Profilbild von Querleserin

Querleserin

Lesejury Profi
offline

Querleserin ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Querleserin über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.08.2018

Außergewöhnlicher 2. Band

Earth Girl: Die Begegnung
0 0

Die deutsche Buchbeschreibung finde ich ein wenig irreführend, daher ist hier die Beschreibung von Earth Star (Originaltitel):

“Sequel to Earth Girl:
18-year-old Jarra has a lot to prove. After being ...

Die deutsche Buchbeschreibung finde ich ein wenig irreführend, daher ist hier die Beschreibung von Earth Star (Originaltitel):

“Sequel to Earth Girl:
18-year-old Jarra has a lot to prove. After being awarded one of the military’s highest honours for her role in a daring rescue attempt, Jarra finds herself – and her Ape status – in the spotlight. Jarra is one of the unlucky few born with an immune system that cannot survive on other planets. Derided as an ‘ape’ – a ‘throwback’ – by the rest of the universe, Jarra is on a mission to prove that Earth Girls are just as good as anyone else.
Except now the planet she loves is under threat by what could be humanity’s first ever alien contact. Jarra’s bravery – and specialist knowledge – will once again be at the centre of the maelstrom, but will the rest of the universe consider Earth worth fighting for?“ (goodreads)

Dies ist der zweite Band der Earth Girl Reihe, deren dritter Band leider noch nicht auf deutsch übersetzt wurde (und soweit ich weiß, auch in absehbarer Zeit nicht übersetzt wird).
Die britische Autorin Janet Edwards ist, meiner Meinung nach, ein absoluter Geheimtipp! Ich habe sie vor einigen Jahren entdeckt und wollte seitdem wirklich alles von ihr lesen! Wie oben bereits erwähnt, wurden von ihr bisher nur die ersten zwei Bücher ihrer Earth Girl Reihe übersetzt, was ich persönlich sehr schade finde, da sie schon einige Romane, Novellen und Kurzgeschichten auf englisch veröffentlicht hat. Auch wenn ich finde, dass man die Bücher der Autorin gut im Original lesen kann, ist das natürlich nicht jedermanns Sache. Trotzdem gibt es von mir eine klare Lese-Empfehlung!

Veröffentlicht am 12.08.2018

Durchschnittlicher erster Teil

This is War - Travis & Viola
0 0

Der Roman beginnt mit dem “Kampf“ zwischen Travis und Viola, den ich anfangs auch ganz amüsant fand. Nach einer Weile gingen mir dann aber die Streiche und das ständige hin und her zwischen den beiden ...

Der Roman beginnt mit dem “Kampf“ zwischen Travis und Viola, den ich anfangs auch ganz amüsant fand. Nach einer Weile gingen mir dann aber die Streiche und das ständige hin und her zwischen den beiden auf die Nerven. Schließlich weiß der Leser, dass die Streitereien nur die sexuelle Spannung kompensieren und es dauert eine Weile bis sie zur Sache kommen. Kurz darauf ist das Buch auch schon wieder zu Ende und obwohl es mit einem Cliffhanger aufhört, weiß ich nicht, ob ich die Fortsetzung lesen werde.
Die beiden Protagonisten Viola und Travis waren mir zum Teil zwar sympathisch, ich konnte jedoch einige ihrer Handlungen und Charakterzüge nicht nachvollziehen. Die Nebenfiguren - Viola's Bruder und ihre Freundin - haben mir gut gefallen, auch wenn man nicht viel über sie liest. Trotzdem gibt es Andeutungen, dass die beiden in der Fortsetzung möglicherweise mehr Seiten bekommen. Die klare Antagonistin unter den Nebencharakteren ist die Tochter von Travis' Boss (auch wenn Travis selbst ja bereits ein wenig antagonistisch ist).

Veröffentlicht am 26.07.2018

Wundervoller 1. Band einer tollen Sci-Fi Autorin

Earth Girl: Die Prüfung
0 0

Zuerst einmal eine Warnung: Dies ist der erste Band einer Reihe mit bisher drei auf Englisch erschienenen Romanen, von denen jedoch nur zwei auf deutsch übersetzt wurden und soweit mir bekannt, ist eine ...

Zuerst einmal eine Warnung: Dies ist der erste Band einer Reihe mit bisher drei auf Englisch erschienenen Romanen, von denen jedoch nur zwei auf deutsch übersetzt wurden und soweit mir bekannt, ist eine Übersetzung des dritten und bisher letzten Bands nicht geplant. Auch wenn man diesen 1. Band einzeln lesen kann, da kein großer Cliffhanger am Ende steht, sollte man sich gut überlegen, ob man eine Reihe anfängt, die nicht vollständig übersetzt ist. Dazu kommt, dass die Autorin auf Englisch bereits einige Short Stories und Novellen zu dieser Reihe veröffentlicht hat. Ich habe, nachdem ich diesen ersten Band auf deutsch gelesen hatte, die ganze Reihe auf Englisch gelesen (+ Short Stories & Novellen) und finde, man kann die Werke der Autorin sehr leicht im Original lesen.
Die Inhaltsangabe bzw. den Klappentext finde ich ein wenig irreführend, da vieles ausgelassen oder falsch dargestellt wurde, so könnte man beispielsweise annehmen, dass die Menschen der Zukunft ohne Hilfsmittel “teleportieren“ können, was nicht der Fall ist.
Ich finde Janet Edwards hat eine ganz außergewöhnliche Welt erschaffen und das mit einfachsten Mitteln; man lernt die Zukunft, in die Jarra mit einem “Handicap“ hinein geboren wurde, beiläufig und unaufgeregt, kennen. So großartig wie das “Worlbuilding“ bzw. Setting der Autorin sind auch ihre unglaublich sympathischen und authentischen Charaktere, allen voran die Protagonistin Jarra.

Veröffentlicht am 25.07.2018

Überraschender 1. Band einer neuen Science Fiction Reihe

These Broken Stars. Lilac und Tarver
0 0

Ich war mit erst nicht sicher, ob ich diese neue Reihe/Trilogie anfangen sollte, da ich nur sehr wenig Science Fiction lese und eigentlich auch keine Lust auf eine weitere Dystopie hatte. Der Roman hat ...

Ich war mit erst nicht sicher, ob ich diese neue Reihe/Trilogie anfangen sollte, da ich nur sehr wenig Science Fiction lese und eigentlich auch keine Lust auf eine weitere Dystopie hatte. Der Roman hat mich jedoch positiv überrascht, da die Handlung auf einem großen Raumschiff beginnt, mit dem Hintergrund, dass die Menschen mittlerweile auf mehreren Planeten leben. Auch mit den weiteren Ereignissen habe ich nicht gerechnet.
Insgesamt ist das Buch zwar recht düster, dies wird aber durch die Liebesgeschichte, zum Teil, ausgeglichen. Die Geschichte von Lilac und Tarver wird in diesem Roman abgeschlossen, doch die “große Verschwörung“ geht im nächsten Band, der die Geschichte eines anderen Paares im selben Universum erzählt, weiter.
Ich kann diesen Auftakt zur Reihe “These Broken Stars“ allen empfehlen, die gerne eine spannende Liebesgeschichte, vor dem Hintergrund einer faszinierenden, aber auch düsteren Zukunft in einer erstaunlichen “neuen Welt“, lesen möchten.

Veröffentlicht am 14.07.2018

Liebesroman mit Tiefgang

Wo mein Herz dich findet
0 0

Der Roman “Wo mein Herz dich findet“ erzählt parallel zwei Liebesgeschichten von miteinander verbundenen Personen. Die Erzähl-Perspektive wechselt dabei zwischen allen vier Beteiligten. Die vier Protagonisten ...

Der Roman “Wo mein Herz dich findet“ erzählt parallel zwei Liebesgeschichten von miteinander verbundenen Personen. Die Erzähl-Perspektive wechselt dabei zwischen allen vier Beteiligten. Die vier Protagonisten waren mir sehr sympathisch und ließen mich für sie alle auf ein gutes Ende hoffen. Die Handlung war, meiner Meinung nach, zum Teil sehr vorhersehbar, doch ich denke bei Liebesromanen (mit Happy-End-Garantie ) ist das oft der Fall. Trotz dieser Vorhersehbarkeit werden in dem Roman wichtige Themen angesprochen.
Alles in allem war dieser Roman für mich eine schöne, romantische und ein wenig nachdenkliche Sommerlektüre.