Cover-Bild With you I dream
(51)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 01.04.2022
  • ISBN: 9783426528129
Justine Pust

With you I dream

Roman

Manchmal muss alles in Scherben liegen, damit du neu beginnen kannst
Mit »With you I dream« startet Justine Pust ihre New-Adult-Reihe »Belmont Bay«, die im wild-romantischen Idaho spielt.

Hals über Kopf verlässt die Studentin Mia New York, um einer toxischen Beziehung zu entkommen. Bei ihrer Adoptivschwester in der Kleinstadt Belmont Bay in Idaho, umgeben von glitzernden Seen und den Rocky Mountains, will sie zur Ruhe kommen. Stattdessen beschert ihr der mürrische, aber irritierend gutaussehende Conner bald ziemliches Herzklopfen. Doch je näher Mia Conner kommt, desto größer werden ihre Zweifel: Ist sie wirklich schon wieder bereit, sich jemandem zu öffnen? Und was verheimlicht ihr Conner, das ihn immer wieder in die endlosen Wälder Idahos zieht?

Dramatisch, berührend und hoffnungsvoll erzählt die New-Adult-Liebesgeschichte vom Mut, sein Leben in die eigenen Hände zu nehmen und wie die Liebe dabei helfen kann.

In »With you I hope«, der 2. Liebesgeschichte der »Belmont Bay«-Reihe, ist Mias Adoptivschwester Megan hin- und hergerissen zwischen der Suche nach ihren leiblichen Eltern und ihrer Liebe zu Leo, die sie vor ungeahnte Konflikte stellt.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.07.2022

Eine faszinierende Geschichte über Leid und einen Neuanfang, der zeigt, wie starke Menschen gebrochen werden können.

0

Inhalt:

Um ihrem brutalen Exfreund zu entkommen, flüchtet Mia aus New York zu ihrer Schwester nach Belmont Bay in Idaho. Sie zieht sich am Anfang sehr zurück, wird aber schnell von den Bewohnern der Stadt ...

Inhalt:

Um ihrem brutalen Exfreund zu entkommen, flüchtet Mia aus New York zu ihrer Schwester nach Belmont Bay in Idaho. Sie zieht sich am Anfang sehr zurück, wird aber schnell von den Bewohnern der Stadt aufgenommen. Sie lernt Conner kennen, der äußerlich ein Schmuckstück zu sein scheint, aber so verschlossen ist, dass die meisten ihm aus dem Weg gehen. In seiner Freizeit verschwindet er immer wieder in den Wäldern Idahos. Obwohl Mia sich zurückhält, beginnt ihr Herz in seiner Nähe wild zu klopfen.

Meine Meinung:

Lange hat sich Mia alles von ihrem Exfreund Kevin gefallen lassen, bis sie zu ihrer Schwester geflüchtet ist. Während sie selbst sich für schwach hält und für das schämt, was passiert ist, fand ich alleine die Flucht und den Neuanfang mutig. Man merkt, wie gut ihr das kleine Städtchen mit der idyllischen Umgebung tut. Die Bewohner haben alle ihre kleinen Macken und Mia fühlt sich schnell sehr wohl. Ihre Schwester Megan ist so ziemlich das Gegenteil von ihr, aber man spürt, dass die beiden eine starke Verbindung haben. Conner hat mir sehr gut gefallen. Er wirkt auf den ersten Blick, wie der Bad Boy, ist aber keiner. Auch er hat Leid erfahren und gibt sich selbst die Schuld daran. Obwohl beide lieber alleine wären, ziehen sie sich gegenseitig an und können nicht mehr aufhören, aneinander zu denken. Mir gefällt es, dass es nicht die typische Lovestory ist und die Liebe und Verliebtheit nicht im Vordergrund stehen, sondern eigentlich das Leid der beiden. Auch der Dorfarzt Chris, Conners bester Freund, ist ein toller Charakter. Er ist der positive Strahlemann.

Fazit:

Eine faszinierende Geschichte über Leid und einen Neuanfang, der zeigt, wie starke Menschen gebrochen werden können.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.06.2022

Ein ernstes Thema in einem grandios geschriebenen, sehr wichtigem Buch

0

Der Klappentext "With you I dream" hat mich davon überzeugt, dieses Buch zu lesen. Ich folge der Autorin schon länger auf Social Media und ahnte, dass dies ein gutes Buch sein würde. Und - was soll ich ...

Der Klappentext "With you I dream" hat mich davon überzeugt, dieses Buch zu lesen. Ich folge der Autorin schon länger auf Social Media und ahnte, dass dies ein gutes Buch sein würde. Und - was soll ich sagen - meine Erwartungen wurden übertroffen.
Das Buch beginnt damit, dass wir mit der Protagonistin Mia im Buch Richtung Idaho sitzen. Sie flieht vor ihrem (jetzt) Ex-Freund und sucht bei ihrer Adoptivschwester nach Ruhe. Bald läuft ihr Conner über den Weg, der gleichermaßen gutaussehend wie grummelig ist. Mia zieht es zu ihm hin, doch gleichzeitig zweifelt sie daran, sich je wieder jemandem öffnen zu können. Auch Conner hat ein Geheimnis. Beide versuchen sie sich gegenseitig Vertrauen zu schenken, als sie von der Gegenwart eingeholt werden.

Ich habe das Buch in zwei Tagen durchgesuchtet. Der Sprachstil der Autorin gefiel mir sehr gut, ebenso ihr Umgang mit den Themen häusliche Gewalt, toxische Beziehung und internalisiertes victim blaming. Dieses sehr wichtige Buch rückt Themen in den Fokus, die in der realen Welt von allen Seiten heruntergespielt, nicht ernstgenommen oder aus Scham verschwiegen werden.
Justine Pust schreibt respekt- und verantwortungsvoll, schafft liebevolle Charaktere und sorgt mit ihrer Geschichte dafür, dass man gar nicht raus aus Belmont Bay will. Zum Glück gibt es Folgebände!

5 Sterne sind für mich eigentlich nicht genug. Absolute Leseempfehlung für alle! Lest dieses Buch!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.06.2022

Können zwei Menschen, die am Rande ihrer eigenen Dunkelheit leben, das Licht füreinander sein?

0

„Die Lieb ist blind, das Dunkel ist ihr Reich.“

Das Leben ist ein Theaterstück, und wir alle spielen die eigene Hauptrolle.
Mia hat alles getan, um das Leben zu führen, das andere für sie wollten. Sie ...

„Die Lieb ist blind, das Dunkel ist ihr Reich.“

Das Leben ist ein Theaterstück, und wir alle spielen die eigene Hauptrolle.
Mia hat alles getan, um das Leben zu führen, das andere für sie wollten. Sie ist warmherzig, klug und stark – und all das, ohne es zu wissen. Sie ist das Mädchen, dass ein gebrochenes Herz hat und ein Körper voller blauer Flecke. Je näher ihr die Menschen stehen, desto mehr scheut sie sich davor, ihnen zu zeigen, wie viel Schaden ihre Seele wirklich genommen hat. Wann hat sie den Punkt überschritten, und von einer Frau zu einem Opfer wurde? Jede Ablenkung ist eine gute Ablenkung, und so verlässt sie Hals über Kopf New York und versucht bei ihrer Adoptivschwester ihr Leben zu sortieren. Alles ist besser, als wieder in den Sumpf der Angst hinabzugleiten.

„In meinem Leben habe ich noch nie etwas absichtlich demoliert, aber vielleicht müssen wir manchmal etwas zerschlagen, um daraus etwas Neues zu machen. Ein neues Leben, eine neue Rolle.“

Man muss andere nicht verurteilen, dass ihre Wunden noch heilen müssen. Connor redet nicht über seine Gefühle. Er spielt eher im Team „Verdrängung“ und Mia wusste, dass auch er seine Vergangenheit hat, doch ihr war nicht klar, wie tief seine Narben wirklich sind. Wird Connor bereit sein sich ihr zu öffnen? Und wie sollte Mia ihrer Mutter erklären, dass von der Tochter, die sie einst kannte, nicht mehr übrig als ein Scherbenhaufen ist? Wer bestimmt, welche Rolle wir bekommen? Findet es heraus…

„Unsere Zweifel sind Verräter und häufig die Ursache für den Verlust von Dingen, die wir gewinnen könnten, scheuten wir nicht den Versuch.“

Fazit: Belmont Bay hat mich verzaubert! Wälder, Seen und Berge, wunderschönes Kleinstadt Setting! Als ich das Nachwort gelesen habe, hatte ich Gänsehaut und ich konnte meine Tränen nicht mehr zurückhalten. Ich bin begeistert, schockiert und fassungslos. Die Geschichte der beiden hat mich emotional tief berührt. Beide Figuren fand ich liebenswert, vielschichtig, lebendig und echt. Beide haben viel verloren und kämpfen um ihr Glück. Das örtliche Shakespeare Festival fand ich großartig. Shakespeare hat auch für jede Lebenslage etwas parat 😊 Die Leidenschaft Theater hat Mia geholfen die Vergangenheit zu verarbeiten und sich wieder zu finden. Es ist ein Buch über Hoffnung, Mit und Ehrlichkeit, die mir unter die Haut und direkt ins Herz ging. Die Thematik war echt heftig, so realistisch und nah, mit einer sehr wichtigen Massage!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.06.2022

Highlight

0

Auf dieses Buch freute ich mich besonders, denn so ein bißchen hat man den Weg der Autorin auf dem Instagram Account von Ihr verfolgen können. Ich finde das Cover so schön gelungen und auch die Geschichte ...

Auf dieses Buch freute ich mich besonders, denn so ein bißchen hat man den Weg der Autorin auf dem Instagram Account von Ihr verfolgen können. Ich finde das Cover so schön gelungen und auch die Geschichte klingt ganz nach meinem Geschmack.


Schon nach den ersten Seiten war mir klar, dass ich das Buch innerhalb kurzer Zeit lesen werde. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und immer wieder hatte ich beim Lesen das Gefühl, live dabei zu sein. Die Situationen und Personen sind sehr reell beschrieben und auch immer wieder hatte ich das Gefühl, dass vielleicht das ein oder andere Detail von ihr selbst mit in der Geschichte steckt.


Studentin Mia verläösst New York um vor ihrem Freund zu entkommen. Sie führt eine toxische Beziehung und diese tut ihr auf Dauer einfach nicht geht. Physisch wie auch phsychisch. Sie landet bei ihrer Adoptivschwester im wunderschönen Belmont Bay. Die Beschreibung des Ortes hat wirklich ein bißchen Sehnsucht beim Lesen verursacht bei mir.


Mia will zur Ruhe kommen und ihr Leben neu ordnen und durchstarten. Viele Wunden hat sie zu flicken. Ich mochte sie wirklich auf Anhieb gerne. Sie trifft eines Tages auf Conner, der ihr ziemliches Herzklopfen beschert. Conner hat ebenso sein Päckchen fürs Leben zu tragen. Und die Beiden zu begleiten mit ihrer Geschichte war wirklich unglaublich.


Können Mia und Conner vielleicht zusammen durchstarten und das Leben wieder genießen? Das und noch vieles mehr erfahrt ihr in diesem tollen Roman. Ich finde den Auftakt sehr gelungen und freue mich nun auf die weiteren Bände der Autorin. Ich vergebe 4 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.05.2022

Hat mir sehr gut gefallen!

0

MEINE MEINUNG

Ich folge Justine schon länger auf Instagram und bin dadurch auf ihr neues Buch gestoßen. Ich finde das Cover sieht sehr gut aus, es hat mich magisch angezogen. Der Klappentext klang auch ...

MEINE MEINUNG

Ich folge Justine schon länger auf Instagram und bin dadurch auf ihr neues Buch gestoßen. Ich finde das Cover sieht sehr gut aus, es hat mich magisch angezogen. Der Klappentext klang auch sehr gut und so zog "With You I Dream" bei mir ein.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Es war sehr berührend, erschreckend aber auch humorvoll. Justine schafft es die Waage zu halten zwischen ernsten Themen und Witz. Mich hat es total überzeugt. Auch die Gefühle von Mia konnte die Autorin problemlos rüberbringen und mich damit in ihren Bann ziehen.

Mia hat etwas Schreckliches erlebt und flieht in die Arme ihrer großen Schwester. Mitten im idyllischen Idaho beginnt Mia langsam zu heilen und findet wieder zu sich selbst. Sie entwickelt sich weiter und behauptet sich sogar gegenüber ihrer etwas herrischen Mutter. Außerdem lernt sie den attraktiven Conner kennen, der ebenfalls ein verdammt großes Päckchen mich sich schleppt. Sie werden Freunde doch bald schon entwickeln sich die Gefühle in eine andere Richtung. Doch die Schatten der Vergangenheit holt beide ein.

LESEEMPFEHLUNG

Das Buch hat mir rundum gefallen. Das Thema des Buches ist ernst und sehr wichtig. Besonders das Nachwort von Justine hat mich sehr berührt, aber auch Mias Geschichte ist sehr emotional. Der Schreibstil ist ebenso ergreifend aber auch sehr humorvoll. Die Waage hat die Autorin sehr gut gehalten. Die Figuren sind sehr gut ausgearbeitet und ich bin schon mehr als gespannt auf den nächsten Band indem es um Mias große Schwester Megan geht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere