Platzhalter für Profilbild

AntjeDomenic

Lesejury-Mitglied
offline

AntjeDomenic ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit AntjeDomenic über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.06.2019

Ein Roman, der ans Herz geht!

Heideblütenküsse
0

Im neuen Roman von Silvia Konnerth begleiten wir Emma durch ihr Leben. Sie ist Maklerin und hat gerade eine Scheidung vom jetzigen Ex Mann Jan hinter sich. Er hat sich eine neue junge Freundin gesucht ...

Im neuen Roman von Silvia Konnerth begleiten wir Emma durch ihr Leben. Sie ist Maklerin und hat gerade eine Scheidung vom jetzigen Ex Mann Jan hinter sich. Er hat sich eine neue junge Freundin gesucht und benimmt sich nach dem Termin beim Gericht wirklich unmöglich.


Jan ist öfter fremdgegangen und immer mit jüngeren Frauen. Das hat Emma sehr verletzt. Emma hat von der Scheidung und Trennung noch nichts ihren Eltern erzählt. Der passende Augenblick ist noch nicht gekommen. Zudem bedrückt Emma auch noch ein wichtiges Detail in ihrem Leben. Immer wieder denkt Sie, dass Jan deswegen oft fremdgegangen ist.


Emma ihr neuer Auftrag lautet: „Verkaufe eine Pension“. Doch nichts ahnend führt sie diese Reise in ihre alte Heimat. Eigentlich sträubt sie sich gegen diesen Auftrag, doch der Chef ist hartnäckig. Als dann noch dazu kommt, dass die Pension, welche sie verkaufen soll ihrer Jugendliebe gehört, fällt sie fast vom Glauben ab.


Marc – ist völlig erstaunt, als er nach vielen Jahren Emma wiedersieht. Auch den anderen aus dem Dorf geht es so und immer wieder munkeln die Leute etwas, wenn sie Emma begegnen. Ihre Eltern hingegen freuen sich sehr, dass die Tochter mal wieder zu Besuch ist.


Zudem gab es einen Vorfall vor 20 Jahren, an dem Emma sich die Schuld gibt. Sie floh damals und niemand wusste so recht was los ist. Doch trotz all der vergangenen Jahre hat nie jemand darüber gesprochen. Weder Emma, noch ihre damalige beste Freundin sowie Marc.


Eines Tages trifft Emma auf Leo, die Beiden necken sich immer mal wieder und verbringen auch Zeit mit einander. Man merkt das Knistern und ihre Begegnungen sind immer herrlich. Da hat die Autorin wirklich tolle Ideen in Szene geschrieben. Doch auch Marc lässt Emma nicht kalt.


Man fiebert auf den kommenden Seite einfach mit Emma mit. Wird sie ihre Vergangenheit besiegen und vielleicht eine neue Liebe finden???


Silvia Konnerth hat mit diesem Buch etwas Wunderbares geschaffen. Denn man fiebert einfach mit und will wissen, wie es weitergeht. Marc, Emma und Leo sowie der Rest der Familie von Emma. Man erlebt viele Gefühle beim Lesen und ich hatte wundervolle Lesestunden.


Viele Themen spricht das Buch an. Liebe, Freundschaft, sowie Vergeben und Familie. Wirklich ein gelungener Roman, den ich unbedingt empfehle!!!

Veröffentlicht am 08.09.2018

Interessant und wichtige Lektüre!

Die Hochhausspringerin
0

Ich erhielt dieses Buch vom Verlag und der Lesejury für eine Leserunde. Ich hatte keine Erwartungen und fand die Idee einfach wundervoll, aber vor allem interessant. Ein Thema, was viele vielleicht im ...

Ich erhielt dieses Buch vom Verlag und der Lesejury für eine Leserunde. Ich hatte keine Erwartungen und fand die Idee einfach wundervoll, aber vor allem interessant. Ein Thema, was viele vielleicht im Kopf haben, jedoch nicht weiter denken und es dann wieder beiseite tun.


Die Autorin hat einen tollen bildlichen Schreibstil und ich konnte das Buch nicht beiseite legen. Immer wieder habe ich während des Lesens mir auch so meine Gedanken gemacht.


Ob sich es in der Welt jemals so entwickelt, wie die Autorin es zu Papier gebracht hat? Ich finde einiges sehr erschreckend, wobei ich mir wirklich vorstellen kann, das es dann auch so passiert.


Riva - hat alles und kann alles - doch eines Tages will sie einfach nicht mehr. Was wird passieren?


Eine Psychologin soll Riva motivieren, das sie dort weitermacht wo sie aufgehört hat. Doch kann die Psychologin das mit ihrem Gewissen vereinbaren oder wird sie aufgeben und Riva in ihrem Weg unterstützen?


Eine Welt ohne Gefühle und Beziehungen - so stellt die Autorin es dar in diesem Buch. Für mich unvorstellbar und es bedrückt mich auch, wenn es wirklich einmal so wird in der Welt.


Überwachung der Leistungen und des Menschen - ein wirklich großes Thema - was der Autorin absolut gelungen ist in diesem Buch zu vereinbaren. Sehr gern würde ich noch mehr von der Autorin lesen.

  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Atmosphäre
  • Idee
Veröffentlicht am 03.07.2018

Eine berührende Buch über Liebe und Vergangenheit

Wo mein Herz dich findet
0

Gestaltung des Buches:


Wiedererkennungswert - denn hier erkennt man genau, das die Autorin auch "Wildblumen Sommer" geschrieben hat. Diese beiden Bücher zusammen sind einfach wundervoll gestaltet wurden. ...

Gestaltung des Buches:


Wiedererkennungswert - denn hier erkennt man genau, das die Autorin auch "Wildblumen Sommer" geschrieben hat. Diese beiden Bücher zusammen sind einfach wundervoll gestaltet wurden. Ich finde die Gestaltung harmoniert super zusammen mit dem gelesenen Text.


Meine Meinung:


Es war mein zweites Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. Schon das erste Buch habe ich regelrecht verschlungen. Ob es mir mit diesem Buch auch so ging?


Ich war schon nach den ersten gelesenen Seiten wieder voll integriert in die neue Geschichte von Kathryn Taylor. Ich mag ihren wohlfühlenden Schreibstil einfach gerne und merke nicht, wie die Seiten verfliegen.


Ich hatte absolut keine Schwierigkeiten in die Geschichte zu kommen sowie eine genaue Vorstellung der Protagonisten zu bekommen. Cara und Liam waren mir auf Anhieb symphatisch. Auch wenn Liam auf den ersten Eindrücken sehr "hart" wirkt. Aber hinter einer harten Schale steckt meist ein weicher Kern.


Cara ist einfach ein Liebling, ich denke man muss sie einfach gern haben, diese tolle junge Frau. Sie hatte einen harten Schicksalsschlag, als ihre Schwester Isabel bei einem Feuer starb.


Cara weiß zum Anfang auch nicht, was Sie von Liam halten soll. Trotz allem störrischen mag sie ihn irgendwie. Die beiden treffen sich immer öfter heimlich, denn Liam will nicht das jemand weiß, wo er ist.


Cara, die aufgrund der Hochzeit ihres Bruders Patrick einige Zeit zuhause verbringt, schleicht sich immer wieder davon um Liam zu besuchen. Die beiden werden vertrauter, jedoch hat Liam ein großes Geheimnis. Es muss etwas schlimmes in der Vergangenheit passiert sein.


Amy, die Freundin von Cara, kommt mit Ihrem Sohn Charlie auch noch in der Geschichte hinzu. Die beiden haben gerade eine schwere Zeit und Amy sucht einen Job. Patrick bietet ihr daher im Hotel einen Job an. Ohne vorher mit seiner zukünftigen Frau Jessica zu sprechen.


Jessica ist mir auf Anhieb unsymphatisch und die Autorin hat ein gutes Schreiben bewiesen, denn bis zum Ende des Buches blieb dies auch mein Eindruck von Ihr.


Patrick und Amy kennen sich viele Jahre, da sie mit Cara lange befreundet ist. Was verbindet die beiden miteinander und wie wird die Hochzeit von Patrick und Jessica sein?


Ich hatte nicht einmal das Gefühl beim Lesen, das ich mich langweilte oder abbrechen möchte. Dieses Buch hat mich wundervoll unterhalten. Es beinhaltet viele Themen, die die Autorin vermitteln möchte.


Liebe, Freundschaft, Treue, Lügen, Intrigen und Familiengeheimnisse. Eine rundum gelungene Lektüre und ich freue mich auf ein weiteres Buch der Autorin!


Lasst Euch diese Geschichte nicht entgehen!


Meine Bewertung:




5 von 5*



Vielen Dank an den Verlag und Lesejury für die Zusendung des Rezensionsexemplars. Es war eine tolle Leserunde.

  • Cover
  • Gefühl
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Geschichte