Profilbild von Lisasbookpassion

Lisasbookpassion

Lesejury Profi
offline

Lisasbookpassion ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lisasbookpassion über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.03.2020

Auch nach Jahren löst die Geschichte Begeisterung aus

Die Pan-Trilogie 1: Das geheime Vermächtnis des Pan
0

Ein kleines, aber feines Fantasybuch, welches vor einigen Jahren in mein Bücherregal einziehen durfte.
Damals kannte ich Sandra Regnier und ihre Bücher noch nicht und hatte dementsprechend auch keine ...

Ein kleines, aber feines Fantasybuch, welches vor einigen Jahren in mein Bücherregal einziehen durfte.
Damals kannte ich Sandra Regnier und ihre Bücher noch nicht und hatte dementsprechend auch keine Erwartungen bzw. Vorurteile gegenüber dieser Geschichte.

Das Cover, sowie der Titel schreien meiner Meinung nach sehr nach Fantasy und ist einfach nur stimmig.

Bereits die ersten Seiten konnten mich packen. Felicity ist eine so ungewöhnliche, aber extrem coole Protagonistin. Sie ist nicht dieses typische, zarte Mädchen, das total beliebt ist. Im Gegenteil: sie ist nicht gerade dünn oder hübsch, ihre Familie hat kein Geld und sie wird von den beliebten Mitschülern tyrannisiert.

Bis der neue Mitschüler Lee mit seiner außergewöhnlichen Schönheit auftaucht...
Felicitys Welt wird vollkommen auf den Kopf gestellt, denn eine Menge Magie verändert alles...

Den Schreibstil der Autorin mochte ich sehr gern, da man innerhalb kurzer Zeit die gesamte Reihe lesen kann, ohne ins Stocken zu kommen.
Besonders an dieser Geschichte mochte ich die Charaktere. Felicity und ihre Freunde sind einfach so normal, so realistisch, sodass man sich als Leser sehr gut mit ihr identifizieren kann.
Für mich war dieses Buch damals ein absoluter Favorit, da ich es unzählige Male rereaden konnte, ohne dass es mich gelangweilt hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2020

Eine Liebesgeschichte von besten Freunden...

Und wenn es kein Morgen gibt
0

„Ich konnte es kaum erwarten, nach Hause zu kommen und mir unter der Dusche den Gestank von frittiertem Hähnchen und angebrannter Tomatensuppe abzuwaschen. Und dann würde ich endlich den neusten Fantasyschmöker ...

„Ich konnte es kaum erwarten, nach Hause zu kommen und mir unter der Dusche den Gestank von frittiertem Hähnchen und angebrannter Tomatensuppe abzuwaschen. Und dann würde ich endlich den neusten Fantasyschmöker um Feyre und das Reich der sieben Höfe zu Ende lesen. „

- ein Zitat, welches den Humor von Jennifer L. Armentrout wieder einmal perfekt beschreibt und mit dem sie auch mit diesem Buch viele Leser von sich überzeugen konnte.

Das Cover des Buches ist leider viel zu klischeehaft und überhaupt nichts besonderes... Schade, denn so kann dieses Buch nicht aus der Menge herausstechen.
Auch der Titel klingt im ersten Moment ziemlich lahm, doch im Laufe der Handlung versteht man den Sinn dahinter, sodass er doch sehr gut gewählt wurde.

Nach dem Klappentext erwartet man eigentlich wieder so eine typische Klischee Highschool Lovestory, was es am Anfang auch tatsächlich ist, doch im Verlauf der Handlung kommt es zu einem sehr tragischen Ereignis, das das Leben von Lena sehr auf den Kopf stellt.
Der Leser gerät in eine Achterbahn der Gefühle und fiebert nur noch mit den Charakteren mit.

Es ist neben der ganzen unerwarteten Dramatik ein wirklich tolles Buch über die Liebe zwischen zwei besten Freunden und doch ist die angesprochene Thematik hochaktuell.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2020

Die Liebesgeschichte von zwei Protagonisten die unterschiedlicher nicht sein können...

Feel Again
0

“Wir sind nicht das, was sie über uns sagen, Saywer. Lass dir das nicht einreden.”

Im Band drei von Mona Kastens Again-Reihe begleiten wir Sawyer und Isaac. Wer bereits "Begin Again" und "Trust Again" ...

“Wir sind nicht das, was sie über uns sagen, Saywer. Lass dir das nicht einreden.”

Im Band drei von Mona Kastens Again-Reihe begleiten wir Sawyer und Isaac. Wer bereits "Begin Again" und "Trust Again" gelesen hat, weiß, dass es sich hierbei um zwei ganz besondere Protagonisten handelt - denn beide können unterschiedlicher nicht sein.

Sawyer ist durch und durch ein Rebell. Angefangen von gewagter Kleidung, über einen schlechten Ruf, bis hin zu zahlreichen Männern in ihrem Bett.
Und Isaac? Isaac ist dieser typische Klischee-Streber: kaum Freunde, gute Noten, eine dicke Brille und noch nie richtigen Kontakt zu einem Mädchen.

Bei dieser Geschichte passt der Spruch "Gegensätze ziehen sich an" wirklich perfekt.
Mit einem gemeinsamen Uni-Projekt angefangen, entwickelt sich langsam eine zarte und schüchterne Liebe.
Der Leser erfährt Sawyer Geschichte, sodass man bemerkt, dass sie gar nicht so cool und gleichgültig ist, wie es nach außen hin scheint. Doch auch hinter Isaac Fassade verbirgt sich ein liebevoller und liebenswürdiger Charakter, der alle Leserherzen höher schlagen lässt.

Auch dieser Teil konnte sehr flüssig gelesen werden, was in Kombination mit der Handlung zu einem echten Lesegenuss wurde.
Diese Geschichte ist durch und durch von ganz besonderer Art und kann aufgrund dieser untypischen Protagonisten garantiert aus der Masse herausstechen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2020

Eine Rückkehr nach Woodshill

Trust Again
0

"Alle sagen ständig, und ich warte und warte, und es passiert einfach nichts. Manche Dinge kann man einfach nicht rückgängig machen. Nichts wird jemals wieder gut."

Endlich geht es wieder zurück in das ...

"Alle sagen ständig, und ich warte und warte, und es passiert einfach nichts. Manche Dinge kann man einfach nicht rückgängig machen. Nichts wird jemals wieder gut."

Endlich geht es wieder zurück in das idyllische Kleinstädtchen Woodshill. Dieses Mal begleiten wir Dawn Edward und Spencer Cosgrove, die man beide schon in "Begin Again" kennenlernen durfte. Bereits dort konnte man erahnen, dass sich zwischen den beiden etwas anbahnt, was weitaus mehr als Freundschaft ist.

Dawn und Spencer sind beide sehr interessante Protagonisten. Dawn schreibt heimlich Erotikromane und hat eine Vergangenheit, die man wirklich nicht erwartet. Doch auch Spencer ist nicht frei von Geheimnissen...

Anfangs ist diese freundschaftliche Beziehung der beiden wirklich sehr süß, doch schon bald spürt man beim Lesen das Funken zwischen den beiden. Leider ist es kurze Zeit ein Hin und Her, doch das ist dieser Situation verständlich. Nahezu am Ende der Geschichte kommt es nochmals zu viel Spannung, sodass man als Leser mitfiebert und teilweise auch zu Tränen gerührt ist.

Das Buch war, wie von Mona Kasten gewohnt, sehr locker und leicht geschrieben, sodass es an keiner Stelle zu Stockungen usw. kam.
Eine durch und durch gelungene Fortsetzung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2020

Eine Reise nach Woodshill

Begin Again
0

“Not broken, just bent.”

Das erste Young Adult Buch der wirklich großartigen Mona Kasten. Der erste Teil einer großartigen Reihe, die unter allen Buchbloggern einen riesigen Hype auslöste-
- Zu Recht.

"Begin ...

“Not broken, just bent.”

Das erste Young Adult Buch der wirklich großartigen Mona Kasten. Der erste Teil einer großartigen Reihe, die unter allen Buchbloggern einen riesigen Hype auslöste-
- Zu Recht.

"Begin Again" ist die Ankunft nach Woodshill, der Beginn einer Geschichte voller Freundschaft, Liebe und Dramatik.

Dieses Buch ist die Geschichte von Allie und Kaden.
Zu Beginn sucht Allie ganz Verzweifelt nach einer Bleibe in Woodshill, wo sie weit weg von ihren Eltern einen Neustart wagen möchte. Und wo ist ganz zufällig ein Zimmer frei? Richtig, bei dem wunderschönen Kaden, der jedoch anfangs noch sehr verbittert wirkt.
Die WG-Regeln gehen schnell flöten und die beiden kommen sich natürlich immer näher.
Klingt nach Klischee, oder? Nein, das ist es jedoch nicht. Die Geschichte ist einfach nur wundervoll geschrieben, sodass sich der Leser sofort wohlfühlt. Woodshill wird zu einem Zuhause, die Wanderungen beschreiben die wunderschöne Natur und auch die ganzen Nebencharaktere wachsen einen mit der Zeit ans Herz, sodass sie sich wie Freunde anfühlen.

Dieses Buch ist ein sehr gelungener Auftakt der Again-Reihe, sodass man voller Sehnsucht auch die Geschichten der Nebencharaktere erfahren möchte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere