Profilbild von SweetSmile

SweetSmile

Lesejury Star
offline

SweetSmile ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SweetSmile über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.01.2017

Welche Richtung zeigt den richtigen Weg?

Und nebenan warten die Sterne
0

Zum Inhalt:

Als Annie erfährt, dass ihre Schwester Kristen bei einem Zugunglück gestorben ist, bricht eine Welt für sie zusammen. Sie sollten beide in diesem Zug sein – auf dem Weg zur Uni. Annie fühlt ...

Zum Inhalt:

Als Annie erfährt, dass ihre Schwester Kristen bei einem Zugunglück gestorben ist, bricht eine Welt für sie zusammen. Sie sollten beide in diesem Zug sein – auf dem Weg zur Uni. Annie fühlt sich schuldig am Tod ihrer Schwester. Sie sucht Trost bei ihrer Mutter Erika, doch diese flüchtet sich in ihre Arbeit. Annie begreift nicht, was mit ihrer liebevollen Mutter passiert ist, die für jedes Tief einen Rat wusste, deren Lachen so ansteckend war und deren Liebe die Familie zusammenhielt.

Erika weiß nicht wohin mit ihrer Trauer um Kristen, möchte aber vor Annie keine Schwäche zeigen – bis diese plötzlich verschwindet. In ihrer Verzweiflung denkt sie immer wieder an eine Lebensweisheit ihrer Mutter „Verwechsle niemals das, was wichtig ist, mit dem, was wirklich zählt“. Erika wird klar: Sie muss Annie finden! Sonst verliert sie auch noch ihre zweite Tochter.
Sonst verliert sie vielleicht alles.



"Wenn dir das Leben den Teppich unter den Füßen wegzieht, schenkt es dir Platz zum Tanzen."



persönliche Wertung:

Ein Buch voll bepackt mit der Suche nach dem Sinn des Lebens. Was sind die Dinge im Leben, die es wert sind, dass man um sie kämpft? Welche Sachen können vernachlässigt werden? Ist es nicht so, dass die heutige Welt und die Gesellschaft in der wir leben uns immer wieder Dinge vorgibt, die wichtig sein sollen? Das Buch beschreibt eindrucksvoll, wie schwer und eigentlich doch auch einfach es ist, die wirklich wichtigen Dinge zu erkennen. Zu entscheiden was wirklich zählt im Leben ist ein großer Schritt in Richtung Glück! Oft glaube ich, dass es uns viel besser gehen würde, wenn wir die Dinge die uns glücklich machen einfach tun würden, anstatt uns mit Sachen rumzuschlagen, die von uns erwartet werden. Erika ist ein gutes Beispiel und ihre Geschichte bestärkt mich in meinem Denken. Sie ist an einem Punkt in ihrem Leben, an dem sie sich entscheiden muss. Stellt sie sich ihrer Vergangenheit und findet zu sich selbst zurück oder lässt sie alles beim Alten und wird von Tag zu Tag immer verbitterter... Ich denke wenn man einmal die Entscheidung zur Veränderung getroffen hat, dann ist der schwerste Schritt auch schon getan.

Das Buch erzählt die Geschichte zwei außergewöhnlicher Frauen, die jede für sich eine Reise antreten müssen. Erika muss zu sich selbst finden und Annie muss endlich unabhängig werden. Was den Beiden auf diesem Weg passiert und ob sie die steinigen Wege überhaupt gehen, müsst ihr selbst herausfinden.

Eins ist auf alle Fälle sicher, ihr werdet während und nach dem Lesen über euer eigenes Leben nachdenken. Mich persönlich hat es sehr beeindruckt und ich denke, dass es mich auch beeinflussen wird.

Alle Charaktere, egal wie groß oder klein ihre Rollen, sind super herausgearbeitet. Sie bilden alles in allem eine super Einheit, die das Buch zum Leben erwecken. Außerdem ist der Schreibstil der Autorin einfach toll. Ergreifend sind außerdem den vielen Sprüche, die sich in Herz und Seele brennen.



Fazit:

Eine Geschichte mit Herz, die die Seele berührt und zum Nachdenken anregt. Ich kann sie nur empfehlen!

Veröffentlicht am 23.01.2017

Tolles Kinderbuch! ♥

Liliane Susewind – Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße
0

Zum Inhalt:

Das Mädchen, das mit den Tieren spricht:
Im elften Abenteuer der Bestsellerserie muss sich Liliane Susewind einer ganz besonderen Herausforderung stellen!
Liliane Susewind ist furchtbar aufgeregt: ...

Zum Inhalt:

Das Mädchen, das mit den Tieren spricht:
Im elften Abenteuer der Bestsellerserie muss sich Liliane Susewind einer ganz besonderen Herausforderung stellen!
Liliane Susewind ist furchtbar aufgeregt: Sie soll sich um das verwaiste Eisbärenjunge Milky kümmern! Gar nicht so einfach, denn Milky ist ein wahrer Wirbelwind. Besser wäre es, wenn der alte Eisbär im Zoo ihn adoptieren würde. Doch der ist gar nicht begeistert von dem kleinen Schreihals. Und dann gerät Milky in große Gefahr! Lilli und Jesahja müssen handeln …



persönliche Wertung:

Heute möchte ich euch ein wundervolles Kinderbuch vorstellen. "Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße" ist der neuste Teil von Tanya Stewners Liliane Susewind - Reihe und mein erstes Lilli-Buch. :) Ich bin über die Alea Aquarius Reihe zum Fan der Autorin geworden und wollte nun endlich auch mal Tanyas berühmte Lilli kennenlernen.

Lilli ist ein ganz besonderes kleines Mädchen, denn sie hat einzigartige Fähigkeiten. Sie kann mit Tieren sprechen und hat zusätzlich noch eine besondere Verbindung zur Pflanzenwelt. Dank ihrer Fähigkeiten ist sie eine kleine Berühmtheit und so zu ihrem Aushilfsjob im Zoo gekommen. Sie hilft bei der Verständigung zwischen den Tieren und den Pflegern. Klar, dass sie ständig Abenteuer erlebt. :)

Es ist richtig toll, dass ich keine Verständnisprobleme hatte, obwohl ich die vorangegangenen Bücher dieser Reihe nicht kenne. Gerade bei Kinderbüchern finde ich dies sehr wichtig. Jede Geschichte sollte in sich abgeschlossen sein, aber auch Lust auf mehr machen. Genau das ist Tanya mit ihrer Lilli gelungen. Vor allem für Kinder ist es toll, wenn sie "alte Bekannte" immer wieder treffen. Da sind die Geschichten und Abenteuer, die im Zoo spielen perfekt geeignet. Egal welches Tier auch im Vordergrund steht, die anderen sind nicht weit und tauchen immer wieder auf. Ich finds toll!!! ♥

Hier sind es die Eisbären, die die Hauptrolle spielen. Die Beschreibungen von Milky sind herrlich. Beim Lesen hatte ich ständig ein Schmunzeln im Gesicht. Der kleine Fratz ist besonders liebenswert. Mir blieb gar nichts anderes übrig, als ihn in mein Herz zu schließen und auch wenn ich noch keine eigenen Kinder habe, so sah ich beim Lesen doch ständig strahlende Kinderaugen vor mir.

Auch Schreibstil, sowie die Aufmachung (Schriftart und -größe) sind an die kleineren Leser angepasst. Besonders schön finde ich die Illustrationen, die immer mal wieder auftauchen. Es lockert auf und macht es für die Kleinen umso interessanter.



Fazit:

Schon nach wenigen Seiten konnte ich mich dem Lilli-Zauber nicht mehr entziehen. Tanya hat mit mir jetzt nicht mehr nur einen Alea-Fan, sondern nun auch eine Lilli-Bewunderin. Sobald ich einmal eigene Kinder habe, weiß ich ganz sicher, welche Bücher in ihren Regalen nicht fehlen dürfen! :)

Veröffentlicht am 23.01.2017

Tolle Fortsetzung! :)

Secrets
0

Zum Inhalt:

Marie ist zum ersten Mal verliebt. Aber niemand darf davon erfahren. Von den heimlichen Treffen im Haus an den Klippen wissen nicht einmal Emma und Kassy. Nur eine Person hat sie gesehen ...

Zum Inhalt:

Marie ist zum ersten Mal verliebt. Aber niemand darf davon erfahren. Von den heimlichen Treffen im Haus an den Klippen wissen nicht einmal Emma und Kassy. Nur eine Person hat sie gesehen und will diese Liebe um jeden Preis verhindern.



persönliche Wertung:

Nach meinem Empfinden ist Dieses das schönste der 3 Bücher. Irgendwie hat mich Maries Geschichte von allen am meisten berührt.

Sie ist eine tolle junge Frau, die es familiär leider nicht so leicht hat. Für Kinder ist es nie schön, wenn es zuhause schwierig ist. Egal wie alt sie sind, Probleme im Elternhaus beeinflussen und belasten immer.

Marie erfährt im Buch ihre erste große Liebe. Es wird gezeigt, dass dieses eigentlich wunderschöne Gefühl leider nicht immer nur Gutes parat hält. Das erste Mal verliebt zu sein ist für junge Mädchen das Größte, ein Gefühl, was jeder erfahren sollte. Dach was passiert, wenn man nicht einmal mit den besten Freundinnen darüber reden kann? Wohin mit den Erlebnissen, Gefühlen und Fragen? Für Marie ist es nicht einfach mit dieser Situation umzugehen... Im Buch ist dieser innere Konflikt wirklich gut beschrieben, ich konnte mich absolut in Maries Situation versetzen.

Secrets Buch Nr. 2 erzählt die Vorgeschichte zu dem Geschehen aus Band 1. Zeitmäßig spielt es etwas vor Emmas Geschichte. Interessant ist, dass man aus Maries Sicht nochmal einen neuen Blickwinkel auf die eigentlich schon bekannte Emma bekommt. Nun bin ich natürlich besonders gespannt auch endlich Kassy besser kennen zu lernen. :)



Fazit:

Mit Teil 2 geht es super weiter. Ein paar Fragen aus Band 1 werden geklärt, einige bleiben aber offen, sodass die Spannung auf Band 3 nicht verloren geht. "Wem Marie vertraute" ist eine tolle Fortsetzung. :)

Veröffentlicht am 20.02.2024

New Wishes

New Wishes
0

persönliche Wertung:

Sofort als ich gelesen habe, dass es einen neuen Band der Green Valley Reihe geben wird, wusste ich, dass dieser sofort zum Erscheinungstermin bei mir einzieht. Dass er nun auch ...

persönliche Wertung:

Sofort als ich gelesen habe, dass es einen neuen Band der Green Valley Reihe geben wird, wusste ich, dass dieser sofort zum Erscheinungstermin bei mir einzieht. Dass er nun auch noch persönlich signiert in meinem Regal steht, bringt mein Herz zum Höherschlagen. Bis jetzt habe ich jedes Buch dieser Reihe geliebt. In diesem Teil spielt die Geschichte auch noch zur Weihnachtszeit, besser geht es in der Vorweihnachtszeit ja eigentlich gar nicht... Ich hatte mir fest vorgenommen die Geschichte in der Adventszeit zu lesen. Eine weihnachtliche Geschichte zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit finde ich immer ganz besonders schön und sie kann helfen einen selbst in Weihnachtsstimmung zu versetzten. Leider habe ich es dann doch nicht ganz geschafft das Buch vor Weihnachten zu starten. Es begleitete mich aber zwischen den Jahren. Im Nachhinein ärgere ich mich ein wenig, da ich im letzten Jahr so gar nicht in weihnachtliche Stimmung kommen wollte und das Buch mich da hätte echt gut unterstützen können. Aber nun gut, das ist jetzt ja auch nicht mehr zu ändern. Wenn ich eine Empfehlung aussprechen soll, dann dass die Geschichte wahnsinnig gut in die Vorweihnachtszeit passt und man sie da am besten lesen kann.
Ich habe es von der ersten Seite an geliebt wieder in Green Valley zu sein. Dieses Feeling, was mich immer überkommt, wenn ich die Bücher diese Reihe lese ist echt unglaublich. Ich bin ja eigentlich überhaupt kein Winterfan, normalerweise gehe ich der kalten Jahreszeit und allem was damit zu tun hat aus dem weg. Schon als Kind habe ich immer gesagt, dass ich am liebsten Winterschlaf halten würde... In Green Valley fühle ich mich aber aus irgendeinem Grund trotzdem total wohl, auch wenn es am Fuße der Rocky Mountains liegt und Winter und Schnee bis jetzt eigentlich in fast jedem Teil eine Rolle gespielt haben. Es ist einfach so verträumt, märchenhaft und fühlt sich mittlerweile sogar ein wenig nach zu Hause an. Durch die weihnachtliche Stimmung hat es mich noch einmal mehr verzaubert.
Rebecca ist eine tolle junge Frau. Schon der Anfang der Geschichte zeigt wie toll diese Frau ist, dass sie das Herz am rechten Fleck hat, dass sie für sich einsteht und dass sie der absolute Familienmensch ist. Alles Eigenschaften die sie mir gleich nahe gebracht haben. Und auch wenn ich persönlich mit der Kirche nicht so viel anfangen kann und im Traum nicht darauf kommen würde Pastorin zu werden, passt es perfekt zu ihr. Ich liebe es, dass sie ihren Vater als Vorbild sieht und durch ihn ihren Weg gefunden hat, dass sie keine Sekunde zögert, als er Hilfe braucht und dass man ihre Liebe zu ihrer Heimat aus jeder Zeile herausliest.
Ganz besonders toll sind auch die ersten Aufeinandertreffen mit Leo. So herrlich, ich habe das Schmunzeln gar nicht mehr aus dem Gesicht bekommen. Auch die Dialoge der Beiden haben mir immer wieder ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Außerdem gab es auch wieder so wundervolle Momente die schöner gar nicht sein könnten. Von Romantik versteht Lilly Lucas auf jeden Fall etwas. Da kommt man als Leser aus dem Träumen gar nicht wieder raus...
Dieses ganze Eishockeyding ist ja eigentlich nicht so meins. Ich kann mit dem Sport, auch wenn er ziemlich gehyped wird, nicht wirklich etwas anfangen. Aber in diese Geschichte hat es wirklich sehr gut gepasst, da konnte ich mich direkt etwas mit dem Thema anfreunden. Ich mein, wie könnte ich Leo auch nicht verfallen...
Ich liebe es auch, dass wir so viele Charaktere aus den vorangegangenen Bänden wieder treffen. Für meinen Geschmack hätte dies sogar noch etwas häufiger bzw. intensiver sein können.
New Wishes war wieder ein Buch, welches ich nicht aus der Hand legen konnte und was viel zu schnell vorbei war. Das Ende war mir dann sogar etwas zu abrupt, da hätte ich mir schon noch ein - zwei Seiten mehr gewünscht. Habe mich da ein bisschen vor den Kopf gestoßen gefühlt,
als es zu Ende war und hab noch dreimal geblättert um zu schauen, ob ich nicht doch noch etwas übersehen habe.


Fazit:

Ich liebe Green Valley, Ich liebe Lilly Lucas Schreibstil, ich liebe alle ihre Charaktere, ich liebe das Setting, ich liebe die Geschichte. Die ganze Reihe ist einfach eine absolute Herzensreihe und eine klare Empfehlung meinerseits. Jede Geschichte ist für sich wundervoll und alle zusammen sind einfach nur perfekt. Ich reise liebend gern immer wieder aufs Neue zurück nach Green Valley!


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.08.2021

Like Gravity

Like Gravity
1

Zum Inhalt:

Manchmal ist die Anziehungskraft zu stark, um gegen sie anzukämpfen

Brooklyn Turner hat jahrelang schützende Mauern um ihr Herz errichtet – Mauern, die mittlerweile unüberwindbar scheinen. ...

Zum Inhalt:

Manchmal ist die Anziehungskraft zu stark, um gegen sie anzukämpfen

Brooklyn Turner hat jahrelang schützende Mauern um ihr Herz errichtet – Mauern, die mittlerweile unüberwindbar scheinen. Denn seit Bee als Sechsjährige den Mord an ihrer Mutter mitansehen musste, fehlt ihr der Mut, sich emotional auf einen anderen Menschen einzulassen. Doch als auf einmal Finn Chambers in ihr Leben tritt, verschreckt ihn Bees abweisende Art nicht. Ganz im Gegenteil: Er scheint absolut fasziniert von ihr und je mehr Zeit Bee in Finns Nähe verbringt, desto stärker spürt auch sie die Anziehungskraft zwischen ihnen. Aber kann Bee es wagen, Finn zu vertrauen und ihr Herz für ihn zu öffnen?



persönliche Wertung:

Ich liebe dieses wunderschöne Cover! Die Farben, samt ihres Verlaufes finde ich traumhaft, ich kann gar nicht aufhören es anzustarren... ♥ Es zieht mich irgendwie in eine andere Welt und lässt mich nicht mehr los. Mir wäre es im Buchladen sofort ins Auge gesprungen. Schon als ich es das erste Mal gesehen habe wusste ich, dass ich es in meinem Regal haben möchte!
Auch der Klappentext hat mich gleich angesprochen und super neugierig gemacht. Beim Lesen der Leseprobe konnte ich einfach nicht aufhören und war total schockiert, als diese plötzlich endete und ich nicht wusste wie es weiter geht. Meiner Meinung nach sind Leseproben sowieso Folter, da sie immer an den gemeinsten Stellen enden und man dann gezwungen ist zu warten, bis man das Buch endlich in den Händen hält. Hier war es für mich ganz besonders schlimm, aber ich habe es überlebt und war dann super hibbelig als ich das Buch in den Händen gehalten habe und endlich weiter lesen konnte!!!
Ich bin gleich toll in die Geschichte gestartet. Der Prolog ist so unglaublich spannend und hatte mich von der ersten Seite an total im Griff. Für mich ein ganz besonderer und sehr ergreifender Start in eine Geschichte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand nach diesen ersten Seiten nicht wissen will wie es weiter geht...
Die Geschichte an sich hat mir wahnsinnig gut gefallen. Ich liebe die Protagonisten, ich habe mich im Umfeld der Handlung gleich sehr wohl gefühlt und die Hintergrundgeschichte hat mich wahnsinnig erschüttert, gefesselt und mehr als einmal den Atem anhalten lassen. Einige Wendungen haben mich überrascht, andere waren schon eher vorhersehbar, was mich persönlich aber nicht gestört hat. Ich bin voll und ganz in der Geschichte aufgegangen.
Brooklyn ist für mich ein sehr spannender Charakter. Ich kann mich in ihre Situation super schwer hineinversetzten, weil ich mir gar nicht vorstellen kann und will was solch ein Erlebnis, welches ihr wiederfahren ist, mit mir machen würde. Und trotzdem habe ich mich ihr sehr nahe gefühlt und konnte ihre Gedanken- und Gefühlswelt sehr gut mitempfinden. Natürlich konnte ich nicht alle Handlungen zu hundert Prozent nachvollziehen, aber bei welchem Buchcharakter kann man das schon... Ich habe mich mit Bee sehr wohl gefühlt und konnte zu einem kleinen Teil von ihr werden.
Finn, ach ja Finn... Was soll ich sagen, mal wieder ein männlicher Buchcharakter, welchem ich gern im echten Leben begegnen würde. Er hatte mich gleich nach den ersten Seiten um den Finger gewickelt. Alles an ihm wirkt auf mich anziehend, ich könnte stundenlang von ihm Schwärmen. Einfach ein Traummann... Besonders begeistern konnte mich sein Umfang mit Bee.
Super gut hat mir auch die Interaktion zwischen Bee und Finn gefallen. Es gab viele schlagfertige und dadurch lustige Dialoge, tolle, wahnsinnig gefühlvolle Momente, aber auch temperamentvolle Auseinandersetzungen. Ich habe während der gesamten Geschichte immer auf die Szenen hingefiebert bei denen beide aufeinander getroffen sind. Für mich ganz klar die schönsten Stellen des Buches.
Sehr schön finde ich auch, wie das Thema Musik im Buch eingebunden wurde. Es ist nicht zu vorherrschend, man merkt aber immer wieder ganz deutlich wie wichtig die Musik für die Protagonisten ist. Diese innere Verbundenheit, die Leidenschaft und der Trost haben mich tief beeindruckt.
Ein tolles Highlight für mich waren auch die Rückblenden / Erinnerungen / Träume, welche im Verlaufe des Buches immer wichtiger wurden. Irgendwie wurde hierdurch eine Geschichte in der Geschichte erzählt welche mich auch total mitgerissen hat.
Überraschend für mich war der für mein Empfinden recht große thrill Anteil der Geschichte. Dies kenne ich sonst von New Adult Büchern eher nicht so. Ich muss aber sagen, dass dies die Geschichte noch einmal um einiges spannender hat werden lassen. Auch wenn es sonst nicht zu meinem bevorzugten Genre gehört, hat es mir hier so im Zusammenspiel sehr gut gefallen. Ein bisschen Nervenkitzel ab und an scheine ich doch ganz gut zu vertragen...
Alles in Allem eine sehr schöne Geschichte welche mich von der ersten bis zur letzten Seite komplett eingenommen hat. Ein wohlfühlbuch, welches ich in kürzester Zeit durchsuchtet habe und welches mich auch im Nachhinein noch beschäftigte. Und auch wenn das Ende letztendlich grundlegend etwas vorhersehbar war, kann ich nichts Schlechtes von der Geschichte sagen. Mich persönlich hat dies nämlich nicht gestört, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es einige Leser geben wird die damit nicht so glücklich sind.



Fazit:

Eine super spannende Geschichte mit tiefen Gefühlen, eine Achterbahnfahrt für die Nerven und ein Setting welches mich gleich gefangen nehmen konnte. Ein Buch, für alle, die mit Spannung und Nervenkitzel umgehen können und sich von tiefen Gefühlen mitreißen lassen wollen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl