Platzhalter für Profilbild

Sasa03

Lesejury-Mitglied
offline

Sasa03 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sasa03 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.07.2018

Geheimnisse werden aufgedeckt

London Heist 2: No more secrets
0 0

Inhalt:
Katz und Maus war gestern - zwischen Helen Shepherd und Lucien Levraix liegt die Sache inzwischen ganz anders. Misstrauisch umkreisen sie sich, und der Preis auf beiden Seiten ist hoch. Bald müssen ...

Inhalt:
Katz und Maus war gestern - zwischen Helen Shepherd und Lucien Levraix liegt die Sache inzwischen ganz anders. Misstrauisch umkreisen sie sich, und der Preis auf beiden Seiten ist hoch. Bald müssen sie sich fragen: Wie viel Wahrheit lässt sich ertragen, und was ist wer bereit, dafür zu zahlen?
Rasant steuert der Fall auf seinen dramatischen Höhepunkt zu, und beide wissen: für mindestens einen von ihnen gibt es danach kein Zurück.


Bei diesem Buch handelt es sich um das 2. Sammelband mit den Inhalten von Teil 4 und 5. Daher ist es ratsam, die vorherigen Teile vorher gelesen zu haben, da die Handlung direkt fortgeführt wird.

Das Buch wird abwechselnd aus Helens und Luciens Sicht geschrieben und der Text lässt sich flüssig lesen.

Geheimnisse, die zuvor in Buch 1 noch nicht aufgelöst wurden, kommen ans Licht. Man erfährt zum Beispiel etwas mehr über den Mord an Helens Vater.


Besonders gut gefallen hat mir, zu lesen wie ein Diebstahl im Kunstmuseum ablaufen kann und welche Vorbereitungen man treffen muss. Etwas mehr über Lucien Levraix Vergangenheit zu erfahren und wie es dazu kann, dass er den Beruf eines Diebes gewählt hat, fand ich besonders spannend.

Durch das offene Ende der Geschichte, stellt sich mir die Frage, wie es mit den beiden weitergeht und was mit den anderen Charakteren passiert ist. Daher hoffe ich auf eine Fortsetzung.

Veröffentlicht am 12.07.2018

Charmanter Dieb trifft zielstrebigen Cop

London Heist 1: Masks & Mirrors
0 0

Auf der Suche nach dem Mörder ihres Vaters, lässt sich Helen (Interpol-Agentin) zu Scotland Yard, nach London, versetzen.
Zufällig trifft sie auf Lucien Levraix. Da er ein berühmt-berüchtigter Kunstdieb ...

Auf der Suche nach dem Mörder ihres Vaters, lässt sich Helen (Interpol-Agentin) zu Scotland Yard, nach London, versetzen.
Zufällig trifft sie auf Lucien Levraix. Da er ein berühmt-berüchtigter Kunstdieb ist, den man noch nie schnappen konnte, ist ihre erste Aufgabe, näheren Kontakt mit ihm herzustellen und Herauszufinden, was er plant, um ihn aufzuhalten. Dass ab einer gewissen Zeit Gefühle im Spiel sind, erschwert diese Aufgabe.


Die Geschichte ist in 5 Teile unterteilt. Die ersten Drei davon sind in "Masks & Mirrors" enthalten, die anderen beiden Teile in "No more Secrets".


Helen ist eine taffe und sehr zielstrebige Frau. Sie hat lange auf die Gelegenheit hingearbeitet, den Mörder ihres Vaters zu fassen. Ihr Ziel scheint jedoch in den Hintergrund zu geraten, nachdem sie die Bekanntschaft mit Lucien macht.
Lucien ist ein Gentleman: Charmant, zuvorkommend, höflich und aufmerksam. Was eine interessante Charaktereigenschaft für einen Dieb ist.

An der Schreibweise hat mir besonders gefallen, dass aus 2 Perspektiven geschrieben wurde. So konnte man sich in beide Charaktere hineinversetzen und mitverfolgen, was auf beiden Seiten geplant wurde.
Dadurch, dass gegen Ende von den jeweiligen Teilen immer etwas Spannendes passiert ist und offen gehalten wurde, wie es weitergeht, war ich von Teil zu Teil interessierter daran, zu erfahren, wie es weitergeht.

Leider erfährt man nicht wirklich viel von der Vergangenheit. Dies wird hoffentlich im zweiten Buch thematisiert. Ich bin schon gespannt darauf zu erfahren, wie es weitergeht.

Veröffentlicht am 03.04.2018

Spannung bis zum Ende

Der Kuss der Lüge
0 0

Als Prinzessin und erste Tochter des Königshauses von Morrighan soll Lia mit einem Prinzen aus einem anderen Königreich verheiratet werden. Da es sich hierbei um eine arrangierte Ehe handelt, bei der Lia ...

Als Prinzessin und erste Tochter des Königshauses von Morrighan soll Lia mit einem Prinzen aus einem anderen Königreich verheiratet werden. Da es sich hierbei um eine arrangierte Ehe handelt, bei der Lia nicht einverstanden ist, beschließt sie, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen und flüchtet mit ihrer besten Freundin und Kammerzofe, Pauline. Schutz finden sie in einer Taverne und Lia findet Gefallen an ihrem neuen Leben als Schankmädchen. Bald tauchen dort jedoch zwei unbekannte Männer auf, von denen sich Lia angezogen fühlt. Ohne zu wissen, dass es sich bei dem einen um ihren verschmähten Ehemann handelt und bei dem anderen um einen Auftragsmörder, der sie auf Befehl seines Komizars töten soll.

Die Geschichte ist großartig geschrieben. Dadurch, dass Mary E. Pearson dem Leser erst zum Ende offenbart, wer von beiden Männern wer ist, kann es dazu kommen, dass man seine Meinung je nach Kapitel ändert, wodurch die Spannung bis zum Ende erhalten wird. Man könnte sich beide gut in der Position des Anderen vorstellen.

Besonders spannend finde ich auch diese misteriöse Gabe in Bezug auf Lia. Leider erfährt man noch nicht viel darüber, was sich in den folgenden Büchern hoffentlich ändert.