Profilbild von MarleyThompson

MarleyThompson

Lesejury Star
offline

MarleyThompson ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MarleyThompson über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.06.2020

Gutes Buch aber wenig Tiefgang

Never Let Me Down
0

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext. Generell hat mir die Geschicht als auch die Storyline sehr gut gefallen. Mir blieben aber die Charaktere zu flach. Rachel ist einfach immer nett und lieb und ...

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext. Generell hat mir die Geschicht als auch die Storyline sehr gut gefallen. Mir blieben aber die Charaktere zu flach. Rachel ist einfach immer nett und lieb und geht dabei unter, nur weil sie jedem gefallen möchte. Ich hätte mir gewünscht, dass sie mal richtig ihre Meinung sagt. Auch mit ihrem Vater bin ich nicht warm geworden. Warum er sie damals verlassen hat war für mich einfach zu wenig ausgereift und in ein paar Sätzen einfach abgetan. Da hat mir einiges gefehlt. Auch die ganzen Nebencharaktere konnten mich einfach nicht überzeugen, ich hätte mir mehr tiefsinnige Dialoge gewünscht, da viele Themen einfach immer flach geblieben sind.
Geschrieben ist das Buch wie immer, von der Wortwahl und der Stilistik, wundervoll. Ich habe bereits einige Bücher von der Autorin gelesen und sie bleibt ihrem Schreibstil immer treu.
Fazit: Ein gutes Buch, dass man gerne lesen kann, nur der Tiefgang fehlt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2020

Mitreißend

Rock'n'Hope
0

Dies ist Band drei der Reihe. Ich habe die beiden Vorgänger nicht gelesen, dies muss man jedoch auch nicht da man gut in die Geschichte findet.
Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext, nur so viel: ...

Dies ist Band drei der Reihe. Ich habe die beiden Vorgänger nicht gelesen, dies muss man jedoch auch nicht da man gut in die Geschichte findet.
Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext, nur so viel: Sean hat Anna vor Jahren verletzt. Er konnte sie jedoch nie vergessen und versucht alles, sie wieder zurück zu bekommen.
Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen doch einen Minuspunkt gibt es: Sie hat sich für mich zu lange gezogen. Manchesmal dachte ich mir, warum sich die Protagonisten nicht einfach aussprechen. Es gibt teilweise ein hin und her was für mich das Buch in die Länge gezogen hat. Trotzdem hat es mir sehr gut gefallen.
Sprachlich und von der Schreibweise her ist das Buch sehr flüssig und rund zu lesen. Auch hat mich die Autorin neugierig auf Logan´s Geschichte gemacht, die ich sicher lesen werde. Ich möchte ja wissen, was mit ihm passiert

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2020

Ein großartiges Buch

Ein neuer Himmel
0

Dieses Buch kann ich allen, die sich für Zeitgeschichte interessieren, wärmstens empfehlen.
Margit Steinborn nimmt uns mit auf die Reise in eine Zeit, die das Dunkelste im Menschen hervorbrachte. Wir lernen ...

Dieses Buch kann ich allen, die sich für Zeitgeschichte interessieren, wärmstens empfehlen.
Margit Steinborn nimmt uns mit auf die Reise in eine Zeit, die das Dunkelste im Menschen hervorbrachte. Wir lernen eine Mutter kennen, die auf der Flucht vor dem Krieg ist und alles tut, um ihre Tochter zu beschützen. Doch nicht immer ist ihnen das Glück hold und es wird ein Buch, in dem es um das Überleben, die Suche nach dem Sinn und die Verzweiflung des Menschen geht. Doch die Hoffnung geht dabei nie verloren ...
Die Sprache ist sehr leicht und einfach zu lesen, stilistisch wunderbar aufbereitet und ein roter Faden zieht sich durch, der sich nie verliert.
Auch geschichtlich wurde wunderbar recherchiert und man hat oft das Gefühl, als Zuseher mitten in der Geschichte zu sein. Alles in allem schließt die Geschichte rund in sich ab.
Das Buch hat mir schöne, aber auch traurige Lesemomente verschafft.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.06.2020

Ein guter Start der Reihe

Die Krankenschwester von St. Pauli – Tage des Schicksals
0

Das Buch ist ein guter Auftakt zur dreiteiligen Serie. Gut deshalb, weil es mich nicht vom Hocker gerissen hat. Wir lernen Svantje kennen, die in Zeiten der Cholera in Hamburg lebt und als Krankenschwester ...

Das Buch ist ein guter Auftakt zur dreiteiligen Serie. Gut deshalb, weil es mich nicht vom Hocker gerissen hat. Wir lernen Svantje kennen, die in Zeiten der Cholera in Hamburg lebt und als Krankenschwester arbeitet. Hier hätte ich mir erwartet, mehr über ihre Zeit in der Ausbildung zu lesen, da sich das Buch doch darum dreht, dass die Cholera ausbricht und Svantje inder Zeit ihren Beruf ausübt. Leider wird die Ausbildungszeit sehr schnell abgehakt und mehr im Vordergrund steht das Privatleben von Svantje und einigen weiteren Protagonisten. Als die Cholera dann ausbricht, kann sie sich beweisen ...
Geschrieben ist das Buch sehr gut und auch die Wortwahl zeigt, dass die Autorin gut recherchiert hat. Auch hat mir gut gefallen, wie der Ausbruch der Cholera beschrieben wurde und auch das ganze Leid, das sie mit sich brachte. Natürlich haben mir die leisen Liebesgeschichten, die sich vielleicht noch entwickeln, auch gefallen. Trotz allem, obwohl mir eben der medizinische Hintergrund am Anfang etwas gefehlt hat, kann ich das Buch empfehlen und ich werde auch die nächsten beiden Teile lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.06.2020

Großartig

Das Erbe der Päpstin
0

Das Buch die Päpstin, der Vorgänger, begeistert mich schon seit Jahren und umso mehr habe ich mich gefreut, dass es nun eine Fortsetzung gibt. Die AutorInnen sind zwar nicht dieselben, aber das tut dem ...

Das Buch die Päpstin, der Vorgänger, begeistert mich schon seit Jahren und umso mehr habe ich mich gefreut, dass es nun eine Fortsetzung gibt. Die AutorInnen sind zwar nicht dieselben, aber das tut dem Lesevergnügen keinen Abbruch. Sei es stilistisch aber auch sprachlich, setzt Helga Gläsner die Geschichte paralell fort. Nahtlos gleitet sie in der Geschichte weiter, die diesmal von Freya, der Tochter von Gisla aus dem ersten Teil, handelt. Gekonnt bahnt sie sich einen Weg aus Schicksalsschlägen und Ereignissen um ihr Glück zu finden. Weiter will ich nicht mehr zum Inhalt verraten!
Wie schon gesagt, vermag es die Autorin an die vorangegangene Geschichte anzuschließen und beschert allen Fans der Päpstin Lesegenuss.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere