Profilbild von Pia96

Pia96

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Pia96 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Pia96 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.09.2019

Brennende Spannung

Brennende Narben
3

Im Thriller von Leo Born geht es um die Polizistin Mara Billinsky, die in frühen Jahren ihre Mutter durch einen Mord verliert und in einem Kampf zwischen 2 starken Gegnern ermittelt.
In Frankfurt wird ...

Im Thriller von Leo Born geht es um die Polizistin Mara Billinsky, die in frühen Jahren ihre Mutter durch einen Mord verliert und in einem Kampf zwischen 2 starken Gegnern ermittelt.
In Frankfurt wird ein Transporter mit rumänischen Mädchen gesprengt und ein anonymer Anrufer erreicht Mara. Er weiß über alles Bescheid und verrät die Ziele der Albaner, die mehrere Puffs betreiben und illegale junge Frauen zwingen dort zu arbeiten. Während immer mehr Leichen auf die gleiche bestialische Weise ermordet werden, ermittelt Mara auch in dem alten Fall ihrer Mutter und macht erstmal nicht viele neue Entdeckungen, da sie immer auf Gegenwehr stößt. Parallel kommt immer wieder Workan vor, der als kleiner Junge in Russland in eine Bande geraten ist, die schließlich in der Gegenwart die Gegner der Albaner darstellen. Es geht immer hin und her und zum Schluss werden alle Fälle aufgeklärt.

Dies ist der erste Band der Mara Billinsky Reihe und ich hatte ehrlich gesagt etwas Angst davor, das ich vieles nicht verstehen werde, da ich Band 1 und 2 nicht gelesen hatte. Doch das bestätigte sich keinesfalls. Über Maras Vergangenheit erfährt man alle wichtigen Details, es bleiben nach der Aufklärung an dem Mord ihrer Mutter keine Fragen offen. Die Beziehung zwischen ihr und ihrem Vater ist sehr angespannt, was mich zwischendurch ganz schön geärgert hat. Aber die beiden haben auch eine Menge durchgemacht. Die Entwicklung von Maras Kollegem Rosen hat mir auch sehr gefallen. Irgendwie hatte ich auf eine Liebesbeziehung zwischen Mara und Christian gehofft. Aber vielleicht kommt das ja im Vierten Band
Auf jeden Fall werde ich noch Band 1 und 2 lesen, damit ich auch die erste Begegnung zwischen Billinsky und Novian “kennenlerne“.

Veröffentlicht am 12.08.2019

Spannung hinter gruseligem Fall

Böser Wolf
0

Im 6. Fall von Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein geht es um eine Mädchenleiche im Fluss und die Verbindung zu einem alten Fall zu Kindesmissbrauch, an dem Kriminaldirektorin Dr. Engel beteiligt war.

Pia ...

Im 6. Fall von Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein geht es um eine Mädchenleiche im Fluss und die Verbindung zu einem alten Fall zu Kindesmissbrauch, an dem Kriminaldirektorin Dr. Engel beteiligt war.

Pia trifft auf einem alten Klassentreffen ihre ehemals beste Freundin Emma, die mittlerweile bei einer Organisation für Waisenkinder wohnt. Währenddessen wird eine Mädchenleiche aus dem Main gefischt, doch alle Ermittlungen zur Identität des Mädchens verlaufen ins Nichts. Wenige Wochen später wird die berühmte Fernsehmoderatorin Hanna Herzmann überfallen, vergewaltigt und brutal zusammengeschlagen. Zuerst gibt es keine Verbindung zu den beiden Fällen, doch dann wird klar, das die Geschehnisse weiter zurückreichen, als angenommen. Ein früherer erfolgreicher Staatsanwalt wird der Kinderpornographie überführt und ermittelt nun im Hintergrund, um einen Kinderschänderring zu überführen.


Wieder ein sehr gelungener Krimi der Erfolgsautorin Nele Neuhaus. Dies ist mittlerweile schon der 6. Fall für das Ermittlerduo Pia und Oliver und es macht jedes Mal Spaß zu sehen, wie das Vehältnis der Beiden immer besser und teamfähiger wird. Auch dieses Mal hatten sie eine große Sache aufzuklären, die am Anfang sehr unübersichtlich war, dennoch aber durch die herausragenden Fähigkeiten des K11 gelöst wurde.

Die nächsten Fälle werde ich auf jeden Fall auch noch verschlingen

Veröffentlicht am 10.07.2019

Kein Thriller

Die Magdalena-Verschwörung
2

Ein vielversprechender Prolog zu einem langweiligen historischen Geschichtsbuch.

Im Prolog wird über die Massenverbrennungen von Lavaur berichtet, über aufgespießte Köpfe und die mutige Dame Guiraude, ...

Ein vielversprechender Prolog zu einem langweiligen historischen Geschichtsbuch.

Im Prolog wird über die Massenverbrennungen von Lavaur berichtet, über aufgespießte Köpfe und die mutige Dame Guiraude, die bis zu ihrem letzten Atemzug an der Seite ihres Volkes kämpft. In der Gegenwart trifft sich die Journalistin Maureen mit der Kunstprofessorin Simone, um über Frauen aus der Vergangenheit zu sprechen, besonders über Anne Boleyn und beschließen gemeinsam ein Buch über die starken Frauen zu schreiben. Ab und zu geschieht auch ein Mord.

Mein Fazit:
Ich hab mich sehr auf die Leserunde gefreut, da dies mein erster historischer Thriller war. Doch leider ist das Buch eher ein Geschichtsbuch, als das es etwas mit Thriller zu tun hat. Es wird sehr sehr viel über das Leben der Anne Boleyn berichtet, ca 70% des Buches. Es spielt hauptsächlich in der Vergangenheit und leider sind die Morde viel zu kurz und nebensächlich dargestellt, als das man eine Spannung aufbauen kann. Deshalb finde ich die Bezeichnung “Thriller“ hierfür nicht korrekt, sondern eher “historischer Roman“. Auch passiert für mich zu viel Unrealistisches und einige Dinge sind viel zu weit hergeholt. Zum Beispiel das Maureen und ihr Freund sich gerade das Haus kaufen, in dem sie zufällig Schriftstücke aus dem Leben von Anne Boleyn finden.
Das Cover ist vielversprechend und für einen Thriller treffend gestaltet. Dafür gibt es von meiner Seite aus auch die meisten Sterne.
Als abschließendes Fazit ist das für mich ein historischer Roman, in dem zwei Feministinnen in der Gegenwart die Vergangenheit umschreiben wollen, um die starken Frauen nur von ihren guten Seiten zeigen zu lassen.

Veröffentlicht am 10.07.2019

Ein spannender neuer Fall

Wer Wind sät
0

In dem Krimi von Nele Neuhaus geht es um das Ermittlerduo Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein, die wieder einen neuen Mord aufklären mussen, während sie einem Familiengeheimnis auf die Spur kommen ...

In dem Krimi von Nele Neuhaus geht es um das Ermittlerduo Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein, die wieder einen neuen Mord aufklären mussen, während sie einem Familiengeheimnis auf die Spur kommen und hinter die Fassaden einer Umweltorganisation blicken.
In einer großen Firma für Windkraftanlagen kommt der Nachtwächter Großmann ums Leben und erst nach der Obduktion wird klar, das es Mord war. Auch ein Mitglied einer Organisation, die gegen den geplanten Ausbau des Windparks ist, wird brutal auf seinem Hof ermordet. Pia und Oliver ermitteln in beiden Fällen und stellen Zusammenhänge zwischen den beiden Morden her. Währenddessen lernt Oliver eine Frau kennen, die ein großes Geheimnis verbirgt und auch ihn in Gefahr bringt. Pia muss versuchen ihren Beruf und das Privatleben unter einen Hut zu bekommen.
Eine große Mischung aus Windkraft, Umwelt, Mord und Geiselnahme.

Dieser Krimi ist ein sehr gelungener Fall für meine Lieblingsermittler. Es bleibt die ganze Zeit spannend und wieder einmal kommen Gefühle und Hintergrundgeschichten nicht zu kurz. Mich freut es, das Pia und Oliver eine gute Bindung aufgebaut haben, die in diesem Teil etwas auf Eis liegt, aber umso mehr sieht man die Menschlichkeit hinter den handelnden Personen.
Das Cover ist beim Ullsteinverlag viel schöner gestaltet

Veröffentlicht am 22.05.2019

Von Jungs, Tod und Küssen

Wie man bei Regen einen Berg in Flip-Flops erklimmt
0

In diesem Roman geht es um ein 14 jähriges Mädchen mitten in der Pubertät, das seine Mutter verliert und nun mit ihrem Vater die neue Situation und die aufkeimenden Gefühle für Jungs unter einen Hut bringen ...

In diesem Roman geht es um ein 14 jähriges Mädchen mitten in der Pubertät, das seine Mutter verliert und nun mit ihrem Vater die neue Situation und die aufkeimenden Gefühle für Jungs unter einen Hut bringen muss.

Sofia, Halbspanierin, verlor durch einen Schicksalsschlag ihre Mutter und versucht nun ihre Trauer zu bewältigen. Ihre beste Freundin bringt sie auf einen Blog von Katherin Baird namens „Frag Kate“. Viele Mädchen und Frauen schreiben ihr, um Rat zu bekommen und so tut es Sofia ihnen gleich, nachdem Kate einen Vortrag an ihrer Schule gehalten hatte. Sofia schreibt ihr bei jedem Gedanken, den sie nicht mit ihren Freundinnen und ihrem Vater teilen kann. Doch plötzlich hat Sofias Vater eine neue Freundin, die zunächst ihr unbekannt ist und sie dazu eigentlich noch garnicht bereit ist, eine neue „Mutter“ in ihr Leben zu lassen. Im Laufe der Wochen erfährt Sofia, das hinter der Freundin Kate steckt und sie beginnt, alles zu bereuen, was sie Kate jemals an Mails geschickt hat. Durch die Besuche bei Kate zu Hause lernt sie Sam kennen, den Exfreund von Kates Tochter Alexa. Nach jeder Menge Zickereien und Revierkämpfe sind sie schon bald eine kleine Familie.

Sofia musste unerwartet erwachsen werden und das Leben von einer harten Seite kennenlernen. Sie hat den Eindruck, das niemand ihren Schmerz und ihre Trauer verstehen kann und ist deshalb um so wütender, wie ihr Vater mit der Situation umgeht. Bei Kate findet sie eine Brieffreundin, die alle ihre Fragen beantwortet und ihren Schmerz unter anonymen Umständen lindert. Doch sie beginnt zu Zweifeln und wird zurückgeworfen durch die Neuigkeit, das Kate die neue Freundin ihres Vaters ist. Sam und Kiki und erstaunlicherweise auch Alexa und Kate bringen sie wieder zurück in ihre Bahn und sie genießt wieder ihr Leben. Und ihre Mutter hat sie immer im Herzen.

Das ist ein sehr schöner Roman über die ersten Gefühle, Freundschaft, die Zukunft und einen schweren Schicksalsschlag. Sofia ist ein sehr starker Charakter, die sich meiner Meinung nach etwas zu wenig ins Rampenlicht stellt, aber ein unglaublich großes Herz hat, in dem alle drin stecken, die ihr nahe stehen. Kate hat auch einige Hürden in ihrem Leben gemeistert und ist dadurch eine wunderbare Frau und Mutter geworden. Eine Spannung in dem Roman kann man nicht so recht finden, doch weglegen kann man das Buch keinesfalls. Man möchte immer wissen, wie es weitergeht mit Sofia und es gibt mehrere sehr gefühlvolle Stellen, die einem entweder eine Träne in die Augen holt oder ein Lächeln ins Gesicht zaubert.