Platzhalter für Profilbild

Ozeanglanz_

Lesejury Profi
offline

Ozeanglanz_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ozeanglanz_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.01.2023

Leider ein Flop

Spicy Noodles – Der Geschmack des Feuers
0

Klappentext:

Da ihn alle New Yorker Universitäten abgelehnt haben, muss Toma notgedrungen im Restaurant seines Großvaters Shiro arbeiten. Über Shiros Geschichten kann er nur den Kopf schütteln. Ihre Familie, ...

Klappentext:

Da ihn alle New Yorker Universitäten abgelehnt haben, muss Toma notgedrungen im Restaurant seines Großvaters Shiro arbeiten. Über Shiros Geschichten kann er nur den Kopf schütteln. Ihre Familie, so behauptet er, stamme von einem shintoistischen Feuergott ab und ein paar schlichte Essstäbchen in ihrem Besitz seien magische Gegenstände! Statt der Legende nachzugehen, macht Toma lieber der Stammkundin Akari schöne Augen. Als jedoch finstere Gestalten auftauchen und kurz darauf die Stäbchen gestohlen werden, beginnt Toma zu zweifeln. Gemeinsam mit Akari macht er sich an die waghalsige Verfolgung der Diebe – nicht ahnend, dass sie damit in einen jahrhundertealten Krieg hineingezogen werden …

Meine Meinung

Ein Fantasy Roman mit viel Potential.

Leider bin ich nicht wirklich warm mit den Protagonisten geworden.

Akari war irgendwie zu viel von allem. Und Toma. Oh man

Manchmal konnte ich wirklich nur sie Augend verdrehen und den Kopf schütteln. Er war einfach… ach ich weiß nicht.

Vielleicht sollten die Charaktere auch so sein, damit sie ins Buch passen. Aber für mich haben sie die Geschichte leider etwas „zerstört“.

Was ich schön finde, ist das Cover. Es spiegelt den Inhalt der Story wieder und ist auch so ein Schmuckstück fürs Bücherregal.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.03.2022

Naja

Catching Stardust (Queen's University 1)
0

In Catching Stardust konnten wir die Geschichte von lesen. Beide haben mit eigenen Problemen zu kämpfen. Aber zusammen können sie es schaffen.

Sie erleben einiges.

Denn man bereut nur die Dinge die man ...

In Catching Stardust konnten wir die Geschichte von lesen. Beide haben mit eigenen Problemen zu kämpfen. Aber zusammen können sie es schaffen.

Sie erleben einiges.

Denn man bereut nur die Dinge die man nicht getan hat.

Ich mochte die Geschichte echt gerne. Die Charaktere waren, soweit ich es beurteilen kann, authentisch. Leider wurde ich aber nicht so warm mit den beiden. Sie kamen mir so weit weg vor…

Der Schreibstil war schön zu lesen. Aber in der Handlung ist nicht so viel passiert, was eigentlich schade ist.

Aber für zwischendurch ist es ein schönes ruhiges Buch.

Das Cover ist aber wunderschön! Das muss man aufjedenfall erwähnen!

Hier ist der Klappentext:

Man bereut nur die Dinge, die man nicht getan hat.

»Steckst du Menschen gerne in Schubladen?«

»Keine Schubladen. Eher so … bunte Aufkleber, die ich den Leuten aufdrücke. Auf die Art weiß ich wenigstens, worauf ich mich einlasse.«

»Sicher, dass du dich hierauf einlassen willst?«

Schmerz. Verlust. Depression. Als Ruth an die Uni in Belfast zurückkehrt, will sie genau das hinter sich lassen – ein Neuanfang, nachdem sie vor einem Jahr ihren besten Freund bei einem Unfall verloren hat. Womit sie nicht rechnet, ist Dominic, der nerdige, sarkastisch veranlagte Einzelgänger, der plötzlich immer wieder in ihrem Leben auftaucht und es so tatsächlich schafft, sie allmählich aus ihrer Einsamkeit herauszuholen. Schnell wird klar, dass die Anziehung zwischen den beiden größer ist, als sie zugeben wollen. Doch die Vergangenheit lässt sich nicht einfach verdrängen und Ruth merkt bald, dass sie nicht die einzige ist, die mit ihren Dämonen zu kämpfen hat…

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.05.2021

gut für zwischendurch

Mit dir bin ich unendlich
0

Klappentext

Die 17-jährige Olivia hat alles, was man mit Geld kaufen kann. Doch glücklich ist sie nicht. Seit sie denken kann, kämpft sie mit Versagensängsten. Als sie von der Privatschule fliegt und ...

Klappentext

Die 17-jährige Olivia hat alles, was man mit Geld kaufen kann. Doch glücklich ist sie nicht. Seit sie denken kann, kämpft sie mit Versagensängsten. Als sie von der Privatschule fliegt und an eine öffentliche Highschool wechselt, wird Olivia dort schnell abgestempelt. Ihre Unsicherheit deuten die anderen als Arroganz. So auch Nathan, dem es eigentlich gar nicht ähnlich sieht, Menschen in Schubladen zu stecken. Doch als die beiden gemeinsam an einem Schulprojekt arbeiten müssen, blickt er hinter Olivias Fassade und entdeckt dort so viel mehr ...

Meine Meinung
Leider leider fand ich das Buch nicht so gut.
Alles wurde echt oberflächlich beschrieben und man ist gar nicht ins Detail gegangen. Ich fand, dass die Geschichte dadurch ziemlich emotionlos wirkte.
Auch die Charaktere waren mir leider nicht so unsympathisch. Sie hatten keine richtige Persönlichkeit, was mich sehr gestört hat.
Ich denke für zwischendurch wäre die Geschichte ganz gut und ich sehe auch echt viel Potential drin.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.01.2023

Nicht meins

Underworld Chronicles - Erwacht
0

Tauch ein in das mystische Reich der Feen!

Noras Welt steht Kopf. Endlich weiß sie mit Sicherheit, dass auch sie eine echte Unterweltlerin ist. Allerdings braucht sie Zeit, sich mit ihrer neuen Identität ...

Tauch ein in das mystische Reich der Feen!

Noras Welt steht Kopf. Endlich weiß sie mit Sicherheit, dass auch sie eine echte Unterweltlerin ist. Allerdings braucht sie Zeit, sich mit ihrer neuen Identität auseinanderzusetzen – und mit dem

wachsenden Gefühlschaos, das in ihr brodelt. Aber natürlich hat das Schicksal andere Pläne. Als Terrance der Troll eines Abends beinahe getötet wird, steckt Nora schon mittendrin in ihrem nächsten Fall. Denn er ist nicht das einzige Opfer. Überall in Detroit werden Feen umgebracht, und die Ereignisse überschlagen sich. Gemeinsam mit ihrem Clan schmiedet Nora einen Plan, dem Killer auf die Spur zu kommen.

Meine Meinung

Der letzte Band einer Reihe, der ich wirklich eine Chance geben wollte.

Nachdem der erste Band mich nicht überzeugen konnte war ic wirklich traurig. Denn bis dato hatte ich alle Bücher der Autorin(ohne ihren Mann) geliebt und die Bücher aus dem One Verlag waren immer mehr als 4 Sterne.

Diese Reihe hat mich leider leider etwas enttäuscht. Die Charaktere waren flach, die Geschichte war „langweilig“ und es gab nichts was einen wirklich motiviert hat weiterzulesen. Wirklich schade. Denn die Idee fand ich eigentlich cool.

Das Cover ist dennoch wunderschön.

Veröffentlicht am 16.01.2023

Coverkauf

More than Words
0

Starkomponist. Bad Boy. Der Junge, den sie nie vergessen konnte.

Als Teenager teilten Jessie und Callen ihre Träume und Hoffnungen miteinander. Doch an dem Tag, als sie sich zum ersten Mal küssten, verschwand ...

Starkomponist. Bad Boy. Der Junge, den sie nie vergessen konnte.

Als Teenager teilten Jessie und Callen ihre Träume und Hoffnungen miteinander. Doch an dem Tag, als sie sich zum ersten Mal küssten, verschwand Callen einfach aus Jessies

Leben. Jahre später erfährt sie, dass ihm der Durchbruch als Filmkomponist gelungen ist. Sie ahnt jedoch nicht, dass Callen auf dem Weg ist, sich selbst zu zerstören. Als sie sich zufällig in Frankreich treffen, ist die alte Anziehung sofort wieder da. Aber Jessie spürt, dass Callen im Innern genauso tief verletzt ist wie sie selbst. Damit ihre Liebe eine Chance hat, müssen sie sich den Dämonen ihrer Kindheit stellen, die sie damals voneinander getrennt haben …

Meine Meinung

Das Buch More than Words hat so ein wunderschönes Cover, dass ich nicht einfach daran vorbeigehen konnte. Ich musste es einfach haben. Shame on me.

Coverkäufe können gut oder nicht so toll ausfallen. Geschmackssache…

Leider war es bei More than words eher das zweite. Und ich bin wirklich traurig deswegen. Der Klappentext klang eigentlich sehr vielversprechend, aber es fühlt sich so an als hätte man mehr daraus machen können. Die Atmosphäre war mir sehr fremd und unangenehm in dieser Geschichte. Dennoch konnte ich in Jessie und Callen etwas Vertrauen finden. Ihre Beziehung. Hmmm

Ich denke ich werde es wenn ich mal Zeit habe wieder mit dem Buch probieren. Zweite Chancen können sich lohnen;)

Aber ein Riesenpluspunkt für das Cover gibt es trotzdem:)