Profilbild von Mjoelni

Mjoelni

Lesejury Profi
offline

Mjoelni ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Mjoelni über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.01.2021

Für mich leider das schwächste Buch der Autorin

Mord in Sunset Hall
0

"Mord in Sunset Hall" ist das mittlerweile siebte Buch aus der Feder von Leonie Swann. Seit ich "Glennkill" von ihr gelesen habe, bin ich ein großer Fan ihrer Bücher und habe, bis auf eines, alles gelesen. ...

"Mord in Sunset Hall" ist das mittlerweile siebte Buch aus der Feder von Leonie Swann. Seit ich "Glennkill" von ihr gelesen habe, bin ich ein großer Fan ihrer Bücher und habe, bis auf eines, alles gelesen. Ich habe mich sehr über die Veröffentlichung dieses Buches gefreut, welches mich inhaltlich aber leider so gar nicht überzeugen konnte.

Die Geschichte handelt von der Rentnerin Agnes Sharp, die mit ein handvoll weiteren Rentner:innen ihren Lebensabend auf Sunset Hall verbringt, einem schönen Landhaus in einem kleinen Dorf.
Eines Morgens finden sie ihre Mitbewohnerin tot im Blumenbeet und auf dem Nachbargrundstück liegt ebenfalls eine Leiche auf der Veranda. War das ein Serienkiller? Agnes überlegt nicht lange und fängt an zu ermitteln, gleich ob die Dritten sitzen oder die Hüfte schmerzt.

Ich vermute, ich bin einfach noch zu jung für dieses Buch. Die durchaus nachvollziehbaren Probleme, die die Protagonistin tagtäglich quälen, nehmen einen nicht unbedeutenden Anteil am Text ein, was mir das Lesen zunehmend schwerer gemacht hat. Die schrulligen Charaktere aller Mitbewohner sind greifbar beschrieben, dies wurde mir aber auch irgendwann zu viel. Ich finde es total schade, dass mir dieses Buch nicht gefällt, enthält es doch Passagen, die absolut genial sind. Doch der Gesamteindruck lässt mich dem Buch 3 Sterne geben. Nichtdestotrotz ist Leonie Swann eine ausgezeichnete Autorin! Wer "Gray" von ihr noch nicht gelesen hat, sollte dies umgehend tun!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.01.2021

Leider nicht so gut wie Band 1 und 2

Die Chronik des Eisernen Druiden / Gehämmert
0

Der 3. Teil der Chronik des eisernen Druiden von Kevin Hearne kommt gewohnt witzig und keck daher, doch leider kann er meiner Meinung nach das Niveau von Band 1 und 2 nicht halten. Es ist ein ständiges ...

Der 3. Teil der Chronik des eisernen Druiden von Kevin Hearne kommt gewohnt witzig und keck daher, doch leider kann er meiner Meinung nach das Niveau von Band 1 und 2 nicht halten. Es ist ein ständiges Hin und Her zwischen Orten, Atticus hält teilweise wahnsinnig lange Monologe und auch sprachlich lässt das Buch zu wünschen übrig.

Schön war, dass man mehr über die Vergangenheit von Leif und Gunnar erfährt und wie sie dorthin gelangt sind, wo sie heute stehen. Mein Lieblingscharakter im Buch war Perun, der russische Donnergott. Über ihn würde ich gern ein Spin-off lesen.
Auch wenn ich Atticus mittlerweile ein bisschen kenne, konnte ich bei "Gehämmert" nicht wirklich eine Beziehung zu ihm aufbauen. Seine Tätigkeiten sind eine Aufzählung von Notwendigkeiten, ständig wird betont, warum er das tut (wir wissen es!) und dass er es eigentlich lassen sollte, aber er hat sein Wort gegeben ...

Ohne Frage werde ich die Reihe weiterlesen, allein Oberon ist das Durchhalten wert. Außerdem möchte ich wissen, wie es mit Granuaile weitergeht, Atticus' Auszubildende. Aber Band 3 war leider nicht das Wahre.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.01.2021

Band 2 steht Band 1 in nichts nach!

Das flüsternde Glas (Glas-Trilogie Band 2)
0

Was habe ich mich auf den 2. Band der Glas-Trilogie von Heiko Hentschel gefreut!
"Das flüsternde Glas" führt uns zusammen mit Moritz, Kontanze, Helene und der Elster nach Bad Greifenstein. Dort soll es ...

Was habe ich mich auf den 2. Band der Glas-Trilogie von Heiko Hentschel gefreut!
"Das flüsternde Glas" führt uns zusammen mit Moritz, Kontanze, Helene und der Elster nach Bad Greifenstein. Dort soll es Hilfe und Heilung für Helene geben, in Form eines Monsters, dem Mock! Dieser soll Helene von ihrem Leben als Untote befreien, doch dafür muss er erstmal gefunden werden. Moritz' Suche nach dem Mock läuft aber alles andere als ungestört ab, ständig hängen sich neue Monster an seine Fersen, die einen mit guten, die anderen mit schlechten Absichten. Und dann greift auch noch ein Werwolf an ...

Heiko Hentschel versteht es, Charaktere zu erschaffen, die man als Leser:in mit seinem eigenen Leben beschützen möchte, so, wie die Charaktere es untereinander auch tun. Der 2. Band hat eine andere Dynamik als der 1. Band, eine intensivere Düsternis herrscht hier vor, die Bedrohung ist greifbarer. Allein der Prolog ist für mich ein absolutes Highlight, eine schriftstellerische Leistung, die ihresgleichen sucht.
Die Geschichte hat Tempo, Drama, Herzlichkeit und - vor allem - süße Boogelbies! Lange bleiben die Bösewichte im Dunkeln, führen ebenso Leser:in wie Protagonisten an der Nase herum. Auch hier zeigt der Autor die Seite der Monster auf und schafft Akzeptanz für die Wesen, die viel länger dort wandeln, wo der Mensch sich ohne Rücksicht einen Platz geschaffen hat.
Was soll ich noch sagen, es ist ein wundervolles Buch, dass sich mehr als lohnt zu lesen. Was ich besonders toll finde ist, dass Heiko Hentschel - wie zwischen Band 1 und 2 auch - ein bindendes Glied in Form eines eBooks geschrieben hat, das zum 3. Teil überleitet. "Wir kaufen nichts!" werde ich auch bald lesen.

Kauft und lest dieses Buch! Danke für die Aufmerksamkeit :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.07.2020

Gefühle ohne Ton - dieses Buch zeigt, wie es geht

Ben & Charlie - Ein Dialog ohne Hände
0

"Ben & Charlie - Ein Dialog ohne Hände" von Alexandra B. Schopnie ist ein Roman in E-Mail-Form, der mit einem Inserat beginnt und über ein Versehen zu einer Korrespondenz führt, bei der man als Leser:in ...

"Ben & Charlie - Ein Dialog ohne Hände" von Alexandra B. Schopnie ist ein Roman in E-Mail-Form, der mit einem Inserat beginnt und über ein Versehen zu einer Korrespondenz führt, bei der man als Leser:in permanent Herzflattern hat.

Charlie arbeitet in der Inseratsabteilung des Stadtblatts und bearbeitet dort die Kleinanzeigen. Ben möchte eine Wohnungsauflösung über ein Inserat bekannt geben. Dies ist der erste Kontakt der beiden Protagonisten. Mehr möchte ich eigentlich gar nicht verraten. Lest einfach selbst, es lohnt sich definitiv!

Ich habe das Buch aus meinem Briefkasten geholt, ausgepackt und innerhalb von drei Stunden weggelesen. Das von der Autorin gewählte Format lädt auch dazu ein, es in einem Rutsch durchzusuchten. Ab und zu musste ich innehalten und rekapitulieren, vom wem die letzte E-Mail gesendet wurde, aber sonst las sich die Geschichte wirklich gut. Ich habe mitgefiebert, mit lauten Ausrufen meine Nachbarn irritiert und am Ende musste ich sogar ein Tränchen wegdrücken. Einfach schön!

Lest dieses Buch, wenn ihr Herzkribbeln mögt und ganz ohne Konsequenzen in den Mails anderer Leute rumstöbern wollt ;) Volle 5 Sterne für diese wundervolle Büchlein!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.07.2020

Auf die Autorin ist immer Verlass!

Angst in deinen Augen
0

"Angst in deinen Augen" von der meinerseits hochgeschätzten Autorin Tess Gerritsen ist eine Neuauflage des im Jahr 1996 zum ersten Mal erschienenen Buches. Ein Thriller ist es meines Erachtens nicht, dafür ...

"Angst in deinen Augen" von der meinerseits hochgeschätzten Autorin Tess Gerritsen ist eine Neuauflage des im Jahr 1996 zum ersten Mal erschienenen Buches. Ein Thriller ist es meines Erachtens nicht, dafür fehlen mir einige Elemente, aber es ist ein wunderbarer Krimi mit Spannung, Tempo und auch ein bisschen Leidenschaft.

Nina Cormier wird von ihrem Verlobten am Hochzeitstag sitzen gelassen. Eine kurze Nachricht auf einem Stück Papier, das ist alles. Wenig später geht in der Kirche, wo die Trauung stattfinden sollte, eine Bombe hoch. Sam Navarro von der Bombenspezialeinheit wird zum Tatort gerufen. Er befragt die Braut, die jedoch behauptet, weder sie noch ihr Ex-Verlobter hätten Feinde. Doch Sam glaubt nicht an einen sinnlosen Terrorakt, vielmehr muss die toughe, stille Frau oder ihr Ex Ziel des Attacke gewesen sein. Sam beginnt zu ermitteln und ist bald tiefer in den Fall involviert, als gut für ihn ist ...

Ich bin schon lange ein großer Fan von Tess Gerritsen. Rizzoli & Isles ist eine meiner Lieblingsbuchreihen. Sie schreibt gekonnt, lebendig und spannend. Auch in diese Geschichte habe ich schnell reingefunden und war gefesselt von der Geschichte und ihrer Dynamik. Sprachlich hätte man noch etwas mehr rausholen können, wobei ich mir nicht sicher bin, ob das vielleicht auch an der Übersetzung liegt.
Ich fand "Angst in deinen Augen" dennoch sensationell gut und vergebe 5 Sterne und spreche eine klare Leseempfehlung aus.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere