Profilbild von Mimi1206

Mimi1206

Lesejury Profi
offline

Mimi1206 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Mimi1206 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.06.2019

Sympathisch und absolut ehrlich

Abgeschminkt
0

In "Abgeschinkt" erzählt Ilka Bessin, die Stand-Up-Komikerin ist vielen besser bekannt als Cindy aus Marzahn, aus ihrem Leben.

Sie spricht absolut ehrlich über gute und schlechte Zeiten aus ihrem Leben.
Über ...

In "Abgeschinkt" erzählt Ilka Bessin, die Stand-Up-Komikerin ist vielen besser bekannt als Cindy aus Marzahn, aus ihrem Leben.

Sie spricht absolut ehrlich über gute und schlechte Zeiten aus ihrem Leben.
Über ihren Durchbruch und die Beendung ihrer Rolle als Cindy aus Marzahn.
Absolut unverblümt und trotzdem sympathischer denn je.

Veröffentlicht am 28.03.2019

personalisierbares Kinderbuch

Die geheimnisvolle Flaschenpost
0

"Die geheimnisvolle Flaschenpost“ ist ein Kinderbuch, ab 4 Jahren von Autor Tom Percival, welches 2019 im Loewe Verlag erschien.

Das Besondere an diesem abenteuerreichen Kinderbuch ist die Tatsache, dass ...

"Die geheimnisvolle Flaschenpost“ ist ein Kinderbuch, ab 4 Jahren von Autor Tom Percival, welches 2019 im Loewe Verlag erschien.

Das Besondere an diesem abenteuerreichen Kinderbuch ist die Tatsache, dass der Empfänger der Flaschenpost das Kind ist, dem das Buch gehört.
Auf den ersten Buchseiten wird von den Eltern die Flaschenpost mit Namen und Anschrift des Kindes beschriftet.
Im Anschluss wird hinten im Buch eine ganz persönliche Nachricht für das Kind verfasst, welches es vorgelesen bekommt, wenn Kiki die Flaschenpost erfolgreich zugestellt hat.

das Cover / Illustrationen
Das Cover und sämtliche, im Buch enthaltenen Illustrationen, sind durchweg in kräftigen Farben.
Die Illustrationen auf allen Doppelseiten sind so detailreich gestaltet, dass es auch nach mehrmaliger Betrachtung immer wieder etwas Neues im Bild zu entdecken gibt.

Inhalt
Kiki ist ein kleiner Vogel und tropischer Inselbewohner mit großer Abenteuer- / und Reiselust.
Obwohl Kiki die ganze Welt sehen möchte, hat sie ihre eigene tropische Insel noch nie verlassen.
Für Kiki hat sich die Möglichkeit eines großen Abenteuers einfach noch nicht ergeben.

Das ändert sich, als Kiki eine geheimnisvolle Flaschenpost am Strand findet, dessen Empfänger definitiv kein Bewohner ihrer tropischen Insel ist.
Mutig und voller Neugier beschließt Kiki die Flaschenpost auszutragen und dem Empfänger zuzustellen.
Mit dieser Entscheidung beginnt für Kiki eine weite Reise voller Hindernisse und Bekanntschaften zu neuen Tieren.

Rezension
Die geheimnisvolle Flaschenpost” ist ein fröhlich, buntes Kinderbuch mit persönlicher Note für das Kind, dem das Buch gehört.

Die Geschichte vom Autor Tom Percival ist kindgerecht, in kurzen und verständlichen Sätzen geschrieben.

Für uns ist dieses Kinderbuch ist eine tolle und sehr persönliche Geschenkidee

Veröffentlicht am 28.03.2019

vom ersten Frust zur Wut-Kette

Der Grolltroll (Bd. 1)
0

"Der Grolltroll“ ist ein Kinderbuch, ab 3 Jahren von den Autoren Barbara van den Speulhof und Aprilkind, welches im 2018 im Coppenrath Verlag erschien.

das Cover / Illustrationen
Das Cover fällt durch ...

"Der Grolltroll“ ist ein Kinderbuch, ab 3 Jahren von den Autoren Barbara van den Speulhof und Aprilkind, welches im 2018 im Coppenrath Verlag erschien.

das Cover / Illustrationen
Das Cover fällt durch den miesgelaunten Troll sofort ins Auge.
Beim Vorlesen fällt sofort positiv auf, dass die Illustrationen den Text nicht einfach nur wiedergeben, sondern beide Elemente sich ergänzen.

Dadurch werden die Illustrationen vom Kind tatsächlich sehr genau betrachtet, jede Wutwolke und jeder Blitz genau analysiert und verglichen.
Den Ansatz finde ich sehr schön, denn dadurch konzentriert sich das Kind auf die Mimik und deren Veränderung – ein wichtiger Schritt für die Empathieentwicklung eines Kindes.

Während der Text z.B davon erzählt, dass der Grolltroll eine Hütte bauen möchte, ist anhand den Illustrationen ersichtlich, dass ihm das nicht gelingt.

Inhalt
Manche Tage sind zum Verzweifeln, das muss auch der kleine Troll feststellen, als ihm eines Tages einfach keines seiner Vorhaben gelingen will.
Erst stürzt die Hütte, die der Troll bauen will einfach wieder ein, dann bekommt er keinen Apfel vom Apfelbaum geschüttelt und zum Schluss schwimmt auch noch keines seiner selbstgebauten Boote.

So wandert der kleine Troll an diesem Tag von einem Frusterlebnis zum nächsten, wird wütend und wütender und findet sich am Ende in einer Wut-Kette wieder, die er nicht einmal mithilfe seiner Freunde durchbrechen kann.
So einen wütenden Troll können seine Freunde nicht ertragen und entschließen sich kurzerhand dazu die Koffer zu packen.

Rezension
Die Geschichte rund um den Grolltroll von Barbara van den Speulhof und Aprilkind ist emotional sehr authentisch gestaltet.
In Kombination mit den zu jeder Situation passenden Illustrationen von Stephan Pricken wurde hier ein kindgerechtes Gesamtwerk zum Thema Wut und Umgang mit Wut geschaffen.

In der Geschichte wandert der kleine Troll von einer Frustration zur Nächsten, einfach nichts scheint ihm zu gelingen.
Das gefühlte Gewitter in seinem Bauch, welches er nach all den Niederlagen empfindet, wird immer größer und der Druck irgendwann so groß, dass sich das Gewitter entlädt, ausgerechnet vor seinen Freunden.

Die Texte der Geschichte bestehen aus kurzen, verständlichen Sätzen.
Die Textpassagen sind insgesamt sehr übersichtlich gehalten, die
Illustrationen dominieren die 32 Doppelseiten des Buches.

Eine kurze, aber verständliche Geschichte um ins Gespräch zukommen.

Veröffentlicht am 28.03.2019

der Auftakt einer ungewöhnlichen Freundschaft

Für dich flieg ich bis ans Ende der Welt, sagt Anton
0

"Für dich flieg ich bis ans Ende der Welt, sagt Anton“ ist ein Kinderbuch, ab 5 Jahren von der Autorin Marliese, welches 2018 im loewe Verlag erschien.

das Cover / Illustrationen
Das Buch hat mich besonders ...

"Für dich flieg ich bis ans Ende der Welt, sagt Anton“ ist ein Kinderbuch, ab 5 Jahren von der Autorin Marliese, welches 2018 im loewe Verlag erschien.

das Cover / Illustrationen
Das Buch hat mich besonders wegen dem auffällig liebevoll gestalteten Cover angesprochen.
Die Illustrationen der Geschichte kommen aus der Feder von Lisa Althaus und machen dieses Kinderbuch vollkommen.
Die Illustrationen sind bunt und fröhlich gehalten.
Sie sind dabei toll im Text der jeweiligen Doppelseiten integriert.

Inhalt
Der Pinguin Anton und das Drachenmädchen Zora lernen sich auf ganz ungewöhnliche Weise in einem Brutkasten kennen.
Anton, der eigentlich ebenfalls ein Drache werden sollte, schließt das Drachenmädchen Zora schnell in sein Herz und beide entwickeln eine tiefe Freundschaft.
Eines Tages wird Anton jedoch an einen Zoo verkauft und Zora verschwindet spurlos.
Für Anton steht fest, dass er Zora unbedingt wiederfinden muss und so flieht er aus dem Zoo und begibt sich auf eine abenteuerliche Reise, die ihn am Ende mithilfe seiner neu gewonnenen Menschenfreunde bis ins Drachenland führt.
Anton hat nur einen Wunsch: Er möchte seine Freundin Zora wiedersehen, denn Freundschaft kennt keine Grenzen.

Rezension
n dieser Geschichte treffen zwei wundervoll individuelle Charaktere und Wesen aufeinander.
Der Brillenpinguin Anton und das Drachenmädchen Zora wissen, dass sie völlig unterschiedliche Wesen sind und trotzdem verbindet sie vom ersten Tag an eine tiefe Freundschaft.

Die Autorin Marliese Arold hat mit diesen beiden unterschiedlichen Charakteren ein wichtiges und bei Kindern sehr präsentes Thema aufgegriffen, das zeigt, dass echte Freunde total unterschiedlich sein können, das spielt am Ende überhaupt keine Rolle.

Die gesamte Geschichte ist in neunzehn ausreichend lange Kapitel unterteilt, in denen immer etwas passiert.
Der Spannungsbogen der Geschichte wird dabei bis ins letzte Kapitel aufgebaut und gehalten.

Absolute Leseempfehlung


Veröffentlicht am 28.03.2019

über eigene Ängste und Vorurteile

Rotzhase & Schnarchnase - Ein Wicht vor Gericht - Band 3
0

"Rotzhase und Schnarchnase - ein Wicht vor Gericht" ist ein Kinderbuch, ab 6 Jahren von dem Autor Julian Gough, welches im Kuli 2018 im magellan Verlag erschien.

“Rotzhase & Schnarchnase – Ein Wicht vor ...

"Rotzhase und Schnarchnase - ein Wicht vor Gericht" ist ein Kinderbuch, ab 6 Jahren von dem Autor Julian Gough, welches im Kuli 2018 im magellan Verlag erschien.

“Rotzhase & Schnarchnase – Ein Wicht vor Gericht” ist der dritte Band aus dieser Serie.
Alle Teile sind in sich geschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.

das Cover
Der erste gute Grund dieses Buch in die Hand zu nehmen ist das Cover.
Neben der sprachlichen Gewandtheit spielen die Illustrationen von Jim Field in diesem Buch eine wichtige Rolle, die großen Wiedererkennungswert haben.
Das Farbkonzept der “Rotzhase & Schnarchnase”-Serie ist wohlüberlegt, in jedem Band der Serie spielt, passend der entsprechenden Jahreszeiten, neben den 2-farbigen Illustrationen, eine andere Farbe die Hauptrolle.
“Ein Wicht vor Gericht” spielt im Sommer, demnach liegt das Farbkonzept dieser Geschichte auf gelb.

Inhalt
Mit den Vorurteilen ist es wie bei der stillen Post.
Einer spricht aus, was ein Anderer mal gemeint hat über einen ganz Anderen gehört zu haben und direkt geht es los.
Ohne sich selbst jemals ein Bild gemacht zu haben, wird das Gesagte geglaubt, weiter berichtet und Antipathie entwickelt.
Da geht es Hase in dieser Geschichte wie vielen anderen Menschen auch.

Der Autor Julian Gough schafft es dieses ernste Thema mit wundervollen, humorgeladenen Charakteren offen anzusprechen und dem Kind näher zu bringen.
Ohne selbst den Zeigefinger zu heben, zeigt die Geschichte sehr deutlich, wie schnell Vorurteile entstehen können und welche Konsequenzen sich aus Unrecht ergeben.

Rezension
Bereits die Namen im Titel “Rotzhase & Schnarchnase” machen neugierig und lassen Humor vermuten.
Mit dieser Vermutung wurden wir nicht enttäuscht und genau diese humorvollen, einzigartigen und unterschiedlichen Charaktere von Bär und Hase sind dafür verantwortlich, dass die Leser so empfänglich auf das Thema der Geschichte reagieren.
Obwohl man geneigt sein könnte den Hasen am Ende selbst zum Bösewicht zu ernennen, wird hier kein moralischer Zeigefinger erhoben, sondern allen Beteiligten wird Empathie und Verständnis entgegengebracht.

Für mich ist “Rotzhase & Schnarchnase – ein Wicht vor Gericht” eine großartige Geschichte, die auf absolut kindgerechte Weise ein Thema anspricht, über das es sich zu sprechen lohnt.!