Cover-Bild The Brooklyn Years - Was von uns bleibt
(87)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 30.09.2020
  • ISBN: 9783736312883
Sarina Bowen

The Brooklyn Years - Was von uns bleibt

Wiebke Pilz (Übersetzer), Nina Restemeier (Übersetzer)

Sie zu küssen fühlte sich an, wie endlich nach Hause zu kommen ...

Leo Trevi will nur zwei Dinge im Leben: endlich über seine große Liebe Georgia hinwegkommen und nach dem College ein erfolgreicher NHL-Spieler werden. Doch bereits am ersten Tag bei den Brooklyn Bruisers, seinem neuen Eishockeyverein, scheint beides gewaltig schiefzugehen! Der Coach will ihn nicht in seinem Team haben, und die Pressesprecherin ist niemand anderes als Georgia Worthington - seine Ex-Freundin, die sein Herz auch nach all den Jahren noch fest im Griff hat ...

"Romantisch und so großartig! Niemand schreibt so gute Eishockey-Romance wie Sarina Bowen!" ELLE KENNEDY

Band 1 der Sports-Romance-Reihe THE BROOKLYN YEARS von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.02.2021

Toller Start der Reihe

0

Ich habe zwar die Reihen True north und The Ivy Years auf dem SuB liegen aber leider noch nie gelesen.

Aber dank @lesemaedchenjessi habe ich endlich mit dem ersten Band der Brooklyn Years Reihe angefangen. ...

Ich habe zwar die Reihen True north und The Ivy Years auf dem SuB liegen aber leider noch nie gelesen.

Aber dank @lesemaedchenjessi habe ich endlich mit dem ersten Band der Brooklyn Years Reihe angefangen. Da wir Band 2 zusammen mit @readinglikesvenja lesen wollen.

Ich finde den Schreibstil der Autorin echt gut. Ich hatte anfangs zwar Probleme mit den Perspektiven da am Kapitel Beginn noch nicht mal steht aus welcher Sicht geschrieben wird und dann noch aus der Dritten Person. Aber nach den ersten Kapiteln hat sich das gelegt.

Ich muss sagen nach dem kleinen Problem mit den Perspektiven bin ich echt gut in die Story gekommen und konnte mich gut in die Protagonisten rein versetzen. Ich habe sogar bei den Eishockeyspielen mitgefiebert.

Ich liebe beide Protagonisten. Sie nehmen sich echt nichts. Sie mit ihrer perfektheit für den Job und er den Ehrgeiz sie wieder zu bekommen. Doch ich finde es auch klasse wie sie zu ihrer Vergangenheit steht und offen darüber redet. Großen Respekt ich könnte das nicht.

Ich finde das Ende echt mega schnulzig aber auch schön. Echt was fürs Herz.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.02.2021

Ich konnte es nicht aus der Hand legen.

0

Nach langem Zögern habe ich das Buch endlich gelesen. Ich frage mich immernoch wieso ich es erst so spät gelesen habe. Der Schreibstil und die Story haben mich sofort wieder eingenommen. Ich habe nämlich ...

Nach langem Zögern habe ich das Buch endlich gelesen. Ich frage mich immernoch wieso ich es erst so spät gelesen habe. Der Schreibstil und die Story haben mich sofort wieder eingenommen. Ich habe nämlich schon lange nichts mehr von der Autorin gelesen. Jetzt habe ich wieder Lust auf mehr. Der zweite Teil ist sogar schon bestellt. Ich fand die Geschichte zwischen Georgia und Leo einfach mega süß und angenehm. Man merkt sofort, dass da noch Gefühle im Spiel sind. Sie sind wie zwei Magnete. Eishockey wird für mich wieder sehr interessant und ich möchte mehr davon lesen. Ich mochte Georgias beste Freundin Becca sehr. Sie hatte einfach die besten Sprüche drauf und die haben das Buch nochmal richtig aufgelockert. Eine absolute Leseempfehlung von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2021

Eine zuckersüße Liebesgeschichte

0

Als die Brooklyn Bruisers Leo Trevi einen Vertrag anbieten, geht für ihn ein Traum in Erfüllung.
Womit er jedoch nicht gerechnet hat: Die Pressesprecherin des Teams ist seine Ex-Freundin Georgia, die er ...

Als die Brooklyn Bruisers Leo Trevi einen Vertrag anbieten, geht für ihn ein Traum in Erfüllung.
Womit er jedoch nicht gerechnet hat: Die Pressesprecherin des Teams ist seine Ex-Freundin Georgia, die er nie vergessen konnte. Für ihn ist klar, dass er sie um jeden Preis zurückgewinnen muss - auch wenn ihr Vater alias sein Coach ihm sowieso schon das Leben zur Hölle macht…

Erzählt wird abwechselt aus Sicht der beiden Protagonisten.
Leo ist einer meiner absolut liebsten Protagonisten aus dem Genre NA. Er ist total sympathisch und man merkt ihm auf jeder Seite des Buches an, wie stark seine Gefühle für Georgia sind.
Auch Georgia ist ein total niedlicher Charakter. Teilweise ist sie schüchtern, gleichzeitig aber auch eine sehr starke weibliche Protagonistin, die sich an einem vor allem von Männern dominierten Arbeitsplatz, durchzusetzen weiß.
In vielen Bücher fehlen mir häufig die Funken zwischen den Protagonisten - Bei Leo und Georgia war es genau das Gegenteil; Ich habe den Protagonisten zu jeder Zeit abgenommen, dass sie einander schon jahrelang lieben und einander nicht vergessen können. Es war einfach zuckersüß, die beiden zusammen zu erleben.
Zusätzlich gibt es auch sehr viele tolle Nebencharaktere, die ich bereits jetzt ins Herz geschlossen habe und auf deren Geschichte ich mich auch schon total freue.

Von der Handlung her hat mir das Buch zu hundert Prozent zugesagt. Generell liebe ich Sport-Romance, vor allem wenn das Thema so schön in die Geschichte eingebunden wird, wie in diesem Roman.
Genauso gut gefallen haben mir aber auch die restlichen Themen, die im Buch behandelt werden. So zeigt die Geschichte sehr gut, wie leicht Missverständnisse entstehen können, wenn man voreilige Schlüsse zieht.
Abgerundet wird das ganze natürlich noch vom tollen Schreibstil der Autorin, den ich schon in ihren anderen Büchern geliebt habe und ihrem Humor, der mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht hat.

Alles in allem eine zuckersüße Liebesgeschichte, die mit tiefgründigen Themen, starken Protagonisten und sympathischen Nebencharakteren überzeugen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.11.2020

Second Chance Romance

0

Als ich mit diesem Buch angefangen hatte war ich zunächst etwas skeptisch wenn ich ehrlich sein soll. Das lag daran, dass ich normalerweise kein riesen Fan von Second-Chance-Romances bin. Ich liebe jedoch ...

Als ich mit diesem Buch angefangen hatte war ich zunächst etwas skeptisch wenn ich ehrlich sein soll. Das lag daran, dass ich normalerweise kein riesen Fan von Second-Chance-Romances bin. Ich liebe jedoch Sarina Bowen und beschloss ihr einfach zu vertrauen. Und ich wurde nicht enttäuscht!
Am Anfang war es noch alles etwas langsam, aber die Geschichte nahm schnell an Fahrt auf und hatte mich schließlich komplett in ihren Bann gezogen…

Es gab fröhliche und traurige Momente, Momente in denen ich lachen musste, in denen ich die Stirn gerunzelt habe und es gab auch ein paar Momente in denen ich nur mit dem Kopf schütteln konnte und das Buch kurz beiseite legen musste, weil die Situation einfach so peinlich und unangenehm war, dass es schon fast weh tat. Und das meine ich positiv!!! 😂 Wenn ein Buch es schafft, mich so mitzureißen und wirklich mit den Charakteren zu fühlen und es schafft in mir den Wunsch zu wecken den Charakteren einen Schlag auf den Hinterkopf zu geben, weil sie sich einfach so dämlich und unüberlegt verhalten - dann weiß ich, dass es ein gutes Buch ist. Und genau aus diesem Grund habe ich mich dafür entschieden “The Brooklyn Years” 5 Sterne zu geben! ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Gut… ich denke die ganze Eishockey und Sportler Thematik hat auch ihren Teil dazu beigetragen. 😜 Denn… ich LIEBE Romance Bücher mit Eishockey Thematik. Eishockey ist ein Sport, dem ich noch vor wenigen Jahren nicht sonderlich viel abgewinnen konnte, doch Sarina Bowen (und Elle Kennedy) haben definitiv ihren Teil zu meiner Begeisterung beigetragen. So hat mich auch dieses Buch wieder begeistern können, mit der Thematik, mit dem Zusatz der Pressearbeit, mit dem Teamgeist, der immer eine sehr große Rolle spielt und natürlich auch mit unseren Protagonisten.
Diese beiden sind wirklich besonders. Sie haben eine schlimme Vergangenheit, die weder Georgia noch Leo wirklich überwunden haben und trotzdem besteht zwischen diesen beiden eine ganz besondere Verbindung welche ab der ersten Seite durchscheint.
Obwohl ich normalerweise kein großer Fan von 2. Chancen in Büchern bin, haben mich in diesem die Liebe und die Gefühle, die in jeder einzelnen Zeile durchschimmern, in ihren Bann gezogen. Georgia ist stark, trotz der Dinge, die ihr widerfahren sind. Leo dagegen ist unglaublich sanft und hat keinerlei Ängste seine Gefühle in Worte zu fassen und diese auch allen anderen gegenüber - auch seinen Teamkameraden - offen zu zeigen. (Auch wenn das eventuelle Probleme mit sich bringen könnte.)

Ein weiterer Punkt, der mich in Sarinas Büchern immer wieder fasziniert, ist, dass es nie unnötiges Drama gibt. Ganz ohne ein kleines bisschen Drama wäre es natürlich langweilig, aber wenn es Probleme/ Missverständnisse gibt, werden diese nie in die Länge gezogen und man kann davon ausgehen, dass die Charaktere vernünftig genug sind um miteinander zu reden und alles zu klären. Dies ist etwas, das ich unglaublich liebe und in Sarinas Büchers sehr zu schätzen weiß. Deswegen hat mir auch dieses Buch wieder so gut gefallen und bekommt die entsprechende Bewertung von mir! 💖

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.10.2020

Sarinas emotionaler Auftakt Hochgenuss

0

Rezension „The Brooklyn Years - Was von uns bleibt (Brooklyn-Years-Reihe, Band 1)“ von Sarina Bowen



Meinung

Sarina Bowen ist längst ein fester Bestandteil meines Lesealltags, denn mit ihrer „The Ivy ...

Rezension „The Brooklyn Years - Was von uns bleibt (Brooklyn-Years-Reihe, Band 1)“ von Sarina Bowen



Meinung

Sarina Bowen ist längst ein fester Bestandteil meines Lesealltags, denn mit ihrer „The Ivy Years“ Reihe und bis heute einigen anderen Büchern, konnte die smarte Autorin mich jedes Mal mitreißen und begeistern. Da ist es natürlich doch ganz klar verständlich, dass ich um ihre Werke nicht herum komme und sie liebevoll im Regal betrachte, oder? Als ich das Spin-Off mit „The Brooklyn Years“ sah, war es erneut liebe auf den ersten Blick. Zudem bin ich ein Fan beinahe jeder Sportarten und diese Kombi aus Sport und Love, hat es mir einfach angetan.

Auch für Neueinsteiger ist dieser Auftakt eine unbedingte, absolut klare Empfehlung, denn die winzigen Überschneidungen lassen diese Geschichte auch unabhängig voneinander lesen. Wer Sarina Bowen jedoch kennt, der weiß das es nicht immer nur um ein Thema geht, oder eines im Fokus steht, daher kann ich euch nur sagen: haltet euch fest! The Brooklyn Years hat es in sich.

Ich habe Leo Trevi in dieser Geschichte auf seinem Weg zum Profisport begleitet. Leo war zwar eine Nebenfigur in der Haupt Reihe, aber schon da fand ich ihn sympathisch und wollte gerne mehr über ihn erfahren. Man kann sich wohl vorstellen wie glücklich ich war, nun tatsächlich seine Story in den Händen zu halten. Leo trauert um Georgia, die ihn vor sechs Jahren verlassen hat. Allzu deutlich ist dieser Verlust spürbar. Blöd nur, dass die Pressesprecherin seines neuen Team niemand geringeres als Georgia ist. Da ist ein leichter Start eigentlich so gut wie unmöglich.

Auch an Georgia geht das Wiedersehen mit Leo nicht vorbei. Auf Georgias Schultern lastet ein dunkler Schatten, der ihre glückliche Zeit zerstört hat. In diesem Punkt sah ich wieder einmal wie hoch talentiert Miss Bowen ist. Denn mit Sanftheit und Sensibilität baut sie Themen wie Vergewaltigung mit ein, greift mit Feingefühl deren Auswirkungen auf, ohne jedoch diese abscheuliche Gewalttat selbst zu zeigen. Dennoch bekam ich als Leser die Emotionen, Gefühle und die Auswirkungen mit voller Wucht zu spüren. Sarina lässt solche Themen am Rande mit einfließen, gibt ihnen eine Stimme, zeigt die Wichtigkeit und Bedeutung, rückt sie aber nicht in den Fokus.

Deshalb lesen wir hier auch nicht von der Tat selbst, sondern den Auswirkungen bei Georgia und ihrem Umfeld. Sarina Bowen erzählt von den vielen kleinen Dingen, die das Leben beeinflussen und wie verdammt schwer es ist sich zu öffnen, darüber zu sprechen. Sarina geht hier zwar deutlich in die Tiefe, aber auch nicht zu allumfassend. Für mich war dies vollkommen okay, auch wenn manche sicherlich mehr in diesem Bezug gewollt hätte. Ich persönlich bekam einen realistischen, authentischen Eindruck. Und auch wenn es hier um die kleinen Dinge ging, so konnte mich diese emotional erreichen.

Es ist wichtig darüber zu sprechen, nicht nur über die kleinen, sondern auch großen Dinge, wie die Bewältigungstat an sich selbst. Doch hätte ich dies zu umfassend gefunden, was aber nicht heißt, dass es unbedeutend für mich ist.
Wer Sarina Bowen kennt der weiß, dass ihre Romanzen immer geprägt sind von Humor, großen Gefühlen und packender Spannung. Leo hat mir unzählige Male ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert und mir das Herz gewärmt. Leo und Georgia begleitet eine konstante knisternde Anziehungskraft, derer auch ich mich nicht verwehren konnte.

Hoffnung ist ebenfalls ein Thema, welches sich in der gesamten Geschichte bemerkbar macht. Manchmal können wir das verlorene zurückgewinnen. Ob Leo und Georgia es auch schaffen? Ich jedenfalls bin wieder mal absolut verzaubert, fasziniert und begeistert. Meine Freude auf den zweiten Band könnte nicht größer sein.


Fazit

Sarina Bowen gelingt mit „The Brooklyn Years - Was von uns bleibt“ ein herzzerreißender, hoch emotionaler, sensibler, sanfter, humorvoller, erfrischender Auftakt. Mit Figuren, die man ins Herz schließen muss und einem wichtigen Thema. Ihre Tiefe und Vielschichtigkeit beeindrucken mich jedes Mal aufs Neue.
Nicht nur für Sport Fans ein Hochgenuss.


Bewertung 🌹💛🌹💛🌹 5/5 Herzen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere