Profilbild von Sambra92

Sambra92

Lesejury Profi
offline

Sambra92 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sambra92 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.10.2019

Grosse Gefühle realistisch dargestellt

Hope Again
0

Erscheinungstermin:

28. Juni 2019

Klappentext:

Sie wollte sich niemals verlieben - doch seine Worte verändern alles

Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben - schon gar nicht in ihren Dozenten. ...

Erscheinungstermin:

28. Juni 2019

Klappentext:

Sie wollte sich niemals verlieben - doch seine Worte verändern alles

Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben - schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan Gates ist charmant, intelligent und sexy, und er ist der Einzige, bei dem Everly die dunklen Gedanken vergessen kann, die sie jede Nacht wachhalten. Je näher sie Nolan kennenlernt, desto intensiver wird die Verbindung zwischen ihnen - und desto mehr wünscht sich Everly, die unsichtbare Grenze, die sie voneinander trennt, zu überschreiten. Was sie nicht ahnt: Hinter Nolans lebensbejahender Art und seiner ansteckenden Begeisterung für Literatur verbirgt sich ein Geheimnis. Und dieses Geheimnis könnte ihre Liebe zerstören, bevor sie überhaupt begonnen hat ...

Rezension:

"Hope Again" ist ein Roman von Mona Kasten, der im Jahr 2019 im LXY-Verlag erschienen ist. Es ist der vierte Band der Again-Reihe.

Die Handlung spielt wieder in Woodshill und die Protagonistin – Everly Penn – ist keine Unbekannte. Wir haben Sie schon in den vorherigen Bänden der Again-Reihe angetroffen. Everly fühlt sich schon länger zu Ihrem charmanten, intelligenten und sexy Dozenten Nolan hingezogen. Bei im fühlt Sie sich geborgen und kann ihm all ihre Ängste und Sorgen anvertrauen, die sie in der Nacht wachhalten. Auch Nolan findet Everly interessant und verführerisch – wäre er doch nur nicht ihr Dozent. Doch die ist nicht die einzige Herausforderung, die sich den beiden stellt. Die Dämonen aus der Vergangenheit kehren immer wieder zurück und stehen den beiden im Weg. Können sie die Hürden überwinden und zu ihrem Glück finden?

Das zentrale Thema in diesem Roman ist die Bekämpfung der verdrängten Vergangenheit, welche dem zukünftigen Glück im Wege steht. Beide Protagonisten haben in der Vergangenheit prägende Dinge erlebt, welche sie bis jetzt noch nicht verarbeiten konnten. Dies hat grosse Auswirkungen auf ihren Alltag und die sozialen Kontakte. Zu welchen Problemen dies aber wirklich führt, wird den Hauptcharakteren erst deutlich, als sie sich vollkommen auf einen anderen Menschen – im Sinne einer Liebesbeziehung – einlassen möchten und feststellen müssen, dass ihnen dies nicht möglich ist.

Der Roman ist inhaltlich gut strukturiert und bietet verschiedene Spannungsbögen. Man kommt schnell in die Geschichte hinein und beginnt die Hauptfiguren anzunehmen. Man erkennt die Weiterentwicklung der Protagonisten, auch wenn diese nur in kleinen Schritten vorwärts geht. Der gute Stil und dass es sich flüssig liest, ist man von der Autorin Mona Kasten schon gewohnt und wird auch hier nicht enttäuscht. Es werden kurze prägnante Sätze geboten und die Autorin konzentriert sich mehr auf das Geschehen als auf detaillierte Umgebungsbeschreibungen. So kann man sich absolut auf die Gefühle und die Handlungen der einzelnen Personen konzentrieren, die in dieser Geschichte zentral sind.

Der Autorin ist es ein weiteres Mal gelungen, einen Roman zu schreiben, den man nicht mehr aus der Hand legen kann. Also von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung für alle die News Adult Romane mögen.

Veröffentlicht am 30.04.2019

Es kommt leider keine Spannung auf...

So nah der Tod
0

Plot
Die neun Monate alte Janina wird eines Nachts aus ihrem Kinderbettchen entführt. Der Mutter Annika wird ein Ultimatum gestellt, sie hat nämlich maximal 24 Stunden Zeit ihre Tochter zu finden, sonst ...

Plot
Die neun Monate alte Janina wird eines Nachts aus ihrem Kinderbettchen entführt. Der Mutter Annika wird ein Ultimatum gestellt, sie hat nämlich maximal 24 Stunden Zeit ihre Tochter zu finden, sonst wird sie sterben. Um Ihre Tochter zu finden, muss Annika Rätsel lösen - es beginnt eine Schnitzeljagd quer durch beginnt.

Aufbau
Der Aufbau der Story gefiel mir richtig gut. Der Thriller wird aus zwei Ich-Perspektiven erzählt, jener von Eric Weinsberg, dem Ermittler und Annika Ritter, der Mutter des Kindes. Dazwischen gibt es immer wieder Einschübe des Täters, so dass dem Leser seine Motive nähergebracht werden.

Die gesamte Geschichte spielt an nur einem Tag. Die Hetzjagd ist sehr rasant und es passiert sehr viel in dieser kurzen Zeitspanne. Irgendwann wird man sehr müde davon – denn obwohl alles scheinbar schnell zu und her geht, ist die ganze Geschichte nicht wirklich spannend. Der Plot kann einem nicht packen und mitreissen. Die Rätsel sind ein bisschen an den Haaren herbeigezogen.

Meinung
Am sympathischsten ist Eric Weinsheim. Er ist intelligent, verlässt sich auf sein Gefühl und Alleingänge sind sein Ding. Dennoch ist es ein bisschen seltsam dass er sich als Ermittler neben seinem Bauchgefühl auf die Fakten stützt….Bezüglich des Täters ist man am Ende zwar überrascht, die Spannung bleibt aber durchs Band aus.

Leider konnte mich dieser Thriller nicht überzeugen. Der Plot plätschert vor sich hin. Spannung sucht man hier wirklich vergebens. Hier kann ich also keine Leseempfehlung abgeben.

Veröffentlicht am 11.02.2019

Sehr spannend und fesselnd

Wer ist Michael Swann?
0

Die Geschichte fängt mit einem Bombenanschlag in der Penn Station in New York an. Viele Leute sterben bei diesem Anschlag oder werden verwundet. Julias Mann Michael Swann war ebenfalls in der Penn Station. ...

Die Geschichte fängt mit einem Bombenanschlag in der Penn Station in New York an. Viele Leute sterben bei diesem Anschlag oder werden verwundet. Julias Mann Michael Swann war ebenfalls in der Penn Station. Die Polizei kommt zum Schluss, dass er der Attentäter. Julia kommt ins Kreuzfeuer und sie setzt nun alles daran Michael zu finden, denn sie glaubt nicht, dass er der Attentäter ist.

Der Plot wird aus der Sicht von zwei Personen erzählt, Julia und Michael. Die Perspektivenwechsel tragen wesentlich zur Spannung bei. Die Haupthandlung wird von Rückblenden begleitet, die Aufschluss über die Vergangenheit von Julia und Michael geben. Dies führt dazu, dass man sich noch besser in die beiden Erzähler hineinversetzen kann und man noch mehr in die Geschichte hineingezogen wird.

Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Vor allem wenn man es gerne actionreich und spannend hat, dennoch aber nicht allzu komplex.

Veröffentlicht am 08.01.2019

Spannend bis zum Schluss

Er wird dich finden
0

"Watching you - Er wird dich finden" ist der erste Thriller von Alexandra Ivy. Ihrer vorherigen Werke bewegen sich im bereich der Fantasy-Romance.

Cover

Nach der Lektüre finde ich das Cover sehr passend ...

"Watching you - Er wird dich finden" ist der erste Thriller von Alexandra Ivy. Ihrer vorherigen Werke bewegen sich im bereich der Fantasy-Romance.

Cover

Nach der Lektüre finde ich das Cover sehr passend gestaltet. Es ist sehr ansprechend und ich würde sofort auf das Buch im Laden aufmerksam werden.

Erzählstil

Der Roman ist ein richtiger Pageturner, ich konnte gar nicht aufhören zu lesen. Es liest sich flüssig und der Spannungsbogen ist gegeben.

Inhalt

Zum Inhalt möchte ich nicht viel verraten. Es ist aufjedenfall von der ersten Sekunde an spannend und bleibt auch so.

Die Geschichte handelt von Jaci Patterson. Sie lebt in der Kleinstadt Heron, Ihren Lebensunterhalt verdient sie mit Backen und Kleinkunst. Sie ist dort aufgewachsen und ist zeitweilig nur für ihr Studium weggezogen. Eines Tages tauchen nach einem Unwetter zwei Leichen auf. Als auch noch erneut ein Medaillon mit einer blutigen Locke auftaucht ist eine alte Angst wieder geweckt. Gibt es einen wahnsinnigen Serienmörder in Heron?

Die Charaktete werden gut beschrieben und man kann sich auch sehr gut in sie hineinversetzen. Besonders gut gefallen hat mir der stetigen Perspektivenwechsel, die trug sehr zur Abwechslung und auch zur Spannung bei.

Empfehlung

Der Roman kann ich absolut empfehlen. Es bietet Spannung und auch die Romantik kommt nicht zu kurz. Ein kurzweilige unterhaltende Lektüre, die nichts zu wünschen übrig lässt.

Veröffentlicht am 18.12.2018

John Sinclair geht immer wieder

Brandmal
0

Plot

'Brandmal' von Florian Hilleberg zusammen mit Mark Benecke, ist das erste Buch der Sonderedition, dass ich gelesen haben. Oft höre ich die kürzeren John Sinclair Hörspiele, nun hat es mich aber interessiert, ...

Plot

'Brandmal' von Florian Hilleberg zusammen mit Mark Benecke, ist das erste Buch der Sonderedition, dass ich gelesen haben. Oft höre ich die kürzeren John Sinclair Hörspiele, nun hat es mich aber interessiert, John Sinclair mal in einem Buch zu erleben.

Der erste Teil des Buches spielt in London beziehungsweise in Berlin. In London weckt John Sinclair's Interesse unter anderem ein Fall von spontaner Selbstentzündung. Dieselbe Thematik interessiert zurzeit auch Mark Benecke und sein Team in Berlin. Das komische dabei, die Opfer weisen keinerlei Gemeinsamkeiten auf, bis auf eine Sache. Sie alle haben Urlaub in einem Dorf in der Slowakei gemacht. Dieses Dorf ist die Heimat von niemand geringerem als Lady Bathory.

Gesamteindruck

Im Grossen und Ganzen wieder ein sehr gelungenes Werk. Das Cover bleibt den Sinclair-Sondereditionen treu, aber ist dennoch sehr passend und ansprechend. Der Plot ist wieder spannend und nicht immer ganz ohne. Ab und zu sind gewisse Passagen ein wenig zu lang geraten und der Spannungsbogen nimmt dementsprechend ab. Lange tappt man im Dunklen und weiss nicht genau was Sache ist, das haben die beiden Autoren also perfekt getroffen. Der Schreibstil ist einfach gehalten und der Roman lässt sich gut lesen. Ich finde das Buch perfekt für John Sinclair-Einsteiger. Es gibt sehr wohl gewisse Anspielungen auf die gesamte John Sinclair-Reihe, aber dem Leser wird alles nochmals erklärt (z.B. wer Jane Collins ist, was es mit dem silbernen Kreuz auf sich hat, etc.), somit verliert man als Sinclair-Neuling nie den Faden. Also gibt es von mir eine klar Kaufempfehlung, wenn man Horrorgeschichten mag. Insbesondere wenn man ein Fan von geschichtlichen Bezügen ist.