Profilbild von Ninex

Ninex

Lesejury Star
offline

Ninex ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ninex über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.05.2020

Für mich ist "HOPE" der beste Teil der Reihe!

HOPE
0

Meine Meinung:

Ich verfolge diese Reihe schon seit damals "Stay" erschienen ist und ich hätte nie gedacht, dass ich sie einmal so ins Herz schließen werde! Außerdem habe ich einen neuen Lieblingsband ...

Meine Meinung:

Ich verfolge diese Reihe schon seit damals "Stay" erschienen ist und ich hätte nie gedacht, dass ich sie einmal so ins Herz schließen werde! Außerdem habe ich einen neuen Lieblingsband gefunden, denn "Hope" ist einfach soo ein gutes Buch! Wirklich und wahrhaftig ein geborenes Highlight. Ich habe das Buch an einem Abend begonnen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen, sodass ich 2/3 wirklich in einem Rutsch gelesen habe und das Buch am Morgen schon beendet hatte! Ich hatte lange nicht mehr so ein richtig süchtigmachendes Leseerlebnis, eins von der Art, dass einem ewig im Gedächtnis bleiben wird.

Die Kapitel werden sowohl von Cosy, als auch von Griffin beschrieben, was einen tollen Rundumblick geschaffen hat! Der Schreibstil der Autorin ist frisch, jung und mitreißend, sodass einem das Lesen ihrer Bücher super leicht fällt. Diese Handlungsidee ist einfach so genial umgesetzt, ich habe gefühlt jede einzelne Szene geliebt und exzentrisch in mich aufgesogen! Es war soo spannend, ich konnte echt nicht aufhören zu lesen.

Das Cover ist wirklich sehr schlicht, aber wirkt gleichzeitig ansprechend! Die hellen Farben entsprechen einfach total meinem Geschmack und ich liebe es, wie die einzelnen Bände farblich zusammenwirken.

Das Schmuckstück dieses Schätzchens sind die Protagonisten Cosy und Griffin. Cosy ist Collegestudentin und Mitarbeiterin in einem Erotikladen. Nichtsdestotrotz ist sie überhaupt nicht abgedreht und verrückt, sondern eher ruhig und super sympathisch. Ihr Gegenpart bildet Griffin, erfolgreicher Hotelmogul und reifer Liebhaber. Äußerlich betrachtet sind sie vielleicht kein Traumpaar, aber charakterlich passen sie einfach perfekt zusammen. Ihre Geschichte ist so schön, da muss man ihnen einfach verfallen - äußere Umstände hin oder her.

"Hope" hat für mich alle Grenzen eingerissen und konnte mich voll und ganz überzeugen! Ich habe dieses Buch quasi inhaliert und kann es euch deswegen nur wärmstens ans Herz legen. Für mich ist es der beste Band der Reihe!

Vielen Dank an Netgalley und den LYX Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

5 Sternchen von 5 Sternchen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2020

Claire und Scott sind einfach eine geniale Mischung!

Love on Lexington Avenue
0

Meine Meinung:

Oh Wow! Also ganz ehrlich? Ich liebe diese Reihe! Band 1 war schon richtig gut, aber Band 2 war sogar noch besser und so verdammt lustig, spannend und einfach - hach.. Ich hatte so viel ...

Meine Meinung:

Oh Wow! Also ganz ehrlich? Ich liebe diese Reihe! Band 1 war schon richtig gut, aber Band 2 war sogar noch besser und so verdammt lustig, spannend und einfach - hach.. Ich hatte so viel Spaß mit Scott und Claire, weil sie so grundverschiedenen sind und irgendwie doch zusammenpassen. Gleichzeitig steckt so viel Humor in diesem Buch, dass es sich einfach als ein richtig tolles Leseerlebnis entwickelt hat! Ich freue mich auch schon total auf die Geschichte um Audrey und Clarke, weil ich die Beiden von Anfang an geshippt habe. Während ich diese Worte schreibe, muss ich übrigens immer wieder grinsen, da das Buch einfach verdammt humorvoll und mitreißend war!

Was mich ja wirklich positiv überrascht hat ist, dass ich wirklich sofort in die Geschichte hineingekommen bin, obwohl die Autorin die 3. Person als Erzähler gewählt hat. Das ist ja bekanntlich nicht so mein Ding, aber in diesem Buch hatte ich wirklich überhaupt keine Probleme damit! Der Schreibstil der Autorin ist wirklich super, vor allem da sie Spaß und Gefühle perfekt unter einen Hut bekommt! Die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge, sodass sich Szenen überhaupt nicht ewig hinziehen. Die Grundidee, die über den Klappentext angeteasert wurde, ist einfach so gut umgesetzt worden, dass ich das Buch in einem Schwupps durchgelesen habe - So spannend war es!

Das Cover sticht wieder mit einer tollen Farbgestaltung heraus, genauso wie Band 1! Und obwohl die beiden Bücher farblich eher gegensätzlich sind, passen sie nebeneinander perfekt zusammen! Die "Stadtgestaltung" wurde auch hier wieder aufgegriffen und alles in allem sieht dieses Titelbild einfach toll aus - ganz große Liebe!

Die Protagonisten dieses Bandes sind Claire und Scott, was auch schon im ersten Band angedeutet wurde. Mir gefällt die Kombination wirklich gut, da Scott eher der raue Bauunternehmer mit einer kleinen Beziehungsphobie ist. Ich fand ihn irgendwie von Anfang an cool, auch wenn Claire da wohl nicht meiner Meinung gewesen ist, aber spätestens als Bob auftritt - da MUSS man ihm verfallen! Claire hingegen ist die betrogene Witwe, die endlich neuen Schwung in ihr Leben bringen will. Aber was der freilebige Innenarchitekt und die leicht verrückte Hausfrau miteinander erleben und wie sie schließlich zueinander finden - das müsst ihr selbst herausfinden. Aber Achtung: Suchtgefahr und Lachkrämpfe garantiert!

Auch "Love on Lexington Avenue" von Lauren Layne konnte mich komplett in seinen Bann ziehen, deswegen kann ich euch das Buch aus tiefstem Herzen ans Herz legen! Lest & liebt es!!

Vielen Dank an das Bloggerportal und den Goldmann Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

5 Sternchen von 5 Sternchen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.05.2020

Eine tolle, tiefgründige Collegegeschichte!

Campus Love
0

Meine Meinung:

Ich habe auf diese Geschichte hingefiebert, seit ich „Campus Love - Kayla und Jason“ beendet habe, denn Katharina Mittmann ist eine fantastische Autorin! Sie schreibt tolle Geschichten, ...

Meine Meinung:

Ich habe auf diese Geschichte hingefiebert, seit ich „Campus Love - Kayla und Jason“ beendet habe, denn Katharina Mittmann ist eine fantastische Autorin! Sie schreibt tolle Geschichten, deswegen war die Wartezeit nahezu unerträglich lang, aber jetzt ist es soweit und ihr alle dürft auch endlich Lauren und Cole kennenlernen. Und eins vorweg: Ihr verpasst was, wenn ihr das nicht tut! Auch mit dem zweiten Band konnte mich die Autorin in ihren Bann ziehen und ich habe so sehr darauf hingefiebert, dass Lauren und Cole ihr Happy End bekommen!

Die Kapitel werden aus den Sichtweisen von Lauren und Cole beschreiben und ich habe das einfach geliebt! Man hat einen tollen Gesamtblick, weiß meistens mehr als die Protagonisten selbst, da man in beide Köpfe schauen kann und darf die Charaktere schelten, weil sie nicht endlich mit der Sprache rausrücken! Ich mag das wirklich gerne, weil es die Emotionen aus einem hervorlockt. Der Schreibstil der Autorin ist frisch und jugendlich, lässt sich leicht und flüssig lesen. Die Storyline war wirklich schön ausgebaut, das Potential, welches in der Geschichte steckt, gut ausgenutzt! Katharina Mittmann hat eine perfekte Balance zwischen ernsten Themen und lockerer Collegegeschichte geschaffen. - Das hat mir meine Lesezeit mit diesem Buch einfach versüßt.

Das Cover gefällt mir sogar noch besser, als das des ersten Bands, weil ich diese Kombination mit dem Rot unglaublich schön finde. Aber insgesamt stimmt hier die Gestaltung einfach und zusammen sehen die beiden Bücher auch mega hübsch aus.

Die Protagonisten dieses Buches sind Lauren und Cole und vor allem Cole kennt man schon aus dem ersten Band. Ich war wirklich gespannt auf ihn, denn der wilde Künstler mit den Tattoos hat sofort mein Interesse geweckt. In ihm steckt auch noch eine tolle weiche Seite, sodass er sich wirklich schnell in mein Herz geschlichen hat! Lauren hingegen ist alles andere als das süße, unschuldige Collegemädchen, denn sie ist selbstbewusst und weiß was sie will - meistens zumindest. Auch in Lauren brodelt es und sie muss mit einigen Dämonen kämpfen, die innerhalb des Buches nach und nach ans Licht kommen. Insgesamt ist die Interaktion mit den Beiden einfach spannend und meistens mit Emotionen voll geladen!

Auch Band 2 der „Campus Love“-Reihe konnte mich voll und ganz in seinen Bann ziehen. Die Geschichte ist jung, mitreißend und einfach toll! Ich kann euch das Buch wirklich ans Herz legen.

Vielen Dank an den Droemer Knaur Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

4,5 Sternchen von 5 Sternchen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.05.2020

Absolutes Highlight!

All Saints High - Die Prinzessin
0

Meine Meinung:

Ich war so erstaunt, als ich gesehen habe, dass L. J. Shen eine neue Reihe rund um die All Saints High geschrieben hat und war sofort Feuer und Flamme, denn Vicious, Dean, Jamie und Trent ...

Meine Meinung:

Ich war so erstaunt, als ich gesehen habe, dass L. J. Shen eine neue Reihe rund um die All Saints High geschrieben hat und war sofort Feuer und Flamme, denn Vicious, Dean, Jamie und Trent haben es mir damals so angetan! Umso verblüffter war ich, dass es sich bei der Protagonistin um die Tochter von Melody und Jamie handelt! Doch ganz ehrlich? Dieses Buch steht den Vorgängern in keinster Weise nach! Die Geschichte war einfach soo gut, dass ich sofort wieder in Todos Santos gefangen war und mit den Leuten da mitgefiebert habe! Ahh ich könnte sofort wieder zurückkehren, so gut war das Comeback!

Die Kapitel wurden sowohl von Daria als auch von Penn beschrieben, wobei ich Darias Kapitel wirklich sehr interessant an einigen Stellen fand. Ihre Gefühle sind einfach so ein Chaos, dass man sich selbst in eine Gefühlsachterbahn setzt. Der Schreibstil der Autorin ist locker, frisch und jugendlich. Durch die eingebauten Intrigen und Wendungen war es einfach immer so spannend und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Es entwickelte sich so schnell als ein wahrer Pageturner! Die Handlung war einfach so so gut und durch die ganzen tiefen Hintergründe extrem komplex. Das hat die Autorin wirklich perfekt umgesetzt.

Beim Cover hat sich der Verlag mal selbst übertroffen. Die Farben, das Design - es ist alles ein Traum! Dieses Titelbild ist einfach ein absoluter Hingucker.

Daria ist der Mittelpunkt dieser Geschichte und sie hat es echt in sich. Ein reiches verwöhntes Püppchen, welches im Inneren fragil wie Glas ist. Seit langem ist sie innerlich zerbrochen, lässt sich nach außen hin aber natürlich nichts anmerken.. Ihre Mauern stehen Meterhoch und sind nicht bereit, nachzugeben. Doch dann tritt Penn in ihr Leben, der bereit ist, ihre Mauern einzureißen und die wahre Daria kennenzulernen. Die beiden sind sehr komplexe Charaktere und es hat mir wahnsinnig gut gefallen, jede neue Facette von ihnen kennenzulernen. Die beiden sind wie Feuer und Wasser - und passen gleichzeitig perfekt zueinander. Ihr müsst das Buch einfach lesen und euch selbst überzeugen!

Mein Fazit:
"All Saints High" ist eine tolle Fortsetzung und konnte mich voll und ganz überzeugen! Ich habe dieses Buch quasi inhaliert und kann es euch deswegen wärmstens empfehlen! Ein New-Adult Roman, der es in sich hat und dir den Kopf verdrehen wird!

Vielen Dank an Netgalley und den LYX Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

5 Sternchen von 5 Sternchen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.05.2020

Nichts für sanfte Gemüter!

Verity
0

Meine Meinung:

Also ich muss ja sagen, dass ich wirklich ein absoluter CoHo-Fan bin, deswegen musste ich natürlich auch Verity lesen! Dabei habe ich aber wirklich unterschätzt, dass es sich bei dieser ...

Meine Meinung:

Also ich muss ja sagen, dass ich wirklich ein absoluter CoHo-Fan bin, deswegen musste ich natürlich auch Verity lesen! Dabei habe ich aber wirklich unterschätzt, dass es sich bei dieser Geschichte um einen Thriller, vielleicht schon einen Psychothriller handelt und ich dafür einfach ein zu zartes Gemüt habe. (Ich dachte allerdings, da ich auch Dark Romance lese, dass ich damit besser klar komme.)

Das Buch ist aufgebaut aus der Sicht von Lowen und den Kapiteln der Autobiografie von Verity. Lowens Sicht war für mich wirklich gut zu lesen und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen, aber Veritys Szenen waren einfach nur krass. Ihre Gedanken sind so psychotisch und angsteinflößend, dass ich mir immer wieder dachte, wie ein Mensch nur so schreckliche Dinge denken und tun kann. Auf der einen Seite erschreckend - auf der anderen Seite wahnsinnig spannend! Colleen Hoover beherrscht es einfach, Bücher zu schreiben, das kann ich ihr nicht abschlagen. Das Buch ist stilistisch gesehen auch wahnsinnig gut, aber für mich war es einfach zu krass. Was völlig okay ist! Es war mein zweites Buch in dieser Richtung und ich habe für mich persönlich gemerkt, dass Thriller jeglicher Art nicht mein bevorzugtes Genre sind.

Wenn ihr euch in diesem Genre heimisch fühlt - dann lest es unbedingt! Ich glaube es könnte euch gefallen.

Das Cover ist ein wahrer Traum, die Farben harmonieren so gut miteinander und insgesamt sieht es einfach wunderschön aus! Dieses Titelbild ist ganz großes Kino!

Die Protagonisten sind gut gewählt, Lowen hat mir jedoch am besten gefallen. Ich kann euch gar nicht zu viel zu den Charakteren sagen, ohne zu spoilern, aber ich kann auf jeden Fall anmerken, dass die Liebesgeschichte hier wirklich nur nebenrangig ist und sich eher spontan entwickelt. (Obwohl ich insgesamt mit einer Liebesgeschichte gerechnet habe, einfach weil es ein CoHo-Roman ist.)

Aufgrund der Spannung hätte ich das Buch gerne als „gut“ bewertet, aber mit dem Ende hat es mir die Autorin irgendwie nicht leicht gemacht.. Die Entwicklungen zum Schluss haben mir überhaupt nicht gefallen und dass das Buch offen endet, hat mich innerlich zerstört. Dann fällt es mir immer so schwer, ein Buch loszulassen und das mag ich persönlich einfach nicht.

Aufgrund all der Punkte, kann ich euch das Buch leider empfehlen, aber das liegt wirklich eher am Genre und nicht am Buch selbst. Ich bleibe dann wohl bei den Liebesromanen von Colleen und überlasse die Thriller allen, die sich in diesem Buchgenre wohl und heimelig fühlen!

Vielen Dank an Netgalley und den dtv Velag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

3 Sternchen von 5 Sternchen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere