Profilbild von Nadine1986

Nadine1986

Lesejury Profi
offline

Nadine1986 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Nadine1986 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.01.2019

Es geht spannend weiter

Woodwalkers (2). Gefährliche Freundschaft
0 0

Auch das Cover vom zweiten Buch finde ich wunderschön. Ich liebe es einfach wenn die Schrift in Fett auf Büchern gedruckt ist und man diese beim drüberfahren auch spürt. Sorry, dass ich gerade den genauen ...

Auch das Cover vom zweiten Buch finde ich wunderschön. Ich liebe es einfach wenn die Schrift in Fett auf Büchern gedruckt ist und man diese beim drüberfahren auch spürt. Sorry, dass ich gerade den genauen Begriff nicht parat habe   

Das Leben von Carag als Mensch und Woodwalker geht weiter. Ein neues Schuljahr hat begonnen und es wird wieder fleißig gelernt. Im Vordergrund stehen hier die Lernexpeditionen, die die Schüler absolvieren müssen. Hier werden von den Lehrern immer wieder neue Gruppen gebildet, die nicht allen gefallen werden. Auch die Aufgaben sind nicht immer ganz leicht und bringen den einen oder anderen zum Verzweifeln. Ob jeder gute Noten bekommt? Das müsst ihr selber lesen.

Aber nicht nur die Expeditionen machen Carag das Leben schwer. Auch sein Mentor Andrew Milling wird es Carag nicht leicht machen und ihn an seine Grenzen bringen. Wird Carag sich gegen Milling zur Wehr setzen können und wenn wird es gut ausgehen?

Auch geht es wieder um Freundschaft, Vertrauen und Veränderungen. Tikaani wird sich meiner Meinung nach in diesem Teil am meisten verändern. Außerdem wird es einen Neuzugang geben 

Ich kann allen diesen Buch empfehlen, denn es ist nicht nur was für Kinder.

Veröffentlicht am 14.01.2019

Eine absolut gelungene Fortsetzung

Rache und roter Schnee
0 0

Ich finde es gut dass das Cover dem ersten Teil ähnelt und es sich auch bei den weiteren Bänden fortsetzt. Ansonsten ist es vielleicht kein atemberaubendes Cover, aber es hat mit der Geschichte zu tun ...

Ich finde es gut dass das Cover dem ersten Teil ähnelt und es sich auch bei den weiteren Bänden fortsetzt. Ansonsten ist es vielleicht kein atemberaubendes Cover, aber es hat mit der Geschichte zu tun und es passt.

Nachdem ich "Tod und tiefer Fall", den ersten Fall von Erik Donner verschlungen habe, musste ich einfach wissen wie es mit ihm weiter geht. Ohne zu viel zu verraten: Er musste einiges einstecken. Okay, das ist ein wenig untertrieben. Er hat wirklich gelitten und wird nach dem Vorfall nur noch "Das Monster" von seinen Kollegen genannt. Ist schon fies wenn man so genannt wird, da er die eine Sache nicht ändern kann. Fürs Arschloch sein kann er dagegen schon etwas. Und er ist in jeder Hinsicht ein echtes Arsch. Er ist gemein, hilft nur sich selbst und lässt niemanden an sich ran. Da muss man sich schon fast nicht mehr wundern, warum er von allen gemieden wird. 

Im zweiten Teil versucht Donner zurück zur Mordkommission zu gelangen. Ein nicht ganz einfaches Unterfangen, da er sich auf nichts Neues einlassen will und meint aufs Abstellgleis geschoben zu werden. Vielleicht hat er damit nicht ganz unrecht. Er wird als Streifenbeamter zur Bewachung des Weihnachtsmarktes abgestellt. Es hätte echt nicht schlimmer für ihn, der vorher in der Mordkommission gearbeitet hat, kommen können. Doch er nimmt sich notgedrungen der Aufgabe an und schon bald geschieht der erste Mord. Und weitere werden folgen. Einer grausamer als der andere. Doch wer steckt dahinter und was treibt den Mörder an?

Elias Haller versteht es die Spannung von Anfang bis Ende zu halten und es hat mir wieder unglaublich viel Spaß gemacht eines seiner Bücher zu lesen.

Veröffentlicht am 13.01.2019

Auf der Suche nach dem Geheimnisvollen

Relic Hunters
0 0

Ich habe dieses Buch angefragt, da ich Geschichten über Artefakte, Diebesbanden und Geheimbunde sehr gerne lese und auch dazugehörige Serien gerne schaue. Mich hat das Buch auch ein wenig an Relic Hunter ...

Ich habe dieses Buch angefragt, da ich Geschichten über Artefakte, Diebesbanden und Geheimbunde sehr gerne lese und auch dazugehörige Serien gerne schaue. Mich hat das Buch auch ein wenig an Relic Hunter (die Serie) erinnert, da es hier auch um verlorene Schätze geht. Okay, die Bande von Bodie stiehlt eher einfach nur Artefakte, als dass sie danach suchen, aber es gibt schon ein paar Parallelen.  Was aber keineswegs schlecht ist.

Das Buch wird aus verschiedenen Sichten erzählt. Aus der Sicht des Schächers, des Meisters Xavier vom Geheimbund und dann aus der Sicht der Bande von Bodie. Dies hat es auch sehr abwechslungsreich gemacht und man hat nach und nach immer mehr von den verschiedenen Charakteren erfahren und sie auch ins Herz geschlossen.

Auch wenn es sehr abwechslungsreich erzählt wurde, hat mir etwas gefehlt und mich auch gestört. Man kommt schnell in die Geschichte rein, der Schreibstil ist flüssig und anfangs ist man auch noch voll begeistert, doch diese Begeisterung flammte bei mir ab Kapitel 26 immer mehr ab. Das Team versucht den Schächer einzufangen und somit an das Artefakt zu gelangen. Doch müssen sie jedes Mal um ihr Leben kämpfen wenn sie ein Stück weiter kommen? Mir war es vom Kämpfen her zu viel und durch die ganzen Kämpfe geriet die Hauptsache immer wieder in den Hintergrund. Nach den Kämpfen wurde dann wieder viel über das Artefakt berichtet und dann wurde wieder gekämpft. Kämpfe bleiben bei so etwas nicht aus, aber so viele?

Vor allem war es ein wenig unglaubwürdig, da die Bande rund um Bodie bei jedem Kampf echt viel einstecken musste und dennoch kämpften diese immer weiter. Also ich wäre danach erst einmal ein paar Tage außer Gefecht gesetzt, aber manch einer scheint ungeahnte Kräfte in sich zu tragen.

Eine Sache, die ich aber nicht verraten werde, ging mir im Buch einfach zu schnell. Dies hätte man wirklich ausführlicher beschreiben können. Hier hat mir die komplette Spannung gefehlt und dort hätte man so viel mit machen können.

Ansonsten hat mir das Buch gut gefallen und ich denke, dass es noch weitere Geschichten von der Diebesbande geben wird.

Veröffentlicht am 06.01.2019

Ein wunderschönes Märchen geht weiter

Die Grimm-Chroniken (Band 3)
0 0

Es gibt im Buch eine Stelle, die das Cover sehr gut beschreibt: Ein unschuldiges, schlafendes Mädchen, mit wunderschönen Lippen und edlen schwarzen Haaren. Es ist nicht wortwörtlich, aber so ungefähr wird ...

Es gibt im Buch eine Stelle, die das Cover sehr gut beschreibt: Ein unschuldiges, schlafendes Mädchen, mit wunderschönen Lippen und edlen schwarzen Haaren. Es ist nicht wortwörtlich, aber so ungefähr wird Schneewittchen in einer Szene beschrieben und wenn man sich das Cover so ansieht passt es perfekt dazu. Die Cover sehen allgemein so wunderschön aus.

Im dritten Teil geht es mit Will und seinen Freunden weiter. Immer noch sind sie in der Welt von Schneewittchen gefangen und Rumpelstein befiehlt Will diese endlich zu töten. Aber wie soll er dies anstellen? Und wenn er es könnte, würde er es wirklich tun? Einen Menschen, auch wenn dieser noch so grausam scheint, einfach ermorden?

Auch im dritten Teil geht es spannend und mysteriös weiter. Wieder wechseln sich die Kapitel ab, indem mal von Schneewittchen erzählt wird und dann geht es wieder mit Will und seinen Freunden weiter. 

Ich freue mich auf den vierten Teil und kann jedem dieses Märchen empfehlen.

Veröffentlicht am 06.01.2019

Ein toller zweiter Teil

Iron Flowers 2 – Die Kriegerinnen
0 0

Als ich gesehen habe das der zweite Teil als eBook schon im Dezember 2018 erscheint, musste ich es mir einfach holen, da ich nicht bis Ende Januar 2019 warten wollte [wp-svg-icons icon="happy" wrap="i"]

Ich ...

Als ich gesehen habe das der zweite Teil als eBook schon im Dezember 2018 erscheint, musste ich es mir einfach holen, da ich nicht bis Ende Januar 2019 warten wollte [wp-svg-icons icon="happy" wrap="i"]

Ich finde das Cover wie schon beim ersten Teil einfach nur schön. Die Fixierung um das eine Auge ist einfach perfekt. Es drückt die Entschlossenheit zum Kämpfen aus. Dieser Wille endlich frei entscheiden zu können und frei zu sein. Ich mag den Schreibstil von Tracy sehr, da es alles sehr flüssig, modern und so leicht geschrieben ist. Außerdem geht es direkt da weiter wo es im ersten Teil aufgehört hat. Man konnte direkt an das Geschehene anknüpfen und musste nicht komplett überlegen was nun im ersten Teil passiert ist. Man war sofort wieder in dieser Geschichte drin und ich war so gespannt wie es nun weiter gehen wird.

Wie schon aus dem ersten Teil bekannt, wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Nomi und dann aus der Sicht von Serina erzählt. Es beginnt mit Serina und geht mit Nomi weiter. Der zweite Teil dreht sich darum, dass Nomi und Serina sich endlich wieder begegnen. Diese Begegnung hätte anders ablaufen sollen, doch Asa hat Nomi zu Serina auf die Gefängnisinsel verbannt. Beide wollen nichts mehr als ihre Freiheit und von dieser Insel verschwinden. Doch wie sollen die Frauen dies anstellen? Wie kommen sie von dieser Insel runter und wie können sie Asa stürzen? Es scheint als würden die Frauen vor einer schier unlösbaren Aufgabe stehen und für immer auf dieser Insel gefangen sein.

Doch wer wären Nomi und Serina wenn diese nicht bereit wären alles in ihrer Macht stehende zu tun und um ihre Freiheit und ein besseres Leben zu kämpfen? Serina hat sich komplett verändert und ist nicht mehr die zuckersüße Grace, die sie einmal war. Und auch bei Nomi hat sich einiges getan. 

Der Schluss hätte meiner Meinung nach noch ein wenig runder sein können, aber im Großen und Ganzen war es ein toller zweiter Teil, den ich nur empfehlen kann.