Cover-Bild Denn Geister vergessen nie
(52)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: FeuerWerke Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 300
  • Ersterscheinung: 27.05.2020
  • ISBN: 9783945362716
Jessica Koch

Denn Geister vergessen nie

***Wenn dein Herz zu zerbrechen droht, kann nur noch die Liebe dich retten.***

Amy hat das Wichtigste in ihrem Leben verloren. Sie ist kurz davor, alles aufzugeben, als plötzlich Mian vor ihr steht.

Mian ist anders. Er kann spüren, was Amy fühlt. Und er schaut nicht nur bis in den letzten Winkel ihres Herzens, er erkennt auch als Einziger ihren unendlichen Schmerz.

Als Amy und Mian mit einer Gruppe von Freunden zu einem zweiwöchigen Segeltrip aufbrechen, entwickelt sich eine tiefe Liebe zwischen den beiden, und Amys Herz beginnt langsam zu heilen. Doch das Glück scheint nur von kurzer Dauer. Denn als Amy bemerkt, dass auch Mian mit den Dämonen seiner Vergangenheit kämpft, kommt es auf dem Schiff plötzlich zur Katastrophe. Und am Ende wird ihnen klar – die Geister aus der Vergangenheit vergessen nie...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.08.2020

Ist mir richtig unter die Haut gegangen!

0

Amy hat vor einiger Zeit einen sehr großen Verlust erlitten und schafft es nicht, darüber hinwegzukommen. Freunde haben sie eingeladen, eine Segeltour mit ihnen zu machen und so willigt sie ein, um sich ...

Amy hat vor einiger Zeit einen sehr großen Verlust erlitten und schafft es nicht, darüber hinwegzukommen. Freunde haben sie eingeladen, eine Segeltour mit ihnen zu machen und so willigt sie ein, um sich von ihrem Kummer abzulenken. Auch Mian ist mit auf dem Segelboot dabei. Er und Amy haben sich erst vor kurzem kennengelernt und Mian kann spüren, was Amy so sehr belastet und versucht ihr zu helfen. Doch dann zieht ein furchtbarer Sturm auf und für alle geht es bald um Leben und Tod....

Ich habe schon einige Bücher von Jessica Koch gelesen und mag ihren Schreibstil sehr gerne. Mit diesem Buch hat sie mal eine andere Seite von sich gezeigt, denn es geht dieses Mal um Übersinnliches und um magische Dinge. Sie hat es auch dieses Mal wieder geschafft, mich sofort mit ihrem Buch zu fesseln und zu faszinieren. Das Buch hat mich zum Lachen und Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken gebracht und hat mich sehr berührt. Es wird abwechselnd aus der Sicht verschiedener Charaktere erzählt und so konnte ich mich gut in alle Personen hineinversetzen. Durch die tragischen Umstände auf dem Segelboot war das letzte Drittel sehr, sehr spannend und ist mir richtig unter die Haut gegangen. Das Ende war sehr berührend und traurig und ich war sehr über die unerwartete Wendung der Geschichte überrascht. Insgesamt ein Buch, das mal etwas ganz anderes ist und mir richtig gut gefallen hat!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.06.2020

Eine fesselnde und zugleich berührende Geschichte

0

Inhalt:

Amy kämpft täglich mit leidvollen Erinnerungen. Sie kann ihren Alltag meist nur noch noch mit großer Anstrengung bewältigen. Als ihre Freunde sie fragen, ob sie nicht Lust hätte, an einem gemeinsamen ...

Inhalt:

Amy kämpft täglich mit leidvollen Erinnerungen. Sie kann ihren Alltag meist nur noch noch mit großer Anstrengung bewältigen. Als ihre Freunde sie fragen, ob sie nicht Lust hätte, an einem gemeinsamen Segeltrip teilzunehmen, zögert sie. Doch dieser Trip könnte eine Ablenkung von ihren düsteren Gedanken sein.

Die Brüder Mian und Jano verbindet weit mehr als Blutsverwandtschaft. Beide nehmen ihre Umwelt hochsensibel wahr. Mians Antennen sind so sensibel wie sein Gemüt. Er hat eine Intuition, die ihm ganz schnell sagt, wenn mit einem Menschen etwas nicht stimmt. Ihm kann man nichts vormachen. Jano wiederum empfindet eine starke Bindung zu Tieren.

Auch Mian wird von seinem Freund Ben zu dem Segeltörn eingeladen. Auch er ist nicht vom ersten Moment an begeistert. Doch als er Amy begegnet, spürt er sofort die tiefe Trauer, die sie ausstrahlt. Mian möchte nichts mehr, als dem Mädchen zu helfen. Eine gemeinsame Zeit auf dem Boot könnte da helfen.



Meinung:

Jessica Koch ist eine Könnerin, die sich stets an schwierige Themen heranwagt. So war meine Vorfreude auf eine weitere, erbauliche Neulektüre groß.

In „Denn Geister vergessen nie“ sucht die Autorin nunmehr nach dem Übersinnlichen.
Eine Gruppe von Freunden begibt sich aus einer spontanen Idee heraus auf einen gemeinsamen Segeltörn.

Wir begegnen hier Collin, einem Jungen, der sich zum Ziel gesetzt hat, endlich eine Freundin zu finden. Sein Augenmerk liegt auf Amy mit dem kummervollem Blick, die immer noch mit den Geistern ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat.

Jayden ist bodenständig und nahbar. Ihm gehört das Boot. In Krisensituationen versucht er die Lage zu konsolidieren.

Und dann gibt es noch Mary, über die ich sehr gerne mehr erfahren hätte. Aufgrund ihrer Schwangerschaft kann sie ihren Mann Jayden und seine Freunde leider nicht auf dem Trip begleiten. Gerade sie erschien mir aber von den Figuren mit am interessantesten. Mary wurde in der Vergangenheit in der Schule gemobbt. Wenn sie sich gestresst fühlt, beginnt sie zu stottern. Ich wollte mehr über sie erfahren. Am Ende des Buches erschien ein Hinweis, dass Marys Geschichte in dem bereits erschienenem Buch „Wenn das Meer leuchtet“ ausführlich behandelt wird.

Die Brüder Mian und Jano verbindet ein besonderes Band. Als Mian dem Tode nahe war, haben die Eltern, die durch ihren Job als Entwicklungshelfer schon viel rumgekommen sind, einen folgenschweren Entschluss gefasst. Ein Medizinmann im tiefsten Dschungel sollte den Jungen heilen. Ein Geschenk solch einer Art fordert auch immer einen Tribut. Welche Art von Opfer die Eltern für die Rettung des Kindes letztlich bringen mussten, das wird ihnen erst viel später bewusst.

Das Buch wird in erster Linie aus der Perspektive von Amy und Mian erzählt. Besonders interessant war zu beobachten, wie Mian gemeinsam mit seinem Bruder Jano agiert. Ihre starke Empathie für andere Menschen macht es den Brüdern nicht immer einfach. Nicht selten spüren den sie Hass, die Wut und den Schmerz, den andere Menschen ausstrahlen.

Auf dem Boot müssen die verschiedenen Charaktere miteinander auf kleinstem Raum klarkommen. Es entwickelt sich ein psychologisches Kammerspiel, das zeigt, dass Jessica Koch in der Lage ist, die Leser an die Seiten ihres Buches zu fesseln.



Fazit:

„Denn Geister vergessen nie“ ist der Folgeband zu „Wenn das Meer leuchtet“, kann aber genauso gut als Einzelband gelesen werden.

Der Fokus der Geschichte liegt auf Amy, die einen schweren Schicksalsschalg erleiden musste. Es scheint für sie keinen Ausweg aus der Depression zu geben. Doch dann begegnet das Mädchen den beiden Brüdern Mian und Jano und mit einem Mal zeigt sich ihr das nicht allzu utopische Bild eines Lebens ohne Unglück, Depression und Erschöpfung.

Mit den verschiedenen Erzählebenen gelingt Jessica Koch die Schilderung spannender Geschichten, deren komplexe Verknüpfung langsam zutage tritt. Sie nimmt sich die nötige Zeit, um das vielschichtige Gefüge aus Tragik, Vergangenheit und Übersinnlichem sichtbar werden zu lassen.

Es sind hierbei die oftmals minutiös geschilderten Rückblenden, die das Ausmaß der Ereignisse unterstreichen und Spannung erzeugen.

Neuerung für Fans sind die übersinnlichen fiction-Elemente, die in der - durchaus weltlichen - Geschichte ihren Platz haben.

Lässt man sich darauf ein, wird man mit einer Geschichte belohnt, die nachwirkt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.06.2020

Herrlich

0

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

Rezension zu "Geister vergessen nie"

Amy ist eine junge Frau, die mitten im Leben steht - sie sieht darin auch einen Sinn. Dann - kommt ein Zeitpunkt - wo sie etwas aufgeben will. Sie ...

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

Rezension zu "Geister vergessen nie"

Amy ist eine junge Frau, die mitten im Leben steht - sie sieht darin auch einen Sinn. Dann - kommt ein Zeitpunkt - wo sie etwas aufgeben will. Sie ist verzweifelt. Die Rettung naht - denn Mian tritt in ihr Leben....

WIRD er ihr Herz erreichen können?🤔

Ich finde dieses ebook wirklich wunderschön. Es hat dabei auch tiefgehend mein Herz berührt und dabei wirklich sehr aufgebaut und mir neuen Mut gegeben. Auch aufgrund der schönen und aufbauenden Worte wie man dabei auch die eigene Zukunft verändern kann.

Dabei sind mir auch etwas die Tränen geflossen - so sehr bewegt hat es mich. 🤩🤩🤩 Amy und Mian waren mir dabei auch von Anfang an sehr sympathisch und ihre Eltern auch wirklich supernett.

Die Geister darin finde ich dabei auch wirklich sehr bezaubernd und kuschelig nett.

Mein Herz hat es daher voll gewonnen und es bekommt heute liebend gerne die wertvollen 5 Sterne dafür.

❤Ich kann es Euch sehr herzlichst empfehlen❤

🧡🧡🧡🧡🧡🧡🧡🧡🧡🧡🧡🧡🧡🧡🧡🧡

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.06.2020

Leseempfehlung / Herzensbuch

0

Rezi DENN GEISTER VERGESSEN NIE // Reziexemplar

Amy hat das Wichtigste in ihrem Leben verloren. Sie ist kurz davor, alles aufzugeben, als plötzlich Mian vor ihr steht.
Mian ist anders. Mian kann spüren, ...

Rezi DENN GEISTER VERGESSEN NIE // Reziexemplar

Amy hat das Wichtigste in ihrem Leben verloren. Sie ist kurz davor, alles aufzugeben, als plötzlich Mian vor ihr steht.
Mian ist anders. Mian kann spüren, was Amy fühlt. Und er schaut ihr nicht nur bis in den letzten Winkel ihres Herzens, sondern er erkennt auch als Einziger ihren unendlichen Schmerz. Als Amy und Mian mit ihren Freunden zu einem zweiwöchigen Segeltrip aufbrechen, entwickelt sich eine tiefe Liebe zwischen den beiden, und Amys Herz beginnt langsam zu heilen. Doch das Glück ist nur von kurzer Dauer. Denn als Amy bemerkt, welch Geheimnis Mian verbirgt, und es durch einen schweren Sturm auf dem Schiff plötzlich zur Katastrophe kommt, ist es für eine Rettung schon fast zu spät - denn Geister vergessen nie.

Mit dem Schreibstil kam ich am Anfang leider nicht so ganz klar, er wirkte oft abgehackt und steif. Irgendwie hab ich nicht in die Story rein gefunden und konnte nicht so gut mitfühlen. Aber mit der Zeit habe ich mich daran gewöhnt und dann wurde es noch spannend. Der Brief ganz am Anfang und sie Szenen von Damals machen einen sehr neugierig und man will wissen, was alles passiert ist. Mian und Jano fand ich irgendwie echt cool, Amy mochte ich anfangs leider überhaupt nicht. Sie strahlte so viel Negatives aus, dass ich beim Lesen nur noch von ihr genervt war. Zum Glück wurde es mit der Zeit besser und irgendwann mochte ich sie auch ziemlich gerne. Es wird aus Maries. Mians und Amys Sicht erzählt und so lernt mal alle ein wenig kennen.
Die Idee fand ich generell mega gut und es ist mal was anderes! Ich hatte die Befürchtung, dass es zu sehr Fantasy wird, aber das war es überhaupt nicht.

--Leseempfehlung/Herzensbuch

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.06.2020

Liebe ist grenzenlos

1

„Denn Geister vergessen nie“, ist ein spannendes, kurzweiliges und sehr emotionales Buch von Jessica Koch, welches den Leser auf eine surreale und mystische Reise mitnimmt.
Um das Leben von Mian zu retten, ...

„Denn Geister vergessen nie“, ist ein spannendes, kurzweiliges und sehr emotionales Buch von Jessica Koch, welches den Leser auf eine surreale und mystische Reise mitnimmt.
Um das Leben von Mian zu retten, haben seine Eltern vor 20 Jahren die Hilfe der Ureinwohner der Karibik gesucht. Diese führten ein Voodoo-Ritual durch und konnten Mian so helfen. Doch diese Hilfe bleibt nicht ohne Konsequenzen – nach dem Ritual sind Mian und sein Bruder Jano auf besondere Art miteinander verbunden, sie spüren, wenn der andere Hilfe braucht. Sie sind zu Empathen geworden. Sie können ebenfalls spüren, was Menschen in ihrer Umgebung fühlen und zwar so, als würden es ihre eigenen Gefühle sein. Jano hat zudem die Gabe Geister zu sehen und mit ihnen reden zu können.
Als Mian auf einer Party Amy kennenlernt spürt er ihren tiefen Schmerz und ihre Traurigkeit, denn Amy hat alles im Leben verloren das ihr wichtig war. Deshalb beschließt er ihr auf einen gemeinsamen Segeltripp zu folgen und hofft Amy aus ihrer Trauer befreien zu können. Die beiden kommen sich näher und bald wird Mian auch sein Geheimnis nicht mehr vor ihr verbergen können. Doch dann kommt es aufgrund eines schweren Sturms auf dem Schiff zur Katastrophe und die Freunde kämpfen schon bald um ihr Leben. Der Einzige der ihnen jetzt noch helfen kann ist Jano. Die Brüder wissen, dass die Rechnung aus Kindheitstagen noch nicht beglichen ist – denn Geister vergessen nie.
Mir gefällt der Schreibstil der Autorin, er ist flüssig, lebhaft und lässt sich leicht lesen.
Die Kapitel waren ein Wechsel zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit. Ich fand das ganz interessant, da man so die einzelnen Hintergründe erfahren hat. An Spannung hat das Buch dadurch aber nicht verloren und ich habe als Leser dennoch den roten Faden behalten. Zudem sind die Kapitel kurz und übersichtlich gestaltet.
Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben vom Aussehen bis hin zu ihren Charakteren und Eigenschaften. Als Leser konnte man sich sehr gut mit ihnen identifizieren. Die Figuren haben sowohl viel Lebensmut und Euphorie als auch depressive Züge gehabt, sodass man als Leser ständig beiden Gefühlslagen ausgesetzt war.
Das Cover ist wunderschön und zeigt bei Sonnenuntergang einen sternenbesetzten Strand mit Palmen sowie zwei Personen, die eng miteinander in Verbindung stehen und passt damit zum Thema des Buches.
Das Buch hat mich als Leser gefesselt und tief im Herzen berührt. Es geht um die unendliche Liebe zwischen Menschen und die Hoffnung aber auch um den Verlust und die Trauer.
Jessica Koch hat dies mit sehr viel Gefühl erzählt. Eine tolle „Liebes“-Geschichte mit ganz vielen Emotionen, in der man lernt, dass Loslassen nicht bedeutet, dass man die Menschen die man liebt, vergisst. Man muss lernen loszulassen um sein Leben weiter zu leben und wieder Liebe zuzulassen. Ich fand das Buch sehr spannend und interessant und gebe sehr gerne eine Leseempfehlung.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere