Profilbild von Paulajosina

Paulajosina

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Paulajosina ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Paulajosina über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.03.2020

Überzeugt mit Witz, Charm und Erotik

Dirty Neighbor
0

Zuallererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir von der Autorin bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung zu diesem Buch. ...

Zuallererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir von der Autorin bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung zu diesem Buch. Der Post enthält Werbung und die Rechte liegen bei der Autorin.

Allgemeines zum Buch

Titel: Dirty Neighbor
Autor: Sarah Saxx
Reihe: –
Verlag: –
Format: Taschenbuch
Seiten: 344
Erscheinungsdatum: 10.02.2020
Genre: New Adult / Erotik
Preis: 12,99 €

Klappentext

Jaimes neue Wohnung ist perfekt, ihr heißer Nachbar die Kirsche auf der Sahne. So fühlt sich der Neustart in New York doch großartig an! Vor allem, als sie mit dem sexy Kerl von gegenüber durch die Scheiben hindurch flirtet und bei beiden erste Kleidungsstücke fallen.
Nach kurzem Zögern lässt sich Ralph auf das prickelnde Abenteuer ein, schließlich könnte er dadurch endlich mit seiner Ex abschließen.
Was beide jedoch nicht ahnen: Es ist nicht nur die Nachbarschaft, die sie verbindet.
Und das verkompliziert alles zwischen ihnen.

Meine Meinung

Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft.

Im letzten Jahr habe ich die Bücher von Sarah Saxx für mich entdeckt und Dirty, Rich und Thug haben mich in einen Bann gezogen. Die Extended Reihe konnte mich ebenfalls begeistern, obwohl sie nicht ganz so düster war, wie die erstgenannte Reihe. Ich habe mich sehr gefreut, dass die Autorin ein neues Buch rausbrachte und besonders die Grundidee gefiel mir sehr gut. Ich meine wer hätte nicht gerne einen zum Sterben schönen Nachbarn?!

Ich muss zugeben, dass ich vom Cover nicht zu einhundert Prozent überzeugt bin. Es ist definitiv nicht schlecht, aber nicht ganz mein Fall. Dieser Fakt wird aber nicht mit in meine Bewertung einfließen, weil der Inhalt echt gut war.

Der Schreibstil war wie immer sehr angenehm und die Erzählweise traf genau meinen Humor. Ich fand es auch schön, dass über den Kapiteln die Namen der Protagonisten standen, da ich es einfach leichter finde mich dann zu orientieren.

Die Story hatte einen sehr guten Spannungsbogen und es gab zwar Drama aber genau die perfekte Mischung. Ich habe kein einziges Mal die Augen verdreht, weil etwas zu kitschig, unglaubwürdig oder zu dramatisch war. Dafür habe ich aber gegrinst, mich etwas fremdgeschämt und einfach mit den Charakteren mitgefühlt.

Sowohl Jamie als auch ihr Dirty Neighbor gefielen mir als Charakter gut. Die Chemie zwischen den beiden war sehr gut ausgearbeitet und das Knistern konnte man beim Lesen spüren. Man hat gesehen, wie die beiden sich im Verlauf der Geschichte weiterentwickelt haben und es war sehr schön mitzuverfolgen.

Fazit

Erneut ein großartiges Buch aus der Feder von Sarah Saxx, welches mit Witz, Charm und einer guten Portion sexueller Spannung überzeugen konnte.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen

Für weitere Rezensionen oder buchigen Content schau doch gerne auf meinem Blog vorbei: https://paulajosina.wordpress.com/

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2020

Ein neues Fantasyerlebnis

Der letzte Wunsch
0

Zuallererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir vom dtv Verlag bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung zu diesem Buch. ...

Zuallererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir vom dtv Verlag bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung zu diesem Buch. Der Post enthält Werbung und die Rechte liegen beim Verlag.

Allgemeines zum Buch

Titel: Der letzte Wunsch
Autor: Andrzej Sapkowski
Reihe: Hexer Geralt – Kurzgeschichten Bände ( 1 )
Verlag: dtv
Format: Paperback
Seiten: 384
Erscheinungsdatum: 24.01.2020
Genre: Fantasy
Preis: 16 €

Klappentext

Der Hexer Geralt von Riva verdient sein Geld mit Kämpfen gegen Ungeheuer aller Art. Über einen Mangel an Aufträgen kann er sich nicht beklagen, denn es gibt genügend Leute, die dringend Hilfe gegen Vampire, Drachen und andere dämonische Wesen brauchen. Als Geralt eines Tages einen Luftgeist befreit, schlägt ihn dieser mit der verhängnisvollen und quälenden Liebe zu der schönen Zauberin Yennefer. Und dann wird Geralts bester Freund schwer verletzt und braucht seine Hilfe…

Meine Meinung

Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft.

Die Witcher Bücher zu lesen ist seit dem Witcher 3 Spiel ein großes Ziel von mir gewesen und als dann die Netflix Serie rauskam, war ich Feuer und Flamme.

Der letzte Wunsch spielt inhaltlich vor dem ersten Band der Geralt Saga ( Erbe der Elfen ) und sollte meiner Meinung nach auch vorher gelesen werden, da man bestimmte Charaktere besser kennenlernt.

Die Netflix Serie beginnt ebenfalls mit diesem Kurzgeschichtenband, jedoch sind die Geschichten in der Serie in einer anderen Reihenfolge und viele Dinge wurden dazu gedichtet, wodurch das Lesen dieses Buches trotz dessen, dass ich die Serie gesehen hatte, ein neues Leseerlebnis war.

Ich finde die Cover der Neuauflage echt richtig schön und finde es großartig, dass die Buchrücken ein zusammenhängendes Bild ergeben.

Die Kurzgeschichten haben eine gute Länge mit zirka 60 Seiten. Nach jeder langen Kurzgeschichte folgt ein kurzer Teil einer Geschichte, welche aufgesplittet wurde und zwischen den längeren Geschichten erzählt wird. Innerhalb der Erzählungen gibt es auch nochmal einzelne Kapitel. Ich habe das Buch nicht an einem Stück gelesen aber immer mal wieder zwischen meinen eigentlichen Lektüren zu dieser Lektüre gegriffen, um eine Kurzgeschichte zu lesen.

Der Schreibstil war etwas gewöhnungsbedüftig aber nach der ersten Kurzgeschichte war ich drin und ich fand den Sprachgebrauch und Satzbau nicht mehr ungewohnt.

Ich fand die Geschichten und besonders die Märchenanspielungen gut. Zwar wurde man nicht sonderlich intensiv in die Welt und die Monster eingeführt aber eine Karte in der Buchklappe half mir etwas dabei. Ich hatte einen kleinen Vorteil dadurch, dass ich die Spiele kannte, aber ich denke, dass man auch sehr gut in die Geschichte reinkommt, wenn man vorher noch keine Berührungspunkte mit dem Hexer Universum hatte.

Das Einzige, was mir nicht so gefallen hat, war der Spannungsbogen der Kurzgeschichten. Ich fand, dass die ersten 50 Seiten sich immer sehr gezogen haben und dann in den letzten 10 Seiten alles aufgelöst, geklärt oder getötet wurde.

Ansonsten fand ich dieses Buch sehr gut und werde mir auch bald den zweiten Kurzgeschichten Band kaufen, um diese Reihe weiterzuverfolgen.

Fazit

Ein neues Fantasyerlebnis, welches anderen Geschichten in nichts nachsteht.

Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen
Für weitere Rezensionen oder buchigen Content schau doch gerne auf meinem Blog vorbei: https://paulajosina.wordpress.com/

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2020

Netter Zusatz aber Erotiklastiger

Dunkelglanz - Obsession
0

Zuallererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir vom mtb Verlag über das Bloggerportal von Harper Collins bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise ...

Zuallererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir vom mtb Verlag über das Bloggerportal von Harper Collins bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung zu diesem Buch. Der Post enthält Werbung und die Rechte liegen beim Verlag.

Allgemeines zum Buch

Titel: Dunkelglanz – Obsession
Autor: Jennifer L. Armentrout
Reihe: keine ( ist aber ein Spin Off zur Obsidian Reihe )
Verlag: mtb
Format: Broschiert
Seiten: 320
Erscheinungsdatum: 31.01.2020
Genre: Fantasy
Preis: 14 €

Klappentext

Er ist ein Arum. Geboren, um zu töten. Im Auftrag der Regierung macht Hunter Jagd auf die Bösen. Diesmal erhält der attraktive Alien allerdings einen außergewöhnlichen Auftrag: Er soll nicht Serenas Leben nehmen, sondern schützen. Die junge Frau wird von Hunters Feinden, den Lux, bedroht, da sie denken, dass Serena im Besitz von brisanten Informationen ist. Aber nicht nur seine neue Rolle als Bodyguard verwirrt Hunter, denn mit jedem Tag fühlt er sich mehr zu Serena hingezogen. Doch er darf sich keine Ablenkung erlauben, wenn er Serena nicht verlieren möchte …

Wenn der Böse zum Helden wird und plötzlich auf der Seite des Lichts kämpft …

Mit »Dunkelglanz – Obsession« kehrt Jennifer L. Armentrout in die Welt ihrer SPIEGEL-Bestsellerserie »Obsidian« zurück. Der Roman ist zeitlich zwischen Band 3 und 4 angesiedelt, jedoch als Einzeltitel lesbar.

Meine Meinung

Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft.

Ich mochte die Obsidian bzw. die Lux Reihe sehr. Ebenfalls bin ich ein Fan der Bücher der Autorin und habe die Dark Elements Reihe gelesen und die Wicked Reihe angefangen. Vermutlich werden noch viele weitere Bücher von ihr einziehen, da sie definitiv für genug Lesestoff sorgt.

Man muss nicht zwingend die Obsidian Reihe gelesen haben, um dieses Buch zu verstehen, aber es hilft wahrscheinlich etwas um in die Welt einzusteigen. Außerdem trifft man in diesem Buch Personen, welche man schon aus der Hauptreihe kennt.

Ich bin kein Fan des Covers und ich hätte mir gewünscht, dass es auch als Hardcover erschienen wäre mit einem ähnlichen Coverstil, sodass es zu den restlichen Obsidian Büchern passt. Da aber dieses Buch in einem anderen Verlag erschienen ist, ziehe ich dieses Punkt nicht stark in meine Bewertung mit ein.

Der Schreibstil war super und ich habe das Buch in einem Schwung gelesen. Die Kapitel trugen immer die Überschrift der Protagonisten aus dessen Sicht sie waren.

Die Story gefiel mir ebenfalls gut aber ich hätte mit ein bisschen mehr Action gewünscht. Ich habe häufiger gehört, dass vielen Leuten der Fokus auf die Liebesgeschichte zwischen Serena und Hunter nicht so stark gefiel. Ich persönlich hatte mit etwas mehr Erotik gerechnet, da das Vorwort schon auf sowas hinwies ( Zitat: „Für all jene, die unbedingt sehen wollten, wie diese Welt erwachsen aussieht“). Außerdem habe ich von Jennifer L. Armentrout die Dark Elements Reihe und die Wicked Reihe gelesen, welche definitiv ein höheres Pensum an Erotik hatten.

Ich mochte Serena und Hunter gerne und ich fand auch die Entwicklung zwischen den beiden sehr interessant, aber ich hätte mir gewünscht, dass das Buch ein paar mehr Seiten hat und einige Teile ihrer Beziehung mehr ausgebaut worden wären.

Das Ende war meiner Meinung nach etwas zu offen und ich hätte gerne noch einen zweiten Teil gehabt. Ich muss aber sagen, dass es etwas her ist, dass ich die Obsidian Reihe gelesen habe und mich deswegen nicht mehr erinnere, ob sich das Ende dieses Buches noch etwas mehr in der Hauptreihe erklärt.

Fazit

Ein schöner Zusatz zur Obsidian Reihe, welcher jedoch Erotik lastiger als die Hauptreihe ist. Trotzdem konnte er mich mit Story, Spannung und sehr heißen Szenen überzeugen.

Von mir gibt es 4 von 5 Sternen

Für weitere Rezensionen oder buchigen Content schau doch gerne auf meinem Blog vorbei: https://paulajosina.wordpress.com/

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2020

Nichts für schwache Nerven !

Angels deserve to die
0

Zuallererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir von den Autorinnen und Mainwunder bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung ...

Zuallererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir von den Autorinnen und Mainwunder bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung zu diesem Buch. Der Post enthält Werbung und die Rechte liegen bei den Autorinnen.

Allgemeines zum Buch

Titel: Angels deserve to die: Narbenschwester
Autor: Mika D. Mon
Reihe: keine aber ist ein Spin Off zur Narbensohn Reihe
Verlag: Selfpublishing
Format: Taschenbuch
Seiten: 376
Erscheinungsdatum: 27.02.2020
Genre: Dark Romance
Preis: 13,90 € oder 2,99 als Ebook

Klappentext
( übernommen aus dem Internet )

»Seine Liebe ist ein Gift, das mich mein Leben kosten kann. Ich kann der Verführung nicht widerstehen und lege mich in seine tödliche Umarmung.«

Als sie nass und durchgefroren vor meiner Tür steht, weiß ich bereits, dass ich sie nie wieder gehen lasse. Sie sieht aus wie ein Engel, der direkt aus dem Himmel in meine harte, erbarmungslose Welt gefallen ist. Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit bittet sie ausgerechnet mich um Hilfe. Oh, mein kleiner Engel, ich kann dich vor allem beschützen, aber wer schützt dich vor mir?

Ich bin keiner von den Guten.
Ich bin nicht dein Retter.
Ich bin dein Untergang.

Dieses Buch erzählt die Geschichte von Anna und Vice aus der Narbensohn-Reihe. Es kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden und spielt zeitlich vor und während den Ereignissen von Unser Licht gegen die Dunkelheit und Unsere Liebe gegen die Vergangenheit.

Meine Meinung

Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft.

Ich möchte zuallererst anmerken, dass es sich hierbei um einen Dark Romance Roman handelt. Am Anfang des Buches wird eine Trigger Warnung ausgesprochen, da es in diesem Buch um sensible Themen wie Kindesmissbrauch und Selbstverletzung geht. Diese Warnung war meiner Meinung nach auch von Nöten, da das Buch wirklich heftig war.

Ich habe mich über Mainwunder für eine Instagramleserunde zu dieser Geschichte beworben und der Austausch, der dadurch entstanden ist, fand ich großartig, da auch die Autorinnen erklären konnten warum sie bestimmte Szenen so geschrieben haben. Nebenbei bemerkt, sind die beiden wirklich lieb, also solltet ihr mal ein Buch von den beiden lesen, dann könnt ihr ihnen bestimmt auch eine Instagramnachricht schicken, um über das Buch zu reden. Aber darum soll es hier ja aber nicht primär gehen.

Ich habe die Narbensohn Reihe nicht gelesen und beurteile dieses Buch somit komplett unabhängig zur eigentlichen Reihe. Sollten bestimmte Aspekte, die ich hier kritisiere mit der Narbensohn Reihe widerlegt werden können, entschuldige ich mich schonmal im Voraus.

Der Schreibstil war meiner Meinung nach wirklich angenehm zu lesen und direkt am Anfang habe ich gemerkt, dass ich wohl doch nicht so ganz gewusst habe worauf ich mich eingelassen habe. Dieses Buch ist wirklich düster und brutal. Ich habe ja schon ein paar Dark Romance Bücher gelesen, aber ich glaube für jeden gibt es ein Thema, welches einen besonders hart trifft und genau die wunden Stellen hat dieses Buch hier getroffen.

Ich fand, dass die Geschichte einen sehr gut recherchierten Eindruck machte und ich mochte hierbei anmerken, dass die Story in Deutschland spielt. Zwar mag es einigen von euch unrealistisch vorkommen, dass so etwas wie Kindesmissbrauch in Deutschland stattfindet, aber ihr könnt nicht in die Keller anderer Menschen schauen. ( Hier nur ne kurze Anmerkung: ich habe keine Erfahrungen mit Kindemissbrauch gehabt also kein Grund zur Sorge um mich ).

Anna war mir zugegebenermaßen etwas unsympathisch am Anfang aber das legte sich nach einer kleinen Lesezeit. Vice jedoch mochte ich von Anfang an auch wenn er definitiv einen Schaden hat. Die Entwicklung zwischen den beiden war spannend und toll, so „abgefuckt“ wie die Umstände, deren Beziehung und Freizeitaktivitäten auch waren.

Gegen Ende gab es ein paar Zeitsprünge, die für die Story nötig waren aber durch sie ging mir leider nachher alles etwas zu schnell. Das Ende hat mich schließlich eine Weile an meine Wand starren lassen und ich habe noch ein paar Tage danach über dieses Buch nachgedacht.

Fazit

Bitte lest euch die Triggerwarnung vorher durch und seid auch bewusst auf was ihr euch einlasst. Solltet ihr Interesse an männlichen Hauptcharakteren haben, die zwar cute aber ziemlich psycho sind, dann ist das Buch definitiv was für euch.

Von mir gibt es 4 – 4,5 von 5 Sternen

Für weitere Rezensionen oder buchigen Content schau doch gerne auf meinem Blog vorbei: https://paulajosina.wordpress.com/

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2020

Ein realistischer Liebesroman, welcher durch Story und Charaktere überzeugte

Wie der Klang deines Herzens
0

Zuallererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir von der Autorin bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung zu diesem Buch. ...

Zuallererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir von der Autorin bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung zu diesem Buch. Der Post enthält Werbung und die Rechte liegen bei der Autorin.

Allgemeines zum Buch

Titel: Wie der Klang deines Herzens
Autor: C.S. Bieber
Reihe: Arts and Love
Verlag: –
Format: Ebook ( auch als Paperback erhältlich )
Seiten: 372
Erscheinungsdatum: 01.03.2020
Genre: New Adult
Preis: 0,99 € ( 11,99€ als Paperback )

Klappentext

Die Musik verbindet ihre Seelen
Das Schicksal trennt ihre Herzen
.
Die Balletttänzerin Leah hat das Gefühl, nirgendwo hineinzupassen. Bis sie den Cellisten John kennenlernt. John, der ihren Traum an der Juilliard zu studieren teilt. Doch nicht nur seine Musik lässt ihr Herz höherschlagen, sondern auch seine eisblauen Augen lösen ein verbotenes Kribbeln in ihrem Bauch aus. Verboten, weil Leah einen Freund hat.

Der Cellist John hat bisher nur für die Musik gelebt und sich zu verlieben gehörte nicht zu seinen Plänen. Doch als Leah zum ersten Mal zu seiner Musik tanzt, ist es um ihn geschehen. John weiß, dass er Leah seine Gefühle nicht gestehen darf, doch als ihr Herz in tausend Stücke bricht und das Schicksal sie auseinanderreißt, fasst er den Mut, um sie zu kämpfen.

Aber hat ihre zarte Liebe überhaupt eine Chance?

Meine Meinung

Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft.

Dies ist das zweite Buch der Autorin und ich war ebenfalls wieder im Bloggerteam aber dieser Fakt beeinflusst nicht meine Meinung

Der Schreibstil war wie erwartet gut und flüssig. Besonders die Abwechslung mit den Nachrichten gefiel mir gut. Die Kapitel sind klar gekennzeichnet aus wessen Sicht sie sind und auch die Kapitelüberschrift ist schön gestaltet.

Die Geschichte entwickelt sich über einen längeren Zeitraum und ich fand, dass dies der Story eine realistische Note gegeben hat. Es gab ein paar mehr Komplikationen auf dem Weg zu ihrem Glück, aber so ist das Leben nun mal.

Die Charaktere gefielen mir in diesem Buch wirklich gut und besonders die Familienbande waren meiner Meinung nach sehr gut beschrieben. Dadurch, dass die Nebencharaktere Tiefe hatten und auch eigene Parts mit in die Erzählung mit einfließen lassen haben, war es ein schön abgerundetes Konzept beim Lesen. Man hat mit den Personen mitgefiebert und ich konnte das Buch gar nicht weglegen, da ich so neugierig war.

Es gab einige gute Plottwist, mit denen ich nicht gerechnet habe und zur Spannung beim Lesen beigetragen haben.

Ich persönlich hätte mir eventuell ein bisschen mehr Ballett und Cello gewünscht, aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt. Meine Kritik liegt eher am Ende, da ich mit dem letzten Kapitel und dem Epilog nicht zu 100% zufrieden war. Es gab eine Kleinigkeit, welche mich störte und ich fand, dass der Epilog von der Stimmung her nicht richtig zum Rest der Geschichte passte. Diese Kleinigkeit ist aber nur persönliche Präferenz, da ich weiß, dass es viele nicht gestört hat.

Fazit

Ein realistischer Liebesroman, welcher mich definitiv begeistern konnte.

Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen

Für weitere Rezensionen oder buchigen Content schau doch gerne auf meinem Blog vorbei: https://paulajosina.wordpress.com/

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere