Profilbild von Sarah-G

Sarah-G

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Sarah-G ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sarah-G über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.10.2020

Sehr detailreich und spannend

Ministry of Souls – Das Schattentor
1

London 1850: Jack ist ein sogenannter Soulmen im Ministry of Souls. Diese sind dafür verantwortlich, die Seelen von Verstorbenen auf die andere Seite zu begleiten. Denn ansonsten könnten sie eine menge ...

London 1850: Jack ist ein sogenannter Soulmen im Ministry of Souls. Diese sind dafür verantwortlich, die Seelen von Verstorbenen auf die andere Seite zu begleiten. Denn ansonsten könnten sie eine menge Chaos im Diesseits anrichten. Als orientalische Staatsgäste ausgerechnet im Buckingham Palace unter mysteriösen Umständen verstarben, wird Jack geschickt sich darum zu kümmern. Jedoch entdeckt er, dass die Prinzessin noch gerade so lebt. Als er dann auch noch angegriffen wird bringt er die Prinzessin auf die andere Seite. Mit dieser einen Entscheidung tritt Jack eine große Welle an Ereignissen los, welche seine Welt auf den Kopf stellt.
Damit beginnt das gesamte Chaos.

Zuerst einmal liebe ich den Schreibstil von Akram El-Bahay, er ist flüssig aber sehr detailreich. Schon von der ersten Seite an, fühlt man sich in diese Zeit hinein versetzt der Autor versteht es, eine spannende Welt zu entwickeln. Außerdem werden aufmerksamen Lesern ein paar Eastereggs mit Bezug zu anderen Büchern aufgefallen sein. Ich finde die Idee hinter dem Buch wirklich faszinierend, selten wagt sich ein Autor an das Thema "Was ist nach dem Tod". Auch wenn Akram nur einen Zwischenschritt beschrieben hat, gefiel mir die andere Seite sehr gut. Die Charaktere besonders Jack mochte ich am Anfang sehr gerne, jedoch blieb er etwas blass und hilflos, während die Nebenfiguren besser ausgearbeitet wurden. Alles in allem war es aber ein spannender Fantasy Roman. Ich freue mich auf den nächsten Band

  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Fantasie
Veröffentlicht am 12.10.2020

Humorvoll und schön

Hex Files - Hexen gibt es doch
0

Ivy Wilde ist nur eines wichtig im Leben, ihre Bequemlichkeit. Sie hat dem Magischen Orden der Erleuchtung den Rücken gekehrt und lebt glücklich ihr Leben, doch durch eine lästige Verwechslung muss sie ...

Ivy Wilde ist nur eines wichtig im Leben, ihre Bequemlichkeit. Sie hat dem Magischen Orden der Erleuchtung den Rücken gekehrt und lebt glücklich ihr Leben, doch durch eine lästige Verwechslung muss sie unfreiwillig, mit einem Bandspruch an einen Ermittler der Arkanen Abteilung, der Ermittlungsbehörde des Heiligen Ordens der Magischen Erleuchtung, gebunden etwa 100 Tage an der Seite des Adeptus Exemptus Raphael Winter als Assistentin ermitteln. Dies ist für die bequeme Ivy eine unglaubliche Zumutung, lieber würde sie weiterhin zuhause auf dem Sofa liegen und Verwünscht schauen, oder sich von ihrem Kater Brutus nerven lassen.

Das Buch ist flüssig und humorvoll geschrieben, ich habe es zwar in Form eines Hörbuches gehört, war jedoch sehr schnell damit durch. Dank Ivy und „Raffy“ musste ich sehr häufig schmunzeln, es wurde sehr schnell klar, dass Ivy zwar faul aber sehr Intelligent ist, sie zieht gute Schlüsse und sehr fähig mit ihrer Magie, auch wenn sie manchmal zu riskant handelt, dann hat sie immer Glück von Rafael gerettet zu werden. In meinen Augen sind sie ein gutes Team, außerdem knistert es auch ordentlich, auch wenn eher am Rande, zwischen den beiden. Das einzige was mir nicht so gut gefallen hat, ist die letzte Szene im Epilog, meiner Meinung nach war das unpassend und unnötig. Trotzdem freue ich mich sehr bald den nächsten Band zu lesen/hören.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.10.2020

Nette Geschichte, wurde aber etwas langweilig

Feeling Close to You
0

In dem Buch geht es um die Gamer Teagan und Parker, die Leseperspektive wechselt immer wieder zwischen den beiden. Hauptsächlich geht es aber um Teagan, sie ist eine starke und unabhängige Frau. Leider, ...

In dem Buch geht es um die Gamer Teagan und Parker, die Leseperspektive wechselt immer wieder zwischen den beiden. Hauptsächlich geht es aber um Teagan, sie ist eine starke und unabhängige Frau. Leider, hat sie am Anfang des Buches ein sehr schlechtes Verhältnis zu ihrer Familie und generellen Umgebung. Das einzige was ihr Freude bereitet sind ihre Online Streams auf denen sie mit ihren Zuschauern verschiedenste Games zockt. Dort trifft sie auch auf Parker, dieser hat auch kein leichtes Leben, seine Mutter ist krank und sein Terminkalender viel zu voll.
Ich mochte es zu lesen, wie die beiden zockten und gegenseitig ärgerten. Außerdem gefiel mir der Weg den vor allem Teagan geht sehr gut, ich finde es schön wie sie für ihre Träume kämpft. Dennoch muss ich sagen, dass mich das Buch auf den letzten 200 Seiten doch etwas gelangweilt hat. Einige Themen wurden mir nicht genug behandelt, als ich beim Epilog angekommen war konnte ich nicht glauben, dass es zu Ende ist, weil meiner Meinung nach einfach was fehlt. Alles in allem aber eine schöne Geschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.09.2020

Süße Fantasylovestory

Froschröschen
1

Zu dem Inhalt des Buches: Es handelt sich um eine Märchenadaption aus den zwei Märchen Dornröschen und der Froschkönig. Diese beiden sind jedoch nicht nach dem typischen Muster aus ihren jeweiligen ...

Zu dem Inhalt des Buches: Es handelt sich um eine Märchenadaption aus den zwei Märchen Dornröschen und der Froschkönig. Diese beiden sind jedoch nicht nach dem typischen Muster aus ihren jeweiligen Märchen. Halo Summer hat diese ganz eigen bzw. neu interpretiert und liebevoll ausgearbeitet. Rosalie ist das Dornröschen, eine gelangweilte Teenagerin, welche trotzdem aufgeweckt und schlau ist. Pendrazaphier, der in diesem Fall den Froschkönig darstellt, wandelt schon lange auf Erden und führt mindestens genauso lang eine Fehde mit seiner Schwester über die Herrschaft der dunklen Feen. Er ist ein mystischer und geheimnisvoller Charakter über den ich mehr lesen wollte. Am Anfang können sich die beiden natürlich nicht gut leiden und kabbeln sich viel. Jedoch sieht vor allem Rosalie in Pendrazaphier eine willkommene Ablenkung in ihrem trostlosen Leben, nicht zuletzt, weil er überirdisch gut aussieht. Schnell kommen die beiden sich näher und aus ihren Neckereien entsteht mehr. Die Entwicklung ihrer Liebesbeziehung hat mir gut gefallen und ging erfrischend schnell und fast schon unkompliziert. Die Nebencharaktere waren in dem Buch auch einfach nur lieb und süß, trotz ihres gruseligen Aussehens. Die drei Geister schließt man schnell in sein Herz. Der Plot der Geschichte ist schnell näher gerückt, da das Buch nur ein Einzelband ist. Dadurch gab es keine Plot verzögernde Momente oder ähnliches, was ich oft bei anderen Büchern zu bemängeln habe. Abschließend gesagt, dass trotz der schnellen Entwicklung, Halo Summer die Geschichte einfach nur schön und magisch erzählt hat. Wer süße und zauberhafte Romantik mag, für den ist das Buch genau das richtige. Es lässt sich leicht und schnell lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.09.2020

Emotionale Lovestory

Wildflower Summer – In deinen Armen
0

Das Buch ist eine wunderschöne Liebesgeschichte mit vielen Emotionen und liebevollen Ausgearbeiteten Charakteren. Mit dem Cover setzt das Buch ein schönes Bild in den Kopf, weil es perfekt zu der Location ...

Das Buch ist eine wunderschöne Liebesgeschichte mit vielen Emotionen und liebevollen Ausgearbeiteten Charakteren. Mit dem Cover setzt das Buch ein schönes Bild in den Kopf, weil es perfekt zu der Location im Buch also der Wildflower Ranch passt. Die Charaktere in dieser Geschichte sind gut von der Autorin ausgearbeitet deshalb wirken sie sehr lebendig, in den einzelnen Szenen hat der Leser das Gefühl die Handlungen die verschiedenen Charaktere gut nachvollziehen zu können. Das Buch ist unglaublich emotional, es zeigt gebrochene Menschen, welche versuchen ihr Glück zu finden. Die Autorin, hat es geschafft diese Emotionalität glaubwürdig zu schreiben, sodass der Leser sich in die Situation hineinversetzt fühlt. Kelly Morans Erzählstil mag zwar für manche Leser etwas einfach sein, aufgrund von einigen Wortwiederholungen und der Aussprache der Charaktere, trotzdem schafft sie es dem Leser wunderschöne Bilder in den Kopf zu setzen. Meiner Meinung nach, ist die Beziehung zwischen den Protagonisten sehr erfrischend, da sie sehr schnell sich ihrer Gefühle bewusstwerden und versuchen trotz ihrer Probleme zueinander zu finden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere