Cover-Bild Mister Romance
(20)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 20.12.2019
  • ISBN: 9783736308763
Leisa Rayven

Mister Romance

Wiebke Pilz (Übersetzer), Nina Restemeier (Übersetzer)

Denn wir alle brauchen Träume ...

Max Riley ist Mister Romance - der Mann, dem die Frauen New Yorks zu Füßen liegen. Ob erfolgreicher CEO oder Bad Boy mit einem Herz aus Gold: Wenn der Preis stimmt, lässt er für seine Klientinnen jeden Wunsch in Erfüllung gehen - fast jeden. Denn Sex ist strikt ausgeschlossen. Genauso wie Fragen zu seiner Person, denn seine wahre Identität hält er streng geheim. Journalistin Eden Tate will hinter sein Geheimnis kommen und lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein: drei Dates. Hat sie sich danach nicht in Max verliebt, gibt er ihr das ersehnte Interview, das ihren Job retten könnte. Wenn doch, ist ihre Karriere für immer vorbei ...

"Ich habe mein Herz an Leisa Rayvens Bücher verloren. Und ich hoffe, der Rest der Welt tut es auch!" COLLEEN HOOVER

Band 1 der MASTERS-OF-LOVE-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Leisa Rayven

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.12.2019

sympathisch , authentisch , witzig , sexy ... und irgendwie auch poetisch

1

Nachdem ich vor einigen Jahren Bad Romeo und broken Juliet von Leisa Rayven verschlungen habe, bin ich vor Freude fast ausgeflippt, als ich Mister Romance in der Programmvorschau meines Lieblingsverlages ...

Nachdem ich vor einigen Jahren Bad Romeo und broken Juliet von Leisa Rayven verschlungen habe, bin ich vor Freude fast ausgeflippt, als ich Mister Romance in der Programmvorschau meines Lieblingsverlages entdeckt habe !
So ein , für mich , schickes Cover (Ich kann Männern in Anzügen nicht wiederstehen -seufz-)
Und dieser Klappentext, der eine willkommende Abwechslung zu den üblichen klassischen Romanzen darstellte , ich war begeistert !

Also , ich habe Mister Romance an einem Tag verschlungen !
Selbst Schuld, muss er nicht so sexy in all seinen Facetten sein .

Leisa Rayven schreibt modern, flüssig und humorvoll, das überträgt sie auf ihre Charaktere und erreicht so , das es unmöglich ist sie nicht zu mögen.
Eden und Max sind authentisch , witzig und einfach super lieb , genau wie die Nebencharaktere.

Die "Mister Romance" Idee finde ich unglaublich gut und tatsächlich auch nützlich.
Öfter als mir lieb war , habe ich mich in diesem Buch wiedergefunden , ehrlich !

So , bevor es hier zu poetisch wird, ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wie ich euch für die Story begeistern soll , ohne sie näher zu erläutern -grübel-

Was ich euch sagen kann ist , diese Geschichte ist wirklich sehr Facettenreich , authentisch , witzig , leidenschaftlich , irgendwie poetisch , romantisch und auch ein bisschen Drama ist vertreten und auch die Traurigkeit darf nicht fehlen , allerdings bewegt sie sich in gesundem Maß , ist nicht so zerstörerisch Finster.
Dafür liebe ich Leisa Rayven. Dunkle Momente gepaart mit viel Licht , welches nicht zulässt, man das zerstört wird.
Zudem bleiben in ihren Geschichten nie Fragezeichen im Kopf zurück . Für alles gibt es eine Erklärung und eine Lösung

Mister Romance hat frischen Wind in mein Herz und meine Seele gebracht und ich hoffe auf ein Wiedersehen mit ihm und Eden im Juni , wenn Mister Secret erscheint , der Edens Schwester Asha den Kopf verdreht

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.03.2020

Romanik die ans Herz geht

0

Zuerst habe ich gedacht, was für ein schönes und farblich super abgestimmtes Cover welches mich auf das Buch aufmerksam gemacht hat.
Nach dem Lesen finde ich passt es super zur Geschichte und mit dem Klappentext ...

Zuerst habe ich gedacht, was für ein schönes und farblich super abgestimmtes Cover welches mich auf das Buch aufmerksam gemacht hat.
Nach dem Lesen finde ich passt es super zur Geschichte und mit dem Klappentext zusammen macht es das Bild rund.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und man kommt schnell in die Geschichte rein.
Ach, ich bin ja ein bisschen in Max verliebt, er hat etwas so echtes und tiefes an sich welches mich komplett gefangen nehmen konnte.
Die Autorin hat mit den beiden ausdrucksstarken Protagonisten echt ein Händchen für Charaktere bewiesen.
Die beiden haben eine Tiefe die mich echt beeindruckt hat.
Die Geschichte an sich war nicht neu, aber die Umsetzung und die Idee war sehr gut. Will heißen hier ist mal eine Frau, die weiß was sie will und sich nicht zu Schade ist, es zu zeigen und sagen.
Es ist toll, dass die Autorin sie nicht komplett ändern wollte sondern ihrem Charakter mit der Liebe zu ihm etwas mehr Tiefe verleiht.
Fazit auf jeden Fall ein Buch welches mich überraschen konnte, damit habe ich nicht gerechnet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2020

Mister Romance das große Mysterium

0

Meine Meinung
Die Romance Reihe „Masters of Love“ stammt aus der Feder von Leisa Rayven. Die deutsche Übersetzung des ersten Bandes erschien 2019 im LYX Verlag unter dem Titel „Mister Romance“. Im Mittelpunkt ...

Meine Meinung
Die Romance Reihe „Masters of Love“ stammt aus der Feder von Leisa Rayven. Die deutsche Übersetzung des ersten Bandes erschien 2019 im LYX Verlag unter dem Titel „Mister Romance“. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Eden Tate und Max Riley. Eden arbeitet als Journalistin und träumt davon bedeutende Reportagen schreiben zu dürfen, doch ihr Chefredakteur lässt sie lediglich hirnverbrannte Clickbait-Artikel schreiben. Als ihre kleine Schwester Asha ihr vom mysteriösen „Mister Romance“ erzählt wittert sie ihre Chance auf einen grandiosen Artikel. Max ist „Mister Romance“. Für die weibliche New Yorker High Society ist er der gefragteste Escort, doch für die restliche New Yorker Bevölkerung ist er ein großes Mysterium. Die Geheimhaltung seiner Identität ist ihm heilig.

Von Leisa Rayven habe ich bereits die „Bad Romeo“ Reihe gelesen und ich konnte von ihren beiden Protagonisten einfach nicht genug bekommen. Als ich beim Stöbern im Buchladen auf „Mister Romance“ gestoßen bin musste ich mir dieses Buch sofort kaufen, weil ich die Hoffnung hatte, dass mich diese Geschichte genauso begeistern kann.

Eden, aus deren Sicht das komplette Buch erzählt wird, konnte mich mit ihrer interessanten und untypischen Art von der ersten Seite an in ihren Bann ziehen. Leider hielt diese Anziehung nicht bis zum Schluss, den Eden entwickelt sich in eine Richtung, die mir überhaupt nicht gefallen hat. Als sie das erste Mal von „Mister Romance“ hört ist sie mehr als nur skeptisch und dass sie hat mir irgendwie sympathisch gemacht. Eden ist anders als die „typischen Liebesroman Protagonistinnen“, die mir in den meisten Fällen dank ihrer Naivität und ihrer leichten Beeinflussbarkeit auf die Nerven gehen. Sie hält nichts von Männern und von der großen Liebe noch viel weniger und für ihre kleine Schwester Asha, die durch und durch Romantikerin ist, hat sie nur ein müdes Lächeln übrig. Ich hatte große Hoffnung, dass Eden eine Protagonistin ganz nach meinem Geschmack sein könnte, bis ihre erste Begegnung mit „Mister Romance“ alles kaputt gemacht hat. Je mehr Zeit die beiden miteinander verbracht haben, desto mehr hat sich Eden in eine „typische Liebesroman Protagonistin“ verwandelt und desto unsympathischer wurde sie mir. Am Ende ging sie mir nur noch auf die Nerven und ihr Verhalten war für mich absolut nicht mehr nachvollziehbar.

„Mister Romance“ konnte mich von der ersten Seite an faszinieren und ich wollte unbedingt mehr über diesen mysteriösen Mann erfahren. Leider blieb er für mich ein Rätsel, denn die Chance hinter sein Maske blicken zu dürfen, bleibt dem Leser bis zum Schluss verwehrt. Für seine Arbeit als „Mister Romance“ schlüpft Max immer wieder in die unterschiedlichsten Rollen und so stellte sich mir irgendwann die Frage was an diesem Mann ist Realität und was ist Fiktion? Ich habe mich am Ende dafür entschieden, dass Max eine Mischung aus all seinen unterschiedlichen Rollen ist aber ob das auch wirklich so ist lässt sich nur sehr schwer sagen, denn als Leser lernen wir von ihm nur die Seite kennen, die er Eden zeigt und das ist ziemlich wenig. Irgendwie bin ich enttäuscht, dass ich zu keinem Zeitpunkt eine Verbindung zu ihm aufbauen konnte.

Glücklicherweise war mir einer der Nebencharaktere ganz besonders sympathisch. Edens wirklich außergewöhnliche Großmutter habe ich von der ersten Seite an in mein Herz geschlossen und die Tatsache, dass diese Frau eine Ente als Haustier hat fand ich mega cool. Ganz ehrlich so eine Großmutter hätte ich auch gerne. Asha Edens kleine Schwester lernen wir ja leider nur am Rande kennen, umso mehr hat es mich gefreut, dass sie im zweiten Band ihre eigene Geschichte bekommt.

Wie bereits oben erwähnt, wird das Buch nur aus der Sicht von Eden erzählt, was mir nur mäßig gefallen hat, denn so fehlte mir der Blick in Maxs Gedanken- und Gefühlswelt. Da Gedanken und Gefühle für mich bei einem Liebesroman aber unerlässlich sind, war diese Erzählweise für mich schlichtweg unvollständig. Zum Glück konnte Leisas toller Schreibstil dieses Defizit bis zu einem gewissen Grad ausgleichen. Die Wortwahl war in den meisten Fällen gut gewählt und die Kapitellänge war in Ordnung.

Fazit
„Mister Romance“ konnte mich leider nicht so sehr begeistern wie es anderen Bücher von Leisa Rayven bereits gelungen ist. Trotzdem werde ich die Reihe weiterverflogen und auch den zweiten Band lesen. Empfehlen tue ich dieses Buch allerdings nur Lesern, die kein Problem „typischen Liebesroman Protagonistinnen“ haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.03.2020

Unterhaltsam und romantisch

0

Verfügung gestellt hat!

"Mister Romance" von Leisa Rayven ist der erste Teil der Masters of Love-Reihe. Das Buch hat mich aufgrund des Klappentextes, der mit einer interessanten Grundidee wirbt, direkt ...

Verfügung gestellt hat!

"Mister Romance" von Leisa Rayven ist der erste Teil der Masters of Love-Reihe. Das Buch hat mich aufgrund des Klappentextes, der mit einer interessanten Grundidee wirbt, direkt angesprochen. Ich war unglaublich gespannt, was für eine Geschichte mich erwarten würde ...

Das Cover finde ich recht ansprechend, gefällt mir allerdings nicht ganz so gut wie es die Cover des LYX Verlags meistens tun. Das liegt hauptsächlich daran, dass ich es einfach nicht gerne mag, wenn Personen auf Buchcovern abgebildet sind.

Um was geht es? Die Journalistin Eden Tate muss ihren Chef ganz dringend eine innovative Story bieten, sonst hatte sie die längste Zeit einen Job bei dem Magazin "Posh". Da kommt ihr der Tipp ihrer Schwester mehr als gelegen. Sie berichtet Eden von dem mysteriösen Mister Romance, der als New York teuerster Escort die romantischen Träume seiner Kundinnen wahr werden lässt. Eden begibt sich daraufhin auf seine Spur und muss schnell feststellen, dass auch sie nicht gegen Mister Romance' Charme immun ist ...

Eden Tate ist eine selbstbewusste junge Frau, die genau weiß, was sie möchte. Sie ist sehr bestrebt, sich ihre Unabhängigkeit zu bewahren. Regelmäßig lässt sie sich auf unverbindliche One-Night-Stands mit fremden Männern ein. An die große Liebe oder Romantik glaub sie schon lange nicht mehr. Dass sie sich so vehement gegen aufrichtige Gefühle wehrt und diese auch überhaupt nicht zulassen möchte, hat es mir schwer gemacht, eine Verbindung zu ihr aufzubauen. Obwohl sie eigentlich eine echt tolle Frau ist, bin ich einfach nicht mit ihr warm geworden.
Mister Romance - Max Riley - scheint das genaue Gegenteil von Eden zu sein. Er wirkt sehr geheimnisvoll, weshalb man unbedingt mehr über ihn erfahren möchte. Max verströmt einen unfassbaren Charme, der es einem leicht macht, zu verstehen, warum ihm zahlreiche Frauen zu Füßen liegen. Dass ihn ihm ein vielschichtiger Charakter steckt, der mehr zu bieten hat, als Frauen zu umgarnen, zeigt sich dann im Verlauf der Geschichte.
Eden und Max haben mir zusammen richtig gut gefallen, was vor allem daran gelegen hat, dass die beiden nicht unterschiedlicher sein könnten. Die Dynamik zwischen den beiden fand ich daher unglaublich interessant und gut.

Leisa Rayvens Schreibstil konnte mich anfangs direkt packen, weshalb ich beim Lesen auch unglaublich schnell vorangekommen bin. Allerdings flacht der Plot nach etwa einem Drittel ab, weshalb ich mich von da an schwer damit getan habe, mich von der Geschichte fesseln zu lassen. Der Mittelteil plätschert so vor sich hin, während das Ende dann viel zu plötzlich und leider auch viel zu schnell kommt.

Unterhaltsam und romantisch: Trotz einem etwas schwächeren Mittelteil habe ich mit "Mister Romance" von Leisa Rayven einige sehr schöne Lesestunden verbracht!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.02.2020

Eine unglaublich faszinierende Geschichte, die zeigt, dass es die wahre Liebe doch gibt. :)

0

Der Mann, die Legende
Als ich aus dem Mund meiner süßen, aber etwas naiven kleinen Schwester die Worte Mister Romance höre, bin ich davon überzeugt, dass man ihr mal wieder irgendeinen Bären aufgebunden ...

Der Mann, die Legende
Als ich aus dem Mund meiner süßen, aber etwas naiven kleinen Schwester die Worte Mister Romance höre, bin ich davon überzeugt, dass man ihr mal wieder irgendeinen Bären aufgebunden hat. Asha sitzt mir am Küchentresen in unserer kleinen Wohnung in Brooklyn gegenüber und sieht für einen Montagmorgen um sechs Uhr viel zu ausgeschlafen aus.
Ich höre auf, die Kaffeemaschine zu befüllen, und drehe mich zu ihr um. „Du willst mir also erzählen, dass Frauen einen Mann engagieren, der ihnen ihre romantischen Fantasien erfüllt? Hör auf, Ash. So was gibt es nicht.“
„Es stimmt!“, beharrt sie. „Joanna hat es auf der Arbeit im Pausenraum erzählt. Er hat die unglaublichsten Szenarien im Repertoire. Du kennst die Klischees: der zutiefst verletzte Milliardär, der sexy Bad Boy, der hingebungsvolle beste Freund, der heiße Bauarbeiter. Er hat die ganzen Charaktere drauf, die man sonst nur aus Liebesromanen kennt, und wie es scheint, sind seine Kundinnen begeistert. […]“

Eckdaten
eBook
329 Seiten
LXY digital Verlag
Roman
Übersetzung: Wiebke Pilz und Nina Restemeier
2020
ISBN: 978-3-7363-0876-3
Masters of Love-Reihe
Band 1

Cover
Ui, wie wunderschön! Das ist eine schöne Idee. Ich finde es sehr geheimnisvoll. Außerdem ist der Anzug des Mannes abgefahren! 😊

Inhalt
Max Riley ist Mister Romance – der Mann, der Träume in Erfüllung gehen und selbst die gewagtesten Fantasien zur Realität werden lässt. Die Frauen liegen ihm zu Füßen, und sein Ruf eilt ihm bis in die höchsten Kreise der New Yorker High Society voraus. Ob zutiefst verletzter Millionär, sexy Bad Boy mit einem Herz aus Gold oder hingebungsvoller bester Freund: Wenn der Preis stimmt, lässt Max jeden Wunsch seiner Klientinnen wahr werden – fast jeden, denn bei seinen schwindelerregenden Dates ist Sex von vornherein ausgeschlossen. Als die ehrgeizige Journalistin Eden Tate von seinem Service erfährt, wittert sie eine heiße Story. Genau die Story, die ihren Job retten könnte. Denn seine wahre Identität hält Max streng geheim. Um dem vermeintlichen Hochstapler das Handwerk zu legen und hinter sein Geheimnis zu kommen, lässt Eden sich auf ein gefährliches Spiel ein: drei Dates. Hat sie sich danach nicht in Max verliebt, gibt er ihr das begehrte Exklusivinterview. Wenn doch, ist ihre Karriere für immer vorbei. Kein Problem für Eden, denn sie glaubt schon lange nicht mehr an Romantik und die große Liebe. Aber sie hat die Rechnung ohne Mister Romance gemacht…

Autorin
Leisa Rayvens größte Leidenschaft war schon immer das Schreiben. Obwohl sie eigentlich Schauspielerin werden wollte, begann sie früh, eigene Theaterstücke zu schreiben, die außer ihren Freunden aber niemand gut fand. Mit ihrem Debütroman Bad Romeo gelang ihr der internationale Durchbruch als Liebesromanautorin und der Sprung auf die SPIEGEL-Bestsellerliste. Sie lebt mit ihrer Familie in Australien.

Meinung
Oh je, schon wieder eine Ich-Erzählung ohne jegliche Namen. Wieso tun die Autorinnen das nur? Ist es leichter für sie, so ihre Seiten zu füllen? Für mich erschwert es das Lesen nur, weil ich nie sicher sein kann, wer gerade erzählt. ☹
Eden ist eine zynische und durchaus realistische, junge Frau, die ihr journalistisches Können bei einem Verlag für irrsinnige Artikel vergeudet. Sie schreibt sogenannte Clickbait-Artikel und die sind genauso schwachsinnig, wie sie sich anhören. Kein Wunder also, dass sie einfach keinen Bock mehr darauf hat. Doch die große Story lässt sich lange auf sich warten. Denn der mysteriöse Mister Romance könnte ihre Karte für eine vielversprechende Journalismuskarriere sein. Und der Deal scheint zu einfach, um wahr zu sein. Verliebt sie sich bei den drei Dates nicht in ihn, bekommt sie ihr Exklusivinterview. Kein Problem, hat sie doch eh kein Glück bei Männern und an die große Liebe und all den romantischen Kram glaubt sie erst recht nicht mehr. Hört sich an wie eine verbitterte oder tief verletzte Frau. Es ist wirklich faszinierend, welche Geschichte hinter ihren Schutzmauern steckt.
Max alias Mister Romance ist wirklich ein Mysterium für sich. Niemand weiß etwas über seine wahre Identität und auch nur die High Society von New York kommt überhaupt erst in den Genuss seiner Dienste. Wir lernen ihn zusammen mit Eden erst so richtig kennen und ich muss gestehen, dass ich erstaunt bin über seine Wandlungskünste. Es ist einfach nur wow! Er verkörpert jeden Charakter wirklich sehr glaubhaft und wüsste ich nicht, dass er sich dahinter verbirgt, hätte ich gedacht, dass es ein völlig anderer Mensch ist.
Doch beide haben nicht damit gerechnet, Gefühle füreinander zu entwickeln. Das verkompliziert natürlich ihren Deal. Letztendlich müssen sie sich die alles entscheidende Frage stellen: Karriere oder Liebe?
Mich hat es erstaunt, wie tiefgründig die Geschichte doch wurde. Damit hatte ich nämlich nicht gerechnet. 😊 Die Geschichte hat mich völlig in ihren Bann gezogen und nun wünsche ich mir auch einen Max. 😉 Kann ich daher nur wärmstens empfehlen!

♥♥♥♥,5 von ♥♥♥♥♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere