Cover-Bild Hin und nicht weg
(35)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Medical Romance
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 25.03.2020
  • ISBN: 9783596703982
Lisa Keil

Hin und nicht weg

Willkommen zurück auf dem Land: der zweite Roman von Lisa Keil, der Tierärztin, die sich ins Schreiben verliebte

Rob Schürmann ist als Tierarzt Tag und Nacht im Einsatz, und die Herzen der Tierbesitzerinnen fliegen ihm zu. Er will nur eine, aber die heiratet einen anderen.
Anabel aus Berlin tritt den Aushilfsjob in der Praxis Schürmann mit gemischten Gefühlen an. Schließlich passt sie mit ihren Tattoos und ihrem selbstbewussten Auftreten nicht ins beschauliche Neuberg und schon gar nicht an die Seite des charmanten Tierarztes.
Zwischen Hufverbänden und Pfotenoperationen geraten die beiden immer wieder aneinander. Und kommen sich näher.
Doch plötzlich steht ein dramatischer Notfall zwischen ihnen und ändert alles.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.09.2021

Toller zweiter Band!!!

0

Auch der zweite band dieser grandiosen Reihe von Geschichten auf dem Land hat mich mehr als überzeugen können. Ich brauchte ein bisschen länger um mit den Charakteren warm zu werden, weil ich noch viel ...

Auch der zweite band dieser grandiosen Reihe von Geschichten auf dem Land hat mich mehr als überzeugen können. Ich brauchte ein bisschen länger um mit den Charakteren warm zu werden, weil ich noch viel zu sehr Kaya und Lasse im Kopf hatte. Aber Anabel und Rob haben auch night lange gebraucht um sich in mein Herz zu schleichen. Der Schreibstil war wieder Grandios, die Seiten sind nur so dahingeflogen, und der dritte Band wird jetzt mehr als sehnlichst erwartet. Perfekte Sommer Lektüre, die ich auch in einem Rutsch wieder durchgelesen habe. Würde immer wieder dazu greifen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.08.2020

Hin und nicht weg

0

Hin und nicht weg von Lisa Keil ist ihr zweiter Roman. Ich kenne den ersten Teil nicht und kann sagen das man den auch nicht gelesen haben muss. Aber mir hat Hin und nicht weg so gut gefallen das ich den ...

Hin und nicht weg von Lisa Keil ist ihr zweiter Roman. Ich kenne den ersten Teil nicht und kann sagen das man den auch nicht gelesen haben muss. Aber mir hat Hin und nicht weg so gut gefallen das ich den erste  Band sicher auch noch lesen werde. Es ist ein tolles Sommerbuch was nicht nur durch sein Cover auffällt sondern auch durch eine charmante, witzige Geschichte gut zu lesen ist.

Anabel ist eine quirlige, spontane junge Frau die gerade durch ihr Aussehen auffällt. Sie hat Schulden und scheint aus ihrem Leben nichts zu machen. Nach einen Streit mit ihren WG Freunden beschließt sie Berlin zu verlassen, da kommt die Einladung auf die Hochzeit ihres Cousins gerade recht. Diese findet auf dem Land statt. Aber auch da fällt sie auf und will am liebsten wieder flüchten. 

Rob ist Tierarzt in Neuberg und Tag und Nacht erreichbar. Dem gut aussehenden Mann fliegen alle weiblichen Herzen zu. Nur will er keine außer Kaya. Doch die heiratet einen anderen. Am liebsten würde er von der Hochzeit fliehen. Da kommt ihn ein Notfall und ein ungewöhnlicher Gast gerade recht. Dadurch wird das Leben von Anabell und Rob auf den Kopf gestellt. 

Der Schreibstil von Lisa Keil ist leicht und flüssig. Das Buch liest sich durch die einfache Sprache schnell und sehr angenehm. Was mir sehr gut gefallen hat war der Perspektivenwechsel zwischen Anabell und Rob. Jeder kommt so zu Wort und man lernt sie, ihre Gefühle, Gedanken und Handlungen besser kennen. So erlebt man die Geschichte auch viel intensiver. 

Die Protagonisten sind mir alle sehr sympathisch gewesen. ich fand es sehr schön das sie auch ihre ganz eigene Entwicklung durchmachten und nicht auf der Stelle bleiben. So wirkte es sehr authentisch. Die Beschreibungen sind sehr plastisch und detailliert beschrieben. So konnte ich mir die Menschen, Tiere und Orte gut vorstellen.

Das Buch sprüht vor Leichtigkeit, Humor, Liebe und auch Drama. Es hat alles was eine leichte Sommerlektüre braucht. So habe ich das Buch am Strand sehr genossen und freue mich auf weitere Bücher der Autorin.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.08.2020

Eine wunderschöne Liebesgeschichte

0

Ich habe letztes Jahr das Glück gehabt, den ersten Teil bei einer Leserunde lesen zu dürfen und war sowas von begeistert. Der zweite Teil hat seinen ganz eigenen Charme und steht dem ersten Teil in nichts ...

Ich habe letztes Jahr das Glück gehabt, den ersten Teil bei einer Leserunde lesen zu dürfen und war sowas von begeistert. Der zweite Teil hat seinen ganz eigenen Charme und steht dem ersten Teil in nichts nach.

Im ersten Teil war es Kaya welche es die auf dem Land lebte und Lasse den es dort hingezogen und zum bleiben bewegte. In diesem haben wir bereits Rob, den Tierarzt und besten Freund von Kaya kennen gelernt. Leider ist dieser seit Ewigkeiten in sie verliebt und hat nun, nach dem die beiden in diesem Buch heiraten, seine Chance mit ihr zusammen zu kommen nun voll und ganz verloren.

So geht er mit eher Wiederwillen auf die Hochzeit und ist dort noch dazu Trauzeuge. Eine Aufgabe die er lieber nicht machen würde, aber es Kaya nicht ausschlagen kann.

In Berlin sitzt derweilen Anabel. Diese wohnt in einer sehr Charaktergemischten WG und jobbt in einem Lokal. Glücklich ist sie nicht wirklich damit, zudem sie bereits mehrere Mieten nicht bezahlt hat und die WG ihr Druck macht. Kurzerhand entscheidet sie sich zu gehen, aber wohin. Da kommt die Karte am Kühlschrank mit Lasse´s Hochzeit wie gerufen. Zwar hat sie kaum Kontakt zu ihm, aber was solls.

Auf der Hochzeit fühlen sich beide unwohl und möchten am liebsten fliehen. Was bietet sich da der Notfall an zu dem Rob muss und Anabel einfach direkt mitkommt. Das neue Praxisduo ist geboren worden.

Anabel hilft Rob nun in der Praxis aus, da seine eigentliche Sekretärin in Reha ist und er freut sich das jemand da ist, der das Telefon bedient.

Aber es soll alles nicht so einfach werden.

Rob ist der Mann, auf dem man sich verlassen kann. Er ist Tierarzt geworden um den Tieren zu helfen und den Menschen ebenfalls ein gutes Gefühl zu geben. Die Praxis hat er von seinem verstorbenen Vater übernommen. Leider mit einer Menge Schulden dabei. Vom Typ Mensch her, geht er für die er liebt durchs Feuer. Er ist zuverlässig, gradlinig, immer erreichbar und hält sich an Regeln. Manchmal macht er das alles etwas zu starr und vergisst das sein Leben auch Freude haben darf. Optisch ist er der Frauenschwarm in den ganzen Dörfern in der Nähe, zudem er ja Junggeselle ist. Da er jedoch nur Kaya im Blick hat, hat keine eine Chance bei ihm.

Anabel ist eigentlich Berlinerin durch und durch. So wirklich was fertig gelernt hat sie nie, daher jobbt sie in dem Lokal von ihrem Chef, wo sie doch recht viel Freiheiten genießt. Ihr Traum wäre aber ein Café mit leckeren Speisen, vom Kuchen über den Cupcake. So flüchtet diese aber vor ihren Problemen in Berlin und auch ihrem Vater bei dem sie ebenfalls Schulden hat. Sie sagt was sie denkt, ist impulsiv, spontan und gibt ihren Gefühlen freien Lauf. Somit ist sie erstmal das Gegenteil von Rob. Aber sie ist auch sehr zuverlässig in ihrer Stelle die sie nun bei ihm hat. Mit ihren Tattoos ist sie in dem kleinen Neuberg erstmal der Hingucker schlecht hin und auch das sie weibliche Rundungen hat, fand ich sehr gut.

Beide arbeiten nun zusammen, wohnen im selben Haus und öffnen sich nach und nach in ihren Vergangenheiten und den aktuellen Problemen. Bei so mancher Tierrettung kommt man sich auch körperlich näher. Aber kann das überhaupt klappen? Warum sollte sich Anabel verlieben, wo er doch nur Kaya will. Und Rob, dem ist Anabel erstmal viel zu flippig. Doch Neuberg hat so seine ganz besondere Wirkung auf die Menschen.

Das Buch ist wie der erste Teil schnell gelesen. Die Story ist ruhig aber nicht langweilig. Der Wechsel der Kapitel durch Rob und Anabel gibt dem Leser die Möglichkeit die Charaktere und ihre Geschichten wie ihre Gefühlswelt zu verstehen und mitzuerleben. Dabei gab es für mich keine Szenen wo ich das Gefühl hatte es wirkt unrealistisch oder falsch.

Beide sind mir sehr ans Herz gewachsen und im richtigen Leben wäre es eine so schöne Geschichte.

Auch die Geschichten seitens der Tierarztpraxis waren wieder schön gewählt. Die Autorin motiviert hier die Leser, Bilder von ihren Tieren einzureichen, denn zwei haben die Möglichkeit im nächsten Buch Darsteller zu werden, so wie nun auch schon zwei diesen Gewinn aus der ersten Verlosung geschafft haben. Das ist für mich ein schönes Zeichen, das die Autorin auch den Lesern ein Gefühl der Nähe und der Wirklichkeit entgegenbringt. Zudem jeder hofft sein Tier wird es sein

Alles in allem war es für mich einer der schönsten Liebesromane dieses Jahres und ich würde mich freuen, wenn es noch einen dritten Teil geben würde.

Veröffentlicht am 18.07.2020

Berlin oder Neuburg?

1

Anabel kehrt kurzentschlossen Berlin den Rücken. In der WG wird es ungemütlich, da sie die Miete nicht bezahlen kann.
Da kommt die Hochzeitseinladung von ihrem Cousin Lasse gerade recht. Auch wenn die ...

Anabel kehrt kurzentschlossen Berlin den Rücken. In der WG wird es ungemütlich, da sie die Miete nicht bezahlen kann.
Da kommt die Hochzeitseinladung von ihrem Cousin Lasse gerade recht. Auch wenn die schon lange am Kühlschrank hängt und Anabel sie eben erst entdeckt hat.
Die Hochzeit findet am gleichen Tag wie ihr Auszug statt. Also auf nach Neuberg.
Auf der Feier fällt sie sehr auf mit ihren bunten Haaren und dem Kleid.
Ananel lernt Rob den Trauzeugen kennen und schnell kommen sie ins Gespräch. Da sie eine Arbeit und Bleibe sucht, passt es prima, dass Rob Hilfe in seiner Tierarztpraxis braucht.
So unterschiedlich die zwei auch sind, sie kommen sich etwas näher. Doch das will Anabel gar nicht, Rob ist überhaupt nicht ihr Typ, oder etwa doch?
Eine amüsante Geschichte beginnt mit Streitgesprächen, gemeinsamen Mahlzeiten und immer unterhaltsamen Tiergeschichten. Als ein dramatischer Notfall passiert, muss sich Anabel entscheiden. Geht sie zurück nach Berlin, oder bleibt sie in Neuburg.

Das Buch ist die Fortsetzung von "Bleib doch wo ich bin". Man muss es nicht zwingend gelesen haben, erleichtert einem aber den Einstieg in dieses Buch.
Es tauchen ein paar Personen aus Teil 1 auf, es gibt kleine Hinweise auf die Vergangenheit. Das macht es zu einem schönen Wiedersehen mit den Charakteren. Kaya ist mit dabei, ihre Rolle ist nicht so groß wie in Band 1, aber sie gehört dazu und ist nicht wegzudenken.

Insgesamt ist es ein luftig leichte Geschichte mit viel Herz und Gefühl.
Es ist nicht alles perfekt, das macht es umso schöner zu lesen. Es wird zwischen der Sichtweise von Rob und Anabel gewechselt, dadurch gewinnt das Buch an Schwung.
Da die Autorin Tierärztin ist, kommt viel von ihrem Beruf ins Buch.
Was ich besonders nett finde, zwei Haustiere haben einen Auftritt mit ihren Besitzern im Buch. Man konnte sich bewerben mit deinem Tier. Das finde ich eine tolle Idee.
Ein wenig zu viel Puderzucker und Glückseligkeit zum Schluss, aber kein Hinderungsgrund im nächsten Jahr den 3. Teil zu lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2020

Toller Wohlfühlroman

0

Inhaltsangabe:
Willkommen zurück auf dem Land: der zweite Roman von Lisa Keil, der Tierärztin, die sich ins Schreiben verliebte

Rob Schürmann ist als Tierarzt Tag und Nacht im Einsatz, und die Herzen ...

Inhaltsangabe:
Willkommen zurück auf dem Land: der zweite Roman von Lisa Keil, der Tierärztin, die sich ins Schreiben verliebte

Rob Schürmann ist als Tierarzt Tag und Nacht im Einsatz, und die Herzen der Tierbesitzerinnen fliegen ihm zu. Er will nur eine, aber die heiratet einen anderen.
Anabel aus Berlin tritt den Aushilfsjob in der Praxis Schürmann mit gemischten Gefühlen an. Schließlich passt sie mit ihren Tattoos und ihrem selbstbewussten Auftreten nicht ins beschauliche Neuberg und schon gar nicht an die Seite des charmanten Tierarztes.
Zwischen Hufverbänden und Pfotenoperationen geraten die beiden immer wieder aneinander. Und kommen sich näher.
Doch plötzlich steht ein dramatischer Notfall zwischen ihnen und ändert alles.

Meinung:
Nachdem mir bereits das erste Buch von Lisa Keil total gefallen hat, hat es auch dieses Buch geschafft, mich absolut zu überzeugen.

Diesmal geht es um Rob, den Tierarzt in Neuberg, den man bereits im ersten Buch als Kaya's besten Freund kennenlernen konnte. Ich fand ihn dort schon toll und in diesem Buch konnte ich noch mehr über ihn erfahren. Er ist ein toller Protagonist. Anabel lernt man erst in diesem Buch kennen, sie ist ein bisschen durchgeknallt, aber ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Rob und Anabel sind eigentlich grundverschieden, aber gerade das macht ihre tolle Geschichte aus.

Die schon bekannten Protagonisten aus dem ersten Buch trifft man auch wieder, was mir sehr gefallen hat.

In diesem Buch geht es noch mehr um Tiere, was mir persönlich sehr gefallen hat.

Ich habe die Reise nach Neuburg wieder sehr genossen und freue mich schon auf eine baldige Wiederkehr. Von mir wieder eine absolute Leseempfehlung!

Fazit:
Endlich wieder zurück in Neuberg. Wieder ein großartiger Wohlfühlroman von Lisa Keil. Absolute Empfehlung!