Profilbild von Silvia183

Silvia183

Lesejury Star
offline

Silvia183 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Silvia183 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.11.2018

Gut aber nichts außergewöhnliches

Blutroter Schnee
0

Meinung:
Zum Cover:
Das Cover zu Blutroter Schnee, ist für mich schon sehr ansprechend. Nur fehlt mir der Schnee...
Zu den Charakteren:
Caitlin was als Protagonistin schon sehr spannend.
Ihr Leben ist ...

Meinung:
Zum Cover:
Das Cover zu Blutroter Schnee, ist für mich schon sehr ansprechend. Nur fehlt mir der Schnee...
Zu den Charakteren:
Caitlin was als Protagonistin schon sehr spannend.
Ihr Leben ist in Gefahr und dementsprechend fürchtet sie sich.
Sie hat tierische Angst und steht kurz vor dem Zusammenbruch, wohl bemerkt mir würde es absolut nicht anderes gehen, das kann ich euch garantieren.
Und dennoch ist sie unglaublich mutig und voller Überlebenswille.
Sie ist bereit Risiken einzugehen und muss mit den Konsequenzen leben.
Als dann auch noch ihre Gefühle für Mac dazu kommen, wird es noch komplizierter.
Wie gesagt, eine spannende und vielseitige Protagonistin. Dennoch ist es mir nicht leicht gefallen in sie rein zu finden, dazu gleich mehr.
Mac war ebenfalls sehr interessant.
Immer der Fels in der Brandung, immer das Sicherheitsnetz und dennoch so gefühlvoll. Nicht einfach nur ein beschützender Hohlkopf, um es mal so zu sagen.
Auch er hatte Angst und wollte das es endet.
Und als er sich dann auch seine Gefühle für Catie eingesteht, wird es nicht unbedingt leichter für den armen Kerl.
Zum Buch an sich:
Für mich war es wie gesagt sehr schwer in die Protas rein zu finden, einfach deshalb, weil sich in meinen Augen die Sicht der Dinge zu oft geändert hat.
Klar hatte das seinen Sinn und war auch spannend und interessant aber für mich, wäre hier weniger ist mehr angebracht gewesen.
Die Handlung des Ganzen war für mich schon sehr gut aufgebaut. Langsam aber sicher steuert das ganze auf das Finale zu.
Für mich vielleicht manchmal etwas zu Langsam, aber auch hier ist das Geschmackssache.
Noch dazu kommt leider, dass ich mir schon von Anfang an denken konnte, wer der Bösewicht der Geschichte ist..
Das hat halt für mich etwas den reiz des ganzen vermindert.
Dennoch war es alles in allem ein solides Buch.

Fazit:
Ein gutes Buch, für mich jedoch kein Highlight.
Aber das ist wie immer Ansichtssache, wie ihr wisst.

Veröffentlicht am 30.11.2018

Ein gelungenes Werk!

King of New York
0

Meinung:
Zum Cover:
Es passt wie angegossen. Es Strahlt genau die richtige Messenge aus.
Zu den Charakteren:
Von Harper war ich sehr begeistert.
Ich konnte sie einfach wirklich gut versehen.
Sie hatte ...

Meinung:
Zum Cover:
Es passt wie angegossen. Es Strahlt genau die richtige Messenge aus.
Zu den Charakteren:
Von Harper war ich sehr begeistert.
Ich konnte sie einfach wirklich gut versehen.
Sie hatte es mit ihrem Vater wirklich nicht leicht und deshalb auch leichte Vertrauens Problemen in Sachen Männer.
Nicht das ich das nachvollziehen könnte aber ich kann es mir sehr lebhaft vorstellen, wie für sie sein musste.
Dadurch hat sie ihrer Ansicht nach etwas zu Beiweisen, andern wie auch sich selbst.
Vor allem beruflich will sie weit kommen.
Wäre da nur nicht ihr super heiser Chef der sie in den Wahnsinn treibt.
Auch Max hatte mich gleich zu Anfang in seinen Bann gezogen.
Im Geschäftlichen leben hat er alles fest im Griff, bis Harper auf der Bildfläche erscheint.
Seine Welt wurde ordentlich durchgerüttelt.
Doch er meistert es im Großen und Ganzen einigermaßen gut.
Beide machen sie Fehler, doch letztlich gehören sie zusammen.
Zum Buch an sich:
Ich war von Anfang an voll dabei, wie hätte ich das denn auch nicht sein sollen?
Und erst dieses Knistern und die Dialoge zwischen den beiden.
Nicht zu vergessen die erotischen Szenen.
Das ganze ergab eine perfekt abgerundete Geschichte.
Doch wahrlich perfekt wurde es für mich erst weil eben nicht alles perfekt ist zwischen den beiden.

Fazit:
Ein absolut gelungenes Werk, das ich euch nur empfehlen kann.
Eine Geschichte mit Herz, Humor, Leidenschaft und Stolpersteinen.
Ich bin gespannt auf mehr der Autorin

Veröffentlicht am 30.11.2018

Gespannt auf mehr

Dirty Love - Ich will dir gehören!
0

Meinung:
Zum Cover:
Es hat eine gewisse Ausstrahlung, sag ich mal, die genau zur Geschichte passt und mich sehr fasziniert hat.
Zu den Charakteren:
Sabrina fand ich, um ganz ehrlich zu sein sehr anstrengend.
Es ...

Meinung:
Zum Cover:
Es hat eine gewisse Ausstrahlung, sag ich mal, die genau zur Geschichte passt und mich sehr fasziniert hat.
Zu den Charakteren:
Sabrina fand ich, um ganz ehrlich zu sein sehr anstrengend.
Es waren so unglaublich viele Gefühle in ihr das es auch schnell mal einfach zu viel wurde.
Ich kann durchaus verstehen, warum sie wann wie empfindet, dennoch hätte ich mir auch schlicht manchmal gewünscht das sie standfester gewesen wäre.
Das wäre für mich auch viel authentischer gewesen.
Und um dem ganzen die Krone auf zu setzten, waren da ja noch ihre verwirrenden Gefühle im Bezug auf sich und ihre Sexualität.
Aber ich muss dazu sagen, an sich ist die AutorIn wirklich gut an dieses Thema herangegangen.
Mit Donovan ging es mir genauso, er war zu viel, zu präsent.
Dominat und ein Arschloch, okay das hätte sehr gut gepasst und vollkommen gereicht aber diese ständigen Stimmungsumschwünge und dieses Sie von sich schubsen war auf Dauer einfach nur ermüdend.
Aber ich muss auch dazu sagen, ein Stück weit konnte ich verstehen, warum er so ist, wie er ist.
Das ändert, aber nichts daran, das ich Ihm ständig einfach nur eine runterhauen wollte!
Zum Buch an sich:
Ich sag´s lieber gleich, wie man vielleicht schon am Titel und am Klappentextes des Buches ableiten kann ist dies für mich ein Erotikroman.
Und es geht auch sehr zur Sache.
Doch es ist kleine Süße, nette und liebe Liebesgeschichte.
Eher turbulent, finster, gewaltig und voller Widersprüche.
Obwohl mich die Charaktere an sich nicht zugesagt haben, hat mich die Geschichte gefesselt und nicht mehr losgelassen. Ich wollte stets wissen, wie es weiter geht.
Und dann dieser Cliffhanger...

Fazit:
Ich bin sehr gespannt auf Band 2, den ich auf jedenfall auch lesen werde. Hoffentlich fällt alles an seinen richtigen platz.

Veröffentlicht am 30.11.2018

Nicht völlig überzeugt

Fesselndes Verlangen - Forbidden Lovers
0

Meinung:
Zum Cover:
So ganz hab ich zwar nicht verstanden, wie das Cover zur Geschichte passen soll, um ehrlich zu sein. Aber letztlich ist es irrelevant, es ist einfach schön.
Zu den Charakteren:
Isabella, ...

Meinung:
Zum Cover:
So ganz hab ich zwar nicht verstanden, wie das Cover zur Geschichte passen soll, um ehrlich zu sein. Aber letztlich ist es irrelevant, es ist einfach schön.
Zu den Charakteren:
Isabella, war interessant.
In ihrer Unterwerfungsbereitschaft sehr stark, bzw. es hat sie charakterlich stärker gemacht.
Sie musste schlimmes durchstehen und ist dennoch daran nicht zerbrochen, was in meinen Augen sehr bewundernswert ist.
Tristan, nahm man, die rolle die er in diesem Buch einnahm, widerstandslos ab.
Sehr einnehmend, sehr Dominat und der Fels in der Brandung.
Doch auch er ist kein unbeschriebenes Blatt.
Ihre Beziehung ist verboten und vielleicht gerade deshalb stellenweise sehr intensiv.
Und zusammen müssen sie sich so manchen Stolpersteinen stellen.
Zum Buch an sich:
Zur allgemeinen Erwähnung, dieses Buch enthält BDSM Szenen, jedoch nicht im übertriebenen Maße. Für mich eher das Gegenteil, es ließ sich sehr angenehm lesen.
Nun zur Beziehung und der Geschichte der beiden an sich.
Prinzipiell ist alles sehr solide, aber für mich hat einfach etwas gefehlt.
Vielleicht dieser kleine funke Intensität und Authentizität. Es war mir nicht genug an Gefühlen und Handlung vorhanden. Wobei das gegen Ende etwas besser wird.
Und ich muss sagen das ist wirklich schade, denn potenzial wäre da gewesen, nur eben nicht genutzt.
Dennoch hatte ich alles in allem Spaß am Lesen der Geschichte von Isabella und Tristan.

Fazit:
Der entscheidende funke, sprang bei mir letztlich nicht über, dennoch ein ist es ein gutes Buch.
Aber letztlich ist das wie so oft einfach nur Geschmackssache.

Veröffentlicht am 30.11.2018

Zurück lehnen und genießen

Between us
0

Meinung:
Zum Cover:
Mich hat es total angesprochen, es ist so süß und strahlt eine schöne Innigkeit aus.
Zu den Charakteren:
Nora war in meinen Augen absolut authentisch, wenn auch manchmal oder vielleicht ...

Meinung:
Zum Cover:
Mich hat es total angesprochen, es ist so süß und strahlt eine schöne Innigkeit aus.
Zu den Charakteren:
Nora war in meinen Augen absolut authentisch, wenn auch manchmal oder vielleicht auch gerade deshalb zum Haare raufen.
Bei manchen Menschen kommt irgendwann der Punkt, an dem klar wird, so geht es nicht weiter, du musst dich ändern.
So auch bei ihr, jedoch sehr radikal.
Mit der Zeit wird ihr klar das, dass vielleicht auch nicht der richtige weg war.
Lügen, Verwirrungen und Gefühlschaos sind mit eine der folge, der Veränderungen.
Noch komplizierter wird es, als die zu vergessen versuchende Vergangenheit, zur Gegenwart wird.
Es könnte fast nicht schlimmer werden...fast.
Nur, wenn man sich dann auch noch verliebt.
Der Autorin ist es wirklich gut gelungen Nora sehr lebhaft und echt zu gestalten, so das ich gar nicht anders konnte, als im Laufe der Geschichte ein teil von ihr zu werden. Und doch dachte ich oft als Leser nur so: Mach doch einfach endlich mal den Mund auf und sei ehrlich!
Leicht gesagt, denn um ehrlich zu sein, wäre ich an ihrer Stelle gewesen hätte ich es höchstwahrscheinlich genauso gemacht.
Crosbie (Den Namen fand ich, um es mal so zu sagen, leicht gewöhnungsbedürftig..)
hat sehr gut verdeutlicht, das nicht alles so sein muss wie es vielleicht auf den ersten blick erscheinen mag.
Er machte den Eindruck eines Idioten, eines Playboys, doch in ihm steckt so viel mehr.
In meinen Augen war er absolut grandios!
Ich glaube, ich habe mich sogar ein stückweit verliebt :D
Wenn man ihn im Laufe des Buches kennenlernt, finde ich, kann man auch gar nicht anders, als ihm zu verfallen.
Und wie er mit der ganzen Sache umgeht, fand ich auch sehr gut umgesetzt.
Die Autorin hat hier wirklich zwei sehr authentische Charaktere erschaffen, meine Daumen hat sie um es mal so zu sagen.
Zum Buch an sich:
Eine unglaublich süße und leicht zu genießende Geschichte.
Eine Geschichte voller Veränderungen, Liebe, Freundschaft, Spaß und Lügen bzw. Unterlassungslügen und ein wenig Drama.
Ich habe es sehr geliebt dieses Buch zu lesen.

Fazit:
Einfach zurück lehnen und genießen!
Ich kann es euch nur empfehlen.