann eine große Zukunft als Gelehrter voraussagt, geht eine seltsame Faszination aus. Johann schließt sichm ihm an, gemeinsam ziehen sie durch die deutschen Lande. Der junge Mann saugt alles auf, was Tonio ihm beibringt. Doch von Tonios Lehren geht eine ungeahnte Gefahr aus, und schon bald beschleicht Johann das Gefühl, dass sein Meister mit dunklen Mächten im Bunde steht. Mächte, die Johanns ganzes weiteres Leben bestimmen werden …

Ich habe beim Lesen direkt mit in die Geschichte des Buches eintauchen können, konnte die verschiedenen Etappen in Johanns Leben somit auch miterleben, auch fühlen wie er sich dann fühlte.

Das Buch startet 1486 im Baden-württembergischen Knittlingen, wo der 8-jährige Johann als zweitjüngster Sohn eines Bauern aufwächst. Von seinem Vater gehasst und den älteren Brüdern immerfort gehänselt und drangsaliert, hängt er sehr an seiner kranken Mutter und seinem behinderten Bruder Martin.
Als zur Johannismesse eine Truppe Gaukler in die Stadt kommt, fühlt sich Johann gleich von Tonio, dem Zauberer angezogen, der ihm aus der Hand liest und ihm weißsagt, dass er unter einem glücklichen Stern geboren wurde. Komischerweise verschwinden jedes Mal wenn die Gaukler in der Stadt sind kleine Kinder.

8 Jahre später, Johann ist inzwischen 16 Jahre alt und heimlich verliebt in Margarethe. Leider sehen die Eltern die Beziehung der beiden nicht gern, da Margharete inzwischen einem anderen versprochen ist. Eines Tages werden die zwei von Johanns Vater im Feld gefunden, der Johann schäumend vor Wut zurück ins Dorf zur kranken Mutter schickt.
Als Johann für die Mutter Medizin aus dem nahen Kloster holt und er zurück kommt, ist seine Mutter verstorben und nachdem sein kleiner Bruder Martin bei einem Spaziergang mit Johann und Margarethe verschwindet und diese dabei den Verstand verliert, wird er vom Vater aus der Stadt gejagt.

Johann schließt sich Tonio an, der ihn in die Lehre nimmt, bis es Nähe Nördlingen zu einem Schrecklichen Unglück kommt, woraufhin Johann die Flucht ergreift und sich schließlich einer Gauklertruppe anschließt. Zusammen reisen sie bis nach Venedig , wo Johann durch einen ernauten schicksalsschlag wieder in die Flucht getrieben wird.

Dies führt ihn wieder zurück nach Deutschland und Heidelberg, wo er studiert, dann Margarethe wieder findet und am Ende doch wieder verliert und Johann dadurch wieder zur Reise (Flucht) gezwungen ist.

DieGeschichte setzt 30 Jahre später wieder ein. Johann inzwischen etwa 33 Jahre alt, zieht allein mit einem Karren und seiner Hündin durch die Deutschen Lande und verdient sich mit Auftritten in den verschiedenen Dörfern sein Lohn und Brot. Ab da hat er einen Gehilfen an der Seiteder ihm Bilder malt und ihm bei seinen Auftritten unterstützt.

Das Buch endet in einem fulminanten Finale in dem es zum Endkampf zwischen Tonio und Johann kommt.

Mein Fazit: Ein sehr schönes Buch, was man aber nicht lesen sollte bevorman Goethes faust nicht gelesen hat, super recherchiert und faktenreich, aber nichts für zum "Zwischendurch-mal-schnell-lesen"!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere