Profilbild von Shira-Yuri

Shira-Yuri

Lesejury-Mitglied
offline

Shira-Yuri ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Shira-Yuri über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

Girl in Black

Girl in Black
0 0

Inhalt:
Wenn dich deine Gefühle verraten ... Lia ist neunzehn, interessiert sich für Mode und hat ein besonderes Talent zur Designerin. Doch sie hat auch ein Geheimnis. Sie ist ein Seelenauge und kann ...

Inhalt:
Wenn dich deine Gefühle verraten ... Lia ist neunzehn, interessiert sich für Mode und hat ein besonderes Talent zur Designerin. Doch sie hat auch ein Geheimnis. Sie ist ein Seelenauge und kann die Gefühle anderer Menschen lesen und beeinflussen. Tattooartige Ranken zeichnen ihre Haut, wenn sie ihre Gabe einsetzt. Eine machtvolle Gabe, aufgrund derer sie für die italienische Mafia von großer Bedeutung ist. Als ihre Mutter stirbt, schafft Lia es, sich aus den Fängen der Mafia zu befreien, und flüchtet in ihre Heimatstadt Berlin. Hier versucht sie ein neues Leben zu beginnen, ohne die Familie, ohne ihre Gabe und ohne jegliche Gefühle. Doch die Schatten der Vergangenheit holen sie schneller ein, als ihr lieb ist, und bringen nicht nur sie in Gefahr, sondern auch all ihre neugewonnenen Freunde - vor allem Nevio, in den sie sich gegen ihren Willen verliebt hat. Wird sie der Mafia entkommen?

Cover:
Das Cover gefällt mir wirklich sehr und ist wirklich sehr schön gemacht. Die Ranken und die Frau, mit dem verschwomenen Gesicht auf dem Buch, geben ihm etwas mysteriöses.

Meine Meinung:
"Girl in Black" ist ein wirklich sehr schönes und spannendes Jugendbuch, was ich wirklich jedem empfehlen kann. Die Charaktere sind alle sehr einzigartigen und außergewöhnlich und entwickeln sich während des Buches sehr schön weiter. Sie werden Erwachsener und treffen Entscheidungen, die sie am Anfang bestimmt nichmal in erwägung gezogen haben. Dabei entwickelt Lia sich für mich am meisten, im Bezug auf ihren Emotionen und ihrem Verhalten. Die Romanze zwischen Lia und Nevio entwickelt sich so neben der Handlung und ist doch sehr präsens, was mir sehr gefällt.
Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr schön und flüssig, ich habe mich sofort in der Geschichte wohl gefühlt und konnte gleich mitfiebern. Man wird aber auch am Anfang gleich in die Handlung geworfen, ohne Hinterinformation und weiß somit nicht, wieso das jetzt passiert aber auch ohne die Informationen kann man es sehr gut nachvollziehen und verstehen. Die Geheimnisse werden dann auch nach und nach aufgedeckt, bis dann der entscheidende Moment gekommen ist.

Fazit:
"Girl in Black" ist ein wirklich sehr schönes Buch, was ich jedem nur empfehlen kann, der sich für Mysterie mit etwas Fantasy interessiert. Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen und deswegen kann ich diesem Buch nur 5 von 5 Sternen geben. Ein wirklich sehr gutes und Mysteriöses Buch.

Veröffentlicht am 15.09.2016

schokierendes aber doch lehrreiches Buch!

Ich war Hitlerjunge Salomon
0 0

Klappentext:
Sally Perel ist sechzehn, als er 1941 von den Nazis gefangen genommen wird. Er ist Jude und schon seit Jahren auf der Flucht. Er weiß, dass er nur eine Chance hat: seine Papiere entsorgen ...

Klappentext:
Sally Perel ist sechzehn, als er 1941 von den Nazis gefangen genommen wird. Er ist Jude und schon seit Jahren auf der Flucht. Er weiß, dass er nur eine Chance hat: seine Papiere entsorgen und eine andere Identität annehmen. Der Mut der Verzweiflung macht aus ihm Jupp Perjell, das jüngste Mitglied der deutschen Wehrmacht. Ein Jahr lang lebt er mit den Soldaten an der Ostfront und unterstützt sie
als Dolmetscher. Danach schickt man ihn nach Braunschweig, wo er bis Kriegsende inkognito in einem Internat der Hitlerjugend bleibt. Sally Perels Autobiografie ist ein ebenso berührendes wie bemerkenswertes Dokument, das nichts von seiner Eindringlichkeit verloren hat.
Quelle: randomhouse.de

Meine Meinung:
Der Schreibstil dieses Buches gefällt mir sehr gut. Er ist sehr flüssig und leicht zu lesen.
Die Geschichte von dem jungen Sally Perel, der sich als Nazi ausgeben musste, um zu überleben hat mich zutiefst berührt und ich bewundere ihn jetzt, wie er es geschafft hat in der Uniform seines Feindes zu überleben. Das er sich dabei immer mehr dem Nazi´s angepasst hat, kann ich verstehen, da er dadurch wohl eine 2. Persönlichkeit entwickelt hat, die für die Nazi´s waren. Dieses Buch hat mir aber dennoch die Grausamkeit der Menschen vor Augen geführt und es tut mir im Herzen weh, zu wisse, dass Menschen sowas machen würde. Ohne Skrupel eine "Rasse" die ihnen nicht ähneln einfach zu töten. Ich jedoch bewundere heute den Sally Perel für seinen Mut und Überlebenwillen und ich danke dir dafür, dass du dieses Buch geschrieben hast, um eine weiter "Katastrophe" in einem solchen ausmaß zu verhindern und uns vor Augen führst, wie grausam der Mensch doch gegenüber seiner eigenen "Rasse" ist.

Fazit:
Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen. Ein hervorragender und lehrreicher historischer Roman, der einem doch die Grausamkeit der Menschen vor Augen führt. Deswegen bekommt das Buch von mir 5 Sterne.

Veröffentlicht am 15.09.2016

spannendes Buch

Lunadar
0 0

Klappentext:

~ eine unerfahrene Hexe ~ ~ eine Welt voller Magie, übernatürlicher Wesen und Gefahren ~ ~ ein Geheimnis, das sie das Leben kosten könnte ~ ~ eine Geschichte über Liebe, Freundschaft und ...

Klappentext:

~ eine unerfahrene Hexe ~ ~ eine Welt voller Magie, übernatürlicher Wesen und Gefahren ~ ~ ein Geheimnis, das sie das Leben kosten könnte ~ ~ eine Geschichte über Liebe, Freundschaft und Verrat ~ Nach dem Tod ihrer Mutter entwickelt Sarah Lewis magische Fähigkeiten. Fasziniert von der neuen Welt, die sich ihr offenbart, findet sie jedoch heraus, dass das Leben einer Hexe nicht nur verführerisch, sondern auch tödlich sein kann. Umgeben von Magie, Dämonen, Werwölfen, Vampiren und einem mysteriösen Verfolger, der sie einfach nicht in Ruhe lassen will, versucht sie, die Geheimnisse ihrer Vergangenheit aufzudecken. Darüber hinaus muss sie lernen, sich selbst zu verteidigen, um sich zu schützen und das Leben, und den Willen, des Mannes zu retten, in den sie sich mehr als nur ein bisschen verlieben könnte. (Quelle:'E-Buch Text/09.01.2014' )

Cover:
Das Cover sieht sehr schön aus. Die Farbe passen perfekt zu dem Buch und geben dem etwas magisches und mysteriöses.

Meine Meinung:
Das Buch ist wirklich sehr spannend und magisch. Die Charaktere gefallen mir sehr gut und sind mir alle sehr sympathisch. Die Handlung ist sehr spannend und gut nachvollziehbar. Der Schreibstil ist flüssig und sehr gut zu lesen. Dadurch kann man sich sehr gut in die Situation hineinversetzten und versteht die Handlungen der Charaktere besser.

Fazit:
Das Buch ist wirklich sehr spannend und ich kann es jedem Fantasy-Fan nur empfehlen. Ich habe das Buch in nur einem Rutsch durchgelesen. Der Cliffhänger am Ende ist zwar etwas fies, jedoch auch sehr gut, denn ich will unbediengt wissen, wie es weiter geht. Ein muss für jeden Fantasy-Fan.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Die andere Seite der Märchenwelt

Grimms Monster 01
0 0

Klappentext:

Grimm Otogi ist ein Nachfahre der berühmten Märchensammler Gebrüder Grimm. Sein Vater, den er noch nie getroffen hat, mietet für ihn das sogenannte "Geisterhaus" an und er zieht alleine dort ...

Klappentext:

Grimm Otogi ist ein Nachfahre der berühmten Märchensammler Gebrüder Grimm. Sein Vater, den er noch nie getroffen hat, mietet für ihn das sogenannte "Geisterhaus" an und er zieht alleine dort ein. Im Keller findet er ein mysteriöses Buch. Als er es öffnet, treten seltsame Gestalten daraus hervor, die ihm sogleich nach dem Leben trachten. Zum Glück kommt ihm ein Märchendämon namens Cinderella zur Hilfe. Nun muss Grimm versuchen, die Monster zu beherrschen und in das Zauberbuch zu bannen. Doch die Märchendämonen haben einige fiese Tricks auf Lager!

Meine Meinung:
Der Manga hat mir sehr gut gefallen. Er ist der erste Band einer Reihe von Ayumi Kanou. Die Zeichnungen waren wirklich sehr schön. Am Anfang kam ich zwar mit dem Lesen nicht so zurecht, aber es legte sich dann. Die Charaktere sind mir wirklich alle sehr sympathisch, obwohl Cinderella mir etwas komisch rüber kommt. Die Handlung an sich war sehr gut und Nachvollziehbar und das Ende war mit einem fiesen Cliffhänger doch sehr gut.

Fazit:
Den Manga kann ich nur weiter empfehlen. Er ist wirklich sehr spannend und perfekt für etwas zwischendurch. Ich jedenfalls werde mir auch noch die weiteren Bände holen.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Sehr Schade!

Crazy in Love
0 0

Klappentext:

Vierzehn zu sein ist echt anstrengend, findet jedenfalls Faith. Kein Wunder, denn sie manövriert pausenlos durch dramatische Klamottennotfälle, nie dagewesene Lehrertraumata, den üblichen ...

Klappentext:

Vierzehn zu sein ist echt anstrengend, findet jedenfalls Faith. Kein Wunder, denn sie manövriert pausenlos durch dramatische Klamottennotfälle, nie dagewesene Lehrertraumata, den üblichen Familienwahnsinn und stark vermintes Jungsgebiet. Ein Zum-von-der-Couch-Rollen witziger Tagebuchroman, gespickt mit den alles entscheidenden Fragen im Leben eines weiblichen Teenagers

Cover:
Das Cover gefällt mir sehr gut. Die Farben passen sehr gut und sind stimmig ineinander. Das Mädchen ist sehr auffallend und gibt dem Buch etwas spannendes.

Meine Meinung :
Das Buch ist wirklich nichts für mich. Es hat weder eine Handlung noch irgendwas spannendes an sich. Die Charaktere sind auch sehr oberflächig und mir sehr unsympathisch. Das Buch ist im Tagebuch Form geschrieben und springt somit von einem Moment auf den anderen. Dadurch kommt man dann nicht in das Buch rein und kann somit die verschiedenen Handlungen nicht nachvollziehen. Der Schreibstil ist jedoch gut, man kann in flüssig lesen. Man darf aber nichts tiefgründigeres hier erwarten.

Fazit:
Das Buch kann ich leider nicht weiter empfehlen. Mir jedenfalls hat das Buch überhaupt nicht gefallen und ist wirklich das erste Buch, was nur einen Stern von mir kriegt. Sehr Schade, jedoch kann ich mit solchen Bücher überhaupt nichts anfangen. Jedoch ist das nur meine Meinung von dem Buch und somit kann ich es nicht genau sagen, ob ihr es genau so seht oder doch anders.