Profilbild von Pia79

Pia79

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Pia79 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Pia79 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.07.2021

Ein Buch,das man einfach lieben muss

Something Pure
0

Ich habe mich in Something Pure verliebt,seit ich das Cover zum ersten Mal gesehen habe. Und was soll ich sagen,dieses wunderschöne Cover hat mich nicht getäuscht. Ich finde das Zusammenspiel der Pastellfarben ...

Ich habe mich in Something Pure verliebt,seit ich das Cover zum ersten Mal gesehen habe. Und was soll ich sagen,dieses wunderschöne Cover hat mich nicht getäuscht. Ich finde das Zusammenspiel der Pastellfarben sehr hübsch und auch die goldenen Punkte als Akzente gefallen mir sehr gut.
Da dies mein erstes Buch von Kylie Scott war,war ich sehr gespannt ob der Schreibstil mir zusagt. Und auch hier wurde ich nicht enttäuscht.
Alice hat mir als Protagonistin gut gefallen und sie war mir auch sympathisch. Ich fand man konnte ihre ganzen Gedankengänge in dieser für sie neuen und vorallem falsche Welt sehr gut nachvollziehen, obwohl das für sie alles ja sehr schnell sehr viel gewesen sein muss.
Beck war mir auch sympathisch, allerdings hatte ich mit ihm das Problem wie verschwenderisch er mit seinem Geld umgeht,aber gleichzeitig erzählt wie befreiend es war ohne Geld zu Leben. Wiederspricht sich in meinen Augen ein bisschen. Außerdem waren manche seiner Taten bezüglich Alice absolut nicht nachvollziehbar für mich.
Abschließend kann ich sagen, dass ich dieses Buch geliebt habe und es ein wunderbares Leseerlebnis war. Es war eine total stimmige Liebesgeschichte. Ich kann dieses Buch wirklich jedem nur ans Herz legen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.06.2021

Eine wunderschöne und emotionale Geschichte

Everything I Ever Needed
2

Ava möchte neu anfangen,da sie ihre Highschool Zeit größtenteils verpasst hat, aufgrund einer Herzerkrankung. Deshalb sieht sie ihre Uni als zweite Chance,die ihr nur durch ein Spenderherz ermöglicht wurde. ...

Ava möchte neu anfangen,da sie ihre Highschool Zeit größtenteils verpasst hat, aufgrund einer Herzerkrankung. Deshalb sieht sie ihre Uni als zweite Chance,die ihr nur durch ein Spenderherz ermöglicht wurde. Doch dann trifft sie auf Dexter der ihr Herz zum Klopfen bringt. Doch er schubst sie immer von sich.
Zunächst einmal ist das Cover ein Traum. Mir gefällt es sehr gut,dass das Cover vom Aussehen her perfekt zu Band eins passt. Und auch die Farben harmonieren sehr gut.
Der Schreibstil von Kim Nina Ocker war in diesem Buch sehr gut,so dass man nur so durch das Buch geflogen ist. Es war einfach ein super angenehmes Leseerlebnis.
Ava war mir relativ sympathisch. Ich fand sie super lieb. Allerdings muss ich sagen, dass mir ihre Abgänge ab und an viel zu dramatisch waren. Alles in allem waren ihre Gedankengänge alle nachvollziehbar bis auf ihre Gedanken über sie und Nathan.
Dexter war mir in diesem Buch noch sympathischer als in Band eins. Ich fand es gut,dass man seine Gedanken und auch seine Zerrissenheit gut nachvollziehen kann. Seine Zerrissenheit brach mir echt das Herz,weil es ihm so unfassbar schwer viel.
Mich hat es jedes Mal sehr gefreut wenn Jamie,Lila und Carter einen Auftritt hatten,weil sie mir nach Band eins so unfassbar ans Herz gewachsen sind. Aber auch über jeden Auftritt von Avas Dads habe ich mich jedes Mal gefreut. Die fand ich nämlich super lieb.
Einer meiner liebsten Momente in der Handlung war die Schnitzeljagd,was ich eine super Idee fand. Mein einziger Kritikpunkt an der Handlung ist,dass es für mein Empfinden etwas zu wenige romantische Szenen zwischen Ava und Dexter gab. Das fand ich etwas schade.
Abschließend würde ich sagen, dass es ein wirklich schönes Buch ist, welches ich definitiv noch ein paar Mal lesen werde.Außerdem fand ich es sehr gut,dass die Autorin das Thema Organspende behandelt hat.Es hat mir wirklich gut gefallen und es war eine tolle Geschichte, die einem zum Nachdenken über einen Organspende Ausweis angeregt.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 22.05.2021

Tolle Fortsetzung

Fadeaway
1

"Darf ich von anderen ihre Geschichte verlangen,wenn ich meine eigene nicht erzählen kann?"
Kyra will ihre Vergangenheit hinter sich lassen und gründet einen Podcast,um anderen Menschen,die ähnliches erlebt ...

"Darf ich von anderen ihre Geschichte verlangen,wenn ich meine eigene nicht erzählen kann?"
Kyra will ihre Vergangenheit hinter sich lassen und gründet einen Podcast,um anderen Menschen,die ähnliches erlebt haben, eine Stimme zu geben. Niemand weiß,dass das ihr Podcast ist. Bis Milan herein platzt und ihr Herz zum klopfen bringt.
Zuallererst zum Cover. Das hier gefällt mir von den Farben her besser,als Band zwei. Aber auch hier habe ich mit den zwei verschiedenen Schriftarten bei der Überschrift ein Problem, genauso wie damit,dass die Hälfte der Buchstaben groß geschrieben ist und die andere Hälfte klein.
Der Schreibstil von Annabelle Stehl gefällt mir gut. Es war leicht und flüssig zu lesen. Das Lesen machte einfach Spaß.
Mir gefiel es die Podcast Beiträge zwischen durch zu lesen,weil das noch einmal etwas anderes war.
Kyra war mir sehr sympathisch und es tat mir wahnsinnig leid,was sie alles Durchleben musste. Mir gefiel es sehr gut,dass sie sich mit ihrem Podcast für andere stark gemacht hat und anderen damit helfen wollte. Allerdings hat sie mit manchen Aktionen auch etwas über das Ziel hinaus geschossen. Letztendlich meinte sie es ja auch nur nett.
Mit Milan konnte ich irgendwie nicht so richtig warm werden, obwohl er eigentlich auch ein toller Charakter war. Aber eine seine Entscheidung zum Ende hin war mir dann doch etwas zu drastisch,aber aus Liebe handelt man wohl so.
Alles in allem hat mir auch der zweite Band der Away Reihe gut gefallen, wahrscheinlich sogar noch ein Stück mehr, als Band eins,weil ich Kyra so toll fand. Auf jeden Fall freue ich mich jetzt auf Elias und Miriams Geschichte,die auch großes verspricht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.05.2021

Schönes Buch

Breakaway
1

Es geht um Lia,die nach einem Ereignis,kurzer Hand nach Berlin flieht,um wieder zu sich zu finden. Hier trifft sie auf Noah,der ihre Gefühlswelt durch einander bringt.
Das Cover gefällt mir gut, allerdings ...

Es geht um Lia,die nach einem Ereignis,kurzer Hand nach Berlin flieht,um wieder zu sich zu finden. Hier trifft sie auf Noah,der ihre Gefühlswelt durch einander bringt.
Das Cover gefällt mir gut, allerdings finde ich die zwei Schriftarten etwas komisch.
Lia ist eine sehr sympathische Protagonistin und zeigt auch wie stark sie ist und sie zeigt auch, dass die Flucht manchmal das richtige ist. Und sie durch die Flucht nach Berlin viele tolle neue Menschen kennen lernt und vor allem verliebt sie sich neu.
Noah war mir auch sehr sympathisch. Und was mir imponierte,wie sehr er sich für seine Familie ins Zeug legt und zu vermitteln versucht.
Von den Nebencharakteren gefällt mir Elias am Besten und ich bin schon gespannt,was in seinem Buch noch so kommt.
Abschließend kann man sagen, dass Annabelle Stehl ein wunderschönes Debüt geglückt ist. Besonders gut gefallen hat mir,dass das Buch in Deutschland spielt,was im New Adult Genre sonst nicht so vorkommt. Die Idee im Epilog schon die Sicht der Protagonistin zu haben ist etwas anderes,was mich schon sehr neugierig auf Band zwei gemacht hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.05.2021

Absolutes Wohlfühlburg

New Horizons
1

In Band vier der Green Valley Reihe verfolgen wir die Geschichte von Cole und Annie.
Als Annie wieder nach Hause zurück kehrt, nachdem sie im Koma lag, hat sie nur ein Ziel. So schnell wie möglich wieder,als ...

In Band vier der Green Valley Reihe verfolgen wir die Geschichte von Cole und Annie.
Als Annie wieder nach Hause zurück kehrt, nachdem sie im Koma lag, hat sie nur ein Ziel. So schnell wie möglich wieder,als Automechanikerin zu Arbeiten. Sie trifft auf Cole,der sich vor der Presse versteckt. Zuerst können sie sich so gar nicht ab,doch dann kommen sie sich näher.
Ersteinmal muss ich sagen, dass diese Bücher absolute Wohlfühlbücher sind und ich auch durch dieses wieder nur so geflogen bin. Der Schreibstil von Lilly Lucas ist einfach so locker und leicht zu lesen und man ist jedes Mal traurig,wenn das Buch vorbei ist.
Das Cover von New Horizons gefällt mir sehr gut und es passt optisch gut zu den anderen Büchern der Reihe.
Annie war mir sehr sympathisch und ich fand es einfach toll,dass sie nicht aufgegeben hat. Sie hat mir gezeigt, dass man wieder aufstehen muss und man dann seine Ziele auch erreichen kann.
Zu Cole muss ich sagen, dass man ihn hier von einer anderen Seite, als in New Promises kennen lernen durfte,was mich sehr gefreut hat. Ich fand er war Annie gegenüber super süß und so musste ich ihn einfach in mein Herz schließen.
Zu den anderen Menschen kann ich nur sagen,dass Lenas viele Auftritte mich sehr gefreut haben,weil sie nach wie vor mein Favorit ist. Ich bin auf Sams Geschichte sehr gespannt,weil ich mich freue mehr von seiner kleinen Tochter zu Lesen.
Mein einziger Kritikpunkt ist,dass Noah und Elara in diesem Buch absolut unsympathisch waren,was ich sehr schade fand.
Abschließend kann man sagen,dass New Horizons mir sehr gut gefallen hat und es ein absolutes Wohlfühlbuch war,was man immer wieder lesen kann,wenn es einem schlecht geht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere