Profilbild von Silberseiten

Silberseiten

Lesejury-Mitglied
offline

Silberseiten ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Silberseiten über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.06.2019

Gute Story, aber zu langatmig

Falling Fast
0

Meine Meinung...

...zum Cover:

Das Cover finde ich sehr schön. Das Lila und Gold haben etwas edles, zugleich faszinierendes und harmonieren sehr gut miteinander.
Der Titel ist in zwei unterschiedlichen ...

Meine Meinung...

...zum Cover:

Das Cover finde ich sehr schön. Das Lila und Gold haben etwas edles, zugleich faszinierendes und harmonieren sehr gut miteinander.
Der Titel ist in zwei unterschiedlichen Schriftarten geschrieben, was mir sehr gut gefällt. Auch passt dieser gut zum Buch. (Leider kann ich hierzu nicht mehr sagen, da ich sonst spoilern würde...)

...zum Buch:

Würdest du dich trauen, ganz alleine einen Roadtrip zu starten. Nur mit deinem Auto, ein bisschen Geld und deinem Manuskript? Und der Gewissheit, dass du ein ganz bestimmtes Ziel am Ende erreichen musst?
Irgendwann landest du dann in einer Stadt, die du nur durch eine Internetfreundschaft kennst und dort bleibt du länger als gedacht und schließt Freundschaften, findet vielleicht sogar die ganz große Liebe. Doch von Anfang an war dir klar, dass du nur diesen einen Sommer hast. Dann musst du gehen.
Würdest du diesen bedeutsamen Sommer hinter dir lassen, um eine der wichtigsten Personen in deinem Leben wiederzusehen? Auch wenn du dafür alles aufgeben musst, was dir etwas bedeutet?
Hailee DeLuca steht genau vor diesen Entscheidungen, denn seit Beginn des Sommer ist nichts mehr, wie es mal war.

Fangen wir diese Rezension mit dem Setting an.
Dieses gefällt mir sehr gut, denn die Kleinstadt Fairwood wird wunderschön und heimelig beschrieben. Wir kommen zu Beginn des Buches zusammen mit Hailee dort an und das gefällt mir. Wir lernen die Stadt mit ihr zusammen kennen und lieben, genau wie ihre Bewohner, die alle ihre kleinen Geheimnisse haben.

Mit Hailee kam ich zuerst sehr gut klar, ich mochte sie, fand sie sympathisch, doch mit der Zeit habe ich mich gefragt, ob es wirklich sein kann, dass sie früher nicht mutig war, denn ihr Motto für diesen Sommer und den Roadtrip lautet "Sei mutig!".
So wie wir Hailee kennenlernen fehlt mir das Zögern, denn selbst wenn man sich vornimmt, mutig zu sein, muss da doch immer irgendetwas sein, was einen davon abhält. Wenigstens ein kleines Zögern, ein kurzer Gedanke, es nicht zu tun.
Auch finde ich, bekommen wir wenig Einblick in ihre Gedanken und Gefühle, die meiner Meinung nach wichtig wären, um das Ende zu rechtfertigen.
Um nicht nur an Hailee rumzumeckern, auch ein paar positive Dinge. Ihr Kleidungsstil gefällt mir sehr gut, auch ihre Art mit Menschen umzugehen finde ich sehr schön.
Am Besten gefällt mit jedoch, wie sie versucht, alle ihre Versprechen einzuhalten.

Zu Chase: Ich muss ehrlich gestehen, dass ich ihn am Anfang nicht leiden konnte. Ich hatte immer das Gefühl, er will uns alles erklären. Doch nach den ersten Kapiteln wurde dies besser und ist irgendwann ganz verschwunden. Mit der Zeit ist er mir richtig ans Herz gewachsen und am liebsten würde ich ihn wirklich kennenlernen.
Ich finde es schön, dass er dem Leser gegenüber so ehrlich und offen ist. Man bekommt viel von seinem Leben, seiner Familie und seinen Gefühle mit. Er steht im direkten Gegensatz zu der "verschlossenen" Hailee. Auch seine mitfühlende und schützende Art ist mir sehr willkommen.
Mal ganz ehrlich, wer wünscht sich nicht so einen Freund?

Und dann sind da noch die ganzen Nebencharaktere. Zu Beginn war ich etwas überfordert, alle zuordnen zu können und mir waren es auch zu viele. Doch das wurde nach und nach besser.
Die vielen Personen gehören einfach zu Fairwood dazu.

Zur Handlung: Diese finde ich wirklich gut, doch das Potential der Geschichte ist lange nicht ausgeschöpft. Da ich noch kein Buch von Bianca Iosivoni gelesen habe, kann ich nicht beurteilen, wie dies in ihren anderen Geschichten ist. Jedoch habe ich das Gefühl, dass es hierbei darum geht, möglichst viel Text zu haben, um auch noch einen zweiten Band zu füllen.
An vielen Stellen war mir die Handlung zu sehr ausgeschmückt und zu genau beschrieben, manchmal ist weniger wirklich mehr.
Mich interessiert natürlich nach diesem Ende auch, wie es mit Hailee und Chase weitergeht und auch die Titel haben eine enorme Bedeutung für diese Reihe, jedoch hätte man meiner Meinung nach auch einen Einzelband daraus machen können.

Zum Schreibstil:
Dieser gefällt mir sehr gut. Er ist flüssig und lässt sich verständlich lesen. Fairwood und seine Bewohner sind gut beschrieben und alles lässt sich problemlos vorstellen.
Auch findet Bianca Iosivoni die passenden Worte für jede Szene, sowohl für die vielen ernsten und traurigen Themen, die zum Weinen bringen, als auch für die vielen tollen, lustigen und herzerwärmenden Szenen, bei denen man sich richtig wohl fühlt.
Fazit

Im Allgemeinen würde ich das Buch wegen der Geschichte dahinter weiterempfehlen, jedoch finde ich es an vielen Stellen zu langatmig und Hailee manchmal auch etwas zu unrealistisch gegenüber ihrer früheren, uns beschrieben Hailee.
Am Ende kann ich nur sagen, ich weiß nicht, ob ich den zweiten Teil lesen werde, da mich der erste schon etwas enttäuscht hat. Zwar habe ich viele Fragen, die noch nicht beantwortet wurden, jedoch habe ich die Befürchtung, enttäuscht zu werden.

Deshalb gibt es von mir nur 3/5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Geschichte
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 28.04.2018

Dein Journal - Deine Methode

Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode
0

- Titel: Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode
- Autorin: Jasmin Arensmeier
- Art des Buches: Flexobroschur, 192 Seiten
- Verlag: Südwest
- Erschienen: 05.03.2018
- Preis: 15,00 Euro

Autorin:

Jasmin ...

- Titel: Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode
- Autorin: Jasmin Arensmeier
- Art des Buches: Flexobroschur, 192 Seiten
- Verlag: Südwest
- Erschienen: 05.03.2018
- Preis: 15,00 Euro

Autorin:

Jasmin Arensmeier ist selbstständige Konzepterin, Autorin und Bloggerin mit ihrem Blog TEA&TWIGS, bei dem sich alles um die Themen Lifestyle, Achtsamkeit und Design dreht. Seit 2015 lebt und arbeitet die deutsche Freiberuflerin in London und strukturiert ihren Alltag als Kreative selbst mit dem Bullet Journal. Der erfolgreiche Blog wird von einem YouTube Channel flankiert, der mehr als 79.000 reguläre Abonnenten erreicht.

Inhalt:

Kreativ planen


Fertig gestaltete Kalender bieten eine einfache Lösung, seine Termine zu planen, sind aber nur wenig individuell, absolut unflexibel und auf keinen Fall kreativ. Da hilft nur, selbst zum Stift zu greifen und einen Planer ganz nach den eigenen Bedürfnissen anzulegen. "Journaling" heißt diese sensationelle Methode: Damit hat man nicht nur alle Termine und To-dos im Blick, sondern hält auch Gedanken und Ideen fest. So werden aus Tagträumen und guten Vorsätzen ganz einfach konkrete Ziele, die man Schritt für Schritt in die Tat umsetzt - sei es eine gesündere Ernährung, die Karriereplanung oder das große und kleine Glück zu finden. Dieses Buch zeigt mit inspirierenden Bildern, wie man das zauberhafte Journal aufsetzt und seinen eigenen Stil findet, welche Themenseiten interessant sind und welche Gestaltungsmöglichkeiten einen wunderschönen, persönlichen Begleiter entstehen lassen.

Hier könnt ihr reinlesen...
https://www.randomhouse.de/leseprobe/Gestalte-dein-Journal-mit-der-Bullet-Methode-Kreativ-werden-Ziele-verwirklichen-Glueck-findenInspiration-fuer-deinen-persoenlichen-Lebensplaner/leseprobe_9783517096841.pdf

Alle Infos auch nochmal unter...
https://www.randomhouse.de/Paperback/Gestalte-dein-Journal-mit-der-Bullet-Methode/Jasmin-Arensmeier/Suedwest/e532512.rhd#info

Meine Meinung...
...zum Cover:
Das Cover ist ja mal der Hammer!
Darauf abgebildet ist natürlich der Titel, aber nicht nur einfach so mit Computerschrift, sondern auf einer Journal Seite in der Handlettering-Methode.
Es ist schön gestaltet und regt zum direkten Loslegen am Journal an!

...zum Buch:
Das Buch beginnt mit der Erklärung, was Journaling ist, was man dazu braucht und wie das ganze funktioniert.
Anschließend folgt ´der Blick ins Buch`.
Hier werden die einzelnen "Abteilungen" des Journals erklärt, wie man diese aufbaut und für was man diese benötigt.
Als nächstes folgt ´die Gestaltung deines Buches´
Ich denke, jeder kennt es, diese wunderbare Handschrift, Handlettering, Kalligraphie und Schmuckelemente!
Hier wird unter anderem erklärt, wie man recht simpel die Handschrift verbessert und wie man einfaches Handlettering erlernt.
Außerdem gibt es Tipps, wie man seine Fehler verbessert, ohne dass es doof aussieht.
Nun kommen einfache ´Do-it-yourself-Projekte´, die jeder mit wenig Aufwand nachmachen kann.
Das letzte Thema ist `Inspirationen finden´.
Hier werden ein paar Ideen gelistet, wie man sein Journal erweitern kann und wo man weitere Ideen finden wird.
Als Zusatz gibt es einen Anhang, in dem sich ein Selbsttest befindet, mit dem man heraus finden kann, welcher Journal-Stil zu einem passt.
Außerdem gibt es zusätzlich ein FAQ mit Antworten der Autorin, wo sie Fragen rund ums Journaling beantwortet.
Als letztes befindet sich im Anhang ein Glossar, der dir Wörter erklärt, die dir vor dem Journaling fremd erscheinen werden.
Ganz am Ende ist noch ein Stichwortverzeichnis enthalten, welches sehr nützlich ist, denn so kann man schnell nochmal nachschauen, wenn man etwas vergessen hat.

Alle Schritte und verschiedenen Logs ( = Einträge in der Journaling Sprache) werden einfach und deutlich erklärt, sodass sie auch ein Neuanfänger gut versteht und hinbekommen wird!

Von der Gestaltung des Buches kann man echt nicht mehr erwarten.
Alles ist sehr übersichtlich, die Überschriften sind deutlich in lila hervorgehoben und die Unterüberschriften stechen in dickem Schwarz hervor.
Auf fast jeder Seite befindet sich ein Bild, welches zu dem jeweiligen Thema passt.
Die Bilder sind deutlich, leserlich und sehr schön gestaltet.
Zusätzlich gibt es immer wieder Tipps zu den einzelnen Kapiteln, die recht nützlich sind.

Fazit:
Das Buch ist wunderbar gestaltet, alles ist deutlich erklärt und selbst ich, als nicht mehr ganz Neuling, habe noch neue Tipps und Tricks erhalten.
Es ist sowohl für Einsteiger und Fortgeschrittene "Journaler" geeignet.
5/5 Sternen!

Veröffentlicht am 28.04.2018

Before you go - Jeder letzte Tag mit dir

Before you go - Jeder letzte Tag mit dir
0

- Titel: Before you go - Jeder letzte Tag mit dir
- Autorin: Clare Swatman
- Art des Buches: Taschenbuch, 384 Seiten
Roman
- Verlag: blanvalet
- Erschienen: 15.01.2018
- Preis: 9,99 Euro

Autorin:
Clare ...

- Titel: Before you go - Jeder letzte Tag mit dir
- Autorin: Clare Swatman
- Art des Buches: Taschenbuch, 384 Seiten
Roman
- Verlag: blanvalet
- Erschienen: 15.01.2018
- Preis: 9,99 Euro

Autorin:
Clare Swatman arbeitet als Journalistin und schreibt für erfolgreiche Frauenmagazine wie Bella, Woman’s Own und Real People. Before you go – Jeder letzte Tag mit dir ist ihr Debütroman, der sich noch vor Erscheinen in 20 Länder verkauft hat. Clare Swatman lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Hertfordshire, England, und schreibt derzeit an ihrem nächsten Roman.

Inhalt:

Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang ...

Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt …

Hier könnt ihr reinlesen...
https://blogger.randomhouse.de/bloggerportal/download/EXCERPT/501359

Alle Infos auch nochmal unter...
https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Before-you-go-Jeder-letzte-Tag-mit-dir/Clare-Swatman/Blanvalet-Taschenbuch/e501359.rhd#info

Meinung...
...zum Cover:
Das Cover ist schlicht und trotzdem berührend.
Es zeigt einen Mann, der sich an roten Luftballons festhält, die zusammen ein Herz bilden.
Der Titel ist in rot abgedruckt.
Das ganze Cover macht neugierig auf die Liebesgeschichte und verrät gerade genug über das Buch, um den groben Inhalt zu vermitteln.

...zum Buch:
Wie würdest du reagieren, wenn du eine über alles geliebte Person von jetzt auf gleich verlieren würdest?
Was würdest du tun, wenn die letzte Begegnung im Streit endete?
Was würdest du tun, wenn diese Person dein Mann war?
Und wie würdest du reagieren, wenn du plötzlich in die Vergangenheit versetzt würdest und alle bedeutenden Momente noch einmal erleben könntest?
Genau das passiert Zoe und in dem Moment, in dem Ed stirbt, reißt ihr komplettes Leben aus den Angeln. Sie wird in die Vergangenheit versetzt und bekommt die Chance, etwas zu ändern.
Wird es ihr gelingen, etwas zu ändern oder bleibt alles beim Gleichen?

Fangen wir mit den Personen an:

Zoe ist eine liebenswerte Person mit viel Gefühl, die jedoch viel zu übereifrig ist.
Im Laufe der Jahre gerät ihre Beziehung zu Ed ins Wanken und steht schließlich vor dem Aus.
Sie ist intelligent, nett und verändert sich im Laufe des Buches immer weiter.
Am Anfang ist sie verzweifelt und kapselt sich von allem ab, doch gegen Ende geht sie wieder voll im Leben auf.

Nun zu Ed. Er scheint mir der perfekte Mann für Zoe zu sein, denn er kümmert sich um sie und geht auf ihre Bedürfnisse ein.
Ich sehe ihn als den perfekten Vater an, der selbstbewusst und umwerfend ist.
Er ärgert Zoe gerne aus Spaß und sie geht gerne darauf ein.
Am Anfang endet das immer in lustigen Szenen, aber am Ende immer öfter in Streit.

Zoes Familie ist immer für sie da, auch wenn sie versucht ihnen aus dem Weg zu gehen.
Im Verlauf des Buches sieht sie jedoch ein, dass sie mehr Zeit mit ihnen verbringen sollte und setzt das auch in die Tat um.

Ed´s Mutter ist eine wunderbare Frau, die sich bemüht die Beziehung der beiden aufrecht zu erhalten. Sie ist für Ed das wichtigste auf der Welt und auch für Zoe ist sie zur Ersatzmutter geworden.

Jane...ich weiß nicht, was ich zu ihr sagen soll. Sie ist immer für Zoe da, auch wenn sie bestimmt unzählige Male von ihr vernachlässigt wurde.
Sie ist einfühlsam und einfach nur toll!

Am Anfang der Geschichte war ich etwas misstrauisch, da ich mir nicht vorstellen konnte, wie die Autorin das ganze Buch umsetzten will, doch nach den ersten paar Seiten war ich richtig begeistert.
Die Story ist wunderschön, auch wenn manche Tage etwas langweilig sind.
Mir gefällt es gut, dass man nicht nur gute Tage mit Zoe und Ed erlebt, sondern auch jene, an denen nicht alles glatt läuft und jene, an denen Zoe und Ed schwere Schicksalsschläge hinnehmen müssen.
Ich dachte, es wird ein kitschiger Roman, doch ich habe mich getäuscht, so viel Gefühl und zugleich Traurigkeit habe ich in noch fast keinem Buch gesehen.
Alles ist so beschrieben, dass man es sich sehr gut vorstellen kann.
Auch den Schreibstil mag ich sehr, er ist flüssig, elegant und entspannend.

Leider bin ich durch dieses Buch in eine Leseflaute geraten, da es mir irgendwann zu langweilig wurde, aber das liegt nicht an dem Buch, sondern an mir.
Später allerdings hat mich die Leseflaute durch dieses Buch aber wieder verlassen, da die letzten Seiten ein wenig mehr spannend sind.
Das Ende überrascht einen doch sehr und schon aus diesem Grund ist es wert, das Buch zu lesen!

Fazit:
Das Buch ist wunderschön und berührend, jedoch nichts für Leute, die es eher spannend mögen, deshalb gibt es von mir nur 4/5 Sternen.

Veröffentlicht am 25.10.2017

Ist Maja zu unrecht angeklagt?

Im Traum kannst du nicht lügen
0

- Titel: Im Traum kannst du nicht Lügen
- Autor: Malin Persson Giolito
- Art des Buches: Taschenbuch, 464 Seiten
Roman, Krimi&Thriller
- Verlag: Ehrenwirth
- Erschienen: 26.10.2017
- Preis: 16,00 Euro

Klappentext

Stockholm: ...

- Titel: Im Traum kannst du nicht Lügen
- Autor: Malin Persson Giolito
- Art des Buches: Taschenbuch, 464 Seiten
Roman, Krimi&Thriller
- Verlag: Ehrenwirth
- Erschienen: 26.10.2017
- Preis: 16,00 Euro

Klappentext

Stockholm: Nach einem Blutbad an einem Gymnasium steht die achtzehnjährige Maja vor Gericht. Sie hat geschossen, und unter den Toten sind ihre beste Freundin Amanda, ihr Freund Sebastian und der Lehrer Christer. Wie konnte es dazu kommen, dass dieses einstmals so beliebte Mädchen zur meistgehassten Person Schwedens wurde? Und ist sie überhaupt eine Mörderin?

Alle Infos auch nochmal unter...
https://www.lesejury.de/malin-persson-giolito/buecher/im-traum-kannst-du-nicht-luegen/9783431039931

Meine Meinung...

...zum Cover:

Also auf jeden Fall hat es Potential nach oben, denn wenn man nicht weiß, was es für eine Bedeutung hat, dann kann man es auch nicht mit dem Buch in Verbindung bringen.

...zum Buch:

Was wäre, wenn du des Mordes an zwei deiner besten Freunde angeklagt wirst?
Wie würdest du reagieren?
Würdest du es im Gefängnis aushalten, ohne zusammen zu brechen?
Was wäre mit deiner Familie, würdest du sie vermissen?
Würdest du überhaupt dem ganzen Druck stand halten?
Genau das und noch viel mehr muss Maja ertragen.

Die ganze Story ist der Hammer, denn wer würde denn sonst eine Gerichtsverhandlung, einen Amoklauf und Drogenkonsum einfach so miterleben?

Zu Maja:
Sie ist ein toller Mensch, der vieles Hinterfragt und sich lieber etwas im Hintergrund hält.
Maja meistert die ganzen Tage im Gefängnis ohne sich wirklich dafür zu interessieren. Klar findet sie es doof dort zu sein, aber wenigstens hat sie da auch ihre Ruhe, kann allen aus dem Weg gehen und mich sich nur während den Befragungen rechtfertigen.
Die Sache mit Sebastian nimmt sie ziemlich mit. Obwohl Schluss mit ihm ist, kümmert sie sich sehr um ihn. Sie hilft ihm, wo sie kann und traut sich nicht wirklich, ihm zu widersprechen.

Wenn sich Sebastian ein wenig anstrengen würde, wäre er warscheinlich nicht so unten durch bei seinem Vater. Er sollte die Finger von den Drogen lassen und aufhören solche Partys zu organisieren.
Sonst ist er nicht gerade der beste Freund, den man sich wünschen kann.
Wenn Maja sich einfach von ihm fern gehalten hätte, hätte er sie auch nicht in so eine Anklage gezogen.

Man kann sich die anderen Personen sehr gut vorstellen, jedoch finde ich es schade, dass man nur Majas Gedanken hat, denn die Sicht der anderen wäre sicherlich auch interessant.

Der Schreibstile ist super, es liest sich flüssig und schnell. Jedoch sind auch Stellen, wo ich mir gedacht habe, wie lang das denn noch geht.
Da wurde dann viel Erzählt und lang gezogen.

Was ich super finde ist das ganze Miträtseln, wie sich die ganzen Puzzleteile zusammensetzten, wie man in jedem Abschnitt ein Stück bekommt und das bis zur letzten Seite.

Man rätselt, ob es Maja wirklich nicht mit geplant hat, ob sie wirklich in Sebastian verliebt war, wie es mit ihren Freunden stand und wen sie wirklich liebt.

Ich verstehe, warum es zum besten Kriminalroman Schwedens gewählt wurde, denn es ist wirklich klasse.
Es zeigt sehr gut den Ablauf eines Prozesses und welche folgen ein Amoklauf haben kann!


Fazit:
Ein gelungenes Buch, welches jedoch noch Potential nach oben hat.
4/5 Sternen

  • Cover
  • Spannung
  • Figuren
  • Erzählstil
  • Atmosphäre