Profilbild von SonjaK78

SonjaK78

Lesejury Profi
offline

SonjaK78 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SonjaK78 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.06.2018

Ein Wohlfühl-Buch zum Entschleunigen

Barfuß im Sommerregen
0 0

Ein neues Buch von Angelika Schwarzhuber:
Barfuß im Sommerregen!

Die alleinerziehende junge Mutter Romy entdeckt im Supermarkt einen lebensrettenden Aushang: kostenloses Wohnen auf einem Bauernhof. ...

Ein neues Buch von Angelika Schwarzhuber:
Barfuß im Sommerregen!

Die alleinerziehende junge Mutter Romy entdeckt im Supermarkt einen lebensrettenden Aushang: kostenloses Wohnen auf einem Bauernhof. Als Gegenleistung soll ein rüstiger älterer Herr namens Alfred unterstützt werden.

Doch als Romy auf dem Hof ankommt, ist Alfred alles andere als begeistert. Die beiden raufen sich jedoch zusammen und aufgrund einer Verkettung an Vorfällen entwickeln beide eine Geschäftsidee, die Romy und auch den Hof voranbringen soll. Gut, dass es noch Alfreds Neffen Hannes gibt, der Romys Gefühlsleben zusätzlich in Aufruhr bringt. Ach und dann gibt es noch Marco, der Vater des kleinen Tommis, der einfach so aus der Versenkung auftaucht.

Romy ist aufgrund ihrer familiären Schicksalsschläge ängstlich und zurückhaltend. Sie möchte ihren Sohn am Liebsten in Watte packen. Doch dieser entdeckt das Landleben nach und nach für sich und möchte sich lieber ins Heu oder auf die matschige Wiese mit dem Esel Herakles schmeißen.

Die beschriebenen Probleme einer allein erziehenden Mutter sind ohne Augenwischerei treffend dargestellt. Es ist nachvollziehbar, dass Vertrauen erst neu gelernt werden muss.

Dabei hilft Hannes, der sich gern über die extreme Vorsicht von Romy lustig macht. Nach und nach nähern sich die beiden an. Romy entschleunigt auf Alfreds Hof. Der Wegzug aus München ins Umland von Passau tut ihr und auch Alfred gut.

Und der alte Herr hat selbst ein Geheimnis. Durch zahlreiche Rückblicke erfährt der Leser davon. Wie sich alles fügt, ist absolut lesenswert.

Ein echtes Wochenend-/Urlaubsbuch zum Entschleunigen, denn der Hof mit seinen nach der griechischen Mythologie benannten Tieren, den schrulligen Dorfbewohnern und der Liebesgeschichte von Romy beruhigt auch die Nerven eines angespannten Lesers (Dank des Schreibstils von Angelika Schwarzhuber.).

Zum Ende bekommt man noch einen ordentlichen Ohrwurm (Christina Aguilera - Candyman) und Rezepte, die Appetit machen, verpasst. Ende gut, alles gut: volle Punktzahl.

Veröffentlicht am 18.06.2018

Zuckerguss, Tüll und Federvieh

Der kleine Brautladen am Strand
0 0

Ein Brautladen in Cornwall? Absolut mein Thema, dachte ich mir. Die Tortenbäckerin Poppy wohnt und arbeitet über dem Brautladen "Brides by the Sea". Nun muss aber Poppy für ihre Freundin auch noch die ...

Ein Brautladen in Cornwall? Absolut mein Thema, dachte ich mir. Die Tortenbäckerin Poppy wohnt und arbeitet über dem Brautladen "Brides by the Sea". Nun muss aber Poppy für ihre Freundin auch noch die Hochzeitsplanerin ersetzen, als diese abspringt. Fortan muss sich Poppy nicht nur um Zuckerguss und Tüll herumschlagen, sondern auch mit dem mürrischen Gutsbesitzer Rafe und seinem tierischen Gefolge.

Denn Rafe kann aus persönlichen Gründen offensichtlich Hochzeiten nicht leiden. Er verwüstet ständig den gemeinsamen Schreibtisch und schleppt auch noch brütendes Federvieh namens Henrietta ins Büro.
Als sich jedoch der Hochzeitsfotograf Jules für Poppy zu interessieren beginnt, scheint sich das Blatt zu wenden. Doch hat Poppy angesichts des Chaos den Kopf dafür?

Poppys Beweggründe sind einleuchtend. Doch der Weg ist das Ziel und es ist klar, das Poppy auf Dauer der Liebe nicht entgehen kann. Der Weg war leider, trotz des lockeren Schreibstils, ein Tick länger als vielleicht nötig gewesen wäre.

Doch das lustige Chaos von Hausgeburten, gestressten Bräuten, Küken, Entlobungen und Co. halten den Leser bei Laune. (Henrietta ich will auch ein Küken von dir!)

Rafe ist genau wie Poppy ein gebranntes Kind und eigentlich aus Selbstschutz mürrisch hoch 3. Mit seinen Motto T-Shirts verdreht er schnell den Damen, die sich nicht schrecken lassen, den Kopf.

Ob Poppy den nötigen Mut hat und ob das Chaos überhand nimmt, müsst ihr selbst lesen. Ich freue mich, dass es noch zwei weitere Bände geben wird; von denen einer ("Winter im kleinen Brautladen am Strand") bereits im Programm von Mira Taschenbuch zu finden ist. Ich vergebe 4 von 5 Punkten für Zuckerguss, Sekt und Co.

Veröffentlicht am 14.06.2018

Einfühlsam und empathisch

From Scratch - Alles neu mit dir
0 0

Aufgrund des dramatischen Klappentextes wurde ich auf das Buch "From Scratch: Alles neu mit dir" aufmerksam.

Amanda Grace wurde mit 15 Jahren entführt und von ihrem Schinder missbraucht und gequält. Während ...

Aufgrund des dramatischen Klappentextes wurde ich auf das Buch "From Scratch: Alles neu mit dir" aufmerksam.

Amanda Grace wurde mit 15 Jahren entführt und von ihrem Schinder missbraucht und gequält. Während der Gefangenschaft führt sie eine Art Zwiegespräch mit dem Poster des Schauspielers Chase Henry. Dies lässt sie durchhalten. Als ihr die Flucht schließlich gelingt, ist jedoch an ein normales Leben nicht zu denken. Ängste und Flashbacks zeichnen das Leben der nun jungen Frau. Während ihre Mitschüler inzwischen studieren, kämpft sie darum, nicht in Panik zu verfallen.

Dieses Gefühlschaos fand ich gelungen dargestellt. Denn ein ähnlicher Fall ging ja vor einigen Jahren durch die europäischen Medien (Natascha Kampusch).

Chase Henry, der besagte Schauspieler, kämpft nun inzwischen um jede Rolle und jede PR Möglichkeit. Seine über Leichen gehende PR Managerin wittert in Amanda Grace eine Chance für Chase wieder ins Rampenlicht zu kommen. Diese Konstellation erinnerte mich ein bisschen an "When it's Real: Wahre Liebe überwindet alles" von Erin Watts. Beide erkennen jedoch einen Nutzen im anderen und treffen eine Vereinbarung. Schnell entwickeln sie eine empathische Verbindung zueinander.

Die Autorin hat Szenen und Dialoge geschaffen, die ich als sehr einfühlsam empfand.

Die Rolle der Medien und die Außenwirkung sollte dem Leser zu denken geben. Wie schnell lässt man sich beeinflussen? Wie entsteht ein falschen Bild? Ab wann hat eine prominente Person, das Recht, sich zurück zu ziehen?

Ein Opfer zu unterstützen und nicht mit Fürsorge zu erdrücken, ist ein weiterer gelungener Aspekt, der Amandas Familie gekonnt berücksichtigt.

Das Buch gehört trotz des "schweren Themas" zum Young Adult Genre und enthält sehr schöne und (ich kann es gar nicht oft genug erwähnen) einfühlsame erotische Szenen.

Ich vergebe 4 von 5 Punkten, da das Buch teilweise unnötige Längen hatte.

Allerdings freue ich mich auf "Starlight Nights - Immer wieder du", dass von Chases Schauspielkollegen Calista und Eric und deren dramatischen Geschichte handeln wird. Einige Schnipsel wurden dem Leser ja hier schon präsentiert.

Veröffentlicht am 10.06.2018

Daniel Buchholz und Nina Salomon ermitteln wieder

Invisible
0 0

Daniel Buchholz und Nina Salomon ermitteln wieder! Nach "Anonym" geht das Duo wieder an den Start.

Denn Ursula Poznanski und Arno Strobel haben ihre aus einer Weinlaune entstandene Zusammenarbeit wieder ...

Daniel Buchholz und Nina Salomon ermitteln wieder! Nach "Anonym" geht das Duo wieder an den Start.

Denn Ursula Poznanski und Arno Strobel haben ihre aus einer Weinlaune entstandene Zusammenarbeit wieder erfolgreich fortgeführt.

Besonders die abwechselnde Sichtweise beim Erzählstil zwischen den beiden Ermittlern bringt in die Handlung eine erfrischende Würze. Dies wird durch die Eigenheiten der Hauptprotagonisten verschiedenen Geschlechts mit einem Hang zur Unordnung bzw. Penibilität unterstützt.

Und die beiden haben ordentlich zu tun: Denn es wird gemordet. Die Mörder: leicht zu finden. Doch warum? Die Wut und der Hass unerklärlich tief. Wer wird der nächste Mörder?
Auch im Team gibt es auf einmal unerklärliche Spannung; die ein neuer Kollege nur noch verstärkt.

Es stellt sich die Frage:

Was braucht es, um einen Mörder zu erschaffen?

Anfänglich kam ich mir trotz des gelungenen Schreibstils bei der der Vielfalt der Namen und der Handlung etwas verloren vor. Doch dies sollte vermutlich einfach so sein. Denn wo wäre der Thrillereffekt, wenn gleich am Anfang alles klar und eindeutig wäre? Schließlich stehen Daniel Buchholz und Nina Salomon vor dem gleichen Problem.

Das Buch hat Bezug zu aktuellen Themen (Achtung: neutraler Mini-Spoiler: Psychometrie, Big Data, Cambridge und German Wings) und ich war erstaunt und auch erschrocken über die gezogenen Rückschlüsse und möglichen (!?) Missbrauch.

Mehr verrate ich nun wirklich nicht. 8 von 10 Punkten aufgrund der unübersichtlichen Täter/Opferkonstellationen.

Veröffentlicht am 06.06.2018

Lasst Euch in die Bikerwelt mit Blut, Hass, Rache, Erotik, Liebe und Leidenschaft entführen

Hades' Hangmen - Styx
0 0


Nachdem mir das Cover in der Vorschau regelrecht ins Auge gesprungen war, musste ich nach Schmöckern des Klappentextes einfach zu greifen: Eine junge Frau wird schwer verletzt vor dem Hauptquartier der ...


Nachdem mir das Cover in der Vorschau regelrecht ins Auge gesprungen war, musste ich nach Schmöckern des Klappentextes einfach zu greifen: Eine junge Frau wird schwer verletzt vor dem Hauptquartier der berühmt berüchtigten Motorradgang "Hades Hangmen" gefunden. Der wortlose Anführer Styx kämpft in einer Welt mit Mord und Totschlag ohne ein Wort zu sprechen.

Doch der Blick jener jungen Frau fesselt ihn. Sie ist die eine, die er schon einmal traf. Die eine, die ihn sprechen ließ und die eine, die er nicht mehr gehen lassen wird.

Inhaltlich hab ich natürlich gleich an die Bad Boy Romantik aus der TV-Serie "Sons of Anarchy" gedacht. Styx ist natürlich ein harter Kerl. Gezeichnet vom Leben am Rande der Legalität. Stets nur einen Schritt davon entfernt, zu Töten und das Gesetz zu brechen. Gut aussehend und von den "Clubschlampen" umschwärmt, wie das Licht von den Motten.

Tillie Cole schafft es, den Bikerjargon mit einem Hauch Romantik in eine spannende Handlung um Hass, Liebe und Freundschaft zu betten. Die junge Frau, Salome bzw. Mae, floh aus einer Sekte, die der Gegenpart zum Chapter sein wird.

Bislang gehalten wie ein Tier, lernt sie die Errungenschaften der Technik und des Zusammenhaltes auf Leben und Tod im Chapter kennen. Hier gibt es einige Charaktere, die psychische Macken oder einfach liebenswerte Eigenschaften haben. Welche davon in den Folgebänden einen eigenen Part bekommen, bleibt abzuwarten. (Lieber Verlag: bitte kauft die Rechte an den übrigen Bänden. Ich muss wissen wie es weiter geht!)

Interessant fand ich auch den Bezug zur echten medienpräsenten Kriminalität, denn der Sektenführer der Davidianer aus Waco und der Einsatz des ATFs sind mir persönlich aus den Schlagzeilen noch sehr präsent.

Die Handlung ist sehr spannend, den die Sekte will natürlich Salome nicht ohne Kampf überlassen und....das Buch endet zwar mit einem Ende für Mae und Styx, aber....ich will mehr und überhaupt wir müssen noch wissen wie es mit......weitergeht. Neugierig? Zurecht. Lasst Euch in die Bikerwelt mit Blut, Hass, Rache, Erotik, Liebe und Leidenschaft entführen. Volle Punktzahl.

Das Buch enthält übrigens auch eine Songliste. Ich hör dann mal eine Runde Metallica, AC/DC, The Rolling Stones, Johnny Cash, Depeche Mode und Co. und schwelge noch einmal an der literarischen Erinnerung von Styx Tattoos und Narben....