Profilbild von Lulu345love12

Lulu345love12

Lesejury Profi
offline

Lulu345love12 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lulu345love12 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.07.2020

Tolles Ende der Echo Lake Reihe!

Echo Lake - Liebe findet ihren Weg
0

Das Buch ist das Finale der Echo Lake Reihe, die drei Bücher drehen sich um Echo Lake in Vermont und behandeln in jedem Teil zwei andere Protagonisten. Im ersten Teil waren es Josie und Ethan, im zweiten ...

Das Buch ist das Finale der Echo Lake Reihe, die drei Bücher drehen sich um Echo Lake in Vermont und behandeln in jedem Teil zwei andere Protagonisten. Im ersten Teil waren es Josie und Ethan, im zweiten Josh und Delaney und hier im letzten Teil geht es um Gabriela und Luke.

Gabriela ist ein sehr starker und netter Charakter, mit einer sehr schweren Vergangenheit, im Bezug auf ihre Familie. Sie ist immer für ihre Mädchen da, unterstützt und beschützt sie wo sie kann, besonders die beiden Stipendiatinnen, um die sie hart gekämpft hat.

Luke ist am Anfang ein kleiner Grummel und weiß nicht was er von den Mädchen und Gabi halten soll. Er erinnert mich am Anfang ziemlich an Luke aus Gilmore Girls. Luke hat eine schwere Vergangenheit und liebt genau wie Oliver das Camp über alles. Man merkt auch wie er innerhalb des Buches anfängt die Mädchen zu mögen und wie die Mädchen anfangen ihn zu mögen. Und OMG er zitiert Filme.

Das ganze Buch hat eine schöne Grundstimmung und immer wieder Actionszenen. Man merkt wie alle Charaktere zusammenwachsen und irgendwie wie eine Familie sind. Luke und Gabi sind super süß zusammen und einfach nur perfekt für einander. Das einzige was ich schade fand, ist das die Charaktere aus den anderen Teilen nicht nochmal aufgetaucht sind.

Der Schreibstil ist wie bei den anderen Teilen wieder sehr humorvoll und leicht. Man will einfach immer weiterlesen und weiter in Echo Lake bleiben. Dadurch das es sich so flüssig lesen lässt, kommt man schnell durch die fast 400 Seiten.

Ich habe diesen letzten Teil gerade im letzten Drittel total geliebt und dadurch liebe ich die Echo Lake Reihe umso mehr. Der Teil hat Humor, Gefühl, Action und einfach pure Freude in sich. Man lacht, weint und fiebert mit den Charakteren das ganze Buch lang mit. Es ist zum Wohlfühlen und für alle die Liebesromane mögen. Ich wünschte ich könnte diese Buchreihe nochmal zum ersten Mal lesen, denn es ist einfach so schön. Für mich eine totale Leseempfehlung.

  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.07.2020

Super

Wie die Ruhe vor dem Sturm
0

Das Buch ist in zwei Teile unterteilt. Im ersten Teil lernt man Ellie kennen, die eine super Beziehung zu ihren Eltern hat und es liebt Harry Potter zu lesen. Außerdem mag sie Partys nicht besonders und ...

Das Buch ist in zwei Teile unterteilt. Im ersten Teil lernt man Ellie kennen, die eine super Beziehung zu ihren Eltern hat und es liebt Harry Potter zu lesen. Außerdem mag sie Partys nicht besonders und ist nicht wirklich beliebt.
Greyson ist ein beliebter Junge, der aber keine gute Beziehung zu seinen Eltern hat und ein mega netter Junge ist..
Beide lernen sich auf einer Party kennen, bei der Ellie in einer Ecke sitzt und liest.
Greyson will sie näher kennenlernen und sucht deshalb eine Gemeinsamkeit mit Ellie ( eine Aufforderung von ihr) und liest deshalb alle Harry Potter Teile, die bisher draußen sind.
Beide lernen sich näher kennen und unternehmen viele Dinge. Bis etwas passiert.

Im zweiten Teil treffen sie wieder aufeinander, aber Greyson ist nicht mehr wieder zuerkennen. Er ist nicht mehr der fröhliche Junge sondern, kalter Mann.

Der Schreibstil hat mir wieder super gefallen und man merkt, wie er von Buch zu Buch besser wird.
Mir persönlich hat der erste Teil im Buch besser gefallen, da es alles ein bisschen romantischer und einfach schön war.
Der zweite Teil war auch gut, aber an vielen Stellen habe ich mir nur gedacht „weiß sie nicht immer ab“.

Insgesamt war das Buch wieder ein Meisterwerk und ich gebe 5/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.07.2020

Super Abschluss der Reihe

Light Up the Sky
0

Ich hatte mich sehr auf den zweiten Teil der Beautiful Hearts Reihe gefreut, nachdem „Bring down the stars“ ein guter erster Teil war.

Wes hat sich seit Anfang des ersten Bandes nicht wirklich verändert. ...

Ich hatte mich sehr auf den zweiten Teil der Beautiful Hearts Reihe gefreut, nachdem „Bring down the stars“ ein guter erster Teil war.

Wes hat sich seit Anfang des ersten Bandes nicht wirklich verändert. Er hat diese ruppige und manchmal auch ablehnenden Art, die mir aber irgendwie sehr sympathisch ist. Wes ist sehr selbstlos, dass einzige was er will, ist das es seiner Familie und Freunden gut geht, auch wenn er selber auf seine Wünsche und Träume verzichten muss. Innerhalb des zweiten Bandes macht er durch sein Schicksal eine sehr starke Charakterentwicklung durch. Was mir sehr gut gefällt, da er es akzeptiert und wieder anfängt glücklich zu sein. Außerdem beginnt er für SEINE Träume zu kämpfen.

Autumn ist im Vergleich zum Anfang viel reifer, selbstbewusster und erwachsener geworden. Trotzdem verfällt sie ab und zu in ältere Muster und ist ziemlich naiv. Mich hat in dem Buch etwas mehr fasziniert, als die Liebesgeschichte, nämlich Autums suche nach einem Projekt mit dem sie Gutes in der Welt bewirken kann. Ihre Suche nach einem sinnvollen und erfüllenden Thema fande ich sehr realistisch beschrieben. Diese ganzen Ängste die sie deswegen hatte, sich falsch zu entscheiden oder ob es überhaupt einen Sinn hat, waren alle sehr gut nachvollziehbar.

Connor hat mir in diesem Teil gefehlt, da ich ihn in Band 1 sehr gerne mochte. Leider war aber nur der Prolog aus seiner Dicht geschrieben. Ich hätte sehr gerne mehr aus seiner Sicht gelesen, einfach um in noch ein bisschen besser zu verstehen. Mir war von Anfang an klar, wohin ihn seine Reise bringt und wie es für ihn ausgeht. Die Freundschaft zwischen ihm und Wes war sehr herzergreifend.

Das Cover ist wie schon bei „Bring down the stars“ einfach ein Traum. Der Schreibstil ist wie man es von Emma Scott kennt flüssig und tiefgründig. Alle die Romantik lieben, sollten sich diese Reihe mal anschauen. Durch die Gedichte und den Schreibstil wird die Story nochmal um einiges romantischer. Die Handlung hat mir sehr gut gefallen, obwohl es sehr vorhersehbar war. Ich freue mich noch mehr von Emma Scott zu lesen. Von mir gibt es 4/5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.06.2020

Ich kann die schlechten Rezensionen nicht nachvollziehen.

V is for Virgin
0

Erstmal muss ich sagen das ich die ganzen schlechten Rezensionen nicht nachvollziehen kann, denn ich fande das Buch klasse.
Mal angefangen bei dieser starken und mutigen Protagonistin. Bei ihr hat das ...

Erstmal muss ich sagen das ich die ganzen schlechten Rezensionen nicht nachvollziehen kann, denn ich fande das Buch klasse.
Mal angefangen bei dieser starken und mutigen Protagonistin. Bei ihr hat das ganze „mit dem Sex bis zur Ehe warten“ nicht mit Religion oder einer Sekte zu tun. Außerdem verurteilt sie niemanden der es anders macht als sie. Das einzige was sie macht, ist ihre Geschichte zu erzählen und andere zu inspirieren. Ihnen als Vorbild dienen. Meiner Meinung nach muss man sich erstmal so etwas trauen, weil in der heutigen Zeit wird man oft genug verurteilt, nur weil man etwas anders machen will, als die meisten. Sie ist ein tolles Mädchen, ihre Gründe konnte ich sehr gut nachvollziehen und sie hat eine sehr große Charakterentwicklung durchgemacht.

Kyle war ein Idiot, obwohl ich sagen muss ein sehr süßer Idiot. In vielen Momenten mochte ich ihn echt gern, in anderen wiederum hätte ich ihm gerne eine geklatscht. Seine ganzen Aktionen waren aber irgendwie süß. Ich hoffe man sieht seine andere Seite in Band 2 öfters.

Nachdem ich die ganzen schlechten Rezensionen zu dem Buch gelesen habe, musste ich es lesen und mir selber ein Urteil bilden. Ich muss sagen mir hat es sehr gut gefallen. Ich liebe Kelly Orams Schreibstil, diese Leichtigkeit die darin liegt ist einfach super zum lesen. Die Charaktere waren mir alle auf irgendeine Weise sympathisch. Ich freue mich schon auf Band 2.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.06.2020

Tolles Buch!!

Whitefeather (Legende der Schwingen 1)
0

Liz ist ein herzensgutes, hoffnungsvolles und total liebenswertes Mädchen. Ich mochte sie von Anfang an sehr gern. Sie ist lustig, hilft ihren Freunden und versucht oft quer und anders zu denken. Ab und ...

Liz ist ein herzensgutes, hoffnungsvolles und total liebenswertes Mädchen. Ich mochte sie von Anfang an sehr gern. Sie ist lustig, hilft ihren Freunden und versucht oft quer und anders zu denken. Ab und zu verfällt sie aber in Denkmuster, die ihr gelernt wurden. Innerhalb dieser ganzen Story wächst sie über sich hinaus und macht eine starke Charakterentwicklung durch.

Fab ist ein sehr geheimnisvoller, willensstarker und vor allem selbstsicherer Charakter. Er bringt Liz öfters zur Weißglut und trotzdem liebt sie ihn. Ich mochte ihn auch sehr gern. Am Anfang des Buches versteht man ihn nicht, warum er manche Situation heraufbeschwört. Ob er es nur wegen seiner Bestimmung macht oder ob er wirklich so drauf ist. Über das Buch hat man ihn immer besser kennengelernt. Genau wie Liz ist er immer für seine Freunde da und steht für sie ein.

Zu Lijan kann ich nicht viel sagen. Ich mochte ihn einfach nicht. Seine Beweggründe waren mir zwar sehr bewusst, aber warum er sich trotzdem dafür entschieden hat, konnte ich absolut nicht nachvollziehen.

Ich bin von dem Buch total begeistert. Es ist eine sehr spannende Idee ,mit perfekter Umsetzung. Es hatte einen guten Plot, den ich aber leider wieder komplett im Voraus erraten habe. Selbst das Ende habe ich irgendwie erraten können, nach den ersten paar Seiten. Das Cover ist wunderschön und passt mit den Farben (Gold, Weiß, Schwarz) perfekt zum Inhalt. Der Schreibstil ist super zu verstehen und flüssig zu lesen.

Ich freue mich schon auf den zweiten Teil. Ein komplett gelungenes Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere