Profilbild von NikasLesewahnsinn

NikasLesewahnsinn

Lesejury Star
offline

NikasLesewahnsinn ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit NikasLesewahnsinn über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.10.2020

Bratapfel am Meer

Bratapfel am Meer
0

Irgendwie überkam mich die Lust auf "Bratapfel am Meer". Anne Barns ihre Bücher sind immer so völlig zum abschalten, schwelgen und verreisen. Sie besitzt das Talent uns als Leser mit zu nehmen und zu entführen. ...

Irgendwie überkam mich die Lust auf "Bratapfel am Meer". Anne Barns ihre Bücher sind immer so völlig zum abschalten, schwelgen und verreisen. Sie besitzt das Talent uns als Leser mit zu nehmen und zu entführen. Außerdem bekomme ich immer Hunger beim lesen ihrer Bücher. Zum Glück sind die Rezepte meist ganz hinten im Buch abgedruckt, so dass man sich direkt dran versuchen kann. Denn Heißhunger ist echt garantiert bei diesen tollen Kreationen.
Der Schreibstil von Anne Barns ist wirklich toll. Sie zeichnet ihre Charaktere bis ins Detail und entführt uns in die tollsten Gegenden.

Ich habe hier das Cover noch im alten Design als Print. Dennoch gefällt mir auch das neue Buchkleid sehr gut. Die Farben sind toll gewählt und durch die Details sieht man direkt, dass man als Leser ans Wasser entführt wird.

Caro ist eine Protagonistin,die ich sehr in mein Herz geschlossen habe. Sie ist Intensivkrankenschwester und dies mit Herzblut. Man merkt sofort, wie wichtig ihr die Patienten sind. So kommt es auch, das eine alte Dame ihr ihren letzten Wunsch erzählt. Was nun? Sie hat eine Perlenkette bekommen mit einer letzten Bitte. Dieser ist gar nicht so einfach zu erfüllen. Da Caro aber gerade eine Auszeit bitter nötig hat, macht sie sich mit der Kette auf die Reise nach Juist. Dafür mietet sie sich eine Ferienwohnung und fährt mit ihrem Bobtail Ernst los. Unterwegs gabelt sie noch einen Anhalter auf. Nur dieser ist ihr nicht unbekannt, aber er scheint es nicht zu merken.
Auf der Insel Juist erwarten Caro tolle Menschen, die ihr auf ihren Weg helfen wollen.

Die Hauptcharaktere,aber auch die wundervollen Nebencharaktere sind ein Genuss. Jeder ist einfach besonders und so individuell. Ich bewundere Anne Barns, wie sich jedem einen gewissen Charakter verpasst hat, der einfach perfekt passt. Alle wirkt so authentisch, so nah,als stünde man daneben. Dies ist natürlich auch durch die detaillierten Beschreibungen untermalt. Die Insel Juist wird so wundervoll beschrieben, daß mein Wunsch diese Insel zu besuchen stark gewachsen ist. Dieses ganze Buch bewirkt in mir eine wundervolle Atmosphäre und ich habe mich wie zu Hause gefüllt.

Anne Barns hat hier einfach ein tolles Buch geschrieben, welches man zu jeder Jahreszeit lesen kann. Ich fand es aktuell mit Kuscheldecke und Kerzenschein wundervoll. 

Absolut verdient bekommt "Bratapfel am Meer" von mir 5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 22.10.2020

Winterblüte

Winterblüte
0

Corina Bomann ist in  meinem Bücherregal schon mit einigen Büchern vertreten. Ihr Schreibstil ist mir immer wieder eine Freude und sie entführt mich damit immer in eine andere Zeit. Die detaillierte Schreibweise ...

Corina Bomann ist in  meinem Bücherregal schon mit einigen Büchern vertreten. Ihr Schreibstil ist mir immer wieder eine Freude und sie entführt mich damit immer in eine andere Zeit. Die detaillierte Schreibweise und die anderen Epochen ziehen mich vollends in ihren Bann.
Ich habe bereits eine wundersame Weihnachtsreise von ihr gelesen und für dieses Jahr hatte ich mir winterblüte vorgenommen. Gesagt, getan und niemals bereut.

In diesem Buch werden wir von Corina Bomann in das Ostseebad Heiligendamm entführt. Die ganze Story spielt um kurz vor Weihnachten 1902 im Hause der Familie Baabe. Sie besitzen ein Hotel und die Tochter Johanna soll verheiratet werden. Nur was ist wenn ihr Herz für jemand anderen schlägt und sie gar kein Interesse an den Männern hat, welche ihre Mutter gern als Schwiegersohn hätte? Aber das ist noch nicht genug, nein das Herz der Tochter schlägt auch noch für den größten Feind. Das darf niemand erfahren, außer ihr Bruder.
Eben dieser Bruder, Christian, findet eine Frau am Strand. Sie ist bewusstlos, in ein Segeltuch geschlagen und hat einen Barbarazweig bei sich. Natürlich nimmt Christian sie mit nach Hause. Sie kann sich an nichts erinnern. Wie grauenvoll. Aber Christian und Johanna geben die Hoffnung nicht auf. Beide schließen die junge Frau sehr ins Herz. Wird es ihnen gelingen sich gegen ihre Mutter durch zu setzen, der diese junge Frau ein Dorn im Augen ist?!

Also ich liebe diese Geschichte sehr. Sie ist gespickt mit einer wundervollen Atmosphäre. Es liegt der Flair der Weihnachtszeit, des Winters und der Liebe in der Luft. Nur die Mutter versprüht mit ihrer Art doch sehr negative Schwingungen. Aber wer weiß, vielleicht wird sie ja etwas besseren belehrt.

Corina Bomann hat die Charaktere in dieser Handlung super toll und detailliert ausgearbeitet. Es hat mir sehr viel Freude bereitet ins Geschehen und die Zeit an der Ostsee einzutauchen.

Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 22.10.2020

Promised

Promised
0

Ich habe bereits die Selections Reihe der Autorin gelesen und geliebt. Nun war ich neugierig, was sie bei Promised gezaubert hat. Es wird definitiv im nächsten Jahr noch einen zweiten Teil geben und darauf ...

Ich habe bereits die Selections Reihe der Autorin gelesen und geliebt. Nun war ich neugierig, was sie bei Promised gezaubert hat. Es wird definitiv im nächsten Jahr noch einen zweiten Teil geben und darauf bin ich schon sehr gespannt. Das Ende verspricht eine richtig interessante Story.

Der Schreibstil von Kiera Cass liest sich super angenehm und flüssig. Ich konnte mich richtig in der Handlung fallen lassen. Was ich nicht nachvollziehen kann ist, das Buchreihen immer bis ins Detail verglichen werden. Sicherlich gibt es Unterschiede zur Selections-Reihe, aber dennoch liebe ich Promised sehr. Die Handlung ist gespickt mit unglaublich viel Spannung, Verwirrungen, Intrigen, Überraschungen und Ungereimtheiten. Natürlich werden nicht alle im Laufe des Buches geklärt. Deswegen ist meine Neugier auf Teil Zwei sehr gross.

Hier geht es schlagartig los mit der Handlung und man erfährt viele Hintergründe und Gegebenheiten beim lesen. Was ich unglaublich interessant finde. Hollis ist eine tolle Protagonistin. Sie ist wirklich das ganze Gegenteil ihrer Eltern. Sie hört auf ihr Herz und ist sich nicht zu schade auch ihre Meinung kund zu tun. Natürlich ist sie nicht desinteressiert am König, welche junge Frau wäre das schon. Aber irgendwie hatte ich von Anfang an die Befürchtung, dass dieses Leben nichts für sie ist. Dieses vorgeschriebene, eingeengte und doch sehr vorgestrickte Leben erscheint mir einfach nicht der Lebensweise von Holli zu entsprechen.
Da kommt eine Familie zu Hofe und der Sohn Silas strahlt eine enorme Anziehungskraft auf Holli aus. Nur sie hat sich doch dem König versprochen.
Außerdem ist Hollis Freundin für mich echt ein Biest. Ich weiß nicht, ob man so jemanden an der Seite benötigt?!
Dafür ist Valentina eine sehr treue und einsame Seele. Ich könnte mir gut vorstellen, dass bezüglich dieser Freundschaft im zweiten Teil noch mehr kommt. Ich bespüre da Frauenpower.

Das Ende bringt so viel Schrecken mit sich. Wo man denkt Ja so kann es jetzt bitte Enden, kommt noch ein riesiger Knall daher. Mit dem habe ich im Leben nicht gerechnet und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los das die angeblich beste Freundin vielleicht ihre Finger da im Spiel hatte. Aber für die Auflösung meiner Gedanken muss ich mich bis zum Folgeband gedulden.

Ich freue mich sehr Promised gelesen zu haben. Obwohl gelesen das falsche Wort ist, ich habe es inhaliert trifft es wirklich eher.

Für mich absolut gerne 5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 18.10.2020

Wild like a river

Wild like a River
0

Es handelt sich bei "Wild like a river" um den Auftakt einer zwei teiligen Kanada Reihe. Und ich war unglaublich neugierig was Kira Mohn hier gezaubert hat. Ihre bisherigen Bücher, welche bei KYSS erschienen ...

Es handelt sich bei "Wild like a river" um den Auftakt einer zwei teiligen Kanada Reihe. Und ich war unglaublich neugierig was Kira Mohn hier gezaubert hat. Ihre bisherigen Bücher, welche bei KYSS erschienen sind, habe ich wahrlich inhaliert.

Das Cover ist unsagbar hübsch. Wie wundervoll die Details eingearbeitet wurden und die Farben passen einfach perfekt. Der Himmel von der für mich aufgehenden Morgensonne geprägt, mit aufsteigendem Nebel über dem Fluss. Herrlich.
Außerdem das Ahornblatt, das Zeichen für Kanada. Was hier unglaublich interessant ist, warum fliegen Einzelteile davon weg? Wieso scheint es zu bröseln an einer Ecke?
Die Innengestaltung ist wieder ein Traum.  In den Klappen findet sich der Hintergrund von Cover wieder, mit einem wundervollen Zitat. Noch dazu ziert jedes Kapitel von Haven das Ahornblatt. KYSS steht für mich für wahre Coverliebe und absolute Qualität.

Kira Mohn hat einen wundervollen Schreibstil. Sie führt einen als Leser leicht und locker durchs Geschehen. Dass dieses Buch mal eben 400 Seiten hat, wäre mir so niemals aufgefallen beim lesen.

Haven lebt mir ihrem Vater in einem Nationalpark Kanadas. Die Natur und sie sind absolut im Einklang. Das Waldmädchen passt perfekt zu ihr. Sie liebt die Ruhe, die Abgeschiedenheit und die Weite. Was man schnell merkt, ist die Unsicherheit gegenüber anderen Menschen. Haven wirkt fast schon etwas scheu. Man merkt als Leser die Unsicherheit, so als wüsste sie nicht, was richtig und was falsch ist im Umgang mit anderen. Sicherlich kein leichtes unterfangen und noch dazu etwas wo ich am Anfang dachte: hoffentlich fällt ihr das nicht auf die Füße im Laufe des Geschehens. Bei einem Spaziergang bemerkt sie zwei junge Männer. Diese haben wohl im Nationalpark gecampt und sind ein wenig von den Klippen gesprungen. Nur wenn man sich falsch verhält kommen dann wohl auch mal unerwünschte Gäste. Zum Glück ist Havens Dad Ranger. Aber wie soll sich Haven denn nun verhalten? Über ihre Unsicherheit merkt sie gar nicht, wie fasziniert Jackson von ihr ist. Eigentlich wollte er mit Clay seine Tour abbrechen und zurück nach Edmonten fahren, wo er studiert, aber irgendwie ist ihm die Lust darauf vergangen. Er möchte Haven näher kennenlernen. Nur wie soll dieser kleine Funken Hoffnung sich in Liebe wandeln? Wird Jackson einen Zugang zu Haven finden? Kann eine Fernbeziehung funktionieren? Oder traut sich Haven in die Stadt raus aus dem Wald? Und was würde sie da nur erwarten?

Ich liebe diese Naturverbundenheit von Haven. Diese Ruhe, diese Weite, diese Abgeschiedenheit. Ach wie herrlich.  Durch die detaillierten Beschreibungen wächst immer mehr der Wunsch in mir so einen Nationalpark zu besuchen. Auch wenn ich charakterlich mit Haven anfangs meine Schwierigkeiten hatte, ist sie mir im Laufe des Buches unglaublich ans Herz gewachsen. Ihren Dad bewundere ich zutiefst. Seinen Schmerz konnte ich nach so vielen Jahren immer noch absolut nachfühlen. So etwas prägt und es erklärte mir auch sein Verhalten gegenüber Haven. Natürlich ist sie enttäuscht, sauer und traurig warum ihr Vater so agiert seit Jahren, auch ich hinterfragte sein Verhalten. Aber nachdem er sich geöffnet hat konnte ich alles schlüssig nachvollziehen. Für Haven nicht einfach, aber sie hat die perfekte Stütze in Jackson für ihr Leben gefunden. Beide harmonieren so perfekt miteinander. Natürlich verläuft nicht alles immer rosarot, wo ist das schon so?!
Aber was Jackson am Ende macht, hat mir eine fette Gänsehaut beschert.

Danke Kira Mohn für dieses tolle Buch. Meine Angst am Anfang, ich würde nicht im Geschehen ankommen, wurde zum Glück nicht bestätigt. Es brauchte zwar ein paar Seiten, aber dann habe ich mich in Jackson und Haven verliebt.

Nun freue ich mich auf die zweite Story und kann es kaum erwarten. Auch wenn es nicht um Jackson und Haven geht, bin ich doch gespannt ob man beide in der Story rund um Clay und Rae wieder treffen wird.

Sehr gerne gebe ich 5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 18.10.2020

Too late

Too Late
0

Wow, was ist das denn für ein krasses Buch.
Dieses Werk ist etwas ganz anderes als viele erwarten bei Colleen Hoover.
Ich bewundere ihr Talent und ihr Können. Wahnsinn, wie facettenreich ihr Schreibstil ...

Wow, was ist das denn für ein krasses Buch.
Dieses Werk ist etwas ganz anderes als viele erwarten bei Colleen Hoover.
Ich bewundere ihr Talent und ihr Können. Wahnsinn, wie facettenreich ihr Schreibstil ist.
Dieses Buch ist definitiv nichts für schwache Nerven und weißt einige düstere, harte und nicht jugendfreie Szenen auf. Die ganze Handlung ist nicht vorhersehbar und absolut spannend. Genau das macht es für mich so unfassbar grandios.
Sicher kam bei mir beim Lesen der Gedanke auf, warum einige Stellen im Buch etwas anders oder gewöhnungsbedürftig waren. Aber am Ende des Buches versteht man dies so unfassbar gut uns genau das hat diese Seiten die ich gelesen habe sehr besonders gemacht.

Ich liebe das Cover, es ist kein typisches und das ist so passend. Die Farben harmonieren gut mit einander und direkt kam bei mir im Kopf was möchte diese Frau uns erzählen?!

Man bekommt als Leser die Story aus drei Sichtweisen erzählt.  Ich kann euch sagen, diese drei können unterschiedlicher nicht sein. Absolut facettenreich und besonders.
Asa ist krass. Dieser Mann hat mir das ein oder andere Mal mit seinem Verhalten echt Angst eingejagt. Ich bewundere die Autorin dafür, wie authentisch sie ihn gestrickt hat. Jeden Charakterzug hab ich ihr abgekauft. Asa ist echt krank. Dieser Typ besitzt eine narzistische Ader und ist psychisch eine Wucht. Seine Besessenheit war teilweise echt beängstigend. Aber ich war auch erstaunt wie strategisch und intelligent er an manche Sachen heran geht. Man könnte ihn auch als durchtrieben bezeichnen. Die Autorin hat hier einen echt krassen Charakter geschaffen und ich ziehe meinen Hut vor diesem Talent.
Sloan konnte ich anfangs nicht wirklich einschätzen. Ich dachte echt sie ist Asa absolut hörig und etwas naiv, aber das Blatt in meinem Kopf hat sich schnell gewandelt. Sie ist mir unglaublich ans Herz gewachsen und manchmal wollte ich sie in den Arm nehmen. Teilweise fragte ich mich wie viel sie noch ertragen muss. Ich konnte ihre innere Zerrissenheit und Wut absolut nachempfinden. Gegenüber Asa rutscht sie unfassbar schnell in eine Opferrolle, was ich ihr aber echt nicht verdenken kann. Angst spielt dabei eine entscheidende Rolle.
Carter ist der Held dieser Story. Er ist zielstrebig und kämpft für Gerechtigkeit. Definitiv hat er sein Herz am rechten Fleck und setzt sich für Sloan ein. Nur wird ihm das gelingen und sie aus diesem Teufelskreislauf befreien?

Das Ende ist etwas ganz anderes und das macht es so besonders. Man spürt förmlich, das die Autorin vor Ideen sprühte und dieser ganzen Story ein würdevolles Ende bieten wollte.

Definitiv erlebt man in diesem Buch eine absolute Achterbahnfahrt. Die aufgegriffenen Themen sind keine leichte Kost. Aber ich bewundere Colleen Hoover wie einzigartig sie diese umgesetzt hat. Definitiv verständlich und verleihen  der Story eine düstere Note.

Ein ganz anderes aber so besonderes Buch. Ich bin froh, das ich mir mit diesem Werk meine Lesestunden versüßt habe.

Absolut verdiente 5 von 5 Sterne