Profilbild von Ninex

Ninex

Lesejury Profi
offline

Ninex ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ninex über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.12.2018

Ein Buch, welches dir die Realität ins Gesicht wirft

All In - Tausend Augenblicke
2 0

Rezension zu „All In – Tausend Augenblicke“ von Emma Scott

Der Klappentext:
"Vielleicht haben wir nicht für immer, aber wir haben Augenblicke, Tausende über Tausende von Augenblicken. Lass uns jeden davon ...

Rezension zu „All In – Tausend Augenblicke“ von Emma Scott

Der Klappentext:
"Vielleicht haben wir nicht für immer, aber wir haben Augenblicke, Tausende über Tausende von Augenblicken. Lass uns jeden davon bis zum Letzten auskosten."
Kaceys Leben als Rockstar ist ein Tanz auf dem Vulkan, den sie nicht überlebt hätte, wäre Jonah Fletcher nicht in ihr Leben getreten. Ihn zu lieben ist ein Sprung ins Ungewisse, der größtes Glück oder größten Schmerz bringen kann. Doch ganz gleich, was kommt, Kacey weiß, dass sie nicht mehr zurück kann - und dass Jonah es wert ist, alles zu riskieren ...

Meine Meinung:
Dieses Buch hat einen richtigen Zwiespalt in mir geschaffen.. Denn einerseits will ich mithilfe von Büchern aus der Realität entfliehen, aber vor allem Jonahs Schicksal ist so realistisch, dass ich manchmal richtig „Bammel“ vor der Zukunft bekommen habe. Das Buch hat mir einfach immer vor Augen geführt, dass das Leben voller Gefahren steckt und jederzeit vorbei sein könnte. Ich bin immer noch nicht sicher, ob mich das nur ein bisschen stört, oder meinen Lesefluss extrem beeinflusst hat. Denn manchmal wollte ich einfach nicht weiterlesen, da es nicht vorbei sein sollte. Aber das ist doch positiv oder? Ich sagte doch: Zwiespalt. Denn die Geschichte ist wirklich süß und spannend und konnte mich voll mitreißen. Es ist ein einziges Chaos in meinem Kopf.
Ihre Geschichte erzählen Kacey und Jonah in der ich-Perspektive und ich fand beide überaus sympathisch. Es hat einfach Spaß mit den beiden gemacht. Die Kapitel haben eine angenehme Länge, manche waren etwas länger, andere kürzer, aber es herrschte immer ein gutes Gleichgewicht. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, sie schreibt voller Gefühle und Leidenschaft. Ich freue mich auf jeden Fall schon darauf, weitere Bücher von ihr zu lesen. Die Grundidee finde ich auch wirklich gut umgesetzt, es war wirklich schön, die beiden auf ihrer Reise zu begleiten (auch wenn es manchmal echt schwer für mich war weiterzulesen.) Leider muss ich sagen, dass der sexuelle Aspekt ziemlich auf einer Stelle ausgetobt wurde. Da hätte ich mir eine gleichmäßigere Verteilung gewünscht.
Das Cover ist ein Traum. Ein Feuerwerk aus Farben, ein Cover, welches mich fühlen lässt und mich vor allem begeistern kann. Dieses Buch ist ein absoluter Hingucker, ich muss auch gestehen, dass das Titelbild als Erstes meine Aufmerksamkeit erregt hat. Hier ist ein richtig schönes Cover gelungen und ich hoffe, dass dieses Design auch in ähnlicher Weise alle weiteren Folgebände ziert.
Die Charaktere sind zwei richtige Prachtexemplare. Die rebellische Gitarristin und der ruhige Limousinenfahrer. Sonst ist es ja oft anders herum, aber mir hat die Verteilung der Charaktereigenschaften wirklich gefallen. Kacey wirkt nach außen hin wie die perfekte Partymaus, aber in ihrem Inneren sieht es ganz anders aus. In ihr steckt einfach so viel Gutes und all das kommt zusammen mit Jonah zum Vorschein. Denn Jonah ist eine ruhige Natur geworden, seit ihm das Schicksal einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Er hält sich an seine Routine, duldet keine Zwischenfälle und Schwankungen. Bis Kacey kommt und seine Welt auf den Kopf stellt. Die beiden vollziehen eine wahnsinnige Entwicklung während der ganzen Geschichte. Denn ihnen beiden bleiben nur 1000 Augenblicke. Was das bedeutet und wie sie diese nutzen werden, müsst ihr aber selbst herausfinden.

Mein Fazit:
Dieses Buch ist nicht unbedingt zum Träumen und Verlieren gedacht, also wer eine romantische, kitschige und „perfekte“ Geschichte mit Happy End möchte, der wird das bei diesem Buch nicht finden. Wer allerdings eine realistische Geschichte sucht, die einem die Augen öffnet und trotz aller Widrigkeiten glücklich macht, der sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen. Ich habe gelitten und gelacht, Freude gespürt und geweint. Dieses Buch ist ein pures Gefühlschaos, aber das macht es gleichzeitig auch zu etwas Besonderen. Ich verspüre eine kleine Hassliebe, da es einerseits wunderschön ist und mir andererseits Seiten vom Leben gezeigt hat, die ich nicht sehen wollte.

4 Sternchen von 5 Sternchen

Veröffentlicht am 22.02.2019

Eine wahnsinnig emotionale und mitreißende Geschichte!

Hot Hero
0 0

Meine Meinung:
Ich habe so verdammt lange auf dieses Buch hingefiebert, dass ich es kaum glauben konnte, als ich es endlich in den Händen hielt. Und ich war sofort verliebt in das Äußere, in das Innere, ...

Meine Meinung:
Ich habe so verdammt lange auf dieses Buch hingefiebert, dass ich es kaum glauben konnte, als ich es endlich in den Händen hielt. Und ich war sofort verliebt in das Äußere, in das Innere, einfach in alles. Am Anfang hatte ich auch so meine Bedenken, ob ich mich wieder gut in die Geschichte einfinden kann, da der letzte Teil ja schon ein Weilchen her ist, aber diese Sorge war komplett unbegründet! Denn ich war sofort wieder Teil der Morgan-Familie und habe mich auch gleich wieder pudelwohl gefühlt. Knapp 500 Seiten in 3 Tagen – und das auch nur, weil ich auch noch ein Privatleben habe. Sonst wäre ich wohl in null Komma Nichts durch gewesen. Dieses Buch ist grandios und ich muss einfach sagen, dass ihr es lesen müsst!
Die Geschichte wird von den beiden Protagonisten – Colby und Lydia – erzählt und ich hätte es mir anders nicht wünschen können. Die Mischung aus Colbys und Lydias Sichten war einfach perfekt und beide haben sich wirklich passend ergänzt. Der Schreibstil von Lauren Rowe ist einfach mitreißend und spannend und gleichzeitig auch sehr gefühlvoll. In ihren Büchern kann man sich einfach verlieren. Zu einer unterhaltsamen Geschichte gesellt sich eine sehr emotionale Idee, die perfekt umgesetzt wurde. Manchmal sind mir sogar die Tränen gekommen, so traurig waren manche Momente. Gleichzeitig ist das Buch sexy und abenteuerlustig, ich habe eine reine Achterbahn der Gefühle durchlebt.
Das Cover ist ein klarer Hingucker. Es wirkt edel und ist schlicht, was das Buch aber zu einem besonderen Highlight im Bücherregal macht. Ich schau mir das Buch einfach gerne an und finde es auch schön, dass alle Bücher der Reihe vom Äußeren her perfekt zusammen passen.
Die Protagonisten sind wieder sehr gut ausgearbeitet und zeigen beide einen besonderen Charakter. Colby ist mein Held, mein persönlicher Liebling, weil einfach so viel Gutes in ihm steckt. Colby ist aufopferungsvoll, mutig, stark und liebevoll. Er ist so ziemlich alles, was Frau sich nur wünschen könnte. Manchmal könnte er ein wenig besser auf sein Leben aufpassen, aber hey, wer ist denn schon komplett perfekt? Sein weibliches Pendant bildet Lydia, die schon viel in ihrem jungen Leben ertragen musste. Doch trotzdem haben all die Schicksalsschläge sie nicht verbittert gemacht. Sie ist eine ehrgeizige junge Frau, die für ihre Lieben kämpft und alles für die Menschen geben würde, die sie liebt. Die Beiden sind wirklich wie Topf und Deckel und ihre gemeinsame Reise mitzuverfolgen, war einfach wunderschön!

Mein Fazit:
Der dritte Band der „True-Lovers-Reihe“ ist ein absolutes Lesehighlight, welches ich euch aus tiefstem Herzen empfehlen kann. Es hebt sich mit seiner Geschichte zwar ein wenig von den Vorgängern ab, aber mir gefiel dieser ernstere Aspekt im ganzen Buch wirklich gut. Die Autorin überzeugt mit einer wundervoll ausgearbeiteten Idee, einem tollem Schreibstil und perfekt zueinander passenden Protagonisten. Die Morgans können mich einfach immer wieder überzeugen und ich kann jetzt schon kaum den vierten Band erwarten.

Vielen lieben Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

5 Sternchen von 5 Sternchen

Veröffentlicht am 19.02.2019

Eine süße Liebesgeschichte, perfekt zum Abschalten

Because of Lila – Füreinander bestimmt
0 0

Meine Meinung:
Dieses Buch ist seit langem mal wieder ein Werk von Abbi Glines, welches ich in die Hand genommen habe und ich frage mich ehrlich, wieso ich so lange nichts von ihr gelesen habe. Denn ihre ...

Meine Meinung:
Dieses Buch ist seit langem mal wieder ein Werk von Abbi Glines, welches ich in die Hand genommen habe und ich frage mich ehrlich, wieso ich so lange nichts von ihr gelesen habe. Denn ihre Geschichten sind süß und originell, machen einfach richtig Spaß zu lesen. Ich finde es auch richtig toll, dass man die meisten ihrer Bücher unabhängig voneinander lesen kann, ohne etwas zu verpassen - so auch hier. Ich kenne weder alle Teile der Sea Breeze-Reihe noch von der Rosemary Beach-Reihe, trotzdem hatte ich nie das Gefühl, durcheinander zu kommen. Eher wurde meine Neugier auf die anderen Reihen geweckt, denn ich wette, da werden die Geschichten von einigen Leuten noch näher erläutert. Kurz gesagt: Das Buch macht einfach Lust auf mehr!
Die Kapitel werden von 3 verschiedenen Personen erzählt: Lila Kate, Eli und Cruz, wobei mir Cruz seine Sicht immer am besten gefallen hat. Doch auch die anderen beiden konnten mit interessanten und spannenden Gedanken mithalten und mich im Buch gefangen nehmen. Wo wir schon mal bei Spannung sind, muss ich anmerken: ich habe mich nie gelangweilt, als ich das Buch gelesen habe. Leider hab ich aber auch einen kleinen Kritikpunkt, denn meiner Meinung nach führt die Kürze der Kapitel oft dazu, dass an manchen Stellen nur an der Oberfläche gekratzt wird. Das finde ich stellenweise etwas schade, doch das ist mir bei Abbi Glines schon des Öfteren aufgefallen. Trotzdem kann ich ihre Bücher immer sehr gut lesen, da sie einen sehr flüssigen Schreibstil pflegt und sich auch nicht vor der Alltagssprache scheut, die manchmal schon in eine Art Slang abdriftet. (Das ist keineswegs negativ gemeint! Aber Wörter wie Girl oder topless könnten dir öfters begegnen.)
Das Cover finde ich ziemlich süß und niedlich und meiner Meinung passt es auch echt gut zur Geschichte. Ich mag die Idee und auch die Umsetzung und finde es auch schön, dass der zweite Band vom Äußeren her perfekt zum ersten Band passt.
Die Protagonisten haben es mir auch das Leben ein bisschen schwer gemacht, weil ich lange überlegen musste, auf welcher Seite ich stehe. Aber letztendlich habe ich mich für Team Cruz entschieden und bereue meine Wahl auch keineswegs. Denn Cruz ist wild und abenteuerlustig, manchmal ein bisschen zu unerwachsen, aber richtig liebenswert, wenn er seine harte Schale mal ablegt. Cruz ist schon ein richtig typischer Bad Boy muss ich sagen, der einem schnell das Herz stehlen kann. Dieses „Problem“ hat man mit Eli nicht, denn der ist ein absolut liebenswürdiger Kerl, den ich mir auch für meine zukünftige eigene Tochter auch wünschen würde. Und wenn man nur an der Oberfläche kratzt, würde er perfekt zu Lila Kate passen. Sie ist eine höfliche, wohlerzogene junge Frau, die immer alle Regeln befolgt hat. Bis zu diesem einen Moment, der Moment indem sie mehr will. Und sich in das Abenteuer ihres (Gefühls-)Lebens stützt.

Mein Fazit:
„Because of Lila“ ist eine süße Liebesgeschichte über die erste Liebe, die einem nicht immer nur Gutes tun kann. Es werden viele verschiedene Aspekte aufgegriffen, die das Buch zu einer kleinen Besonderheit machen. Die Charaktere wachsen über sich hinaus und erleben viele kleine Höhen und Tiefen. Ich habe der Geschichte um Lila, Eli und Cruz sehr gerne gefolgt und finde diese Geschichte zum Abschalten perfekt. Aus diesem Grund kann ich es euch auch guten Gewissens empfehlen!
Vielen lieben Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Dieser Umstand nimmt jedoch keinerlei Einfluss auf die Darlegung meiner ehrlichen Meinung.

4 Sternchen von 5 Sternchen

Veröffentlicht am 19.02.2019

Damien King wird euch verzaubern!

King of Los Angeles
0 0

Meine Meinung:
Oh wow, nach Band 1 war ich so gespannt, wie der zweite Band verlaufen wird, denn erstens: Ich liebe Rockstars und zweites: der erste Teil war gut, also musste es der zweite auch sein, ...

Meine Meinung:
Oh wow, nach Band 1 war ich so gespannt, wie der zweite Band verlaufen wird, denn erstens: Ich liebe Rockstars und zweites: der erste Teil war gut, also musste es der zweite auch sein, so will es das Gesetz. Leider war mir Damien nicht ganz so sympathisch, wodurch ich doch so meine Zweifel hatte, jedoch legten die sich mit den ersten Seiten. Denn Sarah Saxx hat hier eine richtig richtig richtig phänomenale Geschichte geschaffen, die mich einfach umgehauen hat! Meiner Meinung war da nochmal ein großer Schritt zwischen Band 1 und 2, vor allem da ich so viel Neues in diesem Buch lesen durfte, was mich einfach mitreißen konnte.
Auch in diesem Band schenkt uns die Autorin die Sichten von beiden Protagonisten, wobei ich die von Damien einfach geliebt habe. (Liegt wohl daran, dass er ein klasse Protagonist ist, nur mal so am Rande.) Aber natürlich hat auch Ashley richtig gut abgeliefert und konnte mich mit ihren Gedanken in der Geschichte einfangen. Der Schreibstil ist wieder sehr emotionsvoll, aber gleichzeitig flüssig zu lesen. Der Spannungsbogen ist konstant und insgesamt konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Die Autorin hat mich einfach so oft überrascht und wenn ich dachte, dass jetzt dies und das passieren könnte, wurde ich immer wieder aufs Neue vom Gegenteil überzeugt. Ich habe ziemlich schnell aufgegeben, das Buch voraussehen zu wollen.
Das Cover gefällt mir irgendwie auch besser als das vom ersten Band, obwohl eine Person darauf abgebildet ist. Doch irgendwie passt der Kerl auf dem Titelbild mit meiner Vorstellung annähernd überein und auch seine „Pose“ finde ich anziehender. Außerdem passt es wirklich gut zum ersten Teil und fügt sich somit perfekt in die Reihe ein.
Kommen wir zu den Protagonisten, denn wie schon erwähnt, war mir Damien nicht ganz so sympathisch, doch das änderte sich ganz schnell, denn dieses Buch spielt einige Monate später als der erste Teil und aus der Partymaus Damien King, ist ein ernsterer Mann geworden – zumindest erstmal innerlich. Und diese Wendung und seine damit einhergehenden Charaktereigenschaften haben ihn mir einfach sympathisch gemacht und manchmal veranstaltete er so süße Sachen, da musste man ihm einfach verfallen. Keine Chance dagegen anzukommen! Trotzdem war er immer noch Damien und die ein oder andere Idiotie seinerseits hat das Buch so richtig in Schwung gebracht. Sein passendes Gegenstück bildet Scarlett, die so viel mehr ist als ein reiches Püppchen, so wie es auf den ersten Augenblick hin scheint. Sie ist eine verunsichere Frau, die nach außen hin stark wirken will. Sie hat schon einiges in ihrem Leben durchmachen müssen, doch trotzdem kämpft sie und versucht sich nicht so schnell unterkriegen zu lassen. Aber Damien King entkommt so schnell keiner, das durfte ich am eigenen Leib erfahren.

Mein Fazit:
„King of Los Angeles – Verliebt in einen Rockstar“ ist ein wirklich sehr gelungener zweiter Teil, der sich ganz schnell in mein Leserherz schleichen konnte. Und ehrlich gesagt gefällt er mir sogar noch besser als Band 1, da man auf neue Ideen und Entwicklungen trifft. Dieses Buch überzeugt mit einem flüssigen Schreibstil, ausgereiften Charakteren und einer mitreißenden Story. Aus all diesen Gründen, kann ich euch das Buch und seinen Vorgänger nur wärmstens empfehlen.
Vielen lieben Dank an Sarah Saxx für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Dieser Umstand nimmt jedoch keinerlei Einfluss auf die Darlegung meiner ehrlichen Meinung.

5 Sternchen von 5 Sternchen


Veröffentlicht am 15.02.2019

Eine süße Liebesgeschichte mit dem gewissen Etwas

King of Chicago
0 0

Meine Meinung:
King 1 ist inzwischen das 3. Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe und ich muss sagen, dass ich ihren Schreibstil inzwischen echt gerne mag. Sie hat immer interessante Überraschungen ...

Meine Meinung:
King 1 ist inzwischen das 3. Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe und ich muss sagen, dass ich ihren Schreibstil inzwischen echt gerne mag. Sie hat immer interessante Überraschungen und Wendungen parat und macht aus jeder Geschichte ein kleines Abenteuer – so auch hier. Natürlich würde das Rad nicht neu erfunden, aber ich finde die Ideen der Autorin sind sehr gut umgesetzt und spannend verpackt worden.
Die Kapitel werden abwechselnd von den beiden Protagonisten beschrieben, wobei ich beide als sehr notwendig erachte. Ich brauchte einfach beide Sichten für mein Seelenwohl. Übrigens ist mir erst etwa bei der Hälfte des Buches aufgefallen, dass es eine Verbindung zwischen den Überschriften/Namen der Protagonisten gibt.. King und Crown.. König und Krone.. also ich war sehr stolz auf meinen Geistesblitz. Der Schreibstil ist locker und leicht, gleichzeitig auch emotionsgeladen und spannend. Die Ideen sind wirklich gut umgesetzt und an dieser Stelle würde ich gerne anmerken, dass man in diesem Buch einfach mit Klischees rechnen muss. Einiges wird auch in anderen Büchern aufgegriffen, aber ich finde jeder Autor hat nochmal seine Eigenart ein Thema umzusetzen. Und Sarah Saxx ihre Weise hat mir einfach gut gefallen. Insgesamt bin ich flüssig durch das Buch durchgekommen und würde es immer wieder gerne zur Hand nehmen, wenn ich eine leichte aber gleichzeitig interessante Liebesgeschichte suche.
Das Cover gefällt mir eigentlich im Großen und Ganzen, nur meiner Meinung nach hätte man sich einer Personenabbildung, was anderes einfallen lassen können. Wer mich kennt, weiß ja, dass ich konkrete Personen einfach nicht soo gerne mag und die abgebildete Person entspricht eben auch nicht meiner Vorstellung von Travis. Aber ins das Genre passt dieses Titelbild auf jeden Fall und ich denke auch, dass es die breite Masse ansprechen wird.
Die Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet und ich konnte mich wirklich voll und ganz in sie hineinversetzen. Travis ist der knallharte Geschäftsmann, der gerne mal seine miese Seite heraushängen lässt, doch andererseits ist er auch ein echter Charmeur, der eine romantische Seite zeigen kann. Travis hat mir als männlicher Protagonist wirklich gut gefallen, da er mit seiner Art meistens wirklich Schwung in die Geschichte gebracht hat. Sein weiblicher Gegenpart ist Ashley, die für die Fotografie lebt. Ash ist eine starke und unabhängige Frau, was sie auch über das komplette Buch bleibt. Sie zeigt zwar Schwäche, aber trotzdem lässt sie sich von Travis nicht wirklich unterbuttern oder aushalten, was ich sehr sympathisch fand. Die beiden sind in meinen Augen sowieso ein sehr süßes Pärchen und ich freue mich jetzt schon, sie im zweiten Band wiederzutreffen.

Mein Fazit:
„King of Chicago“ ist eine süße Liebesgeschichte, die für viele unterhaltsame Stunden sorgt. Wer diese ganze Millionärsschiene mag, der wird auch hier höchstwahrscheinlich glücklich werden, aber meiner Meinung nach ist es auch für alle passend, die sich erstmalig an diese Idee heranschleichen wollen. Mir persönlich hat die Geschichte rund um Ashley und Travis wirklich gut gefallen und trotz kleiner Schwachstellen habe ich das Buch sehr schnell durchgelesen. Aus diesem Grund kann ich euch dieses Buch ohne Gewissensbisse ans Herz legen, denn die Geschichte lohnt sich einfach, gelesen zu werden!

Vielen Dank an Sarah Saxx für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieser Umstand nimmt jedoch keinerlei Einfluss auf die Darstellung meiner ehrlichen Meinung.

4 Sternchen von 5 Sternchen