Profilbild von NikasLesewahnsinn

NikasLesewahnsinn

Lesejury Star
offline

NikasLesewahnsinn ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit NikasLesewahnsinn über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.07.2020

new dreams

New Dreams
0

Ich habe mich schon wahnsinnig auf den dritten Teil der Green Valley Love Reihe gefreut. Der Schreibstil von Lilly Lucas ist einfach unglaublich toll und ich kann beim Lesen alles um mich herum vergessen. ...

Ich habe mich schon wahnsinnig auf den dritten Teil der Green Valley Love Reihe gefreut. Der Schreibstil von Lilly Lucas ist einfach unglaublich toll und ich kann beim Lesen alles um mich herum vergessen. Die Lovestorie aus dem Genre New Adult hat es mir einfach angetan.
 
Das Cover finde ich sehr hübsch gestaltet und ein ist im selben Stil, wie die ersten beiden Teile. Somit kann man es direkt der Reihe zuordnen.
 
In diesem Buch lernen wir Elara kennen, die zu ihrer Oma flüchtet, da sie einen echt fiesen Streit mit ihrer Mutter hatte. Ich muss aber auch ehrlich sagen, dass ich dies absolut nachvollziehen kann. Selbst ich wäre gern geflüchtet. Die Ortschaft Green Valley ist mir echt ans Herz gewachsen. Eine Kulisse die ich sofort wieder vor Augen hatte. Ein kleines süßes Örtchen an dem Fuß der Rocky Mountains. Traumhaft. Ich fand den inneren Konflikt von Elara sehr interessant. Was macht man, wenn die Mutter eine andere Vorstellung hat was man machen möchte? Wird sie noch akzeptieren, dass Elara sich etwas anderes für ihre Zukunft vorstellt? Als Elara in Green Valley ankommt trifft sie direkt auf Noah, der ihr in der Not hilft. Zum Glück. Noah ist ein sehr sympathischer Protagonist, der Astronaut werden möchte und in der örtlichen Autowerkstatt arbeitet. Die Wege von Noah und Elara werden sich noch oft kreuzen und es wird etwas ans Tageslicht kommen, was alles in Frage stellen wird.
 
Eine interessante Story, die mich absolut verzaubert hat und durch die authentischen Charaktere mich definitiv abgeholt hat. Auch die Nebencharaktere sind wundervoll ausgearbeitet und man trifft auf einige Altbekannte aus Teil eins und zwei.
 
Ich kann die ganze Reihe nur empfehlen und freue mich schon auf den vierten Teil, der im neuen Jahr erscheinen wird. Nun heißt es ungeduldig warten und freuen auf eine neue Story aus der Feder von Lilly Lucas.
 
Von Herzen gerne vergebe ich 5 von 5 Sterne für das Buch

Veröffentlicht am 06.07.2020

Dreamcatchers

Dreamcatchers
0

Chris Bennett - Dreamcatchers - Grahams Lehren

Klappentext

Eine verschworene Wohngemeinschaft. Eine alte Tradition. Ein Keller voller Leichen.

Seit Tagen hat sich Beatrice Morgans Verlobter nicht gemeldet. ...

Chris Bennett - Dreamcatchers - Grahams Lehren

Klappentext

Eine verschworene Wohngemeinschaft. Eine alte Tradition. Ein Keller voller Leichen.

Seit Tagen hat sich Beatrice Morgans Verlobter nicht gemeldet. In großer Sorge folgt sie ihm nach Nightbow, Kalifornien. Von ihm fehlt jede Spur und die Suche erscheint völlig hoffnungslos. Schnell erkennt sie, dass die Kleinstadt beherrscht wird von Gewalt und Korruption. Und auch die Studenten-WG, bei der er zuletzt wohnte, hütet ein dunkles Geheimnis. Im

Laufe ihrer Nachforschungen zeigen sich Beatrice die grässlichen Abgründe hinter dem Verschwinden ihres Verlobten. Zugleich hat die Wohngemeinschaft einen neuen potenziellen Mitbewohner ins Auge gefasst. Doch dieser passt keineswegs in das traditionelle Auswahlschema. Und das hat schreckliche Konsequenzen zur Folge.
_
Mein Fazit

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, denn das Cover fand ich sofort sehr anziehend. Was hat es mit der Sonnenblume auf sich? Warum sind in der Sonnenblume wie zwei kleine rot leuchtende Augen?

Der Klappentext verspricht dazu noch eine sehr interessante Story.

Der Prolog war krass und hat mich mit einer enormen Gänsehaut zurück gelassen. Ich war absolut gespannt, was dieser Einstieg mit der Handlung zutun haben wird.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mich erst einmal in die Erzählweise aus der dritten Person einfinden musste, denn es waren doch einige Menschen, die in diesem Buch eine entscheidende Rolle spielen. Sie alle immer gleich und korrekt einzuordnen fiel mir anfangs nicht einfach, aber mit der Zeit habe ich sie alle richtig eingeordnet.

Der Schreibstil in sich hat mich gefesselt und ich wollte immer wissen was als nächstes passiert. An einigen Stellen habe ich mich arg verwirren lassen, an anderen sass ich mit offenem Mund hier und war geschockt. Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven und für jemanden der sich schnell ekelt.

Die handelnden Personen sind alle auf ihre Art besonders, spannend und geheimnisvoll. Den einen mag man, den anderen so gar nicht. Aber überrascht wurde ich doch auch das ein oder andere Mal.

Der Spannungbogen wurde über die ganze Story konstant aufrecht gehalten, immer wieder kam etwas was einen gefesselt hat und man dachte oh nein was kommt denn jetzt noch?!

Das Buch habe ich in mehreren Abschnitten gelesen, was ich persönlich als sehr gut, aber auch als Herausforderung sah. Der Wunsch mehr zu erfahren war präsent, aber ich wollte dieses Buch geniessen und wirken lassen.

Ich vergebe sehr gerne 5 von 5 Sterne für das Buch.

Veröffentlicht am 04.07.2020

elsas garten

Elsas Garten
0

Carola Leipert - Elsas Garten

Klappentext

Nichts verbindet die achtundzwanzigjährige Nathalie, die in der mittelfränkischen Kleinstadtidylle Hilpoltstein ein sehr zurückgezogenes Leben führt, noch mit ...

Carola Leipert - Elsas Garten

Klappentext

Nichts verbindet die achtundzwanzigjährige Nathalie, die in der mittelfränkischen Kleinstadtidylle Hilpoltstein ein sehr zurückgezogenes Leben führt, noch mit ihrer tragischen Vergangenheit. Daher gerät ihre Welt gewaltig aus den Fugen, als sie völlig überraschend eine Geburtstagseinladung von Elsa erhält, der Großmutter ihres besten Schulfreundes und ihrer heimlichen großen Liebe Nick. Urplötzlich werden alte Wunden wieder aufgerissen und schmerzliche Erinnerungen geweckt. Warum lädt die alte Dame sie nach zehn Jahren des Schweigens plötzlich ein? Was steckt in Wahrheit hinter dieser Einladung? Nathalie traut der Sache nicht und will ihr auf den Grund gehen, auch wenn es vielleicht bedeutet, nach so langer Zeit wieder auf Nick zu treffen. Denn irgendetwas führt Elsa mit ihrer Einladung im Schilde.
_
Mein Fazit

Dieses Buch gibt es bereits schon seit fünf Jahren auf dem Buchmarkt.
Dennoch merkt man hier, das sie in ihren Büchern ihrem Stil treu bleibt. Ich habe bereits zwei neuere Bücher  von ihr gelesen, aber alle sind im Carola Stil geschrieben. Das bewundere ich sehr. Es ist ein Wiedererkennungswert.

Das Cover finde ich sehr gut gewählt. Denn der Garten spielt in diesem Buch nun mal eine große Rolle und spiegelt sich so im Buchgewand wieder.

Der Schreibstil von Carola Leipert hat mich abgeholt und ich wurde unglaublich gut durch die Handlung geführt. Alle Situationen und Handlungen konnte man flüssig und schlüssig nachvollziehen. Auch die Emotionen sind bei mir gut angekommen.

Ich finde es unglaublich gut, dass die Autorin die Rückblenden im Buch eingearbeitet hat. So kann man die Gedankengänge und Situationen gut einordnen. Da hat mich einiges emotional echt umgehauen und mir Gänsehaut beschert.

Elsa hat mit ihrer Idee für mich absolut ins grüne getroffen. Es war vorprogrammiert, das Nick und Nathalie nicht begeistert sein werden, aber es ist das was beide brauchen. Ein Garten kann ein Seelenheil sein, die Zeit zusammen Balsam für die Seele. Auch wenn es manchmal schwer ist sich zu öffnen, beweist diese Story mal wieder, wie wichtig es ist. In zehn Jahren ist einfach viel passiert und weglaufen ist oftmals keine Lösung.

Diese Story spiegelt so viel wieder und ich habe mich echt gern auf diese Reise von Nathalie, Nick und Elsa eingelassen. Ich kann das Buch wärmstens empfehlen. Elsa hab ich am Anfang nicht verstanden, aber mit jeder Seite wollte ich ihr danken für diese grandiose Idee.

5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 04.07.2020

the summer of us

The Summer of Us
0

Cecilia Vinesse - the summer of us

Klappentext

Fünf Freunde, fünf Städte … und mehr als eine Lovestory

Aubrey und Rae planen seit der Mittelschule ihren Interrail-Trip, bevor sie nach dem Abschluss ...

Cecilia Vinesse - the summer of us

Klappentext

Fünf Freunde, fünf Städte … und mehr als eine Lovestory

Aubrey und Rae planen seit der Mittelschule ihren Interrail-Trip, bevor sie nach dem Abschluss auf unterschiedliche Universitäten gehen. Diesen Sommer ist es endlich so weit, zwei Wochen und fünf Metropolen Europas liegen vor ihnen. Allerdings reisen sie nicht wie ursprünglich geplant alleine: Zum einen ist da Jonah, Aubreys perfekter Freund, und Gabe, den Aubrey vor ein paar Wochen geküsst hat. Dazu kommt Clara, die Freundin, in die Rae verknallt ist, obwohl sie keine Chance hat, weil Clara nicht auf Mädchen steht. Nachdem in Amsterdam die ersten Geheimnisse ans Licht kommen, ist es erstmal aus mit der gemeinsamen Reise. Ist dies wirklich ihr letzter gemeinsamer Sommer, an dessen Ende sie getrennte Wege gehen?
_
Mein Fazit

Das Cover hat mich sofort magisch angezogen, genauso wie der Titel.
Der Klappentext macht neugierig und man will mehr erfahren über die 5 Freunde.

Wer kennt den Spruch "Das ist unser Sommer" nicht? Gerade nach dem Schulabschluss verspürt man doch oft das Gefühl etwas erleben zu wollen. Genauso geht es den fünf Freunden. Wir werden als Leser auf eine Reise zu fünf Metropolen Europas. Zwei Wochen wollen sie unterwegs sein, aber diese Reise wird auch zu einer Belastungsprobe. Die Spannungen, nicht ausgesprochene Probleme und Emotionen bringen doch einige Reibungspunkte auf die Tagesordnung. Aber so ist das Leben oder? Die Suche nach sich selbst, die Angst vor der Zukunft, welche Identität hat man und das Ungewisse bestimmt das Handeln und Denken. Es werden wichtige Themen angesprochen und man findet sich doch oft in der Handlung wieder.

Auch wenn die Zielgruppe für diese Buch wahrscheinlich um einiges jünger ist als ich , konnte ich mich dennoch gut in die Situationen hinein fühlen. Denn auch ich habe mal an einem Scheidepunkt gestanden und über vieles nachgedacht. Das Handeln hat nun mal folgen je älter man wird und dies wird einem irgendwann im Leben bewusst. Manchmal muss man auch menschen auf seinem Weg zurück lassen, manchmal kommen Emotionen hoch die Jahre lang unterdrückt wurden. Aber was zählt und auch in diesem Buch gezeigt wird ist, das es wahre Freundschaft auch in grauen Zeiten gibt.

Eine rund um gelungene Story für zwischendurch, die ich gern gelesen habe und die zeigt, das wir doch alle irgendwann im Leben das selbe erleben. Dieses Buch ist für mich aber eher an eine jüngere Zielgruppe gerichtet als ich es bin Insgesamt ist der Inhalt nicht zu anspruchsvoll und man wird gut unterhalten.

4 von 5 Sterne.

Veröffentlicht am 04.07.2020

crazy in love

Crazy in Love
0

Emma Winter - Crazy in love

Klappentext

Sashas sehnlichster Wunsch ist es, an der renommierten Yale University zu studieren. Dafür wagt sie sogar den Neuanfang an einer privaten High School in Boston, ...

Emma Winter - Crazy in love

Klappentext

Sashas sehnlichster Wunsch ist es, an der renommierten Yale University zu studieren. Dafür wagt sie sogar den Neuanfang an einer privaten High School in Boston, vier Zeitzonen und 5000 Meilen von ihrer besten Freundin Lucy und ihrer Mutter Bow entfernt. Ihre neuen Mitschüler sind das genaue Gegenteil von dem, was sie eigentlich toll findet: reich, elitär, arrogant. Aber wenn sie es hier schafft, dann ist ihr Traum von Yale zum Greifen nah. Um nicht völlig unterzugehen, sucht sie sich einen Job in einem Café, denn neben Listen für jede Lebenslage schreiben und Cupcakes nach Stimmungslage zu backen, ist Kaffee ihre große Leidenschaft. Dass ausgerechnet der angesagteste Typ der Weston High eines Tages hier auftaucht, passt ihr gar nicht. Denn eines will sie auf keinen Fall: sich verlieben ...
_
Mein Fazit

Es handelt sich hier um den Reihenauftrakt der Weston High Reihe aus der Feder von Emma Winter. Außerdem liefert die Autorin hiermit ihr Debüt und das finde ich immer unglaublich spannend.

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Man bekommt einen guten Einblick in die Gefühle und Denkweise der Protagonisten. Das liegt daran, dass man die Story aus der abwechselnden Sichtweise erzählt bekommt. Auch die Nebencharaktere sind gut beschrieben, sowie die Handlungsorte. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht der Handlung zu folgen.

Sasha ist eine Protagonistin die ich sehr mag. Sie ist zielstrebig und geht einen tollen Weg. Sie besucht eine private Highschool, da diese ihr den Weg nach Yale ebnen soll mit einem Stipendium. Dort möchte sie Medizin studieren. Für diese private Highschool hat sie ihre Freunde und ihre Mutter verlassen. Für ihren Neuanfang in Boston zieht sie zu der Familie ihres verstorbenen Vaters. Alles andere als leicht, denn es kommt bei der Familie ihres Vaters zu einigen komischen Situationen. Diese werfen viele Fragen auf. Auch die neuen Mitschüler sind arrogant und sie hat es nicht leicht Anschluss zu finden.
Dann haben wir da noch Ben, er ist der heiße Typ der Schule und ich muss sagen, er hat auch eine besondere Ausstrahlung. Super hübsch, toller Körper und reich. Sein Verhalten Sasha gegenüber fand ich oft doch sehr ungerecht und fies. Dennoch ist Sashas Neugier gegenüber Ben geweckt. Denn Ben kommt sehr geheimnisvoll und düster rüber. Ob er etwas zu verbergen hat?

Ich empfinde dieses Buch als einen sehr tollen Reihenauftakt, der mich abgeholt und überzeugt hat. Meine Freude auf den zweiten Teil der Reihe ist groß, gerade auch nach dem Ende Es sind noch einige Fragen offen und ich bin gespannt ob diese geklärt werden.

5 von 5 Sterne