Profilbild von Svenja3007

Svenja3007

Lesejury Profi
offline

Svenja3007 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Svenja3007 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.04.2021

Witziger Serienauftakt

Falsche Nummer, richtiger Mann
0

Die Protagonistin May stolpert, auf Grund von einer Verkettung verschiedener Umstände, mitten in eine Bikerbar und gerät direkt in die Schusslinie eines Kriminellen. Ozzie, der zottelbärtige Muskelberg ...

Die Protagonistin May stolpert, auf Grund von einer Verkettung verschiedener Umstände, mitten in eine Bikerbar und gerät direkt in die Schusslinie eines Kriminellen. Ozzie, der zottelbärtige Muskelberg rettet sie und lässt dadurch seine Undercover-Rolle auffliegen.
Und schon befindet sich May mitten in den Ermittlungen der privaten Sicherheitsfirma "Bourbon Street Boys" wieder.
Der Schreibstil lässt sich sehr angenehm und flüssig lesen. Die Story sprüht nur so vor witzigen Momenten und Sprüchen der Charaktere, ohne dabei lächerlich oder albern zu werden. Ebenso bekommt man als Leser einen guten Einblick in die Arbeit und tägliche Routine einer Sicherheitsfirma. Ich habe mich für ein paar Stunden nett unterhalten gefühlt, allerdings hätte ich mir gewünscht, mehr von Ozzie als Charakter und Liebesgeschichte von ihm und May zu lesen. Das ging mir zwischen Schusswechsel und Trainingsprogramm zu flott. Plötzlich wird sich gegenseitig die große Liebe gestanden und dann ist das Buch zu Ende. Das ging mir einfach zu schnell.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2021

Manchmal benötigt es einen zweiten Blick um die wahre Liebe zu erkennen

Wildflower Summer – In diesem Moment
0

Teil 2 der Wildflower Summer Dilogie, der zwar auch schön und emotional ist, aber schwächer als Band 1 war

Ebenso wie in Band 1 spielt die Geschichte von Nakos & Amy wieder auf der Wildflower Ranch, wo ...

Teil 2 der Wildflower Summer Dilogie, der zwar auch schön und emotional ist, aber schwächer als Band 1 war

Ebenso wie in Band 1 spielt die Geschichte von Nakos & Amy wieder auf der Wildflower Ranch, wo wir auch die Charaktere und Protagonisten aus Band 1 wieder treffen. Nate bleibt für mich aber der stärkste Charakter der gesamten Dilogie. Wie gut, dass er auch in Band 2 wieder mit dabei ist.

Das Setting ist wirklich schön und auch die beiden Charaktere Nakos und Amy, die man bereits aus Band 1 kennt, sind sehr angenehm und sympathisch. Die beiden sind seit 20 Jahren miteinander befreundet, doch plötzlich kommen romantische Gefühle ins Spiel, gepaart mit einem traumatischen Ereignis aus Amys Vergangenheit.

Obwohl die Geschichte sehr angenehm zu lesen ist und ich mich auch in diesem Band sehr wohl gefühlt habe, empfand ich es irgendwie als Abklatsch des ersten Bandes. Daher hat mich die Geschichte nicht so sehr abgeholt, wie es mir mit der Story von Amy & Nate erging.

Die widersprüchlichen Gefühle der beiden und Amys Selbstzweifel sind hervorragend geschrieben und auch Amys traumatische Erfahrung hat mich emotional berührt.

Ein netter Folgeband, wenn es einen nicht stört, dass der Rahmen der Geschichte in etwa dem ersten Teil entspricht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2021

Eine schöne Geschichte über Liebe, Verlust, Schuldgefühlen und Vergebung

Wildflower Summer – In deinen Armen
0

Die Geschichte von Olivia und Nate ist so traurig wie schön und hat mich tief berührt.
Absolute Leseempfehlung!

Der Schreibstil ließ sich sehr gut und flüssig lesen, ich konnte das Buch nicht aus der ...

Die Geschichte von Olivia und Nate ist so traurig wie schön und hat mich tief berührt.
Absolute Leseempfehlung!

Der Schreibstil ließ sich sehr gut und flüssig lesen, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Man wird sehr schön in die Geschichte hineingeführt und ich konnte mich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen.

Olivia ist eine sehr warmherzige, liebevolle und verständnisvolle Protagonistin von der ich begeistert bin. Trotz des Verlustes ihres Bruders und der damit einhergehenden Wut und Trauer, bin ich tief beeindruckt, wie sie sich im Laufe der Geschichte verhält.

Aber am meisten hat mich der Protagonist Nate begeistert! Ein Berg von einem Kerl, aber mit einer sehr traurigen Vorgeschichte. Kelly Moran hat Nate's innere Zerrissenheit und seine Schuldgefühle richtig gut geschrieben und zu Papier gebracht.

Diese Story hat mein Herz gewärmt, mich tief berührt und manches mal zu Tränen gerührt. Eine wirklich schöne Geschichte die man gelesen haben sollte!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.03.2021

Schöner Jugendroman, hat aber wenig mit Fantasy zu tun

Spiel der Macht (Die Schatten von Valoria 1)
0

Schönes Jugendbuch um die Themen Machtspiele, Sklaverei, Gleichheit verschiedener Völker und den Preis der Liebe.

Das Buch hat mich vorallem wegen dem Cover angesprochen. Aber die Geschichte hat definitiv ...

Schönes Jugendbuch um die Themen Machtspiele, Sklaverei, Gleichheit verschiedener Völker und den Preis der Liebe.

Das Buch hat mich vorallem wegen dem Cover angesprochen. Aber die Geschichte hat definitiv mehr zu bieten, als nur ein schönes Cover!
Mir hat gut gefallen, wie die Protagonisten aus verfeindeten Völkern jeweils im Laufe der Story die Rollen von Sklave und freier Person wechseln, sodass beide einmal die jeweilige "Rolle" durchlaufen und dabei eine heimliche Liebe entwickeln.

Die Autorin behandelt in der Geschichte aber nicht nur die anfängliche Liebe der beiden, sondern beschreibt sehr gut, die Unterdrückung der Sklaven und deren Aufstand. Dabei geht es sehr viel um Machtverhältnisse, aber auch um den Wunsch nach Freiheit und Gleichheit.
Die Story ist spannend erzählt, bietet aber auch immer wieder Phasen zum "durchatmen" . Auf jeden Fall ein lesenswertes Jugendbuch!

Das Buch wird zwar als Fantasy Roman deklariert, war an dieser Stelle aber eher enttäuschend für mich. Das Buch spielt zwar in einer fiktiven Welt, aber für eine wirkliche Fantasy Geschichte gehören für mich auch irgendwie fremdartige Wesen dazu. Hierbei hat es eher den Anschein nach einer mittelalterlichen Welt gemacht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.03.2021

Unvorhersehbar spannend!

The Run. Die Prüfung der Götter
0

Komplexer Fantasy Roman bei dem definitiv keine Langeweile aufkommt!

Auf die Geschichte bin ich durch das Cover aufmerksam geworden und der Klappentext klang auch vielversprechend!

Und wie! Die Geschichte ...

Komplexer Fantasy Roman bei dem definitiv keine Langeweile aufkommt!

Auf die Geschichte bin ich durch das Cover aufmerksam geworden und der Klappentext klang auch vielversprechend!

Und wie! Die Geschichte rund um Sari und Keeran nimmt schnell Fahrt auf und dieses Tempo bleibt der Story überwiegend bestehen. Dabei kommt es des öfteren zu unvorhersehbaren Plottwists, die wirklich gut geschrieben sind!
Teilweise wird es ganz schön emotional und auch der Romance Aspekt kommt zum Tragen, hätte für mich aber noch etwas mehr sein dürfen.

Das Buch ist wirklich toll und bleibt bis zur letzten Seite spannend!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere