Profilbild von Sarah_211

Sarah_211

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Sarah_211 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sarah_211 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.10.2019

Mein erster Hörbuch von der Reihe

Der Vollstrecker (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 2)
0

Das erste Band der Reihe habe ich gelesen, beim zweiten Teil habe ich das Hörbuch genutzt, weil ich wissen wollte wie die Serie weiter geht.

Am Anfang fand ich es sehr spannend, zwischendrin gab es dann ...

Das erste Band der Reihe habe ich gelesen, beim zweiten Teil habe ich das Hörbuch genutzt, weil ich wissen wollte wie die Serie weiter geht.

Am Anfang fand ich es sehr spannend, zwischendrin gab es dann wieder ein paar Tiefen. Bis zum Schluss wusste ich aber nicht, wer der Täter war bzw. dass es sich um zwei handelt.

Ich bin gespannt wie es weitergeht mit den beiden Ermittlern :)

Veröffentlicht am 26.09.2019

Okay, Fitzek kann aber besseres

Die Blutschule
0

Die Teenager Simon und Mark könen sich keinen größeren Horror vorstellen, als aus der Metropole Berlin in die Einöde Brandenburgs zu ziehen. Das Einzige, worauf sie sich freuen, sind sechs Wochen Sommerferien, ...

Die Teenager Simon und Mark könen sich keinen größeren Horror vorstellen, als aus der Metropole Berlin in die Einöde Brandenburgs zu ziehen. Das Einzige, worauf sie sich freuen, sind sechs Wochen Sommerferien, doch auch hier macht ihnen ihr Vater einen Strich durch die Rechnung. Er nimmt sie mit auf einen Ausflug zu einer ganz besonderen Schule. Gelegen mitten im Wald auf einer einsamen Insel. Mit einem grausamen Lehrplan, nach dem sonst nur in der Hölle unterrichtet wird.

Als ich das Buch gelesen habe wusste ich noch nicht, dass es im Zusammenhang mit einem Titel von Sebastian Fitzek steht. Erst als ich das Buch dann gelesen habe und der Name "Max Rhode" auftaucht wusste ich Bescheid. Für mich war das Buch okay, aber hat mich nicht vom Hocker gehauen. Daher vergebe ich 3 Sterne.

Veröffentlicht am 26.09.2019

Einer der besten Bücher

Was sie nicht tötet
0

Für die Studentinnen Zoë und Holli wird der Roadtrip nach Las Vegas zum Albtraum: Sie geraten in die Gewalt eines sadistischen Killers. Zoë kann entkommen, doch ihre Freundin muss sie zurücklassen.

Ein ...

Für die Studentinnen Zoë und Holli wird der Roadtrip nach Las Vegas zum Albtraum: Sie geraten in die Gewalt eines sadistischen Killers. Zoë kann entkommen, doch ihre Freundin muss sie zurücklassen.

Ein Jahr später wird Zoë noch immer von ihren Schuldgefühlen gepeinigt. Dann passiert ein weiteres Verbrechen, das auf schaurige Weise ihrer Entführung ähnelt. Gemeinsam mit einem Ermittler der Polizei versucht sie, die schicksalhafte Nacht in der Wüste zu rekonstruieren, in der Hoffnung, dass die Tat endlich gesühnt wird. Ihr Entführer wartet jedoch bereits auf Zoë. Für ihn ist sie keine Überlebende, sondern nur ein Opfer, das ihm vorübergehend entkommen ist.

Wird der Entführer wirklich zuschlagen? Und wenn ja, wie wird er wieder auf Zoë aufmerksam?


Mir selbst wurde das Buch empfohlen. Nachdem ich gehört habe wie begeistert die Person davon war (normalerweise kein großer Leser) musste ich zugreifen. Bis heute steht das Buch in meinem Regal und ich werde es sicherlich nicht nur einmal lesen.

Veröffentlicht am 26.09.2019

Toller Auftakt, ich bin gespannt wie die Reihen fortgesetzt werden

Der Kruzifix-Killer
0

Los Angeles: Die Leiche einer wunderschönen Frau wird gefunden, zu Tode gequält und bestialisch verstümmelt. Keinerlei Spuren. Bis auf ein in den Nacken geritztes Kreuz, ein Teufelsmal: das Erkennungszeichen ...

Los Angeles: Die Leiche einer wunderschönen Frau wird gefunden, zu Tode gequält und bestialisch verstümmelt. Keinerlei Spuren. Bis auf ein in den Nacken geritztes Kreuz, ein Teufelsmal: das Erkennungszeichen eines hingerichteten Serienmörders. Detective und Profiler Robert Hunter wird schnell klar, dass der Kruzifix-Killer lebt. Er mordet auf spektakuläre Weise weiter. Und er ist Hunter immer einen Schritt voraus - denn er kennt ihn gut. Zu gut.
Nicht genug, zudem bekommt Robert Hunter den Grünschnabel, Garcia, als neuen Kollegen dazu. Hunter ist zunächst nicht von ihm überzeugt. Wie könnte er helfen den Mörder zu finden.
Dabei ist es Hunter, der dem Mörder näher steht als er denkt.

Für mich ein gelungener Auftakt für eine Serien-Reihe. Ich bin gespannt wie es weitergeht mit den beiden.
Für mich kam das Ende sehr überraschend, mit dem Ausgang hab ich persönlich nicht gerechnet. Ich wurde als Leser bis zum Schluss ins falsche Licht geführt. :)

Veröffentlicht am 09.09.2019

Toll aufgebaut, am Schluss geht's dann aber schnell

Nordlicht - Die Tote am Strand
0

Vibeke Boisen, die frisch als Leiterin der Flensburger Mordkommission angetreten ist, wird zusammen mit dem dänischen Kollegen Raums Nyborg zu einem Mordfall gerufen. Eine Leiche wird am Strand gefunden. ...

Vibeke Boisen, die frisch als Leiterin der Flensburger Mordkommission angetreten ist, wird zusammen mit dem dänischen Kollegen Raums Nyborg zu einem Mordfall gerufen. Eine Leiche wird am Strand gefunden. Es ist Liva Jorgensen, die zwölf Jahre zuvor spurlos verschwunden ist. Liva hat unter falschem Namen die letzten Jahre in Deutschland gelebt, warum hat sie sich vor ihrer Familie versteckt und ist damals geflohen?
Die beiden Ermittler wühlen den alten Fall wieder auf. Alle sind wieder Verdächtigt und müssen neu befragt werden.

Am Anfang hat mich das Buch sehr gepackt. Der Fall wurde Schritt für Schritt aufgebaut, die Spannung stieg. Zum Ende hin hatte ich eher das Gefühl, dass der Autorin die Luft und Gedanken ausblieben, daher kam das Ende dann ziemlich schnell und plötzlich. Es war aber gute Unterhaltung, daher 4 Sterne.