Profilbild von zeilengefluester

zeilengefluester

Lesejury Profi
offline

zeilengefluester ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit zeilengefluester über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.08.2019

"Dein Lachen ist mein Lieblingsgeräusch" - bewegend, fesselnd, hautnah

Trust Again
0

Inhalt

Dawn Edwards will alles hinter sich lassen und zieht um zu studieren, nach Woodshill, alles was sie wollte, ist vergessen, vergessen was gewesen ist und nach vorne schauen. Schon in der ersten ...

Inhalt

Dawn Edwards will alles hinter sich lassen und zieht um zu studieren, nach Woodshill, alles was sie wollte, ist vergessen, vergessen was gewesen ist und nach vorne schauen. Schon in der ersten Woche lernt sie Spencer kennen, der sofort zu flirten beginnt. Dabei wollte Sie sich doch eigentlich auf keine weiteren Männer einlassen. Denn in der Vergangenheit wurde sie durch Nate, ihren Exfreund gezeichnet. Die Liebe war endgültig für sie gestorben. Sie wollte sich auf das College und ihre größte Leidenschaft das Schreiben von Geschichten konzentrieren.

Spencer lässt aber nicht locker und versucht es immer wieder und irgendwann kann sie ihn nicht mehr zurückweisen. Auch wenn Sie weiß, dass ihr Herz nicht noch eine weitere Enttäuschung verkraften würde.

Meine Meinung

Nachdem mir Begin Again so gut gefallen hat, musste ich natürlich unbedingt wissen wie die Geschichten der anderen beiden Protagonisten Dawn und Spencer weitergehen. Darauf war ich wirklich sehr gespannt, denn vor allem Spencer hatte es mir in Band 1 schon sehr angetan.

Geschichte

Man steigt sofort wieder in die Geschichte ein, als hätte man Woodshill nie verlassen. Spannend und Humorvoll geht es weiter. Spencer versucht immer wieder Dawn zu überreden mit ihm auszugehen oder weit mehr als das. Dawn hingegen verneint seine Angebote, aber wenn sie gehofft hat, dass das Spencer aufhält, hat sie falsch gedacht. Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann lässt er sich davon auch nicht so schnell abbringen.

Das ganze hin und her zwischen Dawn und Spencer, hat mich total fertiggemacht, es hätte so einfach sein können. Doch wenn der eine wollte, wollte der andere nicht mehr. Ich habe total mit den beiden mitgefiebert.

Auch erfahren wir einiges das schwer auf den Seelen der beiden Protagonisten liegt, sowohl Spencer als auch Dawn mussten schon einiges im Leben einstecken.

Protagonisten

Dawn war mir von der ersten Seite an so sympathisch, ihr ganzes Wesen, ihre Gedanken und Gefühle, ich habe mich total mit ihr identifizieren können. Einerseits ist sie total Taff und selbstbewusst, andererseits wenn es zum Beispiel um ihre Bücher geht, hat sie Selbstzweifel und möchte nicht, dass es jemand erfährt, weil sie Angst hat das sie sich darüber lustig machen würden. Ich mochte sie einfach total gerne. Sie ist ein so vielschichtiger Charakter.

Spencer, Wow! Ich liebe ihn einfach so sehr. Ich glaube ich habe noch nie einen so humorvollen und tollen Protagonisten kennengelernt. Er hat immer einen Spruch auf Lager und versucht damit alle zum Lächeln zu bringen, selbst wenn es ihm selber mal nicht so gut geht. Für die Menschen die er liebt, würde er alles tun. Spencer hat es auf jeden Fall mit ganz nach oben auf meiner Liste, der nächsten Bookboyfriends geschafft.

Schreibstil

Wie in Begin Again und allen anderen Büchern von Mona, hat mir auch hier der Schreibstil wieder mega gut gefallen. Durch ihren Schreibstil fällt es einem so leicht der Geschichte zu folgen und man merkt gar nicht wie die Seiten nur so davonfliegen. Mona schreibt so flüssig, bildhaft und detailreich, ich liebe die Welten die sie dadurch erschafft. Als wäre man zusammen mit allen anderen an der Woodshill.

Ende

Das Ende war einfach so wundervoll, anders kann man das nicht sagen. Natürlich wie erwarten mit einem Happy End. Die Geschichte endet mit etwas, womit ich persönlich nicht gerechnet habe und ich habe mich einfach so mit den Protagonisten mitgefreut. So schön.

Fazit

Was für ein wundervolles Buch, ich bin hin und weg. Diese Geschichte war so unfassbar bewegend und mitreißend. Ich musste mir an der einen oder anderen Stelle wirklich die Tränen wegwischen. Es war mitreißend, spannend, emotional aber auch so humorvoll. Ein weiteres Jahreshighlight und Lieblingsbuch. Mir gefiel Band 2 sogar noch ein bisschen besser wie Band 1, ich habe Dawn und Spencer einfach so in mein Herz geschlossen.

Wie macht Mona das bloß, wie kann man so tolle Geschichten schreiben. Ich bin so verliebt und will gar nicht, dass die Reihe jemals endet. In dem dritten Teil der Again Reihe in „Feel Again“ geht es dann weiter mit Sawyer und Isaac. Auf ihre Geschichte war ich echt mit am meisten gespannt, weil die beiden so unterschiedlich sind. Ein Nerd und eine Draufgängerin.

Bewertung 5/5 Sterne

Veröffentlicht am 17.08.2019

"Not broken, just bent" - emotional, fesselnd, berührend

Begin Again
0

Inhalt

Allie Harper lässt ihr altes Leben hinter sich, um frei zu sein. Frei von Ihren Eltern, Frei von dem ganzen Geld, Frei von der Vergangenheit – in eine neue Stadt. Nur fehlte ihr dazu noch die passende ...

Inhalt

Allie Harper lässt ihr altes Leben hinter sich, um frei zu sein. Frei von Ihren Eltern, Frei von dem ganzen Geld, Frei von der Vergangenheit – in eine neue Stadt. Nur fehlte ihr dazu noch die passende bleibe und das war alles andere als leicht. Nach vielen reinfallen bleibt ihr nur noch eine Chance und dieser ist alles andere als begeistert als sie vor ihm steht. Kaden White. Er wollte nämlich nur einen männlichen Mitbewohner. Am Ende bekommt sie das Zimmer trotzdem, ob das so klug war ist aber eine andere Sache. Denn Kaden ist nicht nur ziemlich überheblich und sehr von sich überzeugt, er ist auch wirklich gutaussehend und das geht nicht spurlos an Allie vorbei. Und dann stellte er auch noch diese Regeln auf. Seine dritte und wichtigste Regel: Wir fangen nie etwas mit einander an.

Meine Meinung

Ich glaube es gibt so keinen Buchjunkie der nicht zumindest von dieser Reihe gehört hat. Und auch ich bin natürlich dem Hype zum Opfer gefallen. Das Cover und der Klappentext klangen einfach wie für mich gemacht und nach einem Buch das ich lieben würde.

Geschichte

Diese Geschichte hat mich von der ersten Seite an schon gepackt, es fängt direkt total spannend an. Als Allie das Zimmer dann doch bei Kaden bekommt, da war mir schon klar das konnte mit den beiden ja noch was werden. Und als er dann noch diese Regeln aufgestellt hat, war es offensichtlich, das war doch nur zum Scheitern verurteilt. Es passiert so wahnsinnig viel womit man überhaupt nicht rechnet, sowohl Allie als auch Kaden haben beide ihr Päckchen zu tragen und so ganz lässt sie die Vergangenheit auch nicht los. Als die beiden sich dann gefährlich nah kommen und sie dabei sind einer seiner Regeln zu brechen, ist es eigentlich schon zu spät.

Protagonisten

Allie wirkte zunächst auf mich ziemlich naiv, das legte sich aber recht schnell und ich finde sie so sympathisch. Sie hat so eine Art an sich, die man einfach nur mögen kann. Trotz ihrer Vergangenheit, ist sie stark, klar hat auch sie ihre Tiefpunkte, aber danach steht sie immer wieder auf. Ich habe sie einfach so in mein Herz geschlossen.

Kaden war mir zunächst nicht geheuer, er mit seinen ganzen Regeln und Dingen die Allie zu beachten hatte. Das fing schon mit dem nicht vorhandenen Badezimmerschlüssel an, ich weiß nicht wie ich an ihrer Stelle reagiert hätte. Kaden ist ein Typ der einfach alles unter Kontrolle haben muss. Umso mehr man in die Geschichte eintaucht umso mehr lernen wir ihn auch kennen. Und auch Kaden hat hinter seiner harten Schale einen weichen Kern. Teilweise wollte ich ins Buch springen und ihn schlagen aber er hat mich einfach total für sich gewonnen.

Schreibstil

Zu Monas Schreibstil brauche ich doch eigentlich gar nichts mehr sagen oder, einfach der Wahnsinn, wie sie einen so fesseln kann. Ich liebe ihren Schreibstil so sehr und möchte alleine aus diesem Grund alle ihre Bücher lesen. Am besten alles was sie schreibt, auch ihre Einkaufslisten, ich glaube sogar die würden mich überzeugen. Mona hat diesen einzigartigen Blick, Dinge und Orte auszudrücken, dass man sie förmlich vor sich sehen kann. Auch beschreibt sie die Gedanken und Gefühle der Protagonisten so detailreich, dass man sich wirklich in sie hineinversetzen kann.

Ende

Das Ende war wirklich wunderschön, da wünscht man sich selber so ein Ende. Ich habe Allie und Kaden vorher schon so in mein Herz geschlossen, aber da haben sie mich echt zum Schluchzen gebracht. So ein rührender Moment, ich bin fix und fertig.

Fazit

So eine unglaublich tolle Geschichte, ich liebe die beiden Protagonisten so sehr. Ich bin so überglücklich dieses Buch gelesen zu haben. Es war so spannend, emotional, packend und mitreißend, es hat einfach so viele Emotionen in mir hervorgerufen. Es ist auf jeden Fall eines meiner Jahreshighlights und zählt als eines meiner Lieblingsbücher für immer.

Du hast dieses Buch nie gelesen?! Was, großer Fehler, les es unbedingt. Ein Buch das dich zerstören wird, aber auf so viele Arten so wundervoll ist.

Diese Reihe ist wie eine Droge, wenn man erst damit anfängt, kann man gar nicht mehr aufhören. Ich habe die Bücher bestimmt schon 3 Mal gelesen, weil ich diese Geschichten und Woodshill so sehr liebe.

Im zweiten Teil in „Trust Again“ geht es dann um Spencer und Dawn. Diese beiden lernen wir hier auch schon kennen und es lässt sich schon einiges erahnen, was passieren wird.

Bewertung 5/5 Sterne

Veröffentlicht am 02.08.2019

Eine wahnsinnig tolle Geschichte. - mitreißend, spannend, emotional, humorvoll.

New Beginnings
0

Inhalt

Eigentlich hatte Lena vor ihr Jahr als Au-Pair in einer großen Metropole zu machen, aber stattdessen landet sie in Green Valley, einer Kleinstadt in den Rocky Mountains. Auch wenn sie aus der Großstadt ...

Inhalt

Eigentlich hatte Lena vor ihr Jahr als Au-Pair in einer großen Metropole zu machen, aber stattdessen landet sie in Green Valley, einer Kleinstadt in den Rocky Mountains. Auch wenn sie aus der Großstadt kommt, fühlt sie sich direkt wohl in den Bergen. Auch mit Amy und Jack Cooper und ihrem kleinen Sohn Liam, ihrer Gastfamilie, versteht sie sich von Anfang an total gut.

Wäre da nicht Ryan, Jacks jüngerer Bruder. Nach einem schweren Ski-Unfall ist seine Profikarriere aus und vorbei, unfreiwillig wohnt er nun bei seinem Bruder und lässt meine miese Laune an allen aus. Irgendwann ist aber auch bei Lena das Limit erreicht und sie sagt ihm mal so richtig ihre Meinung und das verändert plötzlich alles.

Meine Meinung

Nachdem ich das Buch gefühlt überall auf Instagram gesehen habe, mich das Buch optisch direkt ansprach und auch der Klappentext so vielversprechend klang, wusste ich diese Geschichte muss ich einfach lesen.

Geschichte

Lena möchte als Au-Pair ein Jahr nach Green Valley, mit ihrer Gastfamilie hatte sie auch schon den ersten Kontakt und diese wollten sie auch vom Flughafen abholen, aber dort stand keiner. Für Lena beginnt es gleich schon total ereignisreich und als dann Ryan vor ihr steht, da wusste ich schon, das konnte nur eine spannende Geschichte werden.

Die Geschichte hat mich von Anfang an schon total gefesselt, so spannend das man nur so über die Seiten hinweg geflogen ist, man konnte gar nicht aufhören zu lesen, weil man unbedingt wissen wollte wie es weitergeht.

Protagonisten

Lena war mir schon von der ersten Seite an so sympathisch, sie wirkte auf mich einfach die ganze Zeit so echt. Sie hängt sich in das rein, was sie anfängt, möchte ihre Gastfamilie so viel unterstützen wie sie nur kann. Auch Ryan will sie helfen, auch wenn er immer so mies gelaunt ist. Und genau das macht sie einfach so toll.

Zu Anfang konnte ich Ryan echt nicht ausstehen, wie konnte ein einzelner Mensch nur so schlechte Laune verbreiten und so Trübsal blasen. Ich habe ihn natürlich auch verstanden, nach dem schweren Unfall war seine Karriere gelaufen und er sah keinen Sinn darin sich noch großartig anzustrengen, da musste erst Lena auf der Bildfläche erscheinen. Umso mehr man als Leser in die Geschichte eintaucht umso mehr lernen wir ihn kennen und Omg, ich liebe ihn so sehr. Seinen Charakter, Sein Charisma, Seinen Charme, wenn er den denn mal zeigte. Kann ich bitte sofort jemanden haben der so ist wie Ryan. New Bookboyfriend.

Wen ich auch total gerne mochte waren Izzy und Will, beide so sympathische Protagonisten.

Schreibstil

Der Schreibstil hat mir von der ersten Seite an so gut gefallen, das man gar nicht aufhören konnte weiter zu lesen. Die Autorin schreibt so berührend und ergreifend, das sie dadurch wirklich mein Herz erreicht hat. Sie hat die Geschichte auch so bildhaft erzählt, dass ich mir das Setting vor Augen vorstellen konnte. Als wäre ich mit den beiden zusammen auf die Rocky Mountains gewandert oder als würde ich in einem Zimmer im Leaf stehen.

Ende

Das Ende hat mich absolut zerstört und mitgenommen, ich habe dieses Ende wirklich herbeigesehnt, aber zwischenzeitlich schon die Hoffnung aufgegeben gehabt. Ich bin echt überglücklich damit, aber auch sehr traurig, das die Geschichte von Lena und Ryan schon vorbei ist.

Fazit

Ich habe schon lange nicht mehr so eine schöne Geschichte gelesen. Dieses Buch wollte einem wirklich das Herz brechen und in kleine Einzelteile zurückgeben, Wow, ich liebe diese Geschichte. Man hat so mit den Protagonisten und der Story mitgefiebert, das war manchmal so schlimm, dass ich echt ins Buch springen wollte um zum Beispiel Ryan zu schlagen, weil er mich zwischenzeitlich so aufgeregt hat. Das war echt mal etwas Anderes, vor allem der Teil mit dem Au Pair. Das habe ich in dieser Art vorher noch nicht gelesen gehabt. Ich kann euch das Buch wirklich nur empfehlen. Eins meiner Jahreshighlights. Danke an die Autorin für dieses Meisterwerk!

Ich bin jetzt schon so gespannt auf den zweiten Teil „New Promises“ dieser erscheint am 02.09.2019. Und da wird es um Izzy und Will gehen. Ich liebe die beiden total und kann es kaum erwarten, bis es endlich rauskommt.

Bewertung 5/5 Sterne

Veröffentlicht am 02.08.2019

"Du bist unschuldig. Und ich werde dich verderben" - fesselnd, überraschend, berührend, intensiv.

ENDGAME Buch 1
0

Inhalt

Avery und ihr Vater haben alles verloren, ihr Geld, ihren Status, ihre Freunde, ihr Leben. Sie besitzen nichts mehr. Zu allem Überfluss riss das Schicksal vor allem ihren Vater mit sich in die ...

Inhalt

Avery und ihr Vater haben alles verloren, ihr Geld, ihren Status, ihre Freunde, ihr Leben. Sie besitzen nichts mehr. Zu allem Überfluss riss das Schicksal vor allem ihren Vater mit sich in die Tiefe, ihm geht es gesundheitlich sehr schlecht, aber ohne die teuren Medikamente war es nur noch eine Frage der Zeit, bis er sterben würde. Damit das nicht passierte war Avery gewillt alles zu tun um ihn zu retten.

Und so stand sie eines Tages vor dem Herrenclub und begegnete Gabriel, dass er aber mal entscheiden würde was sie darf oder nicht, sie anfassen durfte wo er will, war ihr bis dahin aber noch nicht klar.

Meine Meinung

Das Buch hat mich schon länger interessiert, weil eine Freundin davon wirklich nur gutes berichtet hat. Auch hat mir das Cover und der Klappentext direkt zugesagt und die Thematik angesprochen, vor allem da es im Dark Romance Genre ist, war ich sehr gespannt darauf wie die Autorin die Story umgesetzt hat.

Cover

Das Cover und der Titel passen so perfekt zu dem Buch und der Geschichte. Obwohl ich finde, dass die meisten Bücher die in Schwarz-Weiß gehalten sind und nur einen Touch Farbe enthalten, sehr schnell billig wirken, ist das bei diesem Buch überhaupt nicht der Fall. Es wirkt dadurch sogar noch edler.

Geschichte

Diese Geschichte hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen, die Männer sind nichts für schwache Nerven und wenn sie dich erstmal haben, lassen sie dich auch nicht so schnell wieder gehen. Spannung pur, trotz der wenigen Seiten ist einfach so viel passiert. Ich habe die ganze Zeit mit Avery mitgefiebert, gezittert und gehofft.

So viele Wendungen und Momente mit denen ich nicht gerechnet hätte, teilweise verstörend und beängstigend, aber auch so packend und intensiv.

Protagonisten

Avery tut etwas das sie niemals in Erwägung gezogen hätte, aber um ihren Vater zu retten würde sie alles in Kauf nehmen. Ob das nun schlau war oder nicht, taff ist sie alle mal. Ich ziehe den Hut vor ihrer Stärke und ihrem Selbstbewusstsein. Avery ist ein Protagonist. der nicht so schnell aufgibt, komme was da wolle. Absolut Sympathisch.

Gabriel ist wirklich schwer einzuschätzen, ich weiß noch nicht genau was ich von ihm halten soll. Ob er Avery nun helfen oder schaden möchte, ist auch die Frage. Er ist ziemlich geheimnisvoll, unnahbar und düster aber genau das gefällt mir so gut an ihm.

Schreibstil

Dieser Schreibstil war so unfassbar gut, so detailreich und bildhaft beschreibt die Autorin jeden einzelnen Moment. Es war so angenehm das Buch zu lesen, ich habe wirklich jede einzelne Minute genossen. Auch die Protagonisten wurden so echt und nah beschrieben, ich konnte sie förmlich vor mir sehen. Und vor allem in Avery konnte ich mich sehr gut hineinversetzen.

Ende

Das Ende war noch einmal unfassbar spannend, was war das, damit hätte ich echt überhaupt nicht gerechnet. Es endet aber mit einem so einem krassen Cliffhanger, dass man nun unbedingt wissen will, wie die Geschichte weitergeht. Ich brauche jetzt sofort Band 2.

Fazit

Ein Buch mit Suchtpotenzial! Kein Buch ist wie dieses, Mädels passt bloß auf das ihr beim Schachspiel niemals gegen Gabriel verliert. Das könnte euch alles kosten.

Ein unfassbar spannendes und mitreißendes Buch. Ich habe schon damit gerechnet das diese Geschichte etwas härter sein würde, Avery musste schon so viel durchmachen und wie es scheint wird die nächste Zeit nicht leichter für sie. Aber ich habe nicht damit gerechnet, das mich dieses Buch noch so lange festhält. Ein wirklich spannendes aber auch ernstes Thema das hier aufgegriffen wird.

Diese Geschichte war so packend und emotional, gleichzeitig musste man über das was man gelesen hat, nachdenken. Dieses Buch war aber auch Erotisch, prickelnd und verführerisch. So eine facettenreiche Story auf so wenigen Seiten. Ich bin absolut überzeugt und schon mega gespannt wie die Reihe weitergeht.

Bewertung 5/5 Sterne

Veröffentlicht am 02.08.2019

"Er kann dir nicht gehören. Er gehört nicht mal sich selbst" - packend und emotional

Prince of Passion – Nicholas
0

Inhalt

Nicholas ist Kronprinz von Wessco und hat eine große Bürde zu tragen, denn eines Tages wird er einmal König sein. Als wäre das nicht schon genug, setzt ihm seine Großmutter, die Königin, die Pistole ...

Inhalt

Nicholas ist Kronprinz von Wessco und hat eine große Bürde zu tragen, denn eines Tages wird er einmal König sein. Als wäre das nicht schon genug, setzt ihm seine Großmutter, die Königin, die Pistole auf die Brust, er soll endlich heiraten. Sie gibt ihm 5 Monate um die geeignete Frau zu finden, diese ebenso adelig ist. Diese Zeit will er noch voll ausnutzen, anstatt eine Frau zu finden, möchte er noch einmal so richtig leben. Und dafür geht es nach New York, wo er Olivia kennenlernt, die sich nicht im Geringsten für ihn oder seinen Titel zu interessieren scheint.

Meine Meinung

Als ich das Buch zum ersten Mal bei der Endlichkyss Vorschau gesehen, den Klappentext dazu gelesen habe, wusste ich das kann nur eine Geschichte sein die mir gefallen würde. Ich stehe ja total auf solche Prinz Geschichten.

Cover

Das Cover sticht nicht sofort aus der Menge heraus, aber ich finde manchmal ist auch weniger mehr. Ich mag die Farben total gerne und sie harmonieren so schön miteinander, auch sehen die Bände zusammen mega toll aus.

Geschichte

Die Geschichte fängt schon total interessant an, denn Nicholas Großmutter will das er endlich eine Frau findet und heiratet. Davon will er aber gar nichts hören, er möchte diese 5 Monate Zeit die er noch hat, voll auskosten. Und als er in New York Olivia begegnet die nichts von seinem Geld oder seinem Titel hält, ist es für ihn klar, er muss diese Frau haben und daran setzt er alles. Nur blöd, wenn da noch ganz andere Gefühle ins Spiel kommen. Da war mir schon klar, das konnte nur spannend zwischen den beiden werden.

Protagonisten

Olivia habe ich schon von der ersten Seite an in mein Herz geschlossen, wie kann man bloß ein so toller Mensch sein. Olivia lässt ihre eigenen Pläne und Träume hinter sich um ihrer Familie im Coffeeshop zu helfen, sie arbeitet so hart, meist bis spät in die Nacht. Das macht sie so unglaublich sympathisch. Auch ist sie ein so starker und selbstbewusster Mensch und lässt sich von niemanden etwas gefallen. Aber manchmal hat sie mich mit ihrem Handeln echt aufgeregt, das war teilweise wirklich sehr naiv.

Nicholas mochte ich auch ganz gerne, am Anfang kam er noch so ein bisschen eingebildet und Bad Boy mäßig rüber, aber das legte sich sehr schnell und irgendwie hat mich das bisschen gestört. Weil ich dieses arrogante ja schon etwas erwartet habe. Aber trotzdem mochte ich seine Art und wie er mit Olivia umgegangen ist. Zumindest die meiste Zeit, manchmal wollte ich auch ins Buch springen und ihm so gehörig meine Meinung sagen.

Schreibstil

Der Schreibstil hat mir hervorragend gefallen. Ich konnte mich direkt in die Geschichte stürzen, weil die Autorin das Leben der beiden Protagonisten so nah und real rüberbringt. Auch schreibt sie wirklich flüssig, klar, verständlich und detailreich, dass man alles direkt vor Augen sah. Die Gefühle und Gedanken der Protagonisten wurden auch sehr genau ausgearbeitet, dass man sich wirklich gut in sie hineinversetzen konnte.

Ende

Dieses Ende hat alles rumgerissen, es war so mega überraschend und schockierend zugleich, das hat mich einfach so umgehauen. Es passiert etwas womit man wirklich überhaupt nie gerechnet hätte, zumindest ich nicht. Dieses Ende war so herzzerreißend und bewegend.

Fazit

Ein schöner Auftakt einer Reihe, aber mit Luft nach oben. Es wurde erst zum Mittelteil wirklich interessant und spannend, vorher war es eher langweilig und ziemlich vorhersehbar. Der Schreibstil und die Protagonisten haben mich absolut überzeugt. Auch gefiel mir die Idee hinter der Geschichte, klar war das jetzt nicht wirklich was Neues, aber die Umsetzung fand ich toll.

Ich bin schon mega gespannt wie die Reihe weiter geht. In dem zweiten Teil wird es nämlich um Henry gehen, den wir ja schon im ersten Band ein wenig kennengelernt haben. Und ich liebe ihn jetzt schon, Henry hat so eine humorvolle Art an sich und dieser Bad Boy in ihm gefällt mir sehr gut.

Bewertung 4/5 Sterne