Profilbild von Phanniebookworm

Phanniebookworm

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Phanniebookworm ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Phanniebookworm über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.04.2021

Ein Thriller den man einfach lesen muss

Die Stimme der Rache
0

Wieder einmal ein Buch wo ich den ersten Teil nicht gelesen habe und ich, aber unbedingt nachholen werde. Man muss Band 1 nicht gelesen haben, um das Geschehen des zweiten Buches zu verfolgen. Allerdings ...

Wieder einmal ein Buch wo ich den ersten Teil nicht gelesen habe und ich, aber unbedingt nachholen werde. Man muss Band 1 nicht gelesen haben, um das Geschehen des zweiten Buches zu verfolgen. Allerdings fand ich diesen Teil so gut, dass ich mir nun den ersten Teil auch anschaffen muss, so wie die anderen Bücher des Autors. Jetzt fragt ihr euch vermutlich wieder wieso?

Ich hab den Schreibstil von Ethan Cross super gefunden. Vom ersten Moment an war ich hin und weg und ich frage mich echt, wann ich zuletzt so einen guten Thriller gelesen habe. Ich mag die Autoren nie miteinander vergleichen, weil ich das unfair finde, aber ich kann schon mal so viel sagen, er ist einer der besten Thriller Autoren. Ich werde also definitiv mehr von ihm lesen.

Man soll Serienmörder oder ehemalige Serienmörder ja nicht witzig finden, aber Ackerman hat es mir einfach angetan. Sein Humor war fantastisch und ich fand es außerdem spannend seine Sicht zu den Geschehnissen zu lesen. Vor allem die Veränderung eines Menschen und wie er zu einem ehemaligen Psychopathen wurde, wenn die dunkle Seite in ihm auch nur auf der Schlummerfunktion sitzt. Trotzdem fand ich es hochinteressant einige Kapitel aus seiner Sicht zu lesen. Wenn ich den Charakter auch vorher noch nicht kannte.

Ich muss schon sagen, dass ich sehr traurig war, als ich das Buch beendet habe. Von Anfang war ich in seinem Bann, habe mitgefiebert und wäre an manchen Stellen sogar gerne ein Teil des Ermittler-Teams gewesen. Ich hoffe also, dass bald ein neuer Band rauskommt und während dieser Wartezeit, werde ich die anderen Bücher von Ethan Cross lesen!

Ich kann dieses Buch nur jedem Thriller Fan empfehlen. Ihr werdet nicht enttäuscht sein!

*Danke an die Bloggerjury für das Leseexemplar!
Diese Rezension kann auch auf meinem Blog gefunden werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.02.2021

Tolle Idee dahinter, aber leider hat die Spannung etwas auf sich warten lassen

Der neunte Arm des Oktopus
0

Mich hat das Cover des Buches sofort angesprochen und ich wusste, dass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. So war ich natürlich auch positiv überrascht, als ich für die Leseaktion auserwählt wurde.

Ich ...

Mich hat das Cover des Buches sofort angesprochen und ich wusste, dass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. So war ich natürlich auch positiv überrascht, als ich für die Leseaktion auserwählt wurde.

Ich fand das Thema von “Der Neunte Arm des Oktopus” unheimlich interessant und hab mich riesig gefreut diesen Thriller endlich lesen zu dürfen. Das Buch fängt allerdings ziemlich langsam an und für meine Verhältnisse ist die Spannung erst viel zu spät aufgetreten. Ich hatte ein paar Probleme um ins Buch zu kommen, was ich ziemlich schade fand, denn der Roman ist richtig gut geschrieben.

Der flüssige Stil des Autors und die jeweils kurzen Kapitel haben mir allerdings sehr gut gefallen. Ich fand es auch toll, dass fiktive Zeitungsartikel ins Buch gekommen sind, was dem ganzen etwas mehr Realität gegeben hat. Ich war mit den Charakteren allerdings etwas überfordert, da man von Anfang an sofort auf sehr viele Charaktere fällt.

Der Roman war leider nicht mein Fall, weshalb ich leider nur 3 (aufgerundet von 2,5) Sterne vergeben konnte. Aber trotzdem kann ich nur raten, das Buch zu lesen, wenn man einen Thriller über den Klimawandel lesen möchte. Es ist mal was anderes und genau das fand ich gut.

*Danke an die Bloggerjury und den Lübbe Verlag für das Exemplar. Diese Rezension befindet sich ebenfalls auf meinem Blog.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.02.2021

Ein toller Roman mit einer wichtigen Botschaft

Auch die große Liebe fängt mal klein an
0

Ich muss echt sagen, dass die Story mir so richtig gut gefallen hat. Vor allem, da meine Klausurenphase an der Uni seit 3 Wochen beendet ist, hat mir das Buch geholfen, dass ich endlich abschalten konnte. ...

Ich muss echt sagen, dass die Story mir so richtig gut gefallen hat. Vor allem, da meine Klausurenphase an der Uni seit 3 Wochen beendet ist, hat mir das Buch geholfen, dass ich endlich abschalten konnte. An einigen Stellen konnte ich mich mit Marie identifizieren und musste auch richtig lachen. Tränen wären auch fast die Wangen heruntergerollt, aber ich hab’s dann doch noch geschafft, nicht zu weinen. Ich hab die Geschichte sehr emotional gefunden und richtig mit der Protagonistin mitgefiebert.

Der Schreibstil ist ein richtig schöner. Alles lässt sich flüssig lesen, man ist sofort in der Geschichte drin und man sympathisiert mit den Charakteren. Ich hab mir auch alles schön bildlich vorstellen können und das mag ich sehr beim lesen. Ich will das Gefühl haben, dass ich selbst eine Figur im Buch bin und “Auch die große Liebe fängt mal klein an” hat mir dieses Gefühl gegeben.

Etwas das ich auch sehr wichtig fand, war die Botschaft des Romans. Man soll den Mut nie verlieren. Egal wie aussichtslos die Situation auch ist. Man soll immer an sich selbst glauben. Deswegen würde ich dieses Buch auch allen empfehlen. Es ist es wert gelesen zu werden!

*Vielen Dank an die Bloggerjury und den Lübbe Verlag, für das zugeschickte Leseexemplar. Diese Rezension kann auch auf meinem Blog gefunden werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.01.2021

Ein humorvoller Liebesroman

Auf Wolke Sieben sitzen auch nur Frösche
0

Wo soll ich am besten anfangen? Immer wieder stelle ich mir die gleiche Frage. Aber wie immer passt es doch, wenn man am Anfang der Geschichte anfängt.

Ylvi ist unsere Protagonistin und mit Ende 30 will ...

Wo soll ich am besten anfangen? Immer wieder stelle ich mir die gleiche Frage. Aber wie immer passt es doch, wenn man am Anfang der Geschichte anfängt.

Ylvi ist unsere Protagonistin und mit Ende 30 will sie ihr Leben endlich auf den Kopf stellen und die große Liebe finden. Na ja die hätte sie ja schon gefunden, wenn sich dieser keine Freundin angelächelt hätte. Nur leider, war Ylvi da etwas spät dran und nun muss der perfekte Mann herkommen. Nur wie soll Ylvi diesen finden? Und vor allem wo?

Ich muss gestehen, ich hab bei dem Buch öfters lachen müssen. Ylvi war einfach nur super sympathisch und witzig. Sie hat mir allerdings auch öfters leid getan. Vor allem, wenn etwas nicht nach Plan gelaufen ist. Auch die Szenen zwischen ihr und ihrem besten Freund, Tom, waren immer wieder genial.

Den Schreibstil der Autorin hab ich sehr gerne gehabt. Er ließ sich flüssig lesen und auch die Kapitel hatten die perfekte Länge. Außerdem ist der Stil sehr fesselnd gewesen. Das Buch hab ich fast nicht weglegen können und war sogar ein wenig traurig, als ich es gestern dann beendet hatte. Ich hätte am liebsten noch so viel über Ylvi gelesen. Irgendwann müssen allerdings auch die besten Geschichten zu Ende gehen und damit muss ich wohl als Leserin klarkommen.

Alles in allem empfehle ich allen Lesern “Auf Wolke 7 sitzen auch nur Frösche.” Vor allem, wenn ihr eine schnelle Lektüre haben und lachen wollt. Es ist sozusagen das beste Buch zum Entspannen.

*Diese Rezension kann auf auf meinem Blog gefunden werden.
Vielen Dank an die Bloggerjury und den be Verlag für das Rezensionsexemplar

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.12.2020

Spannender Liebesroman

Wenn du bei mir bist
0

Dies ist mein erstes Buch von Renée Carlino und ich hab es geliebt. Der Schreibstil war flüssig und das Buch ließ sich schnell lesen. Wenn ich gekonnt hätte, dann hätte ich das Buch in einem Tag verschlungen, ...

Dies ist mein erstes Buch von Renée Carlino und ich hab es geliebt. Der Schreibstil war flüssig und das Buch ließ sich schnell lesen. Wenn ich gekonnt hätte, dann hätte ich das Buch in einem Tag verschlungen, aber da hatte mein Studium wohl auch noch ein Wörtchen mitzureden.

Ich fand Kate einfach nur super. An manchen Stellen musste ich lachen und an einigen hätte ich fast ein paar Tränen vergossen. Jamie hat mich ebenfalls sofort in seinen Bann gezogen und seine Labrador Dame, war ja einfach nur der Hammer. Aber das sag ich bei jedem Hund in Büchern. Ich liebe Hunde einfach viel zu sehr und finds immer wieder super, wenn ein Hund in einem Buch auftaucht. Das war also ein kleiner Pluspunkt für mich. Alles wurde so authentisch rübergebracht, dass ich dachte ich wäre eine Figur des Romans. Ich konnte mir alles super vorstellen.

Auf den Plottwist war ich nicht vorbereitet und er wurde unfassbar gut geschrieben. Ich war baff und das passiert mir bei Büchern ehrlich gesagt selten, da ich meistens schon vor dem Twist weiß was passiert.

“Wenn du bei mir bist” ist ein sehr toller Liebesroman, den man unbedingt an einem ruhigen Nachmittag lesen sollte. Ich kann das Buch einfach nur empfehlen und freue mich schon auf den nächsten Roman von Renée Carlino.

*Diese Rezension kann auch auf meinem Blog gefunden werden. Vielen Dank an den Lübbe Verlag und die Bloggerjury für das Leseexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere