Cover-Bild Hope Again
(11)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 28.06.2019
  • ISBN: 9783736308824
Mona Kasten

Hope Again

Sie wollte sich niemals verlieben - doch seine Worte verändern alles



Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben - schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan Gates ist charmant, intelligent und sexy, und er ist der Einzige, bei dem Everly die dunklen Gedanken vergessen kann, die sie jede Nacht wachhalten. Je näher sie Nolan kennenlernt, desto intensiver wird die Verbindung zwischen ihnen - und desto mehr wünscht sich Everly, die unsichtbare Grenze, die sie voneinander trennt, zu überschreiten. Was sie nicht ahnt: Hinter Nolans lebensbejahender Art und seiner ansteckenden Begeisterung für Literatur verbirgt sich ein Geheimnis. Und dieses Geheimnis könnte ihre Liebe zerstören, bevor sie überhaupt begonnen hat ...



"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" ANNA TODD über BEGIN AGAIN



Band 4 der Erfolgsreihe von Platz-1-SPIEGEL-Bestseller-Autorin Mona Kasten

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.07.2020

Die Woodshill-Reihe geht weiter

0

Warum habe ich das Buch gelesen? – Weil ich sehr gerne wieder nach Woodshill zurückkehre.

Mona Kastens toller und einfacher Schreibstil lässt den Leser zum einen in dem Buch versinken, zum anderen kommt ...

Warum habe ich das Buch gelesen? – Weil ich sehr gerne wieder nach Woodshill zurückkehre.

Mona Kastens toller und einfacher Schreibstil lässt den Leser zum einen in dem Buch versinken, zum anderen kommt man sehr schnell voran. Aus der Sicht von Everly erfahren wir, was zur Zeit in Woodshill passiert. Dieser Roman spielt zeitgleich mit „Feel Again“.

Everly hat durch ihre Vergangenheit, insbesondere durch die Beziehungen ihrer Mutter, eine voreingenommene Meinung gegenüber Menschen. Sie fasst nicht sehr schnell Vertrauen zu Fremden und es dauert auch sehr lange, bis mal eine persönliche Geschichte erzählt wird. Selbst ihren engsten Freunden verrät sie noch nicht mal die halbe Wahrheit. Das kann ich bis zu einem gewissen Punkt nachvollziehen. Doch dass sie ihren Freunden fast gar nichts erzählt, finde ich schon merkwürdig. Sie ist viel zu eingeschränkt in ihrer Sichtweise, obwohl ihre Freunde ihr das Gefühl geben, dass sie für sie da sind (und das sind sie auch) und sie bei allem unterstützen.

Nolan fand ich direkt sympathisch, weil er einfach so aufgeschlossen, lustig und hilfsbereit ist. Jedoch fand ich ihn nicht besonders spannend, wie das bei den männlichen Protagonisten in den letzten Bänden der Fall war, was teilweise auch an seinem Aussehen liegt. Auch Nolan hat eine dunkle Vergangenheit, doch das merkt der Leser ihm nicht an, denn erst zum Ende gibt er sein Geheimnis preis.

Jedoch rückt sein Charakter immer ein wenig in den Hintergrund, wenn er sich eine Szene mit Blake teilt. Hier hat die Autorin meiner Meinung nach den Fokus zu sehr auf Blake gesetzt. Mit Blake kommen wir auch schon zu den Nebenfiguren. Wir treffen, bis auf ein paar Ausnahmen, fast ausschließlich auf alte Charaktere. Doch das ist keineswegs schlecht, denn in Woodshill fühle ich mich heimatlich. Auch wenn Everly ihre Freunde nicht zu sehr in ihr Leben lassen möchte, so füllen sie doch einen großen Teil der Geschichte aus.

Everlys und Nolans Geschichte ist keine normale „Schüler-Lehrer“ Beziehung. Hier geht es nicht um die Heimlichtuerei und das Versteckspiel. Das liegt natürlich daran, dass die beiden Protagonisten älter sind. Trotzdem ist den beiden das Risiko natürlich bewusst. Doch hier geht es sehr viel mehr um die dunklen Vergangenheiten der beiden. Ich fand es war ein bisschen überladen mit den Problemen der Vergangenheit. Ich hätte mir gewünscht, dass Everlys Pläne für die Zukunft noch größer thematisiert worden wären. Aber für sie hat sich direkt eine neue Tür geöffnet und damit war es abgehakt.

Ein paar letzte Worte zum Cover, Titel oder Klappentext? – Das Cover ist genau wie anderen Bücher aus der Again Reihe konzipiert und ich finde die Farbe wirklich schön.

Fazit: Ich fand es wirklich toll nach Woodshill zurückzukehren. Everly und Nolan sind ein süßes Paar, sie retten sich gegenseitig. Sie sind zwar nicht so besonders und haben nicht so viel Feuer, wie die andere Pärchen aus der Again Reihe, aber ich hatte viel Spaß beim Lesen. Everlys Zukunft hätte ruhig eine größere Rolle bekommen können. Ich vergebe 4 von 5 Sternen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.05.2020

Gefühle Pur

0

Ich liebe den Schreibstil von Mona Kasten!
Dieses Buch (wie ach alle anderen von ihr) lässt mein Mädchenherz höher schlagen. Die Protagonisten gefallen mir sehr gut und ich finde die Geschichte hat Filmpotenzial!

Ich liebe den Schreibstil von Mona Kasten!
Dieses Buch (wie ach alle anderen von ihr) lässt mein Mädchenherz höher schlagen. Die Protagonisten gefallen mir sehr gut und ich finde die Geschichte hat Filmpotenzial!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2020

Eine süße Liebesgeschichte und perfekt für Zwischendurch :)

0

Nachdem ich die ersten drei Teile von der Reihe "Again" verschlungen habe, freute ich mich auf den vierten Band, der nun erschienen ist. Mona Kasten ist eine hervorragende Autorin mit einem klasse Schreibstil ...

Nachdem ich die ersten drei Teile von der Reihe "Again" verschlungen habe, freute ich mich auf den vierten Band, der nun erschienen ist. Mona Kasten ist eine hervorragende Autorin mit einem klasse Schreibstil und wieder einmal tauche ich tief in die Gefühlswelt von der Protagonistin Everly Penn ein, aus der in der Ich-Perspektive berichtet wird. Schon länger ist sie in ihren Dozenten Nolan Gates verliebt, der ihr im Laufe der Zeit zu so etwas wie einem Freund geworden ist. Sie unterhalten sich viel privat und diskutieren über das Skript von Dawn, einer jungen Autorin und Freundin von Everly, um die es im zweiten Band ging. Tolan und Everly haben beide eine Leidenschaft für Bücher und fürs Schreiben und ihre Dialoge sind wirklich authentisch und spannungsgeladen. Langsam aber sicher scheint der Funke zwischen ihnen überzuspringen, doch das darf nicht passieren. Eine Schüler-Lehrer-Beziehung geht schließlich gar nicht. Doch gerade Everly hat die Rechnung ohne ihre Gefühle gemacht....

Parallel entwickeln sich die Geschehnisse rund um Everly sehr rasant. Bei ihr steht sehr viel auf dem Spiel. Und auch Nolan hat einige Geheimnisse, die ihn hemmen, er selbst zu sein. Was da hinter steckt, erfahrt ihr in der Geschichte. Die beiden Protagonisten müssen eine schwere Zeit durchmachen und füreinander und umeinander kämpfen.

Einige der Nebencharaktere kenne ich bereits aus den Vorgängerbänden und freue mich über ein "Wiedersehen" :) Bei Blake bin ich schon sehr gespannt auf seine Geschichte! Ihn habe ich im Laufe des Werkes auch lieb gewonnen. Auch er muss schlussendlich etwas schwerwiegendes über sich ergehen lassen, was einen guten Aufhänger für das nächste Buch darstellt...

Insgesamt ist das Buch sehr spannungsgeladen, birgt viele Emotionen, ist aber für meinen Geschmack auch etwas langatmig. Die Protagonisten hätten etwas schneller "in die Gänge" kommen können.

Das Ende unseres Protagonistenpaares ist zufriedenstellend und süß und ich freue mich nun auf den nächsten Teil :)

Eine Leseempfehlung, vor allem an diejenigen, die die Again-Reihe bereits kennen, und 4 gute Sterne ****

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2020

Wenn du dich in deinen Professor verliebst...

0

Everly‘s Professor ist nicht viel älter als sie selbst und unterrichtet auf unkonventioneller Art seine Studenten. Everly‘s Freundin ist Autorin und lässt sie und den Professor ihre Bücher vorab lesen. ...

Everly‘s Professor ist nicht viel älter als sie selbst und unterrichtet auf unkonventioneller Art seine Studenten. Everly‘s Freundin ist Autorin und lässt sie und den Professor ihre Bücher vorab lesen. Dadurch kommen sich beide näher, da beide Bücher gerne lesen und es lieben darüber zu diskutieren. Dabei kommen sich beide auch auf eine andere Weise näher, als normal für eine Studentin und ein Professor. Allerdings ist es für beide nicht möglich eine Beziehung zu führen. Hinzu kommt noch, dass Everly Probleme damit hat Männern zu vertrauen, da sie einen gewalttätigen Vater hat. Und dann steht Everly wieder ihren Vater gegenüber, der sich nicht verändert hat. Auch weiterhin hat Everly diese Ängste. Der Einzige, dem sie sich anvertraut und der ihr durch diese helfen kann ist Nolan. Doch auch Nolan hat Ängste und steht ihnen im Weg.

Das Cover finde ich sehr schön und passt sehr gut zu den anderen Bücher dieser Reihe sowie zum Buchinhalt. Die Geschichte wird aus Everly’s Sicht erzählt, wobei sie auch der Hauptcharakter ist und es um ihre Geschichte geht.

Alles in allem war es ein schönes Buch für Zwischendurch. Leider hat mich die Geschichte von Everly und Nolan aber nicht richtig gefesselt. Mir fehlte die Beziehung und die Gefühle zwischen Everly und Nolan.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.10.2019

Grosse Gefühle realistisch dargestellt

0

Erscheinungstermin:

28. Juni 2019

Klappentext:

Sie wollte sich niemals verlieben - doch seine Worte verändern alles

Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben - schon gar nicht in ihren Dozenten. ...

Erscheinungstermin:

28. Juni 2019

Klappentext:

Sie wollte sich niemals verlieben - doch seine Worte verändern alles

Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben - schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan Gates ist charmant, intelligent und sexy, und er ist der Einzige, bei dem Everly die dunklen Gedanken vergessen kann, die sie jede Nacht wachhalten. Je näher sie Nolan kennenlernt, desto intensiver wird die Verbindung zwischen ihnen - und desto mehr wünscht sich Everly, die unsichtbare Grenze, die sie voneinander trennt, zu überschreiten. Was sie nicht ahnt: Hinter Nolans lebensbejahender Art und seiner ansteckenden Begeisterung für Literatur verbirgt sich ein Geheimnis. Und dieses Geheimnis könnte ihre Liebe zerstören, bevor sie überhaupt begonnen hat ...

Rezension:

"Hope Again" ist ein Roman von Mona Kasten, der im Jahr 2019 im LXY-Verlag erschienen ist. Es ist der vierte Band der Again-Reihe.

Die Handlung spielt wieder in Woodshill und die Protagonistin – Everly Penn – ist keine Unbekannte. Wir haben Sie schon in den vorherigen Bänden der Again-Reihe angetroffen. Everly fühlt sich schon länger zu Ihrem charmanten, intelligenten und sexy Dozenten Nolan hingezogen. Bei im fühlt Sie sich geborgen und kann ihm all ihre Ängste und Sorgen anvertrauen, die sie in der Nacht wachhalten. Auch Nolan findet Everly interessant und verführerisch – wäre er doch nur nicht ihr Dozent. Doch die ist nicht die einzige Herausforderung, die sich den beiden stellt. Die Dämonen aus der Vergangenheit kehren immer wieder zurück und stehen den beiden im Weg. Können sie die Hürden überwinden und zu ihrem Glück finden?

Das zentrale Thema in diesem Roman ist die Bekämpfung der verdrängten Vergangenheit, welche dem zukünftigen Glück im Wege steht. Beide Protagonisten haben in der Vergangenheit prägende Dinge erlebt, welche sie bis jetzt noch nicht verarbeiten konnten. Dies hat grosse Auswirkungen auf ihren Alltag und die sozialen Kontakte. Zu welchen Problemen dies aber wirklich führt, wird den Hauptcharakteren erst deutlich, als sie sich vollkommen auf einen anderen Menschen – im Sinne einer Liebesbeziehung – einlassen möchten und feststellen müssen, dass ihnen dies nicht möglich ist.

Der Roman ist inhaltlich gut strukturiert und bietet verschiedene Spannungsbögen. Man kommt schnell in die Geschichte hinein und beginnt die Hauptfiguren anzunehmen. Man erkennt die Weiterentwicklung der Protagonisten, auch wenn diese nur in kleinen Schritten vorwärts geht. Der gute Stil und dass es sich flüssig liest, ist man von der Autorin Mona Kasten schon gewohnt und wird auch hier nicht enttäuscht. Es werden kurze prägnante Sätze geboten und die Autorin konzentriert sich mehr auf das Geschehen als auf detaillierte Umgebungsbeschreibungen. So kann man sich absolut auf die Gefühle und die Handlungen der einzelnen Personen konzentrieren, die in dieser Geschichte zentral sind.

Der Autorin ist es ein weiteres Mal gelungen, einen Roman zu schreiben, den man nicht mehr aus der Hand legen kann. Also von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung für alle die News Adult Romane mögen.