Platzhalter für Profilbild

Sasa03

Lesejury Profi
offline

Sasa03 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sasa03 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.12.2019

Anwaltsromanze mit Happy End

Legal Love – An deiner Seite
0

Handlung:
Nora hat sich gerade erst mit dem Tod ihres Chefs, Ersatzvaters und Mentors abgefunden, da taucht plötzlich sein Enkel David auf. Er will die Kanzlei übernehmen und alles komplett umkrempeln, ...

Handlung:
Nora hat sich gerade erst mit dem Tod ihres Chefs, Ersatzvaters und Mentors abgefunden, da taucht plötzlich sein Enkel David auf. Er will die Kanzlei übernehmen und alles komplett umkrempeln, was Nora eher wenig begeistert auffasst. Schließlich hat David sich noch nie besonders für die Kanzlei interessiert - und schon gar nicht für seinen schwerkranken Großvater. Nora gibt sich kämpferisch und stellt sich Davids Plänen entgegen. Doch nach kurzer Zeit muss sie sich eingestehen, dass sie sich mehr zu dem australischen Anwalt hingezogen fühlt, als ihr lieb ist …

Eigene Meinung:
Der Schreibstil ist angenehm, locker und flüssig. Die Handlung war interessant und unterhaltsam gestaltet. Man konnte ihr gut folgen und war direkt im Geschehen. Je mehr man gelesen hat, desto klarer wurden die Absichten der Personen, wieso sie so gehandelt haben.
Besonders interessant und gut beschrieben fand ich die Situationen, in denen man etwas über den Beruf und ihr Vorgehen als Anwälte erfahren hat. Genauso interessant fand ich die Hintergrundgeschichte, wieso sich David von seinem Großvater entfernt hat. Ich finde es schade, wenn eine Familie auseinanderbricht und nicht mehr die Chance bekommt, sich zu versöhnen bevor es zu spät ist. Umso trauriger fand ich es, dass der Brief an David nicht abgeschickt wurde.

Kurz sah es so aus, als ob die Geschichte kein gutes Ende nehmen würde. Glücklicherweise war dem nicht so. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und musste es in einem Lesen. Eine tolle Liebesgeschichte mit Happy End, die ich wärmstens empfehlen kann.
Ich bin schon auf weitere Bücher dieser Autorin gespannt.

  • Gefühl
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2019

Auftakt der King`s Legacy Reihe

King's Legacy - Alles für dich
0

Bei diesem Buch handelt es sich um die erste Geschichte (Alles für dich) der King`s Legacy Reihe von Amy Baxter. Es ist das erste Buch, dass ich von dieser Autorin gelesen habe.

Klappentext
Jaxon King ...

Bei diesem Buch handelt es sich um die erste Geschichte (Alles für dich) der King`s Legacy Reihe von Amy Baxter. Es ist das erste Buch, dass ich von dieser Autorin gelesen habe.

Klappentext
Jaxon King ist jung, gutaussehend und noch dazu Besitzer des King's Legacy - der angesagtesten New Yorker Bar. Er könnte jede Frau haben. Doch dass Hope, die hübsche neue Kellnerin, immun gegen seinen rauen Charme zu sein scheint, ist neu für ihn. Sie hält ihn auf Abstand, egal wie sehr er sich ins Zeug legt. Denn sie hat ein Geheimnis. Eines, das ihre Liebe unmöglich macht. Aber Jaxon ist nicht bereit, sich damit abzufinden…

Eigene Meinung
Der Schreibstil ist locker und flüssig. Ich konnte der Handlung gut folgen. Besonders hat mir gefallen, dass die Geschichte aus zwei Perspektiven beschrieben wird (Hope und Jaxon). Die Charaktere sind interessant und vielseitig gestaltet worden. Je weiter die Handlung voranschreitet, desto mehr erfährt man über sie und ihre jeweiligen Geheimnisse. Hope und Jaxon scheinen sich gegenseitig gut zu tun und einander zu ergänzen.

An sich hat mir die Handlung gut gefallen. Teilweise war ich jedoch etwas vom Tempo der Beziehungsentwicklung überrumpelt. Davon, dass sich Hope nicht auf Jaxon einlassen möchte und es ihm schwer macht, wie im Klappentext beschrieben wurde, habe ich nicht wirklich mitbekommen. Irgendwie hatte ich da etwas mehr erwartet.

Fazit
Abschließend kann ich jedoch sagen, dass mir das mir die Geschichte im Großen und Ganzen gut gefallen hat und ich schon gespannt bin, wie es im Januar mit Logan weitergeht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik
Veröffentlicht am 14.04.2019

Liebesgeschichte für Zwischendurch

Law of Attraction
0

Handlung:
Lianna versucht ihr altes Leben hinter sich zu lassen. Glücklicherweise erbt sie ein Haus in Bellblossom und versucht dort neu anzufangen. Sie findet einen tollen Job und neue Freundschaften. ...

Handlung:
Lianna versucht ihr altes Leben hinter sich zu lassen. Glücklicherweise erbt sie ein Haus in Bellblossom und versucht dort neu anzufangen. Sie findet einen tollen Job und neue Freundschaften. Alles scheint sich gut zu entwickeln, wäre da nicht der Senior-Partner der Anwaltskanzlei Darren de Best. Keine persönliche Assistentin scheint es lange mit ihm auszuhalten. Als es gerade wieder einmal dazu kommt, dass die Assistentin geht, gibt es auf die Schnelle keine Neue und Lianna springt gezwungenermaßen ein. Irgendwann holt sie ihre Vergangenheit ein und sie muss sich dieser stellen.

Eigene Meinung:
Der Schreistil ist flüssig und man kann der Geschichte, die aus Liannas Sicht geschrieben wurde, gut folgen. Es wäre schön gewesen, wenn man auch einen Einblick in die Sichtweisen von Darren bekommen hätte. Zu Beginn fand ich ihn noch recht unsympathisch, doch je weiter die Handlung voranschritt, desto mehr hat man von ihm erfahren und desto sympathischer wurde er mir.

Lianna war mir sofort sympathisch. Sie flüchtet vor ihrer Vergangenheit, was ich verstehen kann. Irgendwann holt diese sie jedoch wieder ein und sie muss sich dem ganzen Stellen. Ich fand es mutig von ihr, ohne Hilfe von Darren mit ihrer Vergangenheit ins Reine zu kommen und damit endgültig abzuschließen. Sie hat es aus eigener Kraft geschafft. Zu Beginn des Buchs hätte sie sich das noch nicht getraut.

Eine richtige „sexy Office Romance“ war es für mein Empfinden nicht aber trotzdem ganz unterhaltsam.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 24.02.2019

Erfolgreicher Auftakt der Most-Wanted-Reihe

Most Wanted Bastard
0

„Most Wanted Bastard“ ist der erste Band der Most-Wanted-Reihe von New-York-Bestseller Autorin Annika Martin.

Klappentext:

Liebe ist Chefsache…
Henry Locke ist New Yorks einflussreichster CEO. Er hat ...

„Most Wanted Bastard“ ist der erste Band der Most-Wanted-Reihe von New-York-Bestseller Autorin Annika Martin.

Klappentext:

Liebe ist Chefsache…
Henry Locke ist New Yorks einflussreichster CEO. Er hat aus dem kleinen Familienunternehmen ein weltweit agierendes Millionen-Imperium erschaffen. Auch wenn ihm das Geld egal ist – die Firma ist sein Leben. Bis seine Mutter auf dem Sterbebett ihr gesamtes Vermögen – und damit auch das Unternehmen – ihrem geliebten Hund Smuckers vermacht – und seiner Dogsitterin!
Henry ist sich sicher, dass er die hübsche Victoria Nelson mit einer entsprechenden Summe schnell loswerden kann. Doch wenn Vicky im Leben eins gelernt hat, dann dass man sich nichts nehmen lassen sollte, was einem rechtmäßig zusteht – schon gar nicht von einem arroganten Millionär, der denkt, ihm gehöre die Welt. Vicky ist bereit die Firma zu übernehmen, auch wenn dies bedeutet, Henry öfter zu sehen, als ihr lieb ist…

Meine Meinung:

Der Titel passt gut zum Buch. Cover und Schreibstil gefallen mir. Es wird sowohl aus Henrys, als auch aus Vickys Sicht geschrieben. So bekommt man direkt mit, wie die Aktionen, die einer gegen den Anderen ausführt wirken und aufgenommen werden.
Die Charaktere sind interessant gestaltet worden.

Bernadette (Henrys Mutter) hat meiner Meinung nach nicht mehr alle Tassen im Schrank. Die Entscheidungsmacht eines riesigen Unternehmens, einem Hund zu übertragen ist ganz schön gewagt. Ich dachte zuerst, dass macht doch keiner in der realen Welt aber, wenn man sich mal überlegt, dass ein Hund Bürgermeister werden kann, ist es sicher auch möglich, dass Smuckers ein Unternehmen erben kann.

Vicky ist eine freundliche, liebevolle, ehrliche und charakterstarke Frau, die schon viel in ihrem Leben ertragen und sich mit vielen Dingen auseinandersetzen musste. Es ist ganz schön erschreckend, wie tief manche Menschen in ihrer Sucht sinken. Dass dadurch auch noch das Leben ihrer Verwandten zerstört wird, ist grausam. Wie man nach solch einem Schicksalsschlag wieder auf die Beine kommt und auch noch die Kraft hat, sich um seine Schwester zu kümmern, ist bewundernswert.

Henry hat Vicky direkt in eine Schublade gesteckt – Betrügerin und Lügnerin. Er ist davon überzeugt, dass sie es nur auf Geld abgesehen hat. Eigentlich sollte er nichts für sie übrighaben und doch fasziniert sie ihn. Zuerst hatte er vielleicht nur das Bedürfnis, ihr näher zu kommen, damit er sie endlich los wird. Doch je länger sie miteinander zu tun haben, desto näher kommen sie sich und desto besser lernt er Vicky kennen. Bis er erkennt, dass er sie komplett falsch eingeschätzt hat, ist es schon fast zu spät. Glücklicherweise gibt es ein Happy End.

Die Geschichte enthält sowohl lustige, als auch äußerst heiße Szenen. Es hat Spaß gemacht, das Buch zu lesen und ich bin schon auf die Fortsetzung der Reihe gespannt.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 03.02.2019

Happy End für Nick und Lizzie

Forever You
0

Bei dem Buch „Forever You – Auf einmal ist es Liebe“ von Kathryn Freeman, handelt es sich um eine romantische Liebesgeschichte mit einem Hauch Erotik.

Klappentext
Als Nick 23 Jahre alt ist, weiß er schon, ...

Bei dem Buch „Forever You – Auf einmal ist es Liebe“ von Kathryn Freeman, handelt es sich um eine romantische Liebesgeschichte mit einem Hauch Erotik.

Klappentext
Als Nick 23 Jahre alt ist, weiß er schon, dass Lizzie, die Schwester seines besten Freundes, die Liebe seines Lebens ist. An ihrem 18. Geburtstag nimmt er all seinen Mut zusammen, um den ersten Schritt zu wagen. Aber Nick kommt zu spät, denn Lizzie ist bei einer Modelagentur unter Vertrag genommen worden. Sie wird direkt am nächsten Tag nach New York ziehen.
Acht Jahre später: Lizzie ist ein erfolgreiches Topmodel, das von einer Celebrity-Party zur nächsten eilt - immer mit einem anderen Hollywood Bad Boy an der Seite. Doch dann bricht ihre Welt plötzlich zusammen. Nick ist sofort für sie da und schützt sie vor der Außenwelt. Fühlt sie doch mehr für ihn?

Eigene Meinung
Das Cover wurde schön gestaltet. Der Schreibstil ist flüssig. Es wird aus der Sicht von Lizzie und Nick geschrieben. Dadurch bekommt man recht schnell einen Einblick in die Gefühle, die beide für einander haben. Leider dauert es gefühlt eine Ewigkeit, bis beide sich dazu bekennen.

Ihre Charaktere ergänzen einander. Lizzie als aufgeweckt und impulsgebend und Nick, als ihr Ruhepol. Sobald etwas in Lizzies Leben schiefläuft, ist Nick direkt zur Stelle. Sie kann sich immer auf ihn verlassen. Er ist eine treue Seele.

Dadurch, dass sich keiner der beiden richtig getraut hat, dem Anderen seine Gefühle zu offenbaren (um nicht verletzt zu werden), hat sich die Handlung ganz schön gezogen. Glücklicherweise kam es, wenn auch durch Zufall, zur Offenbarung und es gab ein Happy End.

Mein Fazit
Die Idee der Geschichte hat mir gefallen, sie hat sich bloß recht stark gezogen, da keiner der beiden mutig genug war, zu sagen, dass sie die andere Person liebt.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl