Profilbild von Nele22

Nele22

Lesejury Profi
offline

Nele22 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Nele22 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.01.2022

Beängstigend

Mit dem Rücken zur Wand
0

Bisher habe ich nur Bücher der Autorin mit viel Humor gelesen. Dieses Werk ist nun wirklich völlig anders.
Das Thema ist gerade jetzt in Zeiten der Corona-Pandemie hochaktuell.
Die Hauptprotagonistin, ...

Bisher habe ich nur Bücher der Autorin mit viel Humor gelesen. Dieses Werk ist nun wirklich völlig anders.
Das Thema ist gerade jetzt in Zeiten der Corona-Pandemie hochaktuell.
Die Hauptprotagonistin, die alleinerziehende Mutter von zwei Kindern, Sara zieht nach dem Tod des Ehemannes und ihrer Mutter in das von ihrer Oma geerbte Haus.
Aber ihr Nachbar ist ihr gewalttätiger Vater. Nach und nach eskaliert die Situation, denn dieser herrschsüchtige Mann hat sich nicht verändert. Da sie aber keine Hilfe von ihrer Umwelt, Polizei, Nachbarn oder Freund erfährt, sinnt sie auf Rache.
Für mich war es erschütternd über die Gleichgültigkeit oder auch Angst oder Desinteresse der Zeugen dieser Gewalttaten zu lesen.
Die wahre Geschichte ist spannend geschrieben, obwohl mir manche Handlungen letztendlich von Sara nicht nachvollziehbar waren.
Trotzdem empfinde ich das Buch als lesenswert, gerade um aufmerksam zu machen, die Augen nicht zu verschließen vor solch unsäglichen Taten, die überall in unserem Umfeld immer noch stattfinden.
Eine Geschichte, die fassungslos macht und mich betroffen zurück lässt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.10.2021

Emotional und humorvoll

Du hast mir gerade noch gefehlt
0

Die Bestsellerautorin Mhairi McFarlane hat mit ihrem neuen Roman „
„Du hast mir gerade noch gefehlt“ eine wunderbare Geschichte geschaffen.
Sie handelt von vier unzertrennlichen Freunden, Ed, Eve,Susan ...

Die Bestsellerautorin Mhairi McFarlane hat mit ihrem neuen Roman „
„Du hast mir gerade noch gefehlt“ eine wunderbare Geschichte geschaffen.
Sie handelt von vier unzertrennlichen Freunden, Ed, Eve,Susan und Justin, die sich seit Schulzeiten schon kennen. Durch einen herben Schicksalsschlag ändert sich plötzlich alles.
Eve ist die Hauptprotagonistin neben Finlay, dem Bruder von Susan. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen.
Der Schreibstil ist leicht zu lesen, humorvoll aber auch sehr ergreifend.
Ich habe es in kürzester Zeit verschlungen. Die Geschichte ist fesselnd und durch ihre unvorhersehbaren Wendungen immer für Überraschungen gut. Sie handelt von Freundschaft, Liebe, Lüge, Enttäuschungen aber auch Hoffnung und eine großen Portion Humor.
Das Cover ist typisch für einen Roman der Autorin McFarlane, es ähnelt den der Vorgängern und hat dadurch einen Wiedererkennungseffekt. Es gefällt mir, da ich diese Art schon mit der Autorin verbinde.
Sehr gern gebe ich diesem Werk eine Leseempfehlung für jeden Leser, der keine oberflächliche Liebesgeschichte sucht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.10.2021

Sehr berührend

Wenn die Faust des Universums zuschlägt
0

Der bekannte Fernseharzt und Moderator Dr. Johannes Wimmer erzählt in seinem neuen Werk „Wenn die Faust des Universums zuschlägt“ die traurige und äußerst emotionale Geschichte seiner kleinen Tochter Maxi. ...

Der bekannte Fernseharzt und Moderator Dr. Johannes Wimmer erzählt in seinem neuen Werk „Wenn die Faust des Universums zuschlägt“ die traurige und äußerst emotionale Geschichte seiner kleinen Tochter Maxi. Sie ist mit nur 6 Monaten an einem extrem aggressiven Hirntumor erkrankt.
Der Autor beweist mit seiner Frau eine unwahrscheinliche Stärke, von der Diagnose bis letztendlich hin zur Beerdigung nimmt er den Leser mit auf diese unendlich traurige Schicksalsreise. Hier werden die Grenzen der modernen Medizin aufgezeigt. Es ist bewundernswert, wie die Eltern es dennoch schaffen, es ihrer geliebten Tochter in der letzten Zeit ihres kurzen Lebens noch so schön, wie möglich zu machen um auch noch viele gemeinsame innige Momente zu Hause genießen zu können. Der Schreibstil ist tagebuchähnlich aufgebaut, es liest sich sehr gut und ich habe es in einem Rutsch gelesen. Das bewegende Buch zeigt auf, die Zeit zu nutzen, die einem bleibt und trotzdem nach vorn zu schauen. Dieses ehrliche und sehr emotionale Buch kann ich bestens weiter empfehlen. Es hat mich sehr bewegt. Gern gebe ich ihm 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.09.2021

Mitreißend

Wo auch immer ihr seid
0

Der Debütroman der jungen Berliner Autorin Khuê Pham „Wo auch immer ihr seid“ wird in drei Erzählsträngen erzählt. Sie handelt von der Geschichte ihrer vietnamesischen Familie. Abwechselnd wird die Geschichte ...

Der Debütroman der jungen Berliner Autorin Khuê Pham „Wo auch immer ihr seid“ wird in drei Erzählsträngen erzählt. Sie handelt von der Geschichte ihrer vietnamesischen Familie. Abwechselnd wird die Geschichte ihres Vaters Minh und ihres Onkels Son berichtet. Erst der Tod der Großmutter führt nach jahrzehntelanger Trennung zur Zusammenführung der Familienmitglieder. Auch werden Geheimnisse endlich aufgedeckt.
Die Autorin hat einen besonders einfühlsamen und fesselnden Schreibstil. Sehr interessant sind auch die Einblicke in die Geschehnisse des Vietnamkrieges und dessen Folgen. Dieses Buch hat mich sehr gefesselt. Es war ein Lesehighlight für mich und ich kann es nur weiter empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.09.2021

Urlaubslektüre

Die Zeit der Kirschen
0

Dieses Buch ist die Fortsetzung des Romans „Das Lächeln der Frauen“.
Worin sich Auréli, eine junge Köchin und der Lektor André auf romantische Weise verlieben. Nun geht Ihre turbulente Geschichte weiter. ...

Dieses Buch ist die Fortsetzung des Romans „Das Lächeln der Frauen“.
Worin sich Auréli, eine junge Köchin und der Lektor André auf romantische Weise verlieben. Nun geht Ihre turbulente Geschichte weiter. Durch ein Versehen erhält Aurélis Restaurant einen Michelinstern. Die Freude ist riesig, hält aber nicht lange an, denn der wirkliche Besitzer, Jean-Marie Marronier stellt die Verwechslung klar. Die beiden kommen sich beruflich näher und das löst natürlich Verwirrung und Eifersucht bei André aus.
Die Charaktere sind sympathisch und charmant. Gefallen haben mir besonders die Nebencharaktere wie Andrés Freund Adam und Aurélis Freundin Bernadette. Besonders schön fand ich die Eindrücke über Monets Schaffen.
Der Schreibstil ist leicht und schnell zu lesen.
Das Cover gefällt mir gut, es hat französischen Charme.
Letztendlich fand ich das Buch nicht so gut, wie den Vorgänger. Es ist eine seichte Lektüre für zwischendurch, ein Liebesroman mit manchmal sehr konstruieren Ereignissen aber trotzdem unterhaltsam.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere