Platzhalter für Profilbild

Tanja-W

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Tanja-W ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tanja-W über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.07.2019

Die wunderbare Welt der Düfte in der Stadt der Liebe, wunderschön

Die kleine Parfümerie der Liebe
0

Klappentext:
Ein Sommer in Paris mit dem Duft der Liebe.

Als die junge Amerikanerin Del die kleine Parfümerie an den Champs-Élysées betritt, weiß sie: Genau so soll auch ihr Laden einmal aussehen. Wenn ...

Klappentext:
Ein Sommer in Paris mit dem Duft der Liebe.

Als die junge Amerikanerin Del die kleine Parfümerie an den Champs-Élysées betritt, weiß sie: Genau so soll auch ihr Laden einmal aussehen. Wenn sich der Duft der Liebe in Flakons abfüllen ließe – hier gäbe es ihn zu kaufen. Um ihren Traum von einer eigenen Parfümerie zu verwirklichen, will sie an einem Wettbewerb für junge Parfümeure teilnehmen. Wenn nur nicht dieser unnahbare Sébastien ihr das Leben schwermachte – und dessen Geruch sie nicht so merkwürdig durcheinanderbrächte. In Paris muss Del erst lernen, ihrem Herzen zu folgen, bis es ihr gelingt, dem Duft der Liebe auf die Spur zu kommen.

Eine junge Parfümeurin begibt sich auf die Suche nach dem Duft ihres Lebens, und sie findet die Liebe …

Meine Meinung:
Die kleine Parfümerie der Liebe ist der dritte Teil dieser Buchreihe von Rebecca Raisin. In den ersten beiden Teilen geht es um einen Antikladen und um einen Buchladen. Das Buch ist ein kleines, handliches Hardcover. Das Cover ist wunderschön gestaltet mit dem Eiffelturm im Hintergrund. Die Protagonisten sind fast alle sympathisch (bei so einem Wettbewerb muss es auch unsympathische Personen geben) und die Sehenswürdigkeiten von Paris werden sehr anschaulich beschrieben.

Der Schreibstil lässt sich sehr flüssig lesen. Die Protagonistin Del nimmt an einem Wettbewerb für Parfümeure in Paris teil. Sie ist schwer enttäuscht von ihrer Zwillingsschwester, die das gemeinsame Projekt, eine Parfümerie in New York zu gründen, abgeblasen hat. Gleichzeitig muss Del den Tod ihrer Nan, die ihr vieles über Düfte und die Herstellung von Parfüms beigebracht hat, verkraften. Sie läuft immer wieder dem unnahbaren Sébastien über den Weg. Der Wettbewerb wird für Del immer wichtiger, sie will mit dem Preisgeld ihren Traum verwirklichen. Auf ihrem Weg lernt Del sehr viel über die Welt der Düfte und über sich selbst. Will sie am Ende wirklich um jeden Preis gewinnen und ist Sébastien vielleicht doch nicht so unnahbar?

Ich habe mich sehr gerne in die Welt der Parfümeure nach Paris entführen lassen und auch die langsam aufkeimende Liebe gerne mitverfolgt.

Veröffentlicht am 12.07.2019

Wunderschöne, sehr emotionale Familien-Zusammenführung

Mein Wunsch bist du
0

Klappentext:
Manchmal verändert eine Entscheidung dein ganzes Leben ...
Ein bewegender Liebesroman über die Dinge, die wirklich zählen

Lilli hat nie an der Entscheidung gezweifelt ihren Sohn Emil mithilfe ...

Klappentext:
Manchmal verändert eine Entscheidung dein ganzes Leben ...
Ein bewegender Liebesroman über die Dinge, die wirklich zählen

Lilli hat nie an der Entscheidung gezweifelt ihren Sohn Emil mithilfe einer anonymen Samenspende bekommen zu haben und zieht diesen seit sechs Jahren alleine groß. Emils wachsendes Interesse an seinem Vater bringt sie nun zum Nachdenken. Doch selbst wenn Lilli wollte – wie soll sie den namenlosen Mann, der ihrem Leben einen Sinn gab, finden? Verzweifelt greift sie nach jedem Strohhalm. Und tatsächlich, durch die unerwartete Hilfe des Journalisten Patrick treffen Lilli und Emil wirklich auf Hannes – Emils Vater. Obwohl Lilli sich dagegen sträubt, spürt sie eine unbestreitbare Anziehung zwischen ihnen. Doch diese Liebe darf nicht sein, denn Hannes ist verlobt und auch Lilli hat ein Geheimnis, das ihre kleine Familie bedroht.

Meine Meinung:
Lilli ist eine unheimlich starke und toughe Frau. Sie erfüllt sich ihren großen Kinderwunsch mittels anonymer Samenspende. Sie bereut diese Entscheidung nie und zieht Emil alleine groß. Doch Emil möchte mit 5 Jahren gerne seinen Vater kennenlernen, den er auch seinen Kindergartenfreunden präsentieren kann. Lilli lässt nichts unversucht, um ihrem Sohn seinen großen Wunsch zu erfüllen. Patrick, ein Journalist hilft ihr bei der Suche, die tatsächlich Erfolg hat. Mit der starken Anziehungskraft zu Emils Vater hat Lilli allerdings nicht gerechnet. Hannes ist aber verlobt und Lillis Geheimnis droht alles zu zerstören...

Der Schreibstil von Juli Summer ist wunderbar, die Seiten sind nur so dahin geflogen. Lilli ist eine starke Persönlichkeit, die es gewohnt ist, ihr Leben alleine zu meistern. Hannes Samenspende war Teil einer verlorenen Wette und er hat es längst vergessen. Er findet sich aber schnell in seiner Vaterrolle zurecht. Man erlebt die Gefühle hautnah mit und kann sie nachvollziehen. Simons Rolle war meiner Meinung nach unnötig für die Geschichte, ich will aber nicht zuviel verraten.

Dies ist ein einfacher Liebesroman, Lillis Geschichte geht tiefer und bewegt sehr. Ich vergebe ⭐⭐⭐⭐⭐ von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 10.07.2019

Sehr schöner Sommerroman, der mir schöne und lustige Lesestunden bereitet hat

Liebe ist Chefsache
0

Klappentext:
Wer küsst wen auf Mykonos? Eine fröhlich-leichte Sommerromanze um eine verlassene Braut, ihren Chef, ihren Ex - und einen kleinen Hund

Sommer, Sonne, azurblaues Meer ... Eigentlich sollte ...

Klappentext:
Wer küsst wen auf Mykonos? Eine fröhlich-leichte Sommerromanze um eine verlassene Braut, ihren Chef, ihren Ex - und einen kleinen Hund

Sommer, Sonne, azurblaues Meer ... Eigentlich sollte Sidonie gerade in den Flitterwochen sein. Stattdessen liegen zwei Wochen Traumurlaub in der griechischen Ägäis mit ihrer besten Freundin Katja und deren West Highland Terrier Shorty vor ihr. Aber ob sie die Zeit wirklich genießen kann? Schließlich wurde Sid gerade erst von ihrem Verlobten vor dem Altar stehen gelassen. Damit nicht genug: An der Strandbar trifft sie ausgerechnet ihren attraktiven, aber auch überaus pedantischen Chef Konstantin! Er will dort einen Großkunden für seine Werbeagentur gewinnen und braucht Sidonies Hilfe. Na großartig! Genauso sieht Erholung nicht aus! Und darüber hinaus ist Konstantin auch nicht besonders nett zu ihr! Was Sid jedoch nicht ahnt: ihr Chef ist schon seit langem heimlich in sie verliebt ...

Meine Meinung:
Für Sidonie bricht eine Welt zusammen, als ihr Verlobter sie vor dem Altar versetzt. Um dem ganzen zu entfliehen, fliegt sie kurzerhand mit ihrer besten Freundin Katja und deren Hund Shorty nach Mykonos, die Flitterwochen waren schließlich gebucht. Außerdem möchte sie die letzte Lesung ihrer Lieblingsschriftstellerin Henriette Comas besuchen. Trotzdem kann Sid sich nicht richtig entspannen, wäre sie doch eigentlich jetzt hier auf Hochzeitsreise. Als dann noch ihr Chef Konstantin ihr ausgerechnet auf Mykonos über den Weg läuft und ihre berufliche Hilfe braucht, ist es rum mit der Erholung. Aber Konstantin ist gar nicht so furchtbar wie im Büro und außerdem verdammt gutaussehend....

Der Schreibstil von Kerstin Garde lässt sich sehr flüssig lesen, ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe sehr mit Sid gelitten und über den Schlagabtausch mit Konstantin musste ich schmunzeln. Man bekommt Einblick in die Gefühlswelt der Protagonisten, Sid, die die unschöne Trennung verarbeiten muss und Konstantin, der seit langem heimlich in Sid verliebt ist und dies erfolgreich verheimlicht.

Auf der anderen Seite lernen wir die Schriftstellerin Henriette Comas kennen, die erst ihre große Liebe verloren hat. In Rückblenden erfahren wir, wie sie damals ihren Mann kennen- und lieben gelernt hat.

Ein wunderschöner Sommerroman mit Höhen und Tiefen für heitere Lesestunden. Einzig die Aussprache mit Sids Ex-Verlobten nach einer langen Beziehung hat mir gefehlt. Trotzdem vergebe ich ⭐⭐⭐⭐⭐ von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 10.07.2019

Gutshof-Idyll, sexy Gutsbesitzer und viele Hochzeiten, schöne Sommerlektüre

Der kleine Brautladen am Strand
0

Klappentext:
»Brides by the Sea« ist der niedlichste Brautladen von ganz Cornwall. In dem kleinen Haus an der Strandpromende werden die geheimsten Wünsche jeder Braut erfüllt: vom perfekten Kleid bis zur ...

Klappentext:
»Brides by the Sea« ist der niedlichste Brautladen von ganz Cornwall. In dem kleinen Haus an der Strandpromende werden die geheimsten Wünsche jeder Braut erfüllt: vom perfekten Kleid bis zur leckersten Hochzeitstorte. Und genau für die ist Poppy zuständig – eigentlich. Denn als plötzlich die Hochzeitsplanerin ihrer besten Freundin abspringt, muss Poppy sich um alles kümmern. Um doppelt gebuchte Veranstaltungsorte, die rustikale Location und nicht zuletzt um den sexy, aber etwas mürrischen Farmer Rafe. Ist Poppy diesem Chaos wirklich gewachsen?

Meine Meinung:
Nachdem die Hochzeitsplanerin von Cate das Weite gesucht hat, bittet sie ihre beste Freundin Poppy um Hilfe. Poppy ist im »Brides by the Sea« nur für die Hochzeitstorten zuständig und fühlt sich überfordert mit der Planung einer ganzen Hochzeit. Außerdem muss sie sich mit dem Gutsbesitzer Rafe rumärgern, der nur mürrisch durch die Gegend läuft. Aber nach und nach entdeckt Poppy, dass Rafe nicht nur mürrisch sein kann und die Hochzeitsvorbereitungen beginnen ihr Spaß zu machen...

Der erste Teil "Der kleine Brautladen am Strand" von Jane Linfoot lässt sich sehr flüssig lesen. Poppy, Rafe, aber auch all die anderen sind mir auf Anhieb sympathisch gewesen. Poppy durchdringt irgendwann Rafes harte Schale und man erfährt, warum er so ist. Mir hat auch der Schlagabtausch zwischen Poppy und Rafe sehr gut gefallen. Auch die gut beschriebenen Hochzeiten, die auf dem Gutshof stattfinden, fand ich sehr schön.

Lockerleichte Sommerlektüre, vergebe ⭐⭐⭐⭐ von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 05.07.2019

Spannendes Pferdeabenteuer, ein gelungener Abschluss dieser Reihe

Wolkenherz - Ein Schimmern am Horizont - Band 4
0

Klappentext:
Endlich ist sich Jola sicher: Wolkenherz ist auf dem Ginsterhof aufgetaucht, um ein altes Liebespaar wieder zu vereinen. Denn Katies Großvater Max wurde im Krieg von seiner Jugendliebe Lotte ...

Klappentext:
Endlich ist sich Jola sicher: Wolkenherz ist auf dem Ginsterhof aufgetaucht, um ein altes Liebespaar wieder zu vereinen. Denn Katies Großvater Max wurde im Krieg von seiner Jugendliebe Lotte getrennt und seitdem fehlt jede Spur von ihr. Doch für Jola steht fest, dass Lotte noch lebt und dass Wolkenherz sie zu ihr führen wird. Aber irgendetwas stimmt nicht mit dem weißen Hengst. Warum wird er immer blasser, manchmal fast schon durchscheinend? Für Jola und Katie beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit …

Meine Meinung:
Dies ist Band 4 von Wolkenherz, die ersten drei Teile habe ich noch nicht gelesen, konnte mich  aber trotzdem relativ schnell in die Handlung reinfinden. Der Schreibstil von Sabine Giebken lässt sich sehr flüssig lesen, die Handlung blieb spannend. Weder meine 12jährige Tochter noch ich konnten das Buch aus der Hand legen. Wir hätten Jola, Katie, ihren Großvater Max und die anderen sehr gerne auf ihrem Wanderritt auf der Suche nach Lotte begleitet.

Ein spannendes, mystisches Pferdeabenteuer über Freundschaft, Familie, ein "Geisterpferd" und die erste große Liebe.