Profilbild von P753

P753

aktives Lesejury-Mitglied
offline

P753 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit P753 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.08.2023

Ansprechendes Thema, welches mich durch die Umsetzung leider nicht überzeugen konnte

My Policeman
1

Die Geschichte von "My Policeman" spielt in den 1950er Jahren und handelt von der homosexuellen Liebesbeziehung zwischen dem jungen Polizisten Tom, verheiratet mit der besten Freundin seiner kleinen Schwester, ...

Die Geschichte von "My Policeman" spielt in den 1950er Jahren und handelt von der homosexuellen Liebesbeziehung zwischen dem jungen Polizisten Tom, verheiratet mit der besten Freundin seiner kleinen Schwester, der Lehrerin Marion und Patrick, einem Mitarbeiter im städtischen Museum von Brighton.
Die Beziehung und spätere Ehe von Tom und Marion ist alles andere als Harmonisch.
Nach langem hinterherschmachten seitens Marion entwickelt sich zwar immer mehr eine tatsächlich Beziehung zwischen ihr und Tom, jedoch geht diese über eine Freundschaft für Tom nicht hinaus. Gleichzeitig entwickelt sich jedoch für Tom aus einer flüchtigen Bekanntschaft mit Patrick eine enge Freundschaft und später sogar eine romantische Beziehung.

Die Geschichte wird aus den Perspektiven von Tom, Marion und Patrick erzählt, wobei Marion den größten Redeanteil hat, was mich etwas gestört hat, da sie für mich in der Geschichte zwischen Tom und Patrick eher einen Nebencharakter einnimmt.
Zudem wird die Geschichte mal im Präsens und mal Rückblickend im Perfekt erzählt. Hierbei meist von Marion, die im Alter den durch einen Schlaganfall zum Pflegefall gewordenen Patrick immer wieder in ihren Erzählungen direkt anspricht.

Leider hat das Buch mich nicht vollends gecatcht.
Die Handlung an sich, die verbotene Liebe zwischen Patrick und Tom hat mir eigentlich zugesagt, jedoch empfand ich den größten Teil der Handlung aus der perspektive Marions bereitgestellt, wie bereits erwähnt, wenig passend.
Durch Perspektivenwechsel wurden zudem einzelne Passagen doppelt aufgerollt und gekoppelt mit Zeitsprüngen wirkte dies für mich als Leser eher holperig.
Der Schreibstil hat mir auch nicht besonders zugesagt.

Eine eigentlich interessante Geschichte geht für mich leider in einem minderen Schreibstil unter, der vielleicht in der Übersetzung verloren gegangen ist - sehr schade.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.08.2023

Konnte es kaum aus der Hand legen

Aquila
0

Nachdem ich den sich etwas ziehenden Anfang überwunden hatte, könnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es ist spannend und wenig vorhersehbar und gemeinsam mit der Protagonistin rollt man die ...

Nachdem ich den sich etwas ziehenden Anfang überwunden hatte, könnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es ist spannend und wenig vorhersehbar und gemeinsam mit der Protagonistin rollt man die Geschehnisse der letzten Tage auf und ergründet immer mehr Geheimnisse, Intrigen bis man schließlich alle Hinweise und Spuren kombinieren kann und Licht ins Dunkel gebracht wird.


Das Buch ist absolut spannend bis zur letzten Seite und definitiv ein Must-read.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.07.2023

Super spannend

Mind Games
0

Ein super packendes Buch, ich konnte es nicht aus der Hand legen. Mit der Protagonistin zusammen ergründet man die Geheimnisse der dystopischen Welt in der sie lebt, die nach dem dritten Weltkrieg entstanden ...

Ein super packendes Buch, ich konnte es nicht aus der Hand legen. Mit der Protagonistin zusammen ergründet man die Geheimnisse der dystopischen Welt in der sie lebt, die nach dem dritten Weltkrieg entstanden ist.

Die Regierung setzt die Rationalität höher als die Intelligenz und fast das gesamte Leben spielt sich virtuell ab.

Luna gehört zu den wenigen "Verweigerern" die alles virtuelle ablehen, da ihre Mutter während eines Onlinespiels ums Leben kam und wegen eindringlicher Warnungen ihrer Großmutter.

Umso überrachter ist Luna, als die Firma PareCo, die das virtuelle Leben bereitstellt, sie einlädt an ihren Rationalitäts- und Intelligenztests teilzunehmen und anschließend sogar einen Platz in einem der begehrtesten Ausbildungscentren auf der unzugänglichen Insel angeboten bekommt .
Während der Tests lernt sie Gecko kennen, einen Hacker der so einige Geheimnisse bereithält und durch den sie seit langer Zeit wieder die virtuelle Welt betritt. Sie durchblickt, dass PareCo sehr viel mehr Einfluss auf die Welt zu nehmen scheint als die Regierungen ahnen.
Nach einigen seltsamen Todesfällen wirkt auch Gecko immer angespannter auf Luna.

Durch eine Intrige muss sie letztendlich auf die unzugängliche Insel doch auf dem Weg dahin landet sie unversehens bei einer geheimen Widerstandsgruppe, die Verbindungen zu ihrer Mutter zu scheinen hat.

Luna gerät immer tiefer in die verworrene Welt von PareCo hinein und auch nachdem sie doch ihr Implantat bekommen hat, was es PareCo erlaubt sie zu überwachen, unterscheidn sich ihre virtuellen Erfahrungen grundlegend von allen anderen Menschen die sie kennt.
Durch ihre Suche nach Gecko, der seit er auf der unzugänglichen Insel ist nur noch virtuell aufzufinden ist löst sie mit ihm zusammen alle Rätsel auf und entdeckt die Wahrheit.


Das Buch ist spannend von Anfang bis Ende, wobei besonders das Ende mich sehr überrascht hat.
Der Schreibstil ist schön zu lesen und es macht spaß gemeinsam mit Luna hinter die Geheimnisse von PareCo zu kommen.

Ein rundum lohnesnwertes Leseerlebnis.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.07.2023

Einfach genial

Harry Potter - Gesamtausgabe (Harry Potter)
1

Die Harry Potter Reihe ist definitiv eine der besten die ich jemals gelesen habe.

Seitdem er ein Jahr alt ist, lebt der kleine Harry Potter bei seiner Tante und seinem Onkel, weil seine Eltern umgekommen ...

Die Harry Potter Reihe ist definitiv eine der besten die ich jemals gelesen habe.

Seitdem er ein Jahr alt ist, lebt der kleine Harry Potter bei seiner Tante und seinem Onkel, weil seine Eltern umgekommen sind.
Er durchlebt eine äußert unglückliche Kindheit, bis er an seinem elften Geburtstag erfährt, dass er ein Zauberer ist, noch dazu einer der Berühmtesten Zauberer auf der ganzen Welt, was mit dem Tod seiner Eltern zusammen hängt.
Diese wurden von Lord Voldemort, einem der bösesten Zauberer überhaupt, ermordet und Harry hat dies überlebt und Voldemort zudem gestürzt.
Während seiner siebenjährigen Schulzeit ist Harry gemeinsam mit seinen Freunden Ron und Hermine immer wieder mit Rätseln und Gefahren konfrontiert, die früher oder später immer auf Lord Voldemort zurückzuführen sind.
Er sinnt nach Rache und seine Macht wird von Buch zu Buch einflussreichster und stärker, was der großteil der Zauberergesellschaft nicht zu bemerken scheint.
Als er schließlich zurückkehrt, scheint ist Krieg unausweichlich. Doch ist ein Sieg gegen den dunkelsten Magier der Zaubererwelt möglich?
Ist Freundschaft stärker als Angst?

Die lesende Person begleitet Harry die gesamte Schulzeit hindurch und löst Gemeinfach mit Harry, Ron und Hermine die gegebenen Abenteuer.
Mit Harrys Alterungsprozess verändert sich auch die Geschichte und wird immer verworrener und düsterer.

Elemente die in den ersten Büchern angerissen bzw. erwähnt werden, werden erst in den letzen Büchern erklärt und ergeben Sinn.
Einige Charaktere durchlaufen während der sieben Bücher eine überragende Wandlung.
Erst die letzten Seiten des siebten Buches bringen endgültig Licht ins Dunkel.

Man merkt, dass Rowling beim Schreiben des ersten Buches schon zumindest grob die ganze Geschichte im Kopf gehabt haben muss, was der Geschichte ihrer Genialität verleiht.

Eine rundum gelungene und geniale Kindergeschichte, die mit ihren Lesern mitwächst.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.07.2023

Witziges Kinderbuch

Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt
1

Ein lustiges Kinderbuch, welches ohne tiefere Moral auskommt.
Es macht Groß und Klein spaß vorzulesen und ganz nebenbei bekommt das Kind einen skizzierten Einblick in den Wirkungsbereich und Alltag der ...

Ein lustiges Kinderbuch, welches ohne tiefere Moral auskommt.
Es macht Groß und Klein spaß vorzulesen und ganz nebenbei bekommt das Kind einen skizzierten Einblick in den Wirkungsbereich und Alltag der Feuerwehr.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere