Profilbild von Teanna

Teanna

Lesejury Profi
offline

Teanna ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Teanna über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.12.2019

Leider ist bei mir null der Funken übergesprungen

Pearl – Liebe macht sterblich
0

Emotionstot -
Denn das beschreibt für mich das Buch mit einem Wort!
Ich habe lange überlegt zu dem Buch eine Rezension zu schreiben , aber da viele das Buch soooo in den Himmel gelobt haben, haue ich es ...

Emotionstot -
Denn das beschreibt für mich das Buch mit einem Wort!
Ich habe lange überlegt zu dem Buch eine Rezension zu schreiben , aber da viele das Buch soooo in den Himmel gelobt haben, haue ich es mit voller Begeisterung auf dem Boden.
Ich muß sagen das Buch habe ich mir in erster Linie wegen dem Cover geholt das ist der Hammer und der Klappentext hat mich auch sehr neugierig gemacht.
Ich versuche jedes Buch zu Ende zu lesen aber manchmal geht das einfach nicht, dafür gibt es einfach zu gute Bücher die man dann lieber lesen mag.
Bei mir ist echt Null der Funke übergesprungen.

Wir haben hier in einer WG 3 unsterbliche sogenannte Sucher.
Einmal haben wir hier Pearl nach dem das Buch nun benannt wurde.
Dann Damien der nichts anbrennen lässt und zum Schluss Alexa eine älter Dame.
Alle 3 sind suchende sie müssen ihren Seelenverwandten finden und wenn sie ihn küssen und er ist der richtige werden sie wieder sterblich und können normal leben. Ist es aber nicht ihr Seelenverwandter und die küssen sich rauben sie demjenigen die Gefühle der Liebe.
Pearl ist nun auch schon einige Jahrhunderte alt und müsste vom Unsterblichen erlöst werden, aber sie kann den Gedanken nicht ertragen jemanden nachher zu küssen der dann die Liebe verliert. Alles schön und gut. Versteht man auch , durch ein zwischen fall, lernt sie dann Noah kennen und fühlt sich zum ihm hingezogen. Aber Noah ist ein Jäger er jagt die Unsterblichen damit sie kein Leid verbreiten.
Wenn ein Jäger ein Sucher überführt wird er lebendig in einer Kiste tief unter der Erde begraben da sie ja nicht sterben können. Das ist Krank? Japp ganz sicher.
Auf jedenfall weiß Noah wer Pearl ist aber nicht anders herum und sie treffen sich immer wieder .
Im Hintergrund werkelt aber einer herum der nun ein Mittel ergattert hat um die Unsterblichen zu töten und Noah bekommt eine bestimmte Anzahl Tage um wirklich heraus zu finden ob Pearl eine Suchende ist wenn ja dann muß er sie töten.
Nun denkt man da entwickelt sich was an Gefühlen...ja kann sein...aber ich fand das Buch Oberflächlich, kalt schon fast und Damien und gerade die alte Alexa haben da nicht zur Besserung beigetragen.
Ich habe es dann etwas über die Hälfte abgebrochen, ich konnte das nicht mehr ertragen, schade eigentlich. Gerade da das Buch in Paris spielt und es passt zum Buch.
Für mich ist da keine Emotion hoch gekommen, es war langweilig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.12.2019

Willow kann ganz schön nerven

Outback Dreams. So weit die Liebe reicht
0

Ich habe das Buch über eine Tauschplattform gefunden und der Klappentext war so interessant das ich es mir geholt habe.
Wir erleben hier die Geschichte von Willow die seit 10 Jahren nicht mehr zu hause ...

Ich habe das Buch über eine Tauschplattform gefunden und der Klappentext war so interessant das ich es mir geholt habe.
Wir erleben hier die Geschichte von Willow die seit 10 Jahren nicht mehr zu hause in Australien, bis ihr Vater ins Krankenhaus muss und sie nach Hause kommt. Dort soll sie nun die Farm leiten mit Rindern, aber das ist nicht das größte Problem, darauf hat sie die letzten 10 Jahre drauf hingearbeitet,da gibt es noch Tom.
Tom der er viele Briefe schrieb als sie auf die Uni ging, die beiden sind wegen einer Jungendreaktion auseinander gegangen.
Nun muß Sich Willow alles stellen. Die Farm auf Bio aufstellen und das mit Tom klären. Aber es ist alles nicht so einfach und die junge Frau muss sich vielen Stellen und auch ein Angestellter macht ihr das Leben schwer.

Das Buch ist sehr detailliert beschrieben. Es wird sehr gut erklärt wie da mit dem umstellen auf Biorinder geht. Da merkt man das die Autorin sich echt richtig gut erkundigt hat.
Die Charaktere sind auch eigentlich gut gemacht, ich mag am liebsten Free der Freigeist :)
Beth die Ärztin steht jeden mit Tat und Rat zur Seite.
Wilow will alles tun um ihren Vater und der Farm zu helfen und das mochte ich an ihr, das Gehabe um Tom nervte mich dafür total. Das hin und her zerrte oft an meinen Geduldsfaden und war dann froh als endlich ein Weg gefunden wurde, der dann recht fix ging.

Ich habe auch die Geschichte von Free hier liegen auf den ich mich freue und hoffe das er etwas zackiger vor ran geht ;)

Alles zusammen ein gutes Buch für zwischendurch was ab und an sich durch Willows Gezicke gezogen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.11.2019

Cinder & Ella

Cinder & Ella
0

Ich habe das Buch durch Zufall entdeckt und das Buch habe ich schon vor länger Zeit gelesen. Da ich nun Teil Zwei gelesen habe ist mir aufgefallen hab diese Rezension hier vergessen XD
Das Buch war der ...

Ich habe das Buch durch Zufall entdeckt und das Buch habe ich schon vor länger Zeit gelesen. Da ich nun Teil Zwei gelesen habe ist mir aufgefallen hab diese Rezension hier vergessen XD
Das Buch war der Hammer, es war durch und durch stimmig. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, jeder hat seine Macken . Es ist eben wie Cinderella, böse Stiefschwestern, Stiefmutter usw. Das was man bei dem Buchtitel erwartet.
Ich mag Ella sehr gerne, ihre Geschichte wie sie nach dem Unfall weiter geht hat mich in ihren Bann gezogen.
Das einst hübsche perfekte Mädchen ist nach dem Unfall nicht mehr perfekt. Sie versteckt sich und nur ihr Internet Block ist ihre Heile Welt und natürlich Cinder, er gehört zu ihrer Welt. Da Sie bei dem Unfall ihre Mutter verlor muß sie zum Vater ziehen, der sich Jahre nicht um sie scherte und eine neue Familie hat mit zwei Töchtern. Da Ella nach dem Unfall starke Verbrennungen am Körper hat ist sie sehr eingeschränkt und man merkt das sie Geschwister die neue nicht in ihre Welt wollen, sich schämen. Aber Ella kämpft und bekommt neue Freunde, und es eröffnen sich immer mehr Wege die positiv sind. Auch Cinder will sie unbedingt sehen was Ella immer abblockt aber er gibt nicht auf und dann....tja selber lesen ;)

Lasst euch in eine Welt der Reichen und schönen entführen wo nicht alles Glänzt wie es scheint.

Die Autorin hat Ella so ins Leben gerufen das man jeden Weg versteht den sie geht. Manchmal vielleicht etwas nervig die gute aber das ist Jammern auf hohem
Niveau

Veröffentlicht am 10.10.2019

Offline

Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle.
0

Ich nahm das Buch mit alleine wegen seinem Cover, es sprang mich förmlich an. Der Klappentext tat sein übriges.
Fünf Tage ohne Handy und Co, einigen würde das echt mal gut tun ;)
Auch in dem Buch geht ...

Ich nahm das Buch mit alleine wegen seinem Cover, es sprang mich förmlich an. Der Klappentext tat sein übriges.
Fünf Tage ohne Handy und Co, einigen würde das echt mal gut tun ;)
Auch in dem Buch geht es darum , mal abzuschalten und so ist eine Gruppe unterwegs in ein Berghotel, abgeschnitten von der Zivilisation. Den sie haben kein Handy oder ähnliches, ein schwererSchneesturm schneidet Sie komplett dann ab und dann passiert es. Ein Mitglied der Truppe verschwindet ..wird gefunden...ohne Augenlicht...ohne Zunge...jemand hat seine Trommelfelder zerstochen und ihn das Rückenmarkt zertrennt. Und jeder fragt sich wer war das , ist er unter ihnen oder ist wer im Hotel , der sich versteckt...und dieJagd beginnt.....

Von der ersten Seite war ich im Geschehen, die Figuren waren genial, jeder hatte wirklich eine eigene Persönlichkeit die ausgeprägt war.
Wir lesen von Jenny ihrer Seite sie begleitet einen durch das Buch. Aber es tauchen auch noch zwei andere auf, will dazu aber nichts verraten.
Das Buch geht unter die Haut da es echt so spannend ist, im Hinterkopf hatte ich komischerweise immer das Buch Shinning.

Das Hotel, da es noch in der Bauphase ist, ist ein perfekter Ort den der Autor gewählt hatte.

Spannung =Top
Charaktere = Top
Cover=Genial

Ihr solltet es lesen -

Veröffentlicht am 04.10.2019

WAs uns bleibt ist jetzt

Was uns bleibt ist jetzt
0

Das Buch hab ich von Arvelle als Schnäppchen mitbestellt und es ist genial gewesen.
Wir begleiten hier Jam durch ihr Trauma, sie verliert ihre erste Große Liebe und das Leben ist für sie nichts wert. Ihre ...

Das Buch hab ich von Arvelle als Schnäppchen mitbestellt und es ist genial gewesen.
Wir begleiten hier Jam durch ihr Trauma, sie verliert ihre erste Große Liebe und das Leben ist für sie nichts wert. Ihre Eltern schicken sie aufs Internat für Kinder mit Schwierigkeiten. Jam versteht nicht was sie da soll...sie versteht eh niemand. Sie kommt in die Stunden von MRs. Q, diese übergibt ihren gerade mal 5 Schüler ein Tagebuch in denen sie reinschreiben soll was ihnen auf der Seele liegt. In diesem Unterricht wollen viele aber nur ausgesuchte kommen dort hinein.
Wir haben hier :
Jam , Sie verlor ihre große Liebe als er starb.
Sierra , die ihren Bruder nach dem Tanzen verlor.
Casey die nach einem Unfall im Rollstuhl sitzt
Griffin, der Schafen nachtrauert
Marc, der brisante Geheimnisse seines Vaters aufdeckte
Jeder fängt an in das Buch zu schreiben und kann wieder an dem Tagen des geschehen zurück kehren, noch etwas Zeit in der heilen Welt verbringen, aber auch die Seiten werden voll und was ist dann ?

Die Geschichte von Jam hat mich in ihren Bann gezogen, die Geschichte mit Reeve ist heftig und ich verstand sie auch am ende des Buches. Auch das Happy End in dem Buch war gut beschrieben.
Ich mochte alle der 5 Figuren, jeder hatte seine eigene Geschichte und hat versucht damit um zugeben.
Das Ende war für mich überraschend, aber gut. Ich kann jeden das Buch ans Herz legen. Lasst euch in die Fantastische Welt von Belzhar entführen und schaut was passiert.

Das Cover war für mich nicht wirklich eine Verbindung zum Buch .