Profilbild von zeilengefluester

zeilengefluester

Lesejury Profi
offline

zeilengefluester ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit zeilengefluester über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.05.2020

Absolutes Wohlfühlbuch! - wunderschön, mitfiebernd, humorvoll und unglaublich nah

Hin und nicht weg
0

Meine Meinung

Als ich das Cover gesehen und den Klappentext dazu gelesen habe, habe ich mir nur gedacht ohh ja das klingt doch nach einer schönen Geschichte für Zwischendurch.

Und freue mich wahnsinnig ...

Meine Meinung

Als ich das Cover gesehen und den Klappentext dazu gelesen habe, habe ich mir nur gedacht ohh ja das klingt doch nach einer schönen Geschichte für Zwischendurch.

Und freue mich wahnsinnig das ich das Buch als Rezensionsexemplar lesen durfte. Danke an dieser Stelle an ehrlichanders und dem Fischer Verlag.

Cover

Auf den ersten Blick wirkt das Cover etwas unscheinbar und eher nicht so, wie sag ich mal mein typisches Genre. Ich habe so eine Land-Pferde-Geschichte erwartet. Aber wie sagt man, der Schein trügt ja oft.

Die Rosa Farben harmonieren wirklich schön miteinander. Und das Cover und der Titel passen einfach wahnsinnig gut zu der Geschichte.

Geschichte

Anabel nimmt einen Aushilfsjob bei dem charmanten und gutaussehenden Rob in seiner Tierarztpraxis an. Anabel ist sich ihrer sicher und absolut selbstbewusst. Mit ihren Tattoos, Piercings und ihren bunten Haaren fällt sie auf dem Land natürlich direkt auf. Obwohl die beiden so unterschiedlich sind, ist da diese Spannung die nicht zu leugnen ist.

Ich habe hier eine leichte Landliebe Geschichte erwartet, aber es sollte ganz anders kommen. Schon auf den ersten Seiten an, war ich total gecatcht und konnte gar nicht aufhören zu lesen. Ich war so richtig am mitfiebern. Eine Geschichte mit der ich so auf jeden Fall nicht gerechnet habe und die mich absolut überrascht hat.

Protagonisten

Anabel hat mich mit ihrer Art und ihren Humor direkt für sich gewonnen. Sie wirkt so sympathisch und einfach echt. Sagt immer was sie denkt und nimmt kein Blatt vor dem Mund. Ich mag es total, das sie so ganz anders ist, wie die anderen Protagonisten, nicht so Standard und einfach aus der Masse heraussticht.

Rob wirkte zunächst etwas steif und wie Anabel so schön beschrieben hat, als hätte er "einen Stock im Arsch." Aber man lernt ihn schnell besser kennen und mit seiner charmanten und sympathischen Art, hat er mich wirklich für sich gewonnen. Ein Mann der süchtig macht und absolutes Book Boyfriend Potenzial hat. Man merkt wirklich das er seinen Job liebt und dafür auch über seine Grenzen geht.

Rob und Anabel haben sich wirklich in mein Herz geschlichen. Ich liebe die beiden so sehr. Auch die Nebenprotagonisten waren wirklich sympathisch vor allem Dana, Milli und Lasse.

Schreibstil

Der Schreibstil hat mich von der ersten Sekunde an gepackt, so bildlich und echt. Man merkt wirklich wie sehr die Autorin ihren Job als Tierärztin neben dem Schreiben liebt und konnte einem diesen so richtig nah bringen. Ich fühlte mich als wäre ich mitten in der Geschichte, das Setting war einfach so realistisch und detailreich. Als würde ich zusammen mit Rob und Anabel helfen Mitternacht auf die Welt zu bringen oder die Tiere zu pflegen.

Fazit

So eine schöne Wohlfühlgeschichte, ich bin absolut verliebt in dieses Buch. Wunderschön, mitfiebernd, humorvoll und unglaublich nah. Ich bin jetzt so richtig im Tierarzt und Landleben Feeling.

Ich bin schon etwas traurig, das die Geschichte schon vorbei ist. Freue mich aber wahnsinnig mit "" 2021 wieder nach Freudenberg zurückzukehren. "Bleib doch wo ich bin" die Geschichte zu Kaya werde ich auf jeden Fall auch noch lesen. Ich kann euch dieses Buch wirklich nur ans Herz legen. Absolute Empfehlung.

Bewertung 5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2020

Eine schöne Geschicht für Zwischendurch - humorvoll, spannend und mitfiebernd

Dirty Neighbor
0

Meine Meinung

Das Buch hat mich mit dem Cover eigentlich schon direkt überzeugt gehabt und nach dem Klapptentext musste ich es einfach unbedingt lesen.

Danke an dieser Stelle an Sarah Saxx für das Rezensionsexemplar.

Geschichte

Ich ...

Meine Meinung

Das Buch hat mich mit dem Cover eigentlich schon direkt überzeugt gehabt und nach dem Klapptentext musste ich es einfach unbedingt lesen.

Danke an dieser Stelle an Sarah Saxx für das Rezensionsexemplar.

Geschichte

Ich musste schon lange nicht mehr bei einer Geschichte so schmunzeln wie bei dieser. Dieses hin und her am Anfang zwischen Jaime und Ralph und darauf zu warten wie der andere darauf reagiert, war schon recht lustig auf eine sehr schräge Art, teilweise aber auch irgendwie verstörend, wenn man länger darüber nachdachte.

Protagonisten

Jaime mochte ich wirklich gerne, ihre Art und sie wirkte einfach so echt. Sie fängt von vorne an, lässt alles zurück und startet neu. Neue Stadt, neuer Job, ein neues Leben. Sie ist so stark und kämpft für ihre Träume. Eine wirklich sympathische Frau.

Ralph wirkte zunächst eben wie der heiße Nachbar von nebenan. Undurchschaubar, sexy und geheimnisvoll. Genau das was ich so an ihm mochte, dann lernen wir ihn noch besser kennen und ich mochte ihn wirklich sehr. Ein Mann den ich selber gerne hätte. Zum Ende hin war ich aber irgendwie enttäuscht, er wird schwach, gefühlsduselig und einfach flach. Das passte irgendwie überhaupt nicht zu seinem eigentlichen Verhalten und seinem Wesen.

Schreibstil

Der Schreibstil hat mich wirklich an die Geschichte gefesselt, so detailreich, bildhaft und realistisch. Man fühlte sich so mit den Protagonisten verbunden. Auch das Setting fand ich toll und wurde wirklich echt beschrieben, sodass man es sich bildlich vorstellen konnte.

Fazit

Eine schöne Geschichte für Zwischendurch, mit einigen Momenten die mich überrascht haben. Humorvoll, mitfiebernd und spannend. Insgesamt war es mir aber etwas zu Klischee geladen und teilweise unrealistisch. Zum Ende hin ging mir dieses hin und her der beiden Protagonisten einfach nur noch auf die Nerven, das war einfach zu viel. Und die Handlungen von Ralph waren teilweise wirklich nicht nachvollziehbar und er war mir irgendwie zu lasch/schwach.

Bewertung 3,5/5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.04.2020

"Ich werde es schaffen... Ich werde für uns beide leben." - herzzerreißend, emotional und unglaublich nah

A Wish for Us
0

Meine Meinung

Ich hatte schon etwas Angst, das Buch zu lesen, weil so viele meinten das es einen kaputt machen würde. Aber ich war auch so gespannt was einen erwartet.

Danke an dieser Stelle an den LYX ...

Meine Meinung

Ich hatte schon etwas Angst, das Buch zu lesen, weil so viele meinten das es einen kaputt machen würde. Aber ich war auch so gespannt was einen erwartet.

Danke an dieser Stelle an den LYX Verlag bzw. Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar.

Cover

Das Cover sagt noch so viel mehr über die Geschichte aus, wie zunächst gedacht. Die Farben springen förmlich aus dem Buch und sehen so toll zusammen aus. Ein echtes Highlight im Regal.

Geschichte

Ich habe wirklich jede einzelne Seite der Geschichte in mich aufgesaugt, ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Es passiert so viel mehr wie ich zunächst erwartet habe. Ich hatte mit einer schönen Liebesgeschichte gerechnet, die einen schon mitnehmen wird, aber was dann kommt, reißt mir noch immer den Boden unter meinen Füßen weg. Was war das denn bitte für eine Geschichte?!

Die Geschichte zeigt wie nah Musik gehen kann. Das man diese nicht einfach nur hört, das man seine ganze Seele und Gefühle da rein steckt.

Protagonisten

Bonnie habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Sie lässt sich nicht unterkriegen und kämpft für dass was ihr wichtig ist, sie war einfach so echt und ich konnte mich wirklich mit ihr identifizieren. Ein Protagonistin die mich immer wieder zum Staunen gebracht hat.

Cromwell konnte ich zunächst wirklich sehr schwer einschätzen, er wirkte so düster und unnahbar. Aber er hat etwas durchgemacht das ihn für immer verändert. Nur Bonnie schafft, es ihn da wieder herauszuholen und ihm zu zeigen wie man wirklich lebt. Und zum Ende hin habe ich ihn so geliebt.

Ich hatte schon lange keine Protagonisten mehr, die mich so bewegt und mitgenommen haben, mit ihrem gesamten Wesen. Cromwell und Bonnie sind einfach einzigartig.

Schreibstil

Der Schreibstil war so wundervoll. Ich frage mich wirklich, wie man so bildhaft und hautnah schreiben kann. Die Autorin Tillie Cole hat es geschafft mich mit ihren Worten in Atem zu halten. Ein großer Applaus für dieses Meisterwerk eines Buches. Auch mit den beiden Protagonisten habe ich richtig mitgefiebert, ihre Gedanken und Gefühle wurden so authentisch beschrieben, das man sich regelrecht mit ihnen verbunden fühlte.

Ende

Wenn ich schon dachte das die Geschichte bis dahin unglaublich herzzerreißend war, dann hat mich das Ende endgültig "zu Nichte gemacht." Mit so vielen Gefühlen in mir kam ich überhaupt nicht klar und ich wusste nicht mehr wohin damit. Unglaublich überwältigend und hat mein Leben komplett auf den Kopf gestellt.

Fazit

Wow! Ich bin jetzt noch so fertig und geschockt. Es gibt keine Worte mit denen ich dieses Buch beschreiben könnte, die der Geschichte nur Ansatzweise gerecht werden würde. Aber ich glaube es gibt kein Buch das mich emotional je so mitgenommen hat, wie dieses hier. Die Geschichte hat mir mein Herz herausgerissen, darauf herumgetrampelt, es wiedereingesetzt und in Stücke zerfetzt. Ich war so am Ende mit meinen Nerven und konnte kaum eine Seite lesen, wo ich nicht geweint habe. Es war teilweise so schlimm, dass ich das Buch zur Seite legen musste. Noch jetzt wenn ich mir die markierten Stellen angucke, werden meine Augen ganz glasig und ich muss mich wirklich zusammenreißen.

Die Geschichte war so emotional, herzergreifend und ging mir mehr als nur unter die Haut. Die Protagonisten einfach so echt und hautnah. Der Schreibstil detailreich und tiefgründig. Ein absolutes Jahreshighlight. Wenn ihr dieses Buch lest, haltet unbedingt 2-10 Packungen Taschentücher bereit, es wird euch zerstören.

Bewertung 5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2020

Ein tolles Ende einer Reihe - überraschend, berührend und hautnah

ENDGAME Buch 3
0

Meine Meinung

Ich war unaufhaltsam, denn nach Band 2 und diesem unglaublichen Ende, musste ich unbedingt wissen was da weiter passiert und ob es doch noch ein Happy End gibt.

Vielen Dank an dieser Stelle ...

Meine Meinung

Ich war unaufhaltsam, denn nach Band 2 und diesem unglaublichen Ende, musste ich unbedingt wissen was da weiter passiert und ob es doch noch ein Happy End gibt.

Vielen Dank an dieser Stelle an den Festa Verlag, dass ich auch den dritten Teil als Rezensionsexemplar lesen durfte.

Geschichte

Auch hier geht die Geschichte nahtlos an Band 2 weiter und ich fühlte mich wieder mit Ihnen verbunden. Ich habe mit den Protagonisten mitgefühlt und mitgefiebert. Der dritte und damit der letzte Band dieser Reihe geht mit einem Knall zu Ende. Wendungen mit denen ich so nie gerechnet hätte, mitreißend und absolut überraschend.

Protagonisten

Avery hat sich im Laufe der Geschichte wirklich positiv verändert. Am Anfang wirkte sie wie ein naives kleines Mädchen, aber sie hat an Stärke und Mut dazu gewonnen. Eine Frau die man ernst nehmen kann und die sich nichts gefallen lässt. Ich mochte sie sehr.

Aus Gabriel wurde ich aber bis zum Ende nicht wirklich schlau, er ist unnahbar, düster und unberechenbar. Er führt ein gefährliches Leben und darf somit keine Gefühle zeigen. Wenn es aber um Avery geht, würde er für sie alles tun. Ich mochte ihn dennoch auf seine Art gerne.

Schreibstil

Ich kann mich nur wiederholen wie in den anderen beiden Teilen zuvor auch. Skye Warren hat ein unglaublich fesselnden und einnehmenden Schreibstil, der einen förmlich an die Geschichte bindet. Detailreich, bildhaft und einfach toll.

Fazit

So ein unglaublicher Abschluss einer Reihe. Dieses Buch hält noch so einige überraschende, berührende und mitfieberende Momente bereit. Es geht um ein Spiel um Macht, das es zu gewinnen gilt. Zum Schluss mit einem wundervollen Happy End. Ich bin schon echt traurig das die Zeit mit Gabriel und Avery nun schon vorbei ist. Ich liebe diese Reihe so sehr und für alle die mit Dark Romance erst anfangen, kann ich sie wirklich nur empfehlen. Ist auf jeden Fall ein guter Einstieg.

Bewertung 5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2020

Eine Geschichte die mich nicht mehr loslässt

Staub & Flammen
0

Meine Meinung

Nachdem Band 1 mit so einem bösen Cliffhanger geendet hat, musste ich unbedingt wissen wie die Geschichte weitergeht und was aus Maél wird.

Vielen Dank an dieser Stelle an den One Verlag ...

Meine Meinung

Nachdem Band 1 mit so einem bösen Cliffhanger geendet hat, musste ich unbedingt wissen wie die Geschichte weitergeht und was aus Maél wird.

Vielen Dank an dieser Stelle an den One Verlag bzw. Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar.

Cover

Die Cover der Reihe sehen beide so wunderschön zusammen im Regal aus. Auch der zweite Teil spricht mich optisch mit seinen Farben direkt an. Auch klang der Titel sehr vielversprechend.

Geschichte

Ich fühlte mich direkt wieder mit der Geschichte verbunden, als hätte ich sie nie verlassen, sie bindet nahtlos an Band 1 an und spannend geht es weiter. Im Laufe des Buches werden einige Fragen beantwortet und es kommt Klarheit ins Bild. Ich habe total mit den Protagonisten mitgefiebert und mitgezittert.

Protagonisten

Livia und Maél haben sich wesentlich weiter entwickelt und gewandelt. Ich konnte mich dadurch besser mit ihnen identifizieren und ihre Handlungen größenteils verstehen. Sie wirkten einfach echter. Enko konnte ich erst überhaupt nicht einschätzen, aber zum Ende hin habe ich ihn so geliebt.

Schreibstil

Der Schreibstil war wie schon in Band 1 sehr gut. Die Autorin Kira Licht schreibt so wahnsinnig detailreich und bildhaft, klar und ehrlich. Ich liebe jede einzelne Zeile die sie schreibt.

Fazit

Ein Buch das mich absolut nicht mehr loslässt. Dieser Teil war wesentlich besser als Band 1. Spannend, berührend und hautnah. Protagonisten die sich wirklich in mein Herz geschlichen haben. Ich bin schon etwas traurig, das die Geschichte rund um Maél, Livia und Enko schon vorbei ist. Ich kann euch diese Reihe wirklich nur empfehlen. Dank Kira habe ich jetzt viel mehr Lust auf Fantasy und giere schon nach den nächsten Götter Geschichten.

Bewertung 5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere