Profilbild von Teanna

Teanna

Lesejury Profi
offline

Teanna ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Teanna über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.09.2020

Hoch wie der Himmel

Hoch wie der Himmel
0

Diese Rezension enthält Werbung für den Verlag, die Autor/in und das Buch.

Ich habe das Buch ein paar mal gesehen und wusste nicht ob ich es mir wirklich holen sollte.

Viele Geschichten laufen gerade ...

Diese Rezension enthält Werbung für den Verlag, die Autor/in und das Buch.

Ich habe das Buch ein paar mal gesehen und wusste nicht ob ich es mir wirklich holen sollte.

Viele Geschichten laufen gerade so ab das XYZ irgendwo hinkommen und dann gibt es diese sogenannten Drei Geschwister und jeder Teil handelt dann von dem anderen.

Habe ich es bereut das Buch zu kaufen, nein es war Nett für zwischen durch.Würde ich mir die anderen Teile holen, ich weiß es zur Zeit noch nicht.

So nun aber zu diesen Teil:
Hier geht es um Annik und ihren kleinen Sohn Theo, diese fangen ein Neuanfang an nach dem der Mann/Vater verstorben ist.
Annik ist Allgemeinärztin und fängt in der Praxis von Krister,Espen und Alva.
Auf der Fahrt zur neuen Heimat trifft sie schon auf Krister und das zusammen stoßen war etwas eigenartig XD
Als Annik dann anfangt in der Paxis zu arbeiten hat sie das Gefühl das Krister sie nicht ausstehen kann und so meiden sich die Beiden. Aber wie das Schicksal so will nähern sie sich dann doch an , aber Krister hat ein Geheimnis und das wieder rum stellt deren Beziehung auf eine sehr schwere Probe.

Man kann nicht viel erzählen, sonst nimmt man das alles aus dem Buch vorweg.
Liest es , es ist echt gut geschrieben.Man merkt das die Autorin sich da wirklich an Infos rangesetzt hat und es ist nicht einfach nur so dahin geklatscht ;)

Die Figuren sind wunderbar beschrieben, ich konnte sie mir gut vorstellen und hab ihnen so ihr Gesicht gegeben .

Eine Geschichte die sicher einigen gefallen wird und das sollte Sie auch.Es hat halt was von den Redwood-Büchern und das Cover ist ja auch in dem Stil.
Aber andere Geschwister und andere Macken ;)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.08.2020

Toller Auftakt der Reihe

Kissing Lessons
0

Ich hatte das Buch schon lange auf meiner Wunschliste und hatte es mir dann vor dem Urlaub bestellt.

Da ich in mich in meiner Ausbildung sehr für Autismus interessiert habe, war ich sehr gespannt wie ...

Ich hatte das Buch schon lange auf meiner Wunschliste und hatte es mir dann vor dem Urlaub bestellt.

Da ich in mich in meiner Ausbildung sehr für Autismus interessiert habe, war ich sehr gespannt wie die Autorin das in ihrem Buch verpackt und ich wurde sehr überrascht.

Stella passt genau in das Bild, alles muss seinen Gang haben, ihre Wiederholungen bei bestimmten Sachen, Sie mag es nicht so angefasst zu werden und bei ihr war das Thema Männer echt total unnütz ;)

Stellas Mutter wünscht sich endlich ein Mann an der Seite ihrer Tochter und das andere ist halt etwas "Übung", ok gut, da Stella mit Männern nichts anfangen kann , sucht sich über einen Escort-Service dann Michael. Er soll ihr zeigen, wie man eine Beziehung führt da sie ja in ihren Glauben nicht anziehend ist. Michael nimmt den Auftrag an da Stella auch einiges an Geld anbietet. So geht das dann los mit den beiden und sie nähern sich nach und nach an.

Ich mochte Stella und ihre Art, auch wie sie mit den Situationen umgegangen ist trotzdem das Sie anders ist. Auch wie sie sich nach und nach öffnete.

Michael war auch rollig, ihn konnte ich sogar noch mehr versehen warum er das alles macht, da man einen wunderbaren einblick in seine Familie und deren Hintergrund bekommt.

Was mich störte,das aber in vielen Büchern , war dann die Sexstory, ja sie gehörte dazu, aber die waren dann schon zu viel und man hatte Angst das die Geschichte in den Hintergrund rutscht.

Aber an sich eine tolle Geschichte über eine Frau die, man kann sagen, auf dem Sinn des Lebens ist und ein Mann der lernen muss das er doch was wert ist.

Die Autorin hat sich sehr informiert über das Thema Autismus , da sie das am Ende des Buches sehr gut erklärt.

Gespannt bin ich auf die anderen Bücher der Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2020

Zu war , um schön zu sein

Zu wahr, um schön zu sein
0

Was für ein Cover, es schrie mir bei Rewe hinterher. Nimm mich..NIMM MICH MIT...ja was sollte ich da machen ??? Genau mit nehmen XD
Ich habe mal vor Jahren ein BUch von Gabriella gelesen und fand das toll, ...

Was für ein Cover, es schrie mir bei Rewe hinterher. Nimm mich..NIMM MICH MIT...ja was sollte ich da machen ??? Genau mit nehmen XD
Ich habe mal vor Jahren ein BUch von Gabriella gelesen und fand das toll, irgendwie ist bei mir dann die Autorin im Kopf weggewesen. Dank FB ist sie aber nun bei mir wieder dabei und die Bücher sind immer noch toll :)
In dem Buch geht es um Caro 45 Jahre, 25 Jahre verheiratet, ein Sohn und ein paar Kilo zu viel auf den Rippchen . Eigentlich dachte Sie ihr Leben wäre gut.
Dann plant Sie eine Überraschungsparty zur Silberhochzeit, um ihren Mann zu überraschen. Es wird überraschend, den da platzt die Bombe, ihr Mann hat mit seinen Geschäftspartner seit 5 Jahren eine Affäre, er ist Schwul. Wenn das mal kein Schlag in den Magen ist... Caros Welt bricht zusammen, Sie muß nicht nur damit klar kommen, Sie verliert auch noch ihren Job und steht vor den Trümmern ihres Lebens. Ihr Sohn wird auch immer komischer (Jugendlicher halt ^^)
Nun muß Sie ihr Leben neu organisieren, neuer Job wäre toll. Ihre beste Freundin Sylvia und ihrer Vermieterin Hedwig unterstützen sie. Und Caro lernt gibt dir das Leben Zitronen mach Limonade daraus :)

Ich habe Tränen gelacht bei dem Buch. Ich mochte Caro total, Sylvia ist auch genial, aber der Hammer ist Hedwig und ihre Ente g Mit der Mutter von Caro bin ich erst nach und nach warm geworden.
Man fängt das Buch an und legt es nicht mehr weg, was passiert mit Caro, wird Sie ihren Weg finden ?
Und vor allen gibt es ein Teil 2 ??? Ich hoffe es -
Rundum Feeling bei diesem Buch

Veröffentlicht am 09.04.2020

Spark

Spark (Die Elite 1)
0

Das Buch liegt nun schon fast über ein halbes Jahr auf meinen SuB und da ich gerade den SuB Abbau kam das gleich mit ran ;)
Ich muß sagen mir hat die Geschichte mega gefallen, aber einige Sachen haben ...

Das Buch liegt nun schon fast über ein halbes Jahr auf meinen SuB und da ich gerade den SuB Abbau kam das gleich mit ran ;)
Ich muß sagen mir hat die Geschichte mega gefallen, aber einige Sachen haben mich gestört das es da 2 Punkte Abzug für gab.
Es geht hier um Malia, sie will unscheinbar sein und hat immer großen Bammel, wenn es zur Blutabnahme geht. Den dort kann es passieren das herauskommt das sie das Gen hat, um zur Elite zu gehören. Diese sind ganz oben bei den Reichen und angesehenen, den Sie werden zu Soldaten ausgebildet, um die Menschen zu schützen. Malia hat dann das Gen und ihr Leben ändert sich dramatisch, was gut ist ihre Familie bekommt nun reichlich zu essen und hat auch andere Privilegien die sie nutzen können. Das Minus,Melia gehört nicht mehr zu den normalen Bürgern, ihre Beste Freundin hätte so gerne das Gen um so nun zu sein wie Malia.
Malia ist schon sehr lange in Christopher verknallt und genau der soll Sie nun Trainieren, um der Elite würdig zu werden.
Nur gibt es welche die die Elite nicht wollen, Anschläge werden auf Malia und ihre neuen Freunde ausgeübt und die Fassade der tollen Elite bröckelt.
Mich hat tierisch das hin und her zwischen Christopher und Malia gestört. Der ist mir total unsympathisch mit seinem Gemache und Malia wird da auch wie ein Dummerchen in der Sache hingestellt.
Auch die beste Freundin von Malia hat dann auch ein Bienchen im Kopp bekommen.
Einige Seiten haben sich auch mega gezogen und ich dachte ja nun komm los ..mach hinne XD

Aber im Ganzen ein toller Auftakt der Reihe, für mich mit einigen nervigen Abrutscher, aber dennoch werde ich mir irgendwann Teil 2 holen.

Veröffentlicht am 09.04.2020

Vier Jahre

Vier Jahre
0

Mein Dank geht erstmal an den Heyne Verlag für das kostenlose Exemplar :)
Ich habe die Rezension nun echt lange vor mir hergeschoben , aber ich muß Sie ja nun schreiben.
Auf das Buch bin ich wegen den ...

Mein Dank geht erstmal an den Heyne Verlag für das kostenlose Exemplar :)
Ich habe die Rezension nun echt lange vor mir hergeschoben , aber ich muß Sie ja nun schreiben.
Auf das Buch bin ich wegen den Cover aufmerksam geworden. Ich find es toll, es hatte für mich was geheimnisvoll. Der Klappentext war auch sehr interessant daher dachte ich Bingo.
Das Buch fing eigentlich interessant an. Das Buch kam dann schlecht voran , ich hatte sehr große Probleme mit den Personen, ich mochte Sie einfach nicht, mir fehlte der Draht zu ihnen, die Verbindung.
Die Grundidee war interessant, aber durch viele viele viele zu genaue Beschreibungen wurde das Buch für mich sehr zäh.
Ich denke das Buch muß geschmackssache sein, leider war es meins nicht. :(