Profilbild von Ninex

Ninex

Lesejury Star
offline

Ninex ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ninex über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.08.2021

Ein gelungenes Finale!

MondSilberNacht
0

Meine Meinung:

Und schwupps - Da war diese Reihe auch schon wieder vorbei. Am Ende von Band 3 habe ich mich ja schon gefragt, was die Autorin jetzt noch für mich als Leserin parat hält und ich wurde ...

Meine Meinung:

Und schwupps - Da war diese Reihe auch schon wieder vorbei. Am Ende von Band 3 habe ich mich ja schon gefragt, was die Autorin jetzt noch für mich als Leserin parat hält und ich wurde von dieser Geschichte auf jeden Fall überrascht. In meinen Augen hängt dieser letzte Teil den ersten Dreien ein bisschen hinterher, da die Handlung eigentlich nur minimal mit den vorherigen Bänden zusammenhängt und ich persönlich finde, dass man merkt, dass das Buch am Ende "drangehangen" wurde, wenn ihr versteht, was ich meine. Nichtsdestotrotz war die Story auch wieder spannend und absolut lesenswert. Aber es war nochmal ein anderes Gefühl als bei den anderen Bänden, da ich auch einfach irgendwann an dem Punkt war, wo ich nur noch dachte: Wann bekommen sie denn bitte endlich ihr Happy End?

Auch dieser Band wird nur aus der Sichtweise von Emma beschrieben und da sich im vierten Teil die Geschichte sehr viel um Calum dreht, hätte ich mir irgendwie gerne ein/zwei Kapitel aus seiner Perspektive gewünscht.. einfach um auch mal in ihn hineinfühlen zu können. Aber vielleicht hätte das auch irgendwie den Überraschungsmoment des großen Knalls vorweg genommen. Okay es war weniger ein Knall als eine Vorahnung, die sich bestätigte, aber ihr wisst sicher, was ich meine. Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr angenehm und bildgewaltig, ich konnte mich in ihre Szenen wirklich sehr gut hineinversetzen können und ehrlich gesagt habe ich das Buch auch in einem Tag weggeatmet. Die Handlung war auf jeden Fall sehr besonders und so nicht vorhersehbar. Insgesamt hätte ich mir zwar ein paar mehr romantischere Szenen gewünscht, aber ich habe einfach akzeptiert, dass die Beziehungsentwicklung in der ganzen Geschichte keinen großen Anteil nehmen soll. Dafür gibt es viel Action, Geheimnisse und jede Menge Spannung. Ich würde diese Bücher auch gut und gerne Jugendlichen ab 13/14 Jahren empfehlen, die sich gerne in besonderen magischen Welten herumtreiben möchten.

Das Cover passt auch hier wieder wunderbar zu den anderen und zusammen sehen die Bücher so schön aus! Ein richtiger Blickfang im Regal.

Zu den Charakteren selbst, kann ich leider gar nicht so viel sagen..  Emma hat sich nicht mehr wirklich verändert, aber weiterhin ihre unerschrockene und kämpferische Art an den Tag gelegt. Und Calum.. Calum hätte ich manchmal für sein Verhalten auf den Mond schießen können, aber da kann ich euch nur sagen: Haltet durch und urteilt nicht zu zeitig. Es hat alles seinen Grund und wird auf jeden Fall zum Ende hin aufgeklärt!

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge schließe ich mit "MondSilberNacht" diese mystische Welt ab und kann sie euch nur ans Herz legen. Vor allem da man hier keinen typischen Wesen (zumindest nicht primär) begegnet, hat für mich das Ganze noch besonderer gemacht. Ich kann euch die Geschichte von Emma & Calum wirklich nur empfehlen und wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen und Entdecken!

Vielen Dank an Books on Demand für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

4 Sternchen von 5 Sternchen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.08.2021

Der Höhepunkt naht!

MondSilberTraum
0

Meine Meinung:

Wow, jetzt sind wir schon beim dritten Band um die Geschichte von Emma und Calum angekommen und es wurde spannend wie eh und je! Alles, worauf die letzten 2 Bände hingearbeitet wurde, ...

Meine Meinung:

Wow, jetzt sind wir schon beim dritten Band um die Geschichte von Emma und Calum angekommen und es wurde spannend wie eh und je! Alles, worauf die letzten 2 Bände hingearbeitet wurde, hat endlich seinen Höhepunkt erreicht und ich konnte gar nicht mehr aufhören, dieser spannenden und mystischen Story zu folgen!

Erzählt wird die ganze Handlung ausschließlich von der Protagonistin Emma, was ich aber inzwischen schon durch die Vorgänger gewohnt war. In diesem Band wäre eine Perspektive aus Calums Sicht zwar auch sehr interessant gewesen, da die Beiden sehr viel getrennt voneinander waren, aber auch so konnte ich einen guten Überblick über alles bekommen. In gewissen Situationen in Calums Kopf schauen zu können wäre aber das Tüpfelchen auf dem i gewesen. Und wenn ich das mal so sagen darf.. Schreiben kann die Frau. Ihr Schreibstil ist wahnsinnig flüssig, bildhaft und mitreißend, sodass man sich leicht in ihren Büchern verlieren kann. Der rote Faden zog sich auch nachvollziehend durch die komplette Handlung und das Gesamtkonzept konnte mich einfach zwischen den Seiten gefangen halten. Emma macht so viele Abenteuer durch, dass jeder normale Mensch nach so einem Trip erstmal ein Jahr Urlaub nötig hätte.

Das Cover passt sich auch wieder perfekt in die bestehende Reihe ein und sticht mit seiner schlichten, eleganten Gestaltung einfach heraus. Auch hier nochmal die Anmerkung, dass das Hardcover etwas kleiner ist, als man es ansonsten gewohnt ist, aber ich persönlich mag das Format, da es sehr angenehm in der Hand liegt.

Aber ich habe auch einen kleinen Kritikpunkt: Wieder gab es kaum eine Beziehungsentwicklung zwischen Calum und Emma, was ich wirklich ein bisschen schade finde. Das komplette Buch sind die beiden mehr getrennt als zusammen, was man zwar aufgrund der Handlungsentwicklung nachvollziehen kann, aber es wäre auch schön gewesen, wenn die beiden als Team zusammengearbeitet hätten und nicht nur Emma selbst die Heldin wäre (wie schon die ganze Zeit eigentlich). Aber das ist wirklich meckern auf hohem Niveau!

Deswegen kann ich euch gar nicht so viel zu Calum sagen, aber Emma hat eine tolle Entwicklung vollbracht. Sie ist wahnsinnig mutig und loyal und aufopferungsvoll. Sie hat sich so toll in diese neue Welt eingefügt, dass man an sich gar nicht glauben kann, dass sie eigentlich ihr ganzes Leben lang unwissend aufgewachsen ist. Ich finde Emma als Protagonistin einfach so verdammt cool und habe sie auf ihrem Weg sehr gerne begleitet.

Überrascht hat mich aber doch das Ende, denn eigentlich war das für mich doch recht abgeschlossen und ich bin umso gespannter, worum es jetzt im vierten Teil geht. Ich hoffe aber sehr, dass Emma und Calum endlich ihr Happy End bekommen.

Spannung, Action und tiefgehende Gefühle - das hält die Autorin Marah Woolf diesmal für ihre Leser parat! Ich kann euch auch den dritten Band sehr empfehlen und freue mich jetzt schon auf den finalen Band.

Vielen Dank an Books on Demand für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

4,5 Sternchen von 5 Sternchen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.08.2021

Jahreshighlight, Herzensempfehlung, Must Read!

Play & Pretend
0

Meine Meinung:

Wow wow wow. Ich habe dieses Buch gerade eben erst beendet und muss sofort meine Gedanken dazu niederschreiben, solange ich auf diesem wundervollen Hoch schwebe. WIE GUT WAR DAS BITTE? ...

Meine Meinung:

Wow wow wow. Ich habe dieses Buch gerade eben erst beendet und muss sofort meine Gedanken dazu niederschreiben, solange ich auf diesem wundervollen Hoch schwebe. WIE GUT WAR DAS BITTE? Also ich habe ja bisher wirklich jeden einzelnen Band der Soho-Love Reihe geliebt und ich hätte niemals gedacht, dass Nena Tramountani solch ein hohes Level über 3 Bände halten kann..  aber sie kann, meine lieben Freunde..  sie kann. Herzensempfehlung, Mustread, Jahreshighlight - egal wie ich es auch nennen mag, es wird nicht annähernd das rüberbringen, was ich im Bezug auf dieses Buch wirklich empfinde. Liebe. Hass. Wut. Verzweiflung. Unverständnis. Verständnis. Mitgefühl. Oh gefühlt habe ich so einiges während dem Lesen.. und das schafft wirklich nicht jedes Buch bei mir.

Die Sichten der beiden Protagonisten wechseln sich auch diesmal wieder ab und ich habe es geliebt, in beiden Köpfen herumzuspuken. Ich wusste als Leserin dadurch auch viel mehr von den Hintergründen, wodurch ich manchmal echt innere Aggressionen bekommen habe, wenn die Protagonisten nicht mit der Sprache herausgerückt haben.. Wirklich, manchmal dachte ich mir so: Wenn ihr einfach ehrlich miteinander reden würdet, dann könntet ihr euch anderen Problemen widmen.. aber dann wäre das Buch ja auch nur halb so spannend. Und an Spannung hat es hier wirklich nicht gefehlt, denn ich habe wirklich jeder einzelnen Interaktion zwischen den beiden Protas entgegengefiebert. Die Kapitel hatten auch eine sehr angenehme Länge - weder waren sie zu kurz, noch zu lang!
Die Handlung empfand ich diesmal als sehr besonders und ganz anders, als man es bei einem typischen New Adult Roman eigentlich erwarten würde. Tiefgründig, gnadenlos realistisch und absolut mitreißend. Ich habe es geliebt. Diese ernste Thematik, diese ganzen Gefühle, der Schmerz, die Hoffnung.. Es war einfach so wunderschön, wirklich. Und gleichzeitig herzzerreißend. Dieses Buch ist wahre Poesie und wird euch so schnell nicht wieder loslassen.

Zum Cover muss ich wirklich nicht mehr viel sagen außer: Wow, wow, wow. Es ist schlicht und aufregend zugleich und passt perfekt zu den ersten beiden Bänden. An dieser Stelle möchte ich noch einmal die Haptik des Buches loben, denn es fühlt sich so schön in der Hand an! Ich weiß nicht genau, welche Art Umschlag hier gewählt wurde, aber es ist irgendwie besonders und verschafft einfach ein tolles Gefühl.

Die Hauptrollen von Play & Pretend besetzen diesmal Briony und Sebastian, die wir ja beide schon in den vorherigen Teilen kennenlernen durften. Ich habe mich total gefreut, Briony näher kennenzulernen, denn sie ist so viel mehr, als ihre äußere Fassade erahnen lässt. Sie ist innerlich verletzlich und unverstanden, immer wieder kämpft sie gegen ihre inneren Dämonen an. Gleichzeitig ist sie aber auch feinfühlig und ehrgeizig und talentiert und mutig. Auch wenn sie es selbst nicht von sich behaupten würde, aber ich empfinde sie als stark und mutig. Briony ist ein wahnsinnig vielschichtiger Charakter und es war mir ein Vergnügen, jede Facette von ihr kennenlernen zu dürfen. Genauso ging es mir mit Sebastian. Denn auch er trägt ein Geheimnis in sich, was dafür sorgt, dass er zusammen mit Briony auf einer Welle schwimmt - meistens zumindest. Er war auch so sympathisch, unterstützend und charismatisch, dass ich ihm sofort verfallen bin. Die Beiden verstehen einander, wie kein anderer es je könnte und sie passen so perfekt zusammen. Wären da nicht das Leben, innere Ängste und Unsicherheiten, die ihnen so einige Steine und Hürden in den Weg legen.

464 Seiten absolutes Lesevergnügen erwarten euch im dritten Band der Soho-Love Trilogie. Ich habe dieses Jahr Nena Tramountani als neue Lieblingsautorin kennengelernt und bin schon jetzt wahnsinnig gespannt auf weitere Bücher von ihr. Und solange kann ich euch jedes bisher erschienene Buch von ihr nur wärmstens empfehlen!

Vielen Dank an das Bloggerportal und den Penguin Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

5+ Sternchen von 5 Sternchen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2021

Klares Jahreshighlight!

Ever – Wann immer du mich berührst
0

Meine Meinung:

Wie viel Liebe soll in diesem Buch stecken? Die Autorin und der Verlag: JA! JA! Und nochmals: JA! Meine lieben Büchersüchtigen: Dieses Buch ist so unglaublich schön, ich hatte selten ein ...

Meine Meinung:

Wie viel Liebe soll in diesem Buch stecken? Die Autorin und der Verlag: JA! JA! Und nochmals: JA! Meine lieben Büchersüchtigen: Dieses Buch ist so unglaublich schön, ich hatte selten ein Werk in der Hand, in das so viel Liebe eingeflossen ist.. sowohl innen als auch außen. Der Klappentext hat mich von der ersten Sekunde an angesprochen und ich war so gespannt auf die Geschichte von Abbi und David. Und glücklicherweise wurde ich auch nicht enttäuscht, denn „Ever“ hat sich als ein kleines Highlight entpuppt und mir unfassbar schöne Lesestunden beschert!

Glücklicherweise hat uns die Autorin mit beiden Sichtweisen beglückt, denn sonst hätte hier eindeutig etwas gefehlt. Sowohl Davids als auch Abbis Sichten waren prägend für den Fortgang der Handlung und es war genau so perfekt, wie es war. Der Schreibstil von Nikola Hotel ist sehr angenehm zu lesen gewesen und die Gefühle, die sie herübergebracht hat, waren einfach so greifbar und lebendig. Ehrlich, ich habe mich selbst in David verliebt, so intensiv war dieses Buch. Die Handlung war ebenfalls so spannend, dass ich kaum aufhören konnte, zwischen den Seiten zu verweilen. 36 Kapitel volles Lesevergnügen sowie der Epilog verteilen sich auf insgesamt 416 Seiten, was ich von der Aufteilung her als sehr angenehm empfand. Für mich waren die Kapitel weder zu kurz, noch zu lang und insgesamt habe ich gerne 100 Seiten oder mehr am Stück gelesen.. Ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen und war umso trauriger, als ich es dann wirklich musste. Diese Handlung ist einfach.. perfekt, es geht um so viel mehr als eine simple Liebesgeschichte und dieser Nervenkitzel, der durch das „Verbotene“ entsteht, war das Tüpfelchen auf dem I. Was ich vielleicht noch anmerken würde: Die Autorin nutzt einige medizinische Fachbegriffe und nicht alle werden erklärt. Dadurch kommt es nicht wirklich zu Verständnisschwierigkeiten und vor allem mich hat es nicht gestört, da ich mit allen Begriffen auch etwas anfangen konnte, aber da es mir aufgefallen ist, wollte ich es mal anmerken. Und ich finde es wirklich toll, dass sie sich so gut informiert hat, um David authentisch herüberbringen zu können.

Ich muss einfach nochmal auf die traumhafte Gestaltung dieses Buches zu sprechen kommen, denn hier stimmt wirklich alles. Angefangen mit einem wunderschönen Cover geht es weiter mit einem strukturierten Umschlag, der passend zur Geschichte gewählt wurde. Sowohl Papier als auch Origami spielen eine zentrale Rolle und beides sieht man schon von außen. Die Haptik des Buches ist so hochwertig und angenehm, dass es einfach Freude gemacht hat, es in die Hand zu nehmen. Am Ende des Buches befinden sich auch 3 Faltanleitungen, die ganz liebevoll aufgearbeitet wurden. Die Kapitelüberschriften tragen ebenfalls ein eigenes Design und dann gibt es noch mein persönliches Highlight: Ein Kranich-Daumenkino! Diese Idee ist so perfekt und besonders, dass ich mich endgültig in das Design von „Ever“ verliebt habe.

Und so perfekt wie das Äußere zum Inneren passt, so vollenden die wundervollen Charaktere die Geschichte. David ist so ein gutherziger, netter Mensch, dass man ihm einfach sofort verfallen musste. In ihm steckt wahrlich eine ehrliche Seele und er kann einfach zu nichts nein sagen. Das macht ihn ja irgendwie sympathisch und sonst wäre es wohl auch nicht zu der ganzen Geschichte gekommen, aber manchmal tat er mir einfach so leid. Das Leben, welches das Schicksal für ihn bereitgehalten hat, verdient so ein großartiger Kerl wie er einfach nicht. Und ich denke Abbi sieht das genauso, denn sie hat von Anfang an das Gute und Wahre in ihm gesehen. Denn anders als man es aufgrund ihrer Erziehung erwarten würde, ist Abbi wundervoll und charismatisch und vor allem eins: Charakterstark. Ihre Beziehung dürfte nicht sein und vor allem David wehrt sich - aus sehr nachvollziehenden Gründen - recht lange gegen seine Gefühle, aber doch können sie beiden ihrer Anziehung nicht entkommen. Ihre Geschichte ist besonders und einzigartig und gerade das macht den ganz gewissen Charme aus, den dieses Buch versprüht.

Ich kann euch „Ever - Wann immer du mich berührst“ nur aus tiefstem Herzen empfehlen. Ich habe der Beziehung der Beiden sowas von entgegen gefiebert und jede einzelne Seite genossen. Für mich stellt der erste Band der Paper-Love-Reihe ein absolutes Highlight dar und ich werde es auf jeden Fall noch einmal rereaden. Ich kann Band 2 kaum erwarten!

Ich danke dem KYSS Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

5+ Sternchen von 5 Sternchen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2021

Ein wundervolles Finale für eine Reihe, die das Herz berührt!

New Chances
0

Meine Meinung:

Oh es fiel mir so schwer, ein letztes Mal nach Green Valley zu reisen, denn es ist jedes Mal wieder so ein schönes Gefühl, genau so wie wenn man nach langer Zeit endlich wieder nach Hause ...

Meine Meinung:

Oh es fiel mir so schwer, ein letztes Mal nach Green Valley zu reisen, denn es ist jedes Mal wieder so ein schönes Gefühl, genau so wie wenn man nach langer Zeit endlich wieder nach Hause kommt. Romane aus dieser Reihe versprechen tiefgehende Gefühle, ein gemütliches Setting und charismatische Charaktere, die mit ihrer Geschichte dein Herz erwärmen werden - so auch hier. Sam durfte man ja schon etwas näher in „New Horizons“ kennenlernen, aber ihn als Hauptperson zu erleben, war nochmal ein komplett anderes Erlebnis. Aber dazu kommt gleich noch mehr. Doch ich kann euch nur eins sagen: Wenn ihr Sam in Band 4 schon mochtet, dann werdet ihr ihn jetzt lieben lernen!

Wie man es auch schon aus den anderen Bänden gewöhnt ist, wird die Geschichte nur von der weiblichen Protagonistin erzählt. Manchmal hätte ich mir da auch einen Einblick in Sams Kopf gewünscht, aber auch Leonie allein konnte mir ein tolles Lesevergnügen beschaffen. Der Schreibstil von Lilly Lucas ist wirklich wunderbar, sie schreibt flüssig, gefühlvoll und mit einem gewissen süchtigmachenden Stil, dass ich die Seiten nur so weggelesen habe. Aber das ging mir wirklich mit jedem einzelnen Band so, wenn ich die Zeit habe, atme ich ein Buch von dieser Reihe während eines Tages einfach weg. Auf 349 Seiten verteilen sich 48 Kapitel, was eine durchschnittliche Länge von 7-8 Seiten ergibt. Damit sind die Kapitel relativ kurz, aber das stört die Handlung eigentlich nicht wirklich, da sich eine Szene einfach über mehrere Kapitel gezogen hat. Also an der vorhandenen Tiefgründigkeit hat das wirklich nichts geändert. Und wenn wir gerade schon mal bei der Handlung sind.. Die war wieder so schön! Wer Angst hat, dass sich „New Chances“ mit dem 1. Band sehr ähnelt, den kann ich beruhigen: Die beiden Geschichten unterschieden sich total! Eigentlich ist die einzige Gemeinsamkeit, dass beide Männer anfangs grantig sind und die weibliche Prota aus Deutschland ist. Aber hey, Lena braucht ja auch bisschen Gesellschaft oder? Über das Ende hatte ich einige negative Stimmen gehört, aber denen kann ich mich wirklich nicht anschließen, denn ich selbst konnte gut mit diesem Buch als auch mit der kompletten Reihe abschließen. Obwohl ich einem sechsten Band nicht abgeneigt wäre..

Zu dieser Schönheit von Cover muss man gar nicht mehr viel sagen oder? Die Farbgebung ist auch hier wieder wunderschön gelungen und so nebeneinander sehen die 5 Teile einfach perfekt aus. Ich bin richtig verliebt in diese Gestaltung und könnte das Cover immer wieder betrachten.. (Vielleicht zeigen sie in meinem Regal ja deswegen nach vorn?) Von mir gibt es hier einen großen Daumen nach oben.

Die Stars dieses Buches sind, wie ihr euch sicher denken könnt, Leonie, Sam und ein kleines bisschen auch Maya. Und die Kleine hat sich wirklich in mein Herz geschlossen, denn sie ist so süß und wie sie eigentlich ein bisschen das Bindeglied bildet, war einfach so schön! Ich verfalle kleinen Kindern ja sowieso schon viel zu schnell und Maya bildet da keine Ausnahme. Und dass sie Leonie sofort in ihr Herz geschlossen hat, konnte man ihr nicht verdenken, denn Leonie ist wahnsinnig sympathisch und vor allem charismatisch, liebevoll und einfach ein ganz toller Mensch. Ich beneide sie für ihren Mut und ihren Ehrgeiz, ihre Ziele zu verfolgen und sich von nichts unterkriegen zu lassen - auch nicht von der Liebe. Und auch Sam verfolgt so seine eigenen Werte, die ihm am Anfang ziemlich im Weg standen, aber ich habe von Anfang an gemerkt, dass in ihm ein ehrliches Herz steckt, dass nur zu vorsichtig ist, um sich erneut auf Gefühle einzulassen. Und natürlich steht seine Tochter für ihn an erster Stelle. Aber sobald er aufgetaut ist.. war er einfach unwiderstehlich, glaubt mir! Dem Kerl hätte auch ich nicht widerstehen können.

Ihr merkt schon, dass mir auch der finale Teil rund um die Kleinstadt Green Valley wirklich gut gefallen hat. Ich habe jede einzelne Seite genossen und bin schon ein bisschen traurig, dass es jetzt vorbei ist. Aber es wird bestimmt ein Wiedersehen geben, da bin ich mir ganz sicher!

Vielen Dank an den Knaur Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

5 Sternchen von 5 Sternchen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere