Profilbild von SteffisWelt95

SteffisWelt95

Lesejury-Mitglied
offline

SteffisWelt95 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SteffisWelt95 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.05.2018

Achtung Suchtgefahr!

Vicious Love
2

Inhalt
Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder Baron "Vicious" Spencer gegenübersteht. Vicious, der ihr das Leben einst zur Hölle gemacht hat. Vicious, der ...

Inhalt
Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder Baron "Vicious" Spencer gegenübersteht. Vicious, der ihr das Leben einst zur Hölle gemacht hat. Vicious, der nie nett, immer furchtbar zu ihr war. Vicious, der sie ans andere Ende der USA und weg von ihrer Familie getrieben hat. Vicious, der einzige Mann, den sie je geliebt hat.

Inzwischen ist er ein erfolgreicher Anwalt und leitet mit seinen drei besten Freunden ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen. Emilia, die es kaum schafft, sich und ihre kranke Schwester über die Runden zu bringen, weiß, dass Vicious der letzte Mann ist, den sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann. Und doch kann sie sich wie damals schon einfach nicht von ihm fernhalten.

Meine Meinung

Wow! Ich bin wirklich sehr beeindruckt von diesem Buch.
Den Schreibstil finde ich total klasse. Er ist flüssig zu lesen und nicht zu detailliert. Ich mag den Humor der Autorin sehr und auch die sarkastischen Gedanken von Emilie. Da es aus zwei Perspektiken geschrieben wurde, fiel es mir besonders leicht einige Handlungen von Vicious nachzuvollziehen, auch wenn er ein ziemlicher Idiot war! Aber Emilia sah etwas in ihm und im Laufe der Geschichte verstand ich auch was. Ab und zu gab es Flashblacks, die es dem Leser leichte machte ihre Vergangenheit zu verstehen und die Zusammenhänge zu erkennen. Jedes normale Mädchen hätte ihn sofort in den Wind geschossen, aber Emilia und Vicious gehörten einfach zusammen. Doch bis es dazu kam, gab es tausend Hürden, die sie überwinden mussten. Z.b. Emilias Exfreund und Visious besten Freund, Dean. Es war nicht leicht. Zusammen mit ihnen habe ich gelacht, geweint, mich aufgeregt und Vicious verflucht! Ich war mitgerissen. Es ist verboten sexy und nicht so ein typisches Klischee anderer Erotikromane. Es ist besser, denn diese Geschichte lässt einen nicht mehr los! Das Ende war einfach nur perfekt! Genauso habe ich es mir gewünscht.
5 von 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Gefühl
  • Geschichte
Veröffentlicht am 25.04.2018

Sehr weiter zu empfehlen!

Going for the Goal
0

Inhalt
Ein sexy Eishockeyspieler, eine toughe Sportagentin und eine heiß-kalte Lovestory.
Sportagentin Jillian Nichols arbeitet nach drei Grundsätzen: Erstens: Arbeite niemals mit arroganten Mistkerlen. ...

Inhalt
Ein sexy Eishockeyspieler, eine toughe Sportagentin und eine heiß-kalte Lovestory.
Sportagentin Jillian Nichols arbeitet nach drei Grundsätzen: Erstens: Arbeite niemals mit arroganten Mistkerlen. Zweitens: Arbeite niemals mit jemandem, dem du nicht vertraust. Und drittens: Arbeite niemals mit jemandem, den du dir schon mal nackt vorgestellt hast. Seitdem sie Nick „The Punisher“ Salinger vor fast zehn Jahren zufällig kennen gelernt hat, hat Jillian ihn sich häufiger nackt vorgestellt, als sie zugeben möchte. Damals war sie Praktikantin und er ein vielversprechender Rookie in der NHL. Jetzt sitzt der Eishockeystar in ihrer kleinen Agentur und will, dass sie seinen Ruf und seine Karriere rettet. Denn Nick Salinger ist ein Bad Boy, bekannt für seine Hitzigkeit auf und neben dem Eis. Grund genug, um sich nicht auf ihn einzulassen, weder privat noch beruflich. Aber die Luft zwischen den beiden knistert auch nach all der Zeit immer noch gewaltig…

Meine Meinung
Ersteinmal finde ich das Cover richtig gut und sehr passend zur Geschichte gewählt! Es springt sofort ins Auge und man kann erahnen worum es geht. Nämlich um Eishockey!
Ich mag die Idee, dass Jillian sich als Argentin in einer Brange beweisen will, die hauptsächlich von Männern regiert wird. Das ist gar nicht so einfach, aber Jillian ist sehr tuff und durchsetzungsfähig. Dies hat die Autorin super umgesetzt und mich hat es sehr beeindruckt.
Obwohl ich kein großer Fan der Erzählerperspektive bin, finde ich den Schreibstil der Autorin sehr gut und füssig zu lesen. Mir gefällt der Humor und die sarkastischen Bemerkungen. Was es sehr einfach für mich machte in die Geschichte hinein zu tauchen. Von der ersten Seite an war ich gefangen und wollte immer mehr über Nick und Jillian erfahren. Ich finde es sehr gut, dass die Geschichte in der Vergangenheit beginnt und man so einen sehr guten Eindruck von der ersten Begegnung der beiden bekommt. Es knisterte bei ihnen von Anfang an und das hat sich auch 10 Jahre später nicht geändert! Die Beziehung zu einander finde ich sehr gut beschrieben und mitreißend zu lesen. Ich mag Geschichten bei bei der es nicht sofort zu einer Beziehung kommt, sondern sie sich selber erst über ihre Gefühle klar werden müssen. Und dieses ganze Hin und her hat mir auch sehr gut gefallen.
Alles in allem fand ich die Geschichte richtig gut und kann sie nur weiterempfehlen.
4 von 5 Sternen!

Veröffentlicht am 22.04.2018

Gelungenes Ende

Sternenstaub
0

Inhalt
Wenn der Sternenstaub zur Erde fällt, erfüllen sich die geheimsten Wünsche ...
Die selbstbewusste Archäologin Riley hat einen Auftrag: Zusammen mit fünf weiteren Auserwählten muss sie nach Irland ...

Inhalt
Wenn der Sternenstaub zur Erde fällt, erfüllen sich die geheimsten Wünsche ...
Die selbstbewusste Archäologin Riley hat einen Auftrag: Zusammen mit fünf weiteren Auserwählten muss sie nach Irland reisen, um dort die Suche nach dem letzten Stern, dem Stern des Eises, zu vollenden und das Schicksal aller Welten zu retten. Um die noch fehlenden Hinweise zu finden, vertieft sich Riley in die Geschichte und die Mythen Irlands. Als sie eines Tages in eine gefährliche Situation gerät, ist es der geheimnisvolle Doyle, der sie rettet, und sie kommen einander näher, gefährlich nah. Doch Doyle verschloss einst sein Herz für immer. Wird ihre Liebe trotzdem eine Chance haben? Und werden die sechs Auserwählten es schaffen, ihre Mission zu erfüllen?

Meine Meinung

Auch im dritten Band mussten sich die Helden der Geschichte wieder einer spannenden Reise stellen, in dem sie nicht nur gegen die Zeit kämpften, sondern auch gegen Nerezza und ihren Handlangern. Nach drei Büchern kam ich endlich mit dem Schreibstil der Autorin gut klar und musste sogar an einen Stellen schmunzeln. Teilweise erklärt sie einige Dinge nochmal überflüssiger Weise zum besseren Verständnis der Leser, obwohl es uns bereits klar ist, aber das wurde auch weniger zum Ende hin.
Die Geschichte zwischen Riley und Doyle hat mir sehr gut gefallen. Zwei Menschen wie sie unterschliedlicher nicht sein können finden zueinander. Und dass nicht gleich am Anfang des Buches, sondern erst am Ende! Endlich! Darüber konnte ich mich ja in den anderen beiden Büchern aufregen, dass es immer so schnell ging. BÄM verliebt, BÄM zusammen. Ohne Schwierigkeiten und Streit. Das war hier nicht so. Riley und Doyle hatten es nicht einfach und das fand ich sehr gut! Trotzdem bleiben Sawyer und Annika mein Lieblingspaar.
Während sich die Geschichte in der Mitte etwas zog, holte sie am Ende noch einmal alles an Spannung und Action heraus, die es gab! Das dritte Buch ist ein gelungenes Ende einer Trilogie. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 15.04.2018

Zog sich ganz schön

Dirty
0

Klappentext:
»Eigentlich müsste ich Angst vor ihm haben. Es ist falsch, dass ich mich so zu ihm hingezogen fühle. Aber er hat mich aus meiner persönlichen Hölle entführt. Und dafür werde ich ihm ewig dankbar ...

Klappentext:
»Eigentlich müsste ich Angst vor ihm haben. Es ist falsch, dass ich mich so zu ihm hingezogen fühle. Aber er hat mich aus meiner persönlichen Hölle entführt. Und dafür werde ich ihm ewig dankbar sein.«

Dirty liebt es, mit der Lust der Frauen zu spielen. In seiner eigens hierfür eingerichteten Spielhöhle lässt er nur »Auserwählte«, die er über seine speziell dafür angelegte Website findet. Er entscheidet, welche der Bewerberinnen in den Genuss kommen, von ihm beglückt zu werden.
Bis eine Frau auf ganz anderem Weg in seinem Bett landet und ihm völlig unerwartet unter die Haut geht.

Olivia hat mit ihrem Leben abgeschlossen, seit sie von Ernesto Castellano, gefürchteter Geschäftsmann und Drogenboss, entführt wurde und in dessen Villa Tag für Tag unglaubliches Leid erfährt. Als eines Nachts ein geheimnisvoller Fremder ihr Gefängnis betritt, schöpft sie neuen Lebensmut. Obwohl er sie mit einer Waffe bedroht, bringt er sie von dem Anwesen weg und nimmt sie mit zu sich. Als dieser Mann sich dann auch noch um ihre körperlichen sowie seelischen Wunden kümmert, wird sie sich seiner ungeahnten Anziehungskraft bewusst. Doch bringt er ihr wirklich die lang ersehnte Freiheit?

Meine Meinung
Die Idee finde ich eigentlich ziemlich gut und auch die Umsetzung war ganz okay. An den Schreibstil konnte ich mich auch schnell gewöhnen, aber leider kam ich nicht so richtig an diese Geschichte heran. Irgendwie zogen sich die Seiten für mich nur so dahin. Diese Anziehung von Olivia und Benedict konnte ich nicht so recht nachvollziehen unter diesen Umständen. Auch die Tatsache, dass Olivia ihm so schnell vertraute, kam mir doch recht unlogisch vor. Auch dass sie sich von ihm ÜBERALL eincremen ließ, hätte keine normale Frau mit Selbstachtung über sich ergehen lassen! Schon gar nicht, wenn sie so etwas durchgestanden hatte wie Liv.
Das einzige was die Geschichte recht interessant hielt war die Tatsache, dass sich Benedicts bester Freund Rich mit dem Mafiaboss Castellano angelegt hatte und es daher zu interessanten Plänen kam, wie sie den Wagen von Richs Vater zurück bekommen konnten.
Auch das Ende riss noch einmal einiges heraus, aber leider nicht genug. Daher gibt es für diese Geschichte nur 3 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 29.03.2018

tolles Buch

Aura 1: Aura – Die Gabe
0

Inhalt

Einen Jungen aus der Ferne anschmachten, das steht für Hannah nicht zur Debatte – bis sie Jan trifft. Noch während Hannah sich darüber ärgert, dass sie sich immer wieder wie eine Idiotin aufführt, ...

Inhalt

Einen Jungen aus der Ferne anschmachten, das steht für Hannah nicht zur Debatte – bis sie Jan trifft. Noch während Hannah sich darüber ärgert, dass sie sich immer wieder wie eine Idiotin aufführt, signalisiert Jan Interesse. Mit jedem Treffen wachsen Hannahs Gefühle aber auch ihre Unsicherheit. Jan verhält sich widersprüchlich, ist mal liebevoll und zärtlich, dann wieder aggressiv und distanziert. Diese Unbeständigkeit macht Hannah Angst, denn sie hat sich Jan offenbart. Sie hat ihm von ihrer besonderen Gabe erzählt, einer Gabe, die auch eine dunkle Seite hat ... Hat sie dem Falschen vertraut?

Meine Meinung

Wo beginne ich am besten? Zuersteinmal finde ich das Cover richtig toll! Es passt genau zu dem Thema unf fühlt sich auch noch etwas raus an.
Den Schreibstil mochte ich ebenfalls sehr gerne. Er liest sich flüssig und wurde mit sehr viel Humor geschrieben.
Die ersten Kapitel habe ich in mich hinein gesaugt. Gefesselt von der Geschichte, vergaß ich sogar das Essen und das heißt sehr viel bei mir. Hannahs Freundinnen sind bisher etwas gewöhnungsbedürftig, aber so sind Mädchengruppen nun einmal und ich denke, dass ich und meine Mädels damals genauso anstrengend waren.
Als Hannah ihre Gabe entdeckte war es wirklich spannend. Auch zu sehen wie sehr sie ihre Gabe weiter entwickelte und auch missbrauchte fand ich interessant zu lesen. Was ich anfangs jedoch gar nicht verstand war ihre Bindung zu Jan. Er ist ein riesen Arsch und trotzdem kriecht sie immer zu ihm zurück. Hannah ist meiner Meinung nach sehr naiv und ja, irgendwie auch dumm, als sie ihm auch noch von ihrer Macht erzählt. Ich verstand es wirklich nicht.
Ab der Hälfte zog sich die Geschichte dann auch ziemlich und ich wusste nicht so recht wo sie genau hinführen sollte. Irgendwie wartet ich auf den großen Knall.
Und dann kam er und ich war beeindruckt! Am Ende ergab einfach alles einen Sinn. Das Ende war ein bisschen vorhersehbar aber dann hatte die Autorin noch einmal einen Schwung drauf gelegt womit ich nicht gerechnet habe! Nach diesem Ende dachte ich mir, dass ich dieses Buch nicht so stehen lassen kann und auch das zweite Buch lesen muss.
Von mir bekommt dieses Buch 4/5 Sterne, weil das Ende die Geschichte noch einmal rausgerissen hat.