Profilbild von Phanniebookworm

Phanniebookworm

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Phanniebookworm ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Phanniebookworm über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.09.2021

Wenn euch der Alltag stresst, dann ist dieses Buch für euch

Adults
0

In “Adults” geht es um Jenny und sie hat es gerade nicht ganz einfach. In ihrem Leben läuft einfach alles schief und dann steht ihre Mutter auch noch vor der Tür und möchte bei ihr einziehen. Nicht so ...

In “Adults” geht es um Jenny und sie hat es gerade nicht ganz einfach. In ihrem Leben läuft einfach alles schief und dann steht ihre Mutter auch noch vor der Tür und möchte bei ihr einziehen. Nicht so ganz ideal. Schon gar nicht, wenn man so verunsichert ist wie Jenny.

Mehr kann ich euch auch nicht verraten, denn sonst würde ich euch ja spoilern.

Der Aufbau vom Buch ist nicht schlecht. Die kurzen Kapitel sind recht praktisch und unterhaltsam. Ich mag es eh bei solchen Büchern, wenn die Kapitel nicht ellenlang sind. Das Buch war auch ziemlich humorvoll und an manchen Stellen konnte man einfach nicht anders als die Augen zu verdrehen.

Spoiler Alert: Jenny ist unausstehlich! Aber es kommt so rüber als ob die Autorin das auch mit Absicht gemacht hat. Von daher stört es eigentlich nicht.

Mein Fall war das Buch leider nicht. Woran genau es lag kann ich noch nicht mal sagen. Trotzdem kann ich es euch empfehlen. Es lenkt nämlich sehr gut vom Alltag ab.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.09.2021

Eine interessante Geschichte über Alfonsina Strada

Die Rebellion der Alfonsina Strada
0

Wenn man sich etwas mit dem Leben der Alfonsina Strada auskennt, fängt der Roman schon äußerst interessant an. Ich geh jetzt nicht ins Detail da ich euch sonst spoilern würde. Allerdings sollte man gamz ...

Wenn man sich etwas mit dem Leben der Alfonsina Strada auskennt, fängt der Roman schon äußerst interessant an. Ich geh jetzt nicht ins Detail da ich euch sonst spoilern würde. Allerdings sollte man gamz gut aufs Datum aufpassen wenn man anfängt. Bei solchen Romanen finde ich es immer äußerst spannend, wenn man auch am Anfang von jedem Kapitel das Datum sieht. Denn wenn man etwas über das Leben der Personen Bescheid weiß, kann man auch auf ungefähr spekulieren was wann und wo passieren wird. Aber jetzt genug davon. Machen wir mit der eigentlichen Rezension weiter.

Man wechselt immer wieder von der Erwachsenen Alfonsina hin zur jungen Alfonsina. Allerdings stört das den Lesegenuss überhaupt nicht. Man kommt ganz einfach mit und das nicht nur anhand der Datenhinweise neben jedem Kapitel. Der Schreibstil ist auch sehr flüssig gewesen und das Buch ließ sich ganz einfach lesen. In 2 Tagen habe ich das Buch verschlungen und irgendwie hab ich mich am Ende des Buches wie leer angefühlt. Ich hätte am liebsten noch viel mehr über diese Persönlichkeit gelesen. Immerhin kam es zu dieser Zeit nicht ganz oft vor, dass eine Frau bei einem Radrennen mitgemacht hat. Sie hat den ersten Schritt für die Frauen im Radrennen gemacht und dafür können wir echt dankbar sein.

Wie man vermutlich herauslesen kann, hat mir das Buch richtig gut gefallen! Ich kann es euch allen also nur wärmstens ans Herz legen. Man ist schnell durch, weil es einfach so spannend ist. Die perfekte Sommerlektüre also und man lernt sogar etwas dazu.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.09.2021

Unterhaltsame Gruselgeschichten für jeden Alter

Rupert präsentiert: Echt unheimliche Gruselgeschichten
0

Wer kennt diesen Autor nicht? Ich glaube die meisten von uns haben Jeff Kinney’s Bücher schon selber als Kinder gelesen. Immerhin war Greg’s Tagebuch schon immer in. Als Buchhändlerin sehe ich es natürlich ...

Wer kennt diesen Autor nicht? Ich glaube die meisten von uns haben Jeff Kinney’s Bücher schon selber als Kinder gelesen. Immerhin war Greg’s Tagebuch schon immer in. Als Buchhändlerin sehe ich es natürlich auch jeden Tag, denn diese Tagebuch Reihe ist auch noch heute sehr beliebt bei den Kindern. Was einen natürlich freut. Als ich also von Rupert gehört habe, musste ich mir einfach ein Leseexemplar anfragen. Ich habe vor diesem Buch noch kein einziges Buch der Reihe gelesen und muss schon sagen, dass ich es etwas bereue. Immerhin hat die Rupert Reihe genauso viel Potential wie Greg.

Jetzt, aber genug gelabert. Man hat bestimmt verstanden, dass ich diese Reihe unheimlicher Geschichten, ziemlich gerne gelesen habe. Wenn ihr ziemlich schreckhaft seid, dann ist dieses Buch vermutlich nichts für euch. Seid ihr allerdings furchtlos, dann dürft ihr dieses Buch getrost lesen. Ihr kommt nämlich voll und ganz auf eure Kosten. Denn der Gruselfaktor ist sowas von garantiert. Das kann ich euch auf jeden Fall versichern.

Für Erwachsene ist das Buch auf jeden Fall nicht gruselig und man muss sogar bei einzelnen Geschichten so richtig schmunzeln und lachen. Ich habe mich auf jeden Fall sehr amüsiert. Leider habe ich keine Testperson gehabt um zu schauen, wie gruselig das Zielpublikum es findet, aber ich denke mir, dass die Kinder bei diesem Buch auch durchaus lachen können. Richtig gruselig ist es nämlich nicht und muss es auch nicht sein. Ihr braucht also keine Angst um eure Kinder zu haben, wenn diese das Buch lesen möchten und etwas schreckhaft sind.

Dieses Buch dient mehr zur Unterhaltung und Kinney bringt uns sogar einige versteckte Botschaften mit. Haltet also auf jeden Fall die Augen offen. Denn die ein oder andere wichtige Botschaft ist auf jeden Fall dabei.

Das Buch liest sich sehr schnell, da es genau wie Greg’s Tagebuch aufgebaut ist. Man hat Text und Zeichnungen mal wieder gut kombiniert. Es ist also auch das perfekte Geschenk für jemanden der nicht so gerne liest oder Schwierigkeiten mit dem Lesen hat. Man muss die Vorgänger auch nicht gelesen haben.

Ich kann dieses Buch nur empfehlen, denn es war eine sehr angenehme Lesezeit. Ob jung oder alt, es ist für jeden was dabei.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.08.2021

Jahreshighlight und sehr spannender Roman

Die Gärten von Heligan - Spuren des Aufbruchs
1

Lexi hat ihr Leben umgekrempelt und fängt von vorne an. Ein neues Leben und ein neuer Job und das in einer Stadt, wo sie niemanden kennt. Für den neuen Job muss sie einige Recherchen über die Gärten von ...

Lexi hat ihr Leben umgekrempelt und fängt von vorne an. Ein neues Leben und ein neuer Job und das in einer Stadt, wo sie niemanden kennt. Für den neuen Job muss sie einige Recherchen über die Gärten von Heligan machen und man entdeckt spannendes.

Mir hat alles gefallen. Von vorne bis hinten hat alles gepasst. Der Schreibstil ist flüssig gewesen und die Kapitel waren kurz und knackig. Genau letztere geben dem Leser die Lust immer weiter zu lesen. Es bleibt auch spannend bis zum Schluss, dass es da immer wieder einen Zeitwechsel gibt ist also absolut nicht störend.

Was ich an dem Zeitwechsel so genossen habe war, dass ich mehr über Damaris und ihre Schwester Allie erfahren habe. Beim Lesen war ich sogar an einem Punkt gelandet, dass ich am liebsten nur noch über Damaris gelesen hätte. Allerdings hat mich Lexi’s Leben auch sehr interessiert. Vor allem, da ich mehr über ihre Beweggründe erfahren wollte. Denn durch die Leseprobe und den Klappentext hatte ich natürlich einige Fragen offen. Welche glücklicherweise beantwortet werden konnten. Ein Grund weshalb mir das Buch auch so gefallen hatte. Was jetzt nicht heißt, dass ich nach dem Ende keine weiteren Fragen mehr hatte. Denn die hab ich weiterhin. Vor allem der Schluss. Jetzt heißt es also nur noch hoffen, dass ein zweiter Teil rauskommt, denn diesen werde ich mir so was von schnappen.

Ich habe irgendwie das Gefühl, dass ich so viel mehr dazu gelernt habe. Ich war noch nie in Cornwall, aber Inez Corbi hat es geschafft und mich überzeugt. Es gibt also leider ein neues Reiseziel für mich.

Die Charaktere haben mich auch komplett überzeugt. Nicht nur Damaris und Lexi sondern alle. Von den Nebenfiguren bis hin zu den Protagonisten. Etwas das selten vorkommt.

Im Großen und Ganzen hat mir dieses Buch sehr gut gefallen und ich würde mich sehr über einen zweiten Teil freuen. Außerdem würde ich gerne mehr über die Gärten erfahren. Ich kann euch diesen Roman also nur empfehlen. Ihr werdet definitiv nicht enttäuscht!

« Die Gärten von Heligan » gehört zu meinen Jahreshighlights.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Story
Veröffentlicht am 29.06.2021

Ein sehr informatives Buch

Die Wahrheit über unsere Medikamente
0

« Die Wahrheit über unsere Medikamente » war sehr informativ und ich habe einiges dazugelernt. Man glaubt ja eigentlich, alles zu wissen, wenn es um diese Thematik geht oder wenigstens das meiste. Vor ...

« Die Wahrheit über unsere Medikamente » war sehr informativ und ich habe einiges dazugelernt. Man glaubt ja eigentlich, alles zu wissen, wenn es um diese Thematik geht oder wenigstens das meiste. Vor allem, wenn man schon jahrelang die gleichen Medikamente zu sich nimmt. Aber dem ist nicht so und das zeigt einem dieses Buch auch recht schnell.

Etwas das mir sehr gut gefallen hat war, dass #DerApotheker uns die Medikamente anhand eines Arbeitstages erklärt hat. Das hat das ganze etwas spannender gemacht und es wurden nicht einfach so Erklärungen abgegeben. Auch, wenn ich diese Art und Weise der Erzählung für gut befunden habe, hat mich so einiges dann doch gestört. Denn so einige Szenen waren dann doch viel zu ausführlich erzählt und ziemlich unnötig. Zumindest mal in meinen Augen. An manchen Stellen hatte ich auch das Gefühl, dass der Autor ziemlich arrogant rüberkam. Kann natürlich nur mein eigenes Empfinden sein, aber das hat mich dann doch etwas gestört. Leider! Denn ansonsten hab ich nichts zu bemängeln und bedanke mich für diesen guten Ratgeber.

« Die Wahrheit über unsere Medikamente » kann ich einfach nur allen empfehlen. Man lernt so einiges über die Medikamente und worauf man alles achten muss. Etwas das man nicht unbedingt in jeder Apotheke erfährt.

Vielen Dank an die Bloggerjury für das Leseexemplar. Diese Rezension kann auch auf meinem Blog gefunden werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere