Platzhalter für Profilbild

some_love_4_you

Lesejury Profi
offline

some_love_4_you ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit some_love_4_you über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.06.2021

WOW!

This is our show
0

▪︎"THIS IS OUR SHOW ist ein Roman, der das Leben feiert - laut, divers und voller Stolz. Eine bunte Bar, Drag Queens und ein Mann, der ein ganz bestimmtes Herz höherschlagen lässt."▪︎

In diesem Buch geht ...

▪︎"THIS IS OUR SHOW ist ein Roman, der das Leben feiert - laut, divers und voller Stolz. Eine bunte Bar, Drag Queens und ein Mann, der ein ganz bestimmtes Herz höherschlagen lässt."▪︎

In diesem Buch geht es um Dawn, die vor einer Entscheidung davonläuft und im Jax landet, einer wundervollen Bar mit noch wundervolleren Gästen und Betreibern.
Emery, Silas, Tate, Cole und Everly werden ihr schnell zu Freunden und dann zu Familie🙌🏻
Und es war so so schön zu lesen, wie die Jax Family immer zusammenhält und nie aufgibt. Egal was kam, und es kam einiges.
Leider wurden die dauernden Angriffe auf die Bar nur damit begründet, dass sie in einer ruhigen Wohngegend liegt und deswegen stört, obwohl eig klar ist, dass die Anwohner verbohrte Arschlöcher sind, die Drag, die queere Community und alles, was nicht in ihr "Weltbild" passt, loswerden wollen. Es ist schade, dass die Autorin diese Chance nicht nutzt, auf dieses Problem hinzuweisen.
Ansonsten hab ich aber echt nicht viel zu meckern🥰
Die Handlung war sacht und gemächlich, immer wieder abrupt unterbrochen von Schmierereien oder zerbrochenen Scheiben oder emotionalen Gesprächen, deren Ehrlichkeit mich doch sehr überrascht hat.
Dawn und Silas sind tolle Figuren, Emery ein Schatz und ich würd so gerne einen Sonntag Abend im Jax verbringen und mir die Poetry Slam Beiträge anhören💪🏼🤗

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2021

Leider schwierig

Kill me if you can
0

Kill me if you can

Das Buch wir als Mafia Romance beschrieben. Was ein doch eher unpassender Begriff ist.

Es geht um Giuliana, die bei den Benedettis aufwächst, obwohl sie eine Parisi ist. Ihre Eltern ...

Kill me if you can

Das Buch wir als Mafia Romance beschrieben. Was ein doch eher unpassender Begriff ist.

Es geht um Giuliana, die bei den Benedettis aufwächst, obwohl sie eine Parisi ist. Ihre Eltern sind tot und sie erfährt, dass daran ihr Ziehvater schuld ist. Dann versucht sie, mehr Infos über den Tod ihrer Eltern zu finden und wird sabei von Cesare gehindert. Er ist der Erstgeborene der Benedettis.

Mafia stimmt also.
Romance absolut nicht. Womit ich im Grunde auch kein Problem hab. Cesare ist eig auch ziemlich "cool", wirkt authentisch und so. Auch wenn er eig keine Entwicklung durchmacht, immer recht kalt ist und nur zu seiner Mum emotionale Nähe zulässt. Und wie geil ist bitte dieser Name?!
Giuliana ist aber so weird. Vor allem in den ersten 2/3 hab ich sie echt schon fast nicht ertragen können. Sie ist auf Cesare angesprungen und war komplett notgeil, hatte dominante Fantasien und ist in seiner Gegenwart zu einer sehr cringen Person geworden. Als sie etwas erfährt, was sie nicht hätte erfahren sollen, schleppt Cesare sie zu Zureitern, geht dann aber selbst ran und vergewaltigt sie auf sehr heftige Art. Auch mit Knarre in der Vagina und so. Man weiß zwar nicht, was er in dieser Zeit sonst noch alles macht, aber Giuliana findet das wohl auch alles nicht schlimm, sondern geil. Deshalb ist sie sogar für ne Wiederholung.
Und da hörts dann bei mir auf. Vergewaltigungen werden in DR Büchern immer so falsch dargestellt, als würden die Frauen voll darauf abfahren, gegen ihren Willen komplett gedemütigt, körperlich verletzt und durchgefickt zu werden. ABER VERDAMMT, DAS IST FALSCH!
Ja, ich lese Dark Romance. Da ist immer noch bisschen Action im Spiel, sei es die Mafia, Biker Clans oder what ever. Aber immer wieder les ich von Frauen, die krass misshandelt werden und das geil finden. Wenn sie auf harten, dominanten Sex stehen ist das ja voll in Ordnung, aber ne Vergewaltigung ist kein harter Sex, den man geil finden kann.

So, genug ausgelassen. Ich musste das mal ansprechen. Das letzte Drittel war dann bis auf Giulianas Aussetzer was Cesare angeht noch ziemlich gut und auch sspannend. Sie selbst ist auch aktiv geworden und hat in der ein oder anderen Szene echt Kampfgeist bewiesen und sich nie unterkriegen lassen.
Ich geb dem Buch 2 Sterne. Es tut mir leid, dass ich aufgrund Giulianas Verhalten was Cesare angeht, so viel abziehen muss, aber das ist mir beim Lesen immer und immer wieder sehr negativ aufgefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.06.2021

Leider ein Fehlgriff

Dear Sister
0

▪︎Dear Sister▪︎

Jenna und Joe sind das perfekte Team. Sie gehen gemeinsam durchs Leben und durch Dick und Dünn.

Wobei ich dieses Leben tatsächlich echt komisch finde, stellenweise fast schon weird. Es ...

▪︎Dear Sister▪︎

Jenna und Joe sind das perfekte Team. Sie gehen gemeinsam durchs Leben und durch Dick und Dünn.

Wobei ich dieses Leben tatsächlich echt komisch finde, stellenweise fast schon weird. Es passieren echt unrealistischd Dinge, zB ist Jennas Freund Mark so fixierrt darauf, immer zu gewinnen, dass er im Sportunterricht echt unfair spielt und ihr den Ball an den Kopf wirft, Jenna deswegen an ne Metallspange knallt und ohnmächtig wird. I mean - what?! Sowas passiert doch nicht.
Und es kommen eben immer wieder solche Sachen. Die Dynamik zwischen den Geschwistern ist manchmal auch seltsam. Sie stehen sich extrem nah und so, aber diese ganzen Neckereien, Unternehmungen, Gespräche usw wirken einfach nicht realistisch. Man hat ja eig auch noch ein Leben abseits der Schwester/des Bruders. Aber das ist hier nicht so, der Lebensinhalt ist quasi nur die andere Person.
Von den Geschwistern war mir Joe deutlich sympathischer, auch wenn er plötzlich verliebt in seine eigene Schwester war. Jenna hingegen fand ich echr cringe. Mit ihren 17 Jahren hat sie sich wie 7 verhalten, war sehr kindlich und naiv und hat sich meistens wie ein schmollendes Kleinkind verhalten. Also sehr anstrengend.
Das Ende war dann doch noch bisschen überraschend, aber eher offen. Zu einer Beziehung kam es zum Glück nicht, aber das wird sich wahrscheinlich in Band 2 ändern.
Wirklich happy bin ich mit dem Buch leider nicht. Die Figuren, ihr Verhalten und der Schreibstil konnten mich nicht überzeugen. Band 2 werde ich der Vollständigkeit trotzdem lesen und einfach schauen, wie sich alles entwickelt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2021

Zwischendurchlektüre

All The Broken Pieces And You
0

All the Broken Pieces and You

▪︎Reihen Auftakt▪︎

Dieses Buch ist Band 1 der Savanna Springs Trilogie.
Es geht um Ashley, die nach dem Tod ihrer besten Freundin den Halt verloren hat und sich auf die ...

All the Broken Pieces and You

▪︎Reihen Auftakt▪︎

Dieses Buch ist Band 1 der Savanna Springs Trilogie.
Es geht um Ashley, die nach dem Tod ihrer besten Freundin den Halt verloren hat und sich auf die Suche nach Tamis Bruder macht. Am Ziel angekommen, trifft sie auf Jake, der ihe Herz wieder etwas fühlen lässt.
Ich muss leider jetzt schon sagen, dass mich das Buch nicht zu 100% abholen konnte. Ash fand ich zwar eig ganz cool und ihr Verhalten ziemlich authentisch, aber Jake und der Bruder Trevor waren das nicht. Trev wird durch ein Gespräch mit Ash quasi wundergeheilt (er war abgestürzt, Party, Alk und Drogen waren sein Leben und als er mal mit Ash redet, ist er plötzlich wieder "da", geht ins Kino, trifft sich mit seiner Clique) und Jake ist einfach ziemlich fake und feige. Er hat ne Freundin und ein Kind, heult immer rum diese Maya würde ihn an Verpflichtungen binden die sein Leben zerstören, hüpft aber immer wieder fröhlich mit ihr ins Bett. Achso und er fängt was mit Ash an und natürlich fliegt am Ende alles auf. Weil Ash weiß ja nichts von Maya und dem Sohn.

Iwie war das Buch nicht an allen Stellen rund und logisch und vom groben Ablauf leider auch sehr 0815 und ausgelutscht. Aufgrund dem offenen Ende/Cliffhanger am Ende werd ich Teil 2 aber vermutlich trz lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2021

Alice und Beck

Something Pure
0

Something Pure

▪︎Eine Liebe, die sich gegen Geld, Intigen und Machtspielchen behaupten muss▪︎

Das verspricht zumindest der KT.

Alice und Beck lernen sich bei der Arbeit als Kellner kennen und verlieben ...

Something Pure

▪︎Eine Liebe, die sich gegen Geld, Intigen und Machtspielchen behaupten muss▪︎

Das verspricht zumindest der KT.

Alice und Beck lernen sich bei der Arbeit als Kellner kennen und verlieben sich sofort. Bestes Beispiel dafür? In den ersten 5 Sätzen des Buches macht Beck Alice eine Art Heiratsantrag, obwohl sie sich erst ein paar Stunden kennen. Als Becks Vater einige Tage später stirbt, muss er zurück zu seiner Familie nach Denver. Alice kommt nach und bemerkt, dass Beck kein einfacher Kellner sondern erfolgreicher Unternehmer und seine ganze family sehr reich ist.

Bis hier fand ich das Buch eig echt cool, aber dann hat die Handlung nicht an Fahrt aufgenommen. Ich wollte zwar nicht diese 0815 Mäuschen und RichBoy Story aber bisschen mehr wär schön gewesen. Es gab zwar immer wieder bisschen Input, aber keine deepen Gespräche, schöne/emotionale Momente etc.
Stattdessen hat Beck ständig irgendwelche Sachen gekauft. Und Alice? Sie hat sich ziemlich schnell von dem Reichtum kaufen lassen und ihr altes Leben hinter sich gelassen. Dazu kam, dass sie die ganze Zeit Sex wollte, während Beck es langsam angehen wollte. Das hat Alice aber nicht so interessiert und sie hat immer wieder darauf hingewiesen, dass es an der Zeit wäre und so. Mal mehr mal weniger humorvoll. Generell war bei Gesprächen oft nicht klar, ob die beiden es ernst reden oder nur rumscherzen. Und es hat sie nie gejuckt, wenn Beck wieder iwas gemacht hat. Er musste versprechen, ihr nichts mehr zu verheimlichen. Hat nicht so geklappt. Er hat eine Wohltätigkeitsstiftung geplant mit Alice als Vorsitz und ein riesen Haus gekauft - ohne ihr Wissen. Das Ende war dann auch ziemlich flach. Aber wenigstens gab es nicht diese 0815 Fremdgeh-Vermutungen.

Ich hatte eig echt die Erwartung an ein locker-witziges Buch mit Spannung und einer interessanten Handlung. Leider wurde ich etwas enttäuscht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere