Platzhalter für Profilbild

Tanja-W

Lesejury Star
offline

Tanja-W ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tanja-W über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.01.2022

"Wie kostbar ist ein Leben?"

Unser kostbares Leben
0

Meine Meinung:
Ich bin ein großer Fan der Bücher von Katharina Fuchs. "Unser kostbares Leben" hat mich sehr berührt. Wir begleiten Caro, Minka und Claire durch die 70er und 80er Jahre. Durch den tragischen ...

Meine Meinung:
Ich bin ein großer Fan der Bücher von Katharina Fuchs. "Unser kostbares Leben" hat mich sehr berührt. Wir begleiten Caro, Minka und Claire durch die 70er und 80er Jahre. Durch den tragischen Unfall von Guy, ihrem Klassenkameraden, werden sie schneller erwachsen als ihnen lieb ist. Vertuschung, Umweltverschmutzung durch die Fabriken, Tierversuche und Arzneimittelversuche bei Heimkindern stehen auf der Tagesordnung. Sie lernen hinter die bürgerliche Fassade ihrer Kleinstadt und ihres Elternhauses zu schauen, beginnen sich zu wehren und zu begreifen "wie kostbar unser Leben" wirklich ist.

Durch die Schreibweise von Katharina Fuchs, in der jeder der Figuren abwechselnd erzählt (nicht nur die drei Mädchen, sondern auch die Eltern und viele andere), bekommt der Leser eine ganz besondere Sicht auf die Dinge. Sehr detailliert werden auch die geschichtlichen Hintergründe, wie z. B. die Wahlen, die Gründung der Grünen, Atomkraftproteste, die Attentate von München usw. beschrieben. Schockiert haben mich die Experimente mit Psychopharmaka bei Heimkindern.

Die Autorin schafft es sehr einfühlsam, ihren Figuren Leben einzuhauchen. Sie haben Ecken und Kanten und kommen sehr realistisch rüber. Geschickt wird hier wahres mit fiktivem vermischt.

Von mir bekommt dieser Roman, der mir wirklich unter die Haut gegangen ist, 5 von 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2022

Zuckersüßes Pferdebuch, ein Muss für Pferdenärrinnen

Pony Jamie – Einfach heldenhaft! (1). Tagebuch von der Pferdekoppel
0

Meine Meinung:
Jamie ist ein Haflingerpony, der sich zu höherem berufen fühlt, er will ein berühmtes Turnierpferd werden. Blöd ist nur, dass er verkauft werden soll, ausgerechnet an Jana, die er irgendwie ...

Meine Meinung:
Jamie ist ein Haflingerpony, der sich zu höherem berufen fühlt, er will ein berühmtes Turnierpferd werden. Blöd ist nur, dass er verkauft werden soll, ausgerechnet an Jana, die er irgendwie merkwürdig findet. Doch Jamie wäre nicht Jamie, wenn er keinen Ausweg wüsste. Er büxt einfach aus. Doch dabei läuft nicht alles nach Plan und eigentlich war Jana doch gar nicht soooo übel, oder?

Genial finde ich an dem Buch, dass es quasi aus Jamies Sicht geschrieben ist. Und seine Sicht ist wirklich sehr lustig, schließlich ist er doch ein großer Menschenversteher. Zwischendurch gibt es immer wieder Tagebuch-Einträge von Jana. Das lockert die Geschichte auf und wir bekommen auch Einblick auf die "Menschensicht". Der Schreibstil von Jana Hoch liest sich sehr flüssig und ist perfekt geeignet ab ca. 9 Jahre. Die Sprache ist passend für das Alter.

Jana Hoch ist hier wirklich ein toller Auftakt zu einer lustigen Pferdereihe gelungen. Teil 2 erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2022. Für Teil 1 vergebe ich 5 von 5 Sterne, ein Muss für kleine Pferdenärrinnen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.01.2022

Etwas andere Liebesgeschichte

Nordlichtträume am Fjord
0

Meine Meinung:
Annabell flüchtet nach Norwegen, nachdem ihr Leben quasi vollkommen durcheinander geworfen wurde. Vom Freund verlassen, ohne Wohnung und von einem One Night Stand schwanger. Sie hofft, dass ...

Meine Meinung:
Annabell flüchtet nach Norwegen, nachdem ihr Leben quasi vollkommen durcheinander geworfen wurde. Vom Freund verlassen, ohne Wohnung und von einem One Night Stand schwanger. Sie hofft, dass sie in Elvasund ihre Gedanken wieder ordnen kann. Womit sie nicht gerechnet hat, ist die Herzlichkeit der Familie Solberg (ok, Berit war am Anfang eher mürrisch, aber auf ihre Art ist sie auch sehr herzlich). Bjarne, der Nachbar, bringt Annabell durcheinander, aber kann sie sich in ihrer Situation auf ihn einlassen?

Dies ist mein erstes Buch der Autorin. Das Cover sieht einfach nur mega aus. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, der Roman kommt langsam und ruhig daher. Die Geschichte baut sich langsam auf, zum Schluss wird es nochmal dramatisch. Die Charaktere sind alle auf ihre Art irgendwie schwierig und haben ihre Eigenheiten, wie im richtigen Leben eben. Es passt aber trotzdem alles irgendwie zusammen. Wer allerdings einen normalen, lockerleichten Liebesroman erwartet, ist hier falsch.

Das Setting gefällt mir sehr gut, ich hätte mir allerdings noch mehr Nordlichter gewünscht.

Ich vergebe für "Nordlichtträume am Fjord" 4 von 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.01.2022

Wohlfühlroman, ein Highlight für mich

Ziemlich sicher Liebe
0

Meine Meinung:
Schon das Cover hat mich in seinen Bann gezogen und man möchte es sich dort direkt gemütlich machen.

Mila steht in München vor den Scherben ihrer Existenz, da kommt das Angebot ihres Vater ...

Meine Meinung:
Schon das Cover hat mich in seinen Bann gezogen und man möchte es sich dort direkt gemütlich machen.

Mila steht in München vor den Scherben ihrer Existenz, da kommt das Angebot ihres Vater gerade recht. Sie soll eine heruntergekommene Villa in Hamburg renovieren....in nur 28 Tagen. Henning, der mürrische Mieter, bietet ihr seine Hilfe an, nicht ganz uneigennützig. Was führt er im Schilde?

Der Schreibstil von Katie Jay Adams hat mich ab der ersten Seite wieder in seinen Bann gezogen. Ich hatte das Gefühl neben Mila zu stehen und die Tapeten von den Wänden zu kratzen. Da die Geschichte abwechselnd aus Milas und Hennings Sicht erzählt wird, erfahren wir schon vor Mila sein Geheimnis.

Mila habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Sie hat schon sehr viel im Leben durchmachen müssen, ist aber immer wieder aufgestanden und ist dadurch nur stärker geworden.

Henning ist mürrisch, verschlossen, ein richtiger Brummbär, aber man merkt in den kurzen Momenten, in denen man anfangs hinter die Maske schauen kann, was für ein toller Mann er ist.

Der absolute Star des Buches ist für mich Tix, Hennings jüngerer Bruder, der sich mit seiner liebevollen und direkten Art sofort einen Platz in meinem Herzen gesichert hat.

Das Setting rund um Hamburg hat Lust geweckt, die Stadt zu erkunden. Leider war ich noch nie dort.

Ich vergebe für diesen Wohlfühlroman, der so einiges an Spannung und Emotionen bereit hält, 5 von 5 Sternen. Ich will mehr von Mila, Henning, Tix und den anderen Charakteren. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung, für mich mein erstes Highlight 2022.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.12.2021

Herrliches Inselflair, Geschichte zum Wegträumen

Inselträume und Meer
0

Meine Meinung:
In Teil 2 der Mallorca-Sehnsucht-Reihe von Anja Saskia Beyer geht es um Josy und ihr kleines Café am Meer. Bei ihr kann man nicht nur bei einem Stück Schokoladenkuchen die Seele baumeln ...

Meine Meinung:
In Teil 2 der Mallorca-Sehnsucht-Reihe von Anja Saskia Beyer geht es um Josy und ihr kleines Café am Meer. Bei ihr kann man nicht nur bei einem Stück Schokoladenkuchen die Seele baumeln lassen, Josy bietet auch Delfin-Touren an. Als die Delfine nicht mehr auftauchen, muss Josy um ihre Existenz bangen. Das sollen aber nicht ihre einzige Sorgen bleiben. Sie trifft Eric, ihre große Liebe, wieder, der sie damals plötzlich verlassen hat und der ihr Herz immer noch zum Stolpern bringt. Auch Josys Mutter taucht plötzlich auf der Insel auf, zu der sie keinen guten Kontakt hat. Kann Josy das Geheimnis der Delfine aufklären und ihr Gefühlschaos sortieren?

Teil 1 "Inselliebe und Meer" hat mich schon sehr begeistert, deshalb war ich ziemlich neugierig auf Josys Geschichte. Die Beschreibungen über Mallorca sind so detailliert, dass ich direkt Fernweh bekommen habe und am liebsten meine Koffer packen würde.

Josy ist eine sympathische, junge Frau, die sich ihren Traum vom eigenen Café am Meer erfüllt hat. Das Verhältnis zu ihrer Mutter ist nicht so gut. Josy hat Probleme,  Vertrauen zu fassen, was sowohl Eric als auch ihre Mutter mitbeeinflusst haben.

Auch Eric war mir von Anfang an sympathisch (anders als gewisse andere Männer). Er
hat Josy damals von einem auf den anderen Tag verlassen ohne Erklärung. Auch er hat Probleme, wieder zu vertrauen, was an seiner Vergangenheit liegt.

Wer mich ehrlich gesagt, etwas genervt hat, war Josys Mutter. Ich konnte ihr Verhalten, früher wie heute, absolut nicht nachvollziehen.

Der Skandal um die Delfine ist wirklich schlimm, wobei ich mir hier gewünscht hätte, dass die Verantwortlichen auch zur Rechenschaft gezogen werden.

Ich konnte mich mit "Inselträume und Meer" wieder perfekt ans Meer träumen und vergebe 5 von 5 Sternen. Bis Teil 3 "Inselblüten und Meer" erscheint müssen wir uns jetzt leider bis Somner gedulden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere